Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Golem.de 17.03.03 - 10:08

    Dell bietet einmal mehr eine Sonder-Edition des Dimension 4550 an. Für 1.199,- Euro (inlusive Versand) enthält der Rechner eine Grafikkarte mit ATIs Radeon-9700-Grafikchip, eine Creative-Labs-Audigy-2-Soundkarte und ein 4fach-DVD+R/+RW-Laufwerk. Das Sonderangebot soll voraussichtlich bis zum 26. März gelten.

    https://www.golem.de/0303/24562.html

  2. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Masterblaster 17.03.03 - 11:04

    na ja...
    jetz two die Preise für verschiedene Hardwarebestandteile (Prozessor, Graka) teilweise deutlich gefallen sind hätte Dell auch ruhig den Preis senken können...
    amsonsten nicht übel das ganze
    nur Assi isses mit den Dell Boards + Netzteile
    denn wenn man das Netzteil tauschen will (kein Dell Netzteil) braucht man ein neues Board und umgekehrt auch
    sonst geht alles in Rauch auf
    geschickte Strategie, damit Kunden auf (teurere) Dell-Hardware zurückgreifen müßen

  3. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Onkel Linus 17.03.03 - 11:15

    Soweit ich das sehe, ist der genannte Preis allerdings zuzüglich Märchensteuer zu sehen. Vielleicht bin ich aber noch nicht so richtig wach ;o)

  4. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Fred Lange 17.03.03 - 11:30

    Onkel Linus schrieb:
    >
    > Soweit ich das sehe, ist der genannte Preis
    > allerdings zuzüglich Märchensteuer zu sehen.
    > Vielleicht bin ich aber noch nicht so richtig
    > wach ;o)

    naja auf der Einstiegsdellseite steht "ohne MwSt." das relativiert sich aber auf der Konfigurierenseite.. Nimm einfach "1 Jahr Abhol-Reparatur Service (- EUR 111,00)" und dnan siehste unten den von Golem.de recherchierten Preis von 1.199,00 (inkl. MwSt.) .

    Fred

  5. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Onkel Linus 17.03.03 - 11:49

    Finde ich aber doch etwas merkwürdig. Wenn ich auf den Privatanwender gehe, erwarte ich i.d.R. Endkundenpreise. Aber wenigstens sind die Teile versandkostenfrei, da schlägt Dell ja gerne zu...

    Grüße, Linus

  6. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: ijake 17.03.03 - 11:51

    nein, der preis ist inkl. mwst. zwar wird ein preis von 1199,00 plus mwst. anngezeigt, aber der bezieht sich offensichtlich auf eine version mit 3 jahren vor-ort-garantie. wenn man manuell umkonfiguriert, erhält man die 1199,00 inkl. mwst. (ein jahr abhol-garantie). dieses mal wird der rechner sogar versandkostenfrei geliefert (also nochmal etwa 80 euro vorteil, aus der dell-perspektive betrachtet).

    allerdings gibt es zahlreiche haken:
    - in der tat müsste das system nun eine ecke günstiger sein, als vor immerhin 5 monaten.
    - was passiert im defektfall nach den 12 monaten hersteller-garantie (also, wenn die eu-gewährleistung noch gilt?).
    - der dvd-brenner brennt nur "+", kein minus
    - was ist eine radeon 9700 "tx"?
    - dann bleibt immer noch der "berühmte" dell-service

    ich würde lieber auf den nächsten aldi-pc warten, der müsste bald kommen und hat zu dem preis sicher 3 jahre vor-ort-garantie.

  7. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Alison 17.03.03 - 12:52

    Hallo ijake,

    also die TX ist eine leicht niedriger getaktete 9700er (so etwa 260 MHz statt 275MHz, die Google Groups suche findet reichlich was zu dem Thema), ich denke, dass das nicht wirklich ins Gewicht fällt und sich die Karte etwa auf halbem Weg zwischen der 9700er und der 9500pro befindet.

    Was den Preis angeht, so ist der schon etwas besser als im Herbst, immerhin gibt es jetzt eine sehr hochwertige Soundkarte (bei Alternate für 99 euro) mit dazu.

