1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix, Prime Video, Disney…

Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: the_second 06.01.22 - 09:25

    Das Piratisieren von Inhalten ging zurück, weil es bequemer war Netflix mit 12¤/Monat zu bewerfen statt fast das gleiche Geld einem VPN-Anbieter hinzulegen. In absehbarer Zeit stehen dann aber schon >50¤/Monat auf der Rechnung, dazu noch der Nerv mit 5+ Apps die alle unterschiedlich funktionieren, verschiedene Credentials, möglicherweise wieder unskippbare Trailer... da sollte es nicht wundern, wenn der alte Piratenhut hier und da doch wieder abgestaubt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.22 09:25 durch the_second.

  2. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: dirk1405 06.01.22 - 09:29

    Piraterie ist vorbei.
    Macht sich doch keiner mehr den Aufwand die Filme und Serien runter zu laden.
    Man will alles bequem auf dem Fernseh haben.
    Man hat ja gesehen bei damals Premiere oder Sky wie viel sich Leute was kosten lassen.
    Das wird in Zukunft wegfallen und dann ist mehr Geld für Onlinedienste wie Netflix da.
    Aber bei einem hast du Recht. Mit dem ganzen Mist was die jetzt machen wird alles nur teurer und schwieriger für den Kunden.
    Wenn es 2-3 Streaminganbieter gibt, die sich durch verschiedene Funktionen unterscheiden reicht das doch. Aber nein, den Medienkonzernen ist das wieder nicht genug, man verdient ja schließlich mehr wenn man einen eigenen Dienst hat, und nicht die Nutzungsrechte verkauft.
    Damit werden sich wieder Dienste wie IPTV etc. aus dem Untergrund hervorheben.
    Tauschbörsen etc. sind einfach viel zu aufwendig geworden.
    Meiner Meinung nach alles selbst gemachte Probleme.

  3. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: theFiend 06.01.22 - 09:32

    Vermutlich wird es irgendwann so laufen wie auf dem Amerikanischen TV Markt, und man wird bei gewissen anbieter (Telco) Pakete erwerben. Dann haste halt (wie teilweise auch jetzt schon) bei der Telekom Netflix, Sky und Disney in einem preislich attraktiven Paket, bei Vodafone was anderes, und kannst jeweils hinzubuchen.

    Wenn dann auch davon die User genervt sind, wird wieder eine Marktkonsolidierung stattfinden, und es werden 3-4 große übrig bleiben, oder es wird sich wieder jemand wie Apple finden, der all in one anbietet...

    Aber nun werden wir uns erstmal n paar Jahre mit der weiteren Fragmentierung beschäftigen müssen. Sicher wird das auch auf den Raubmordkpiermarkt auswirkung haben...

  4. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 06.01.22 - 09:34

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Piraterie ist vorbei.

    Piraterie nimmt seit einiger Zeit wieder gewaltig zu - was zweifelsfrei an den immer mehr werdenden Anbietern liegt.

  5. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: Huso 06.01.22 - 09:40

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Piraterie ist vorbei.
    > Macht sich doch keiner mehr den Aufwand die Filme und Serien runter zu
    > laden.

    Piraterie ist ein reines Serviceproblem, und zum Teil ein Preisproblem. Der Service wird immer schlechter, und dafür teurer, und der Aufwand wächst durch diverse Clients und Konten.

    Mit den richtigen Download-Quellen, und ein klein bisschen einmaliger Arbeit, funktioniert das illegal deutlich besser und bequemer als mit Netflix und Co.

  6. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: EDL 06.01.22 - 09:44

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dirk1405 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Piraterie ist vorbei.
    >
    > Piraterie nimmt seit einiger Zeit wieder gewaltig zu - was zweifelsfrei an
    > den immer mehr werdenden Anbietern liegt.

    Und es ist womöglich auch deshalb nach wie vor sehr beliebt, weil viele Menschen sowieso am Notebook Filme/Serien konsumieren und nicht via TV



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.22 09:44 durch EDL.

  7. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: _Winux_ 06.01.22 - 09:51

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Piraterie ist vorbei.
    > Macht sich doch keiner mehr den Aufwand die Filme und Serien runter zu
    > laden.
    > Man will alles bequem auf dem Fernseh haben.

    Welcher Aufwand? Wieso Tauschbörsen? Viele Filme/Serien gibt es im Internet einfach zum Download. Dann habe ich die Sachen auf der Platte und kann sie bequem auf dem Fernseher (ohne nervige Trailer, verschiedene Apps, umständliche Suchen usw.) anschauen und bei Bedarf auch im Urlaub oder unterwegs anschauen.
    Bevor ich legal einen Film schauen kann, muss ich erstmal recherchieren welcher Anbieter den im Angebot hat. Dann muss ich schauen, ob mein Fernseher dafür auch die passende App hat (hat er aufgrund seines Alters meistens nicht). In der Zeit habe ich die Sachen auch aus dem Internet geladen.

