Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Tarox-21-Zoll-TFT mit Bild-in-Bild-Funktion und Fernsehtuner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tarox-21-Zoll-TFT mit Bild-in-Bild-Funktion und Fernsehtuner

    Autor: Golem.de 16.05.03 - 09:13

    Tarox hat ein 21-Zoll-TFT-Display vorgestellt, das neben einem PC-Monitor mit 1.600 x 1.280 Pixeln Auflösung auch gleich einen LCD-Fernseher abgibt. Das Gerät kann dank der eingebauten Bild-in-Bild-Funktion parallel zum Fernsehen und der Arbeit am PC genutzt werden, ein TV-Tuner ist ebenfalls integriert.

    https://www.golem.de/0305/25519.html

  2. Re: Tarox-21-Zoll-TFT mit Bild-in-Bild-Funktion und Fernsehtuner

    Autor: Fuji21 16.05.03 - 12:43

    Laut Tarox sind es 2 x 3 Watt Lautsprecher ... der VK bewegt sich knapp unter 2000_e ...

    Gruss,
    Fuji

  3. Re: Tarox-21-Zoll-TFT mit Bild-in-Bild-Funktion und Fernsehtuner

    Autor: carp 17.05.03 - 13:27

    Hat jemand bereits Erfahrungen mit Tarox-Produkten gemacht? Ich höhe den Namen zum ersten Mal. Das 21"-TFT scheint jedenfalls ein sehr interessantes Gerät zu sein.

    Gruß
    Carsten

  4. Re: Tarox-21-Zoll-TFT mit Bild-in-Bild-Funktion und Fernsehtuner

    Autor: Alex 17.05.03 - 16:31

    > Hat jemand bereits Erfahrungen mit
    > Tarox-Produkten gemacht? Ich höhe den Namen zum
    > ersten Mal. Das 21"-TFT scheint jedenfalls ein
    > sehr interessantes Gerät zu sein.

    Sicherlich, bin aber auf den Preis gespannt.
    Denke, der wird sich so im Kleinwagenbereich bewegen. :)

  5. und die response time?

    Autor: dc 19.05.03 - 12:49

    leider gibt es auf der Taroxseite keine detailierten Daten. Die angegebene Responsetime von 35ms kommt mir bei einem so hoch angesiedelten Gerät eher schwach vor.

    Ob das auch für TV noch reicht, weiß ich nicht, bei Games sieht es da schon düster aus, auch wenn ich selbst kein Gamer bin.

    Bei allen anderen Beschreibungen scheint es hier eine super Aussicht auf riesigen Erfolg zu geben. Sobald sich der Preis "eingepegelt" hat, könnte ich mir schon vorstellen, das Teil an Land zu ziehen.

    Alles nette DC

  6. und die response time?

    Autor: dc 19.05.03 - 12:49

    leider gibt es auf der Taroxseite keine detailierten Daten. Die angegebene Responsetime von 35ms kommt mir bei einem so hoch angesiedelten Gerät eher schwach vor.

    Ob das auch für TV noch reicht, weiß ich nicht, bei Games sieht es da schon düster aus, auch wenn ich selbst kein Gamer bin.

    Bei allen anderen Beschreibungen scheint es hier eine super Aussicht auf riesigen Erfolg zu geben. Sobald sich der Preis "eingepegelt" hat, könnte ich mir schon vorstellen, das Teil an Land zu ziehen.

    Alles nette DC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  3. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  4. Hays AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40