    Was den Aldi Rechener angeht gebe ich dir allerdings recht: Zum einen kann man den unkomplizierter zurückgeben und zum anderen hat Dell im letzten halbn Jahr sehr schnell auf die Discounter Angebote reagiert: De Norma PC sorgte vor zwei Wochen für das erste vernünftige Angebot, und der jetzige ist auf Lidl gemünzt. Wenn die Aldi Spezifikationen endlich mal raus sind wir sich eventuell wider was tun. Zu lange sollte man dann aber auch nicht warten: Spätestens wenn die Discounter PCs weg sind, geht Dell auch wieder hoch mit den Preisen.

  8. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: nixblick 17.03.03 - 13:54

    kannste das mit dem Netzteil und dem Board mal bitte genauer erklären. Is nämlich das erste Wort das ich davon höre.

    Thx

  9. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Mausman 17.03.03 - 13:54

    Onkel Linus schrieb:
    >
    > Finde ich aber doch etwas merkwürdig. Wenn ich
    > auf den Privatanwender gehe, erwarte ich i.d.R.
    > Endkundenpreise


    Na das werden die auf der Einstiegsseite schon noch korrigieren.

  10. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Venkman 17.03.03 - 14:59

    Kurzes Feedback:
    Ich habe den Rechner in der November-Version gekauft - gefällt mir prima (zur Info - schraube ansonsten seit 94 meine Rechner selber) vor allen Dingen zu dem Preis.

    Zum Mainboard: Mainboard BIOS ist eingeschränkt und bietet nicht alle Funktionen zum Einstellen des Taktes, etc. - man ist also ziemlich eingeschränkt wenn man z.B. übertakten will.

    Der Spannungsanschluß des Mainboards ist passend zum Netzteil, allerdings NICHT ATX-konform - sprich wenn man austauscht, dann IMMER Netzteil UND Mainboard (oder man pinnt die Kabel um - dazu gibts reichlich Anleitungen im Netz).

    Die 9700TX ist eine 9700, die durch die Spezifikation für die 9700er gefallen ist und daher auf 260er Takt gesetzt ist. Schwerer Nachteil der Karte: sie läuft richtig gut nur mit den Dell-Treibern, bei den Catalysts von ATI treten teilweise Probleme auf.
    Auch gibt es bei manchen Karten Probleme mit den Texturen - diese kann man allerdings in weiten Teilen per Omega-Treiber ausbügeln.
    Dell schafft es aber seit November nicht, einen aktualisierten Treiber zu Verfügung zu stellen.

    Einige Experten haben die TX mit dem normalen PRO BIOS geflashed, soll weitgehend die Probleme beheben und ermöglicht dann auch erst das Übertakten der Karte.

    Klingt das alles negativ? Ja, im ersten Augenblick schon - allerdings konnte ich im November den Rechner zu diesem Preis mit den angebotenen Komponenten nicht selbst bauen. Und mal im Ernst - der Rechner ist a) leise, b) schnell (über 13000 3DMarks ohne Tuning) und c) schick und Wartungsfreundlich (das Dell-Gehäuse ist echt nett).

    Bin ich zufrieden? Ja. Denn bei Upgrade meines Prozessors ist sowieso wieder ein neues Mainboard fällig (und wahrscheinlich auch neuer Speicher weil wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird) - ebenso ein neues Netzteil, weil das alte dann nicht genug Power bietet für die aufgerüstete Grafikkarte :)

    Gruß V.

  11. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Torsten 17.03.03 - 15:21

    Du schreibst :

    >Die 9700TX ist eine 9700, die durch die Spezifikation für die 9700er gefallen ist und daher auf >260er Takt gesetzt ist. Schwerer Nachteil der Karte: sie läuft richtig gut nur mit den Dell->Treibern, bei den Catalysts von ATI treten teilweise Probleme auf.
    >Auch gibt es bei manchen Karten Probleme mit den Texturen - diese kann man allerdings in >weiten Teilen per Omega-Treiber ausbügeln.
    >Dell schafft es aber seit November nicht, einen aktualisierten Treiber zu Verfügung zu stellen.

    hmm, also meine TX ist auch runtergetaktet. Aber ehrlich gesagt finde ich die 13000 3D Marks mehr als ausreichend um alles erdenkliche zu spielen. Ich verwende seit dem 1. Erscheinungstag die Catalyst Treiber 3.1 und DirectX 9.0 als es offiziell erschienen ist. Bisher ohne jegliche Probleme.