    Die Filmindustrie geht hier meines Erachtens den falschen Weg. Da funktioniert der Musikmarkt besser - wobei auch da die MP3 auf der Festplatte mehr Vorteile als der Streamingdienst bietet.

  8. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: Garius 06.01.22 - 09:52

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Piratisieren von Inhalten ging zurück, weil es bequemer war Netflix mit
    > 12¤/Monat zu bewerfen statt fast das gleiche Geld einem VPN-Anbieter
    > hinzulegen. In absehbarer Zeit stehen dann aber schon >50¤/Monat auf der
    > Rechnung, dazu noch der Nerv mit 5+ Apps die alle unterschiedlich
    > funktionieren, verschiedene Credentials, möglicherweise wieder unskippbare
    > Trailer... da sollte es nicht wundern, wenn der alte Piratenhut hier und da
    > doch wieder abgestaubt wird.
    Ja, zum Netflix Start ging es zurück. Nun war es ja aber nicht so, dass Netflix einen vollständigen Katalog hatte. Die durften teils nicht Mal ihre eigenen Produktionen zeigen, weil sie im Knebelvertrag mit Sky waren. Zu der Zeit waren viele Filme und Serien einfach gar nicht verfügbar.

    Der Anspruch der Kunden ist schon auch gestiegen.

  9. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: Lufegrt 06.01.22 - 09:52

    Ist mit jellyfish und co auch heute schon bequem. Ich mein ein client zum abspielen illegaler Inhalte hat bei Appl knapp 2000 positiver Bewertung.


    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Piraterie ist vorbei.
    > Macht sich doch keiner mehr den Aufwand die Filme und Serien runter zu
    > laden.
    > Man will alles bequem auf dem Fernseh haben.
    > Man hat ja gesehen bei damals Premiere oder Sky wie viel sich Leute was
    > kosten lassen.
    > Das wird in Zukunft wegfallen und dann ist mehr Geld für Onlinedienste wie
    > Netflix da.
    > Aber bei einem hast du Recht. Mit dem ganzen Mist was die jetzt machen wird
    > alles nur teurer und schwieriger für den Kunden.
    > Wenn es 2-3 Streaminganbieter gibt, die sich durch verschiedene Funktionen
    > unterscheiden reicht das doch. Aber nein, den Medienkonzernen ist das
    > wieder nicht genug, man verdient ja schließlich mehr wenn man einen eigenen
    > Dienst hat, und nicht die Nutzungsrechte verkauft.
    > Damit werden sich wieder Dienste wie IPTV etc. aus dem Untergrund
    > hervorheben.
    > Tauschbörsen etc. sind einfach viel zu aufwendig geworden.
    > Meiner Meinung nach alles selbst gemachte Probleme.

  10. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: kellemann 06.01.22 - 09:57

    EDL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dirk1405 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Piraterie ist vorbei.
    > >
    > > Piraterie nimmt seit einiger Zeit wieder gewaltig zu - was zweifelsfrei
    > an
    > > den immer mehr werdenden Anbietern liegt.
    >
    > Und es ist womöglich auch deshalb nach wie vor sehr beliebt, weil viele
    > Menschen sowieso am Notebook Filme/Serien konsumieren und nicht via TV

    Mit Plex kann man entspannt auf dem TV vom eigenen PC streamen. Das fühlt sich dann an wie Netflix und Co.

  11. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: sven-hh 06.01.22 - 09:59

    ich hoff ja das man das nutzen solcher apps endlich mal verfolgt und abstraft.... und ich es mal schaff zu ner anhörung als zuschauer zu kommen ^^ einfach nur um zu sehen was für argumente man da anführt .

    Entweder abonniere ich den (legalen) dienst, bzw. pausiere einen Teil meiner Abos um anderen mal wieder den Vorzug zu geben oder ich hol mir die disc, die netterweise auch ohne internet (was in deutschland nie verkehrt ist) bestens funktioniert

  12. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: M.P. 06.01.22 - 10:00

    > Dann habe ich die Sachen auf der Platte und kann sie bequem auf dem Fernseher

    Mal schauen, wann die Content-Industrie auf den Gedanken kommt, dass Smart-TVs nicht mehr auf NAS-Laufwerke im Heimnetzwerk zugreifen dürfen, und entsprechende Firmwares illegal sind ...

  13. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: kellemann 06.01.22 - 10:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann habe ich die Sachen auf der Platte und kann sie bequem auf dem
    > Fernseher
    >
    > Mal schauen, wann die Content-Industrie auf den Gedanken kommt, dass
    > Smart-TVs nicht mehr auf NAS-Laufwerke im Heimnetzwerk zugreifen dürfen,
    > und entsprechende Firmwares illegal sind ...

    Dafür gibt es ja zum Glück Sticks.

    SmartTVs sind doch ehrlich gesagt eh beschi..en. Zumindest ist das meine Erfahrung. Ich hab meinen Samsung relativ schnell das W-LAN ausgeschaltet und nutze einen Stick für die "smarten" Inhalte.