    Ich bin mit dem Rechner mehr als nur zufrieden ;-). Lediglich das der DVD-Brenner doch noch DVD-R können würde, das wäre das I-tüpfelchen gewesen. Da aber meine PS2 alle kopierten DVD+R abspielt ist mir das auch egal. Auch bei den DVD-Playern im Freundeskreis laufen alle DVD+R problemlos.

    Gruß,
    Torsten

  12. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: nixblick 17.03.03 - 21:56

    Venkman schrieb:
    >

    > Klingt das alles negativ? Ja, im ersten
    > Augenblick schon - allerdings konnte ich im
    > November den Rechner zu diesem Preis mit den
    > angebotenen Komponenten nicht selbst bauen. Und
    > mal im Ernst - der Rechner ist a) leise, b)
    > schnell (über 13000 3DMarks ohne Tuning) und c)
    > schick und Wartungsfreundlich (das Dell-Gehäuse
    > ist echt nett).
    >
    > Bin ich zufrieden? Ja. Denn bei Upgrade meines
    > Prozessors ist sowieso wieder ein neues
    > Mainboard fällig (und wahrscheinlich auch neuer
    > Speicher weil wieder eine neue Sau durchs Dorf
    > getrieben wird) - ebenso ein neues Netzteil,
    > weil das alte dann nicht genug Power bietet für
    > die aufgerüstete Grafikkarte :)
    >
    > Gruß V.

    Da kann ich dir eigentlich nur zustimmen - wenn man sich ein Dellsystem zulegt ist man "normalerweise" auch kein Bastler bzw. ist davon überzeugt das einem das System min. drei Jahre taugt. Bei heutigen Systemen ist ein Prozzessorupgrade ja sowieso fast gleichbedeutend einer kompletten Neuanschaffung. Besser als diese Dauerbaustelle die ich hier rumstehen hab find ich so ein Topsystem allemal ;D

  13. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: K/\|L 17.03.03 - 22:40

    Die Stromeinspeisung des Mainboards ist nicht ATX-Konform. Der Netzteilstecker ist soviel ich noch weis 24Pin statt hmmmm glaub 22 oder 20.... weiss auch nicht genau. Einfach 2 mehr wie die ATX-Spezifikation.... ;-)

    Für abändern sind aber im Netz genügend Anleitungen vorhanden. Jedoch denke ich lohnt sich die Mühe nicht, besser von anfang an einen "normalen" pc kaufen.

    PS: wenn du wüsstest wieviele kunden in unseren laden rennen und schreien "es passiert nix mehr wenn ich auf den einschaltknopf drücke...." - Unsere Antwort ist dann leider nur - Dell verwendet ein eigenes system. normale komponenten sind zu diesem system nicht kompatibel. viel spass beim warten auf den support und bezahlen der sauteuren rechung...

    grüsse
    kail

  14. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: joc 22.03.03 - 12:51

    war da ned auch noch was mit dem Gehäuse?

  15. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: joc 22.03.03 - 13:06

    ja genau!
    Den Elektronikschrott nimmt DELL aber noch nicht zurück!

  16. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: check 24.03.03 - 18:29

    lol, packt mal alle gleich noch mal 100 € für n ordentliches dvd-laufwerk, damit ihr auch dvd+r lesesn könnt! n 2. laufwerk gibt es nämlich nich bei dem PC!!!

  17. Re: Dell - erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

    Autor: Andreas 15.05.03 - 16:22

    Hat jemand zufällig noch das Mail-In-Rabatt-Formular für den Dell Dimension 4550 vom Zeitraum 25.11.2002 - 04.12.2002 ?

    Wäre super lieb, wenn mir jemand das schicken könnte, ich brauche es unbedingt : /

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21