  14. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: John2k 06.01.22 - 10:09

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Piratisieren von Inhalten ging zurück, weil es bequemer war Netflix mit
    > 12¤/Monat zu bewerfen statt fast das gleiche Geld einem VPN-Anbieter
    > hinzulegen. In absehbarer Zeit stehen dann aber schon >50¤/Monat auf der
    > Rechnung, dazu noch der Nerv mit 5+ Apps die alle unterschiedlich
    > funktionieren, verschiedene Credentials, möglicherweise wieder unskippbare
    > Trailer... da sollte es nicht wundern, wenn der alte Piratenhut hier und da
    > doch wieder abgestaubt wird.

    So einen hohen Konsum habe ich nicht mehr, dass mich ein Streaminganbieter nicht mehr auslastet. Solange sich nicht groß was ändert, ist meine Motivation an zwielichtigen Quellen sehr gering.

  15. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: ssj3rd 06.01.22 - 10:24

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann habe ich die Sachen auf der Platte und kann sie bequem auf dem
    > Fernseher
    >
    > Mal schauen, wann die Content-Industrie auf den Gedanken kommt, dass
    > Smart-TVs nicht mehr auf NAS-Laufwerke im Heimnetzwerk zugreifen dürfen,
    > und entsprechende Firmwares illegal sind ...


    Ahahaha, nie. Das wäre schon längst passiert, vollkommen illusorisch.

  16. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: John2k 06.01.22 - 10:26

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ahahaha, nie. Das wäre schon längst passiert, vollkommen illusorisch.

    Selbst wenn die schaffen alles an Android zu verriegel und alle Sticks zu sperren, ein Computer via HDMI und gut ist.

  17. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: ubuntu_user 06.01.22 - 10:29

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_second schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Piratisieren von Inhalten ging zurück, weil es bequemer war Netflix
    > mit
    > > 12¤/Monat zu bewerfen statt fast das gleiche Geld einem VPN-Anbieter
    > > hinzulegen. In absehbarer Zeit stehen dann aber schon >50¤/Monat auf der
    > > Rechnung, dazu noch der Nerv mit 5+ Apps die alle unterschiedlich
    > > funktionieren, verschiedene Credentials, möglicherweise wieder
    > unskippbare
    > > Trailer... da sollte es nicht wundern, wenn der alte Piratenhut hier und
    > da
    > > doch wieder abgestaubt wird.
    >
    > So einen hohen Konsum habe ich nicht mehr, dass mich ein Streaminganbieter
    > nicht mehr auslastet. Solange sich nicht groß was ändert, ist meine
    > Motivation an zwielichtigen Quellen sehr gering.

    ich hab eher das problem, dass man dann zu wählerrisch ist und denkt, vielleicht finde ich noch ne bessere Serie...
    Aber da kann man seine Zeit auch schon auslasten einmal das Netflixprogramm durchzuscrollen.
    wie man dann noch bei torrents gucken will, erschließt sich mir nicht

  18. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: toj 06.01.22 - 10:31

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Piratisieren von Inhalten ging zurück, weil es bequemer war Netflix mit
    > 12¤/Monat zu bewerfen statt fast das gleiche Geld einem VPN-Anbieter
    > hinzulegen.

    Mit 12 EUR pro Haushalt und Monat wird die Filmindustrie in der heutigen Form nicht überleben. Oder zumindest nur einen Bruchteil der Filme und TV Produktionen herstellen können.

    Schliesslich sind jene 12 EUR ja alles, was sie noch bekommen. Niemand kauft oder leiht noch DVDs, und Kinos sind fast tot. Bezahlt noch jemand für Premium-Kanäle im Kabel? Streamingdienste sind die Haupt-Einnahmequelle.

    Wenn du nur mit dem Mainstream-Produktionen auskommst, wird es kein Problem sein. Die kriegen sie mit den 12 EUR sicherlich hin. Aber wer etwas ausgefalleneres schauen möchte, oder mehr Auswahl haben, muss entsprechend mehr zahlen.

  19. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: ubuntu_user 06.01.22 - 10:31

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der
    > Service wird immer schlechter, und dafür teurer, und der Aufwand wächst
    > durch diverse Clients und Konten.

    wo wird denn der service schlechter?
    wenn du jetzt 5x so viel content hast statt 3x wie du in deinem Leben schauen könntest?

  20. Re: Mehr Marktfragmentierung, das wird sicher helfen.

    Autor: thrust26 06.01.22 - 10:35

    Du weißt anscheinend nicht wie einfach es inzwischen ist Serien für lau zu streamen. Ich hatte jahrelang Netflix, alles war gut. Dann kam die Fragmentierung und jetzt ersetzen die illegalen Streamingseiten eben das alte Netflix.

    Und je mehr sich das Angebot fragmentiert, desto mehr Vorteile bieten solche Seiten. Und desto mehr Leute werden sich dahin wenden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  3. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  4. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Commander Edition für 32,89€ statt 69€, Season Pass für 14,50€ statt 28€)
  2. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  3. 109,99€
  4. ab 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de