1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

PowerMac G5 - Fragwürdiger Vergleich mit Pentium 4 und Xeon?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PowerMac G5 - Fragwürdiger Vergleich mit Pentium 4 und Xeon?

    Autor: Golem.de 25.06.03 - 11:21

    Nachdem Apple-CEO Steve Jobs am 23. Juni 2003 die im August erscheinenden 64-bittigen PowerMac-G5-Rechner vorstellte, wird nun Kritik an dem von Apple und VeriTest durchgeführten Prozessor-Leistungsvergleichstest mit Pentium-4- und Xeon-Rechnern laut. So wäre zwar für den G5-Prototypen ein von Apple optimierter GCC 3.3 eingesetzt worden, während GCC 3.3 nicht besonders auf Pentium 4 und Xeon optimiert wäre, etwa kein HyperThreading unterstütze.

    https://www.golem.de/0306/26113.html

  2. Analyse hier:

    Autor: bazik 25.06.03 - 11:29

    http://www.haxial.com/spls-soapbox/apple-powermac-G5/

  3. "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: bazik 25.06.03 - 11:30

    Nicht ganz richtig. Hyperthreading wurde garnicht erst aktiviert. Siehe dazu mein Reply "Analyse hier:". :)

  4. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: Sven Janssen 25.06.03 - 11:35

    nochwas, jeder Anbieter darf den Compiler frei wählen den er benutzt.
    Apple hat auf beiden Systemem den gcc 3.3 verwendet.
    Einmal mit 32Bit und einmal mit 64Bit.

    Dell hingegen (und diverse andere) benutzen den Intel C++ Compiler unter Windows.
    Der ist optimiert bis zum geht nicht mehr auf die Intel Maschinen.
    Also fragewürdige Benchmarks hüben wie drüben.

    Quelle : http://www.heise.de

    Sven

  5. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: Tobias 25.06.03 - 11:52

    Der von Apple verwendete GCC-Compiler wird von Apple auch für die Entwicklung
    von OS-X genutzt und ist sowohl von Apple als auch IBM auf den G5 optimiert
    worden. Wenn man an dieser Stelle also einen vom Hersteller des Prozessors
    optimierten Compiler verwendet, so sollte dies beim x86 auch getan werden.
    Ansonsten ist der durchgeführte Test nur Makulator aus Marketing-Gründen.
    Darüber hinaus wurde nur mit einem 3.06 GHz Prozessor und nicht mit dem
    neuen 3.2 GHz gebenchmarkt - das dürfte wohl die Waage auch ein wenig
    mehr aus dem Lot bringen...

    Auch der von Apple durchgeführte Vergleich von x86 / G5 im Bereich Musik
    ist mehr als fragwürdig. Auf dem Mac wurde Logic und auf dem PC Cubase
    eingesetzt. Das nenne ich doch mal Äpfel mit Birnen vergleichen. Sinnvoll
    wäre es gewesen auf beiden Plattformen Cubase einzusetzen - dann wären
    die Voraussetzungen wenigstens identisch gewesen.

    Die neuen Macs sind auf jeden Fall ein guter Schritt für die Apple-Gemeinde
    um den Anschluss an aktuelle Performance zu bekommen - was Jobs & Co
    allerdings aus Marketing-Gründen gerade treiben dürfte Ihrer Glaubwürdigkeit
    aber wohl eher Schaden tun (siehe z.B. NVidia)

    mfg Tobias

  6. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: www.wellmed.de 25.06.03 - 11:56

    eigentlich doch scheißegal wie schnell der G5 ist ... mal ehrlich: außer ein paar hochspezialisierte mädels und jungs braucht keiner auch nur annähernd diese performance ...

    was mich interessieren würde, ist was bill gates zu der maschine sagt - als anteilseigner von apple müßte er sich freuen ... oder auch nicht ... oder doch ... oder wie?

  7. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: misterx 25.06.03 - 11:56

    Der Compiler ist genausowichtig wie der Prozessor, ein optimierter Compiler kann die Leistung erheblich steigern. Natürlich muss der Compiler für die entsprechende Architektur und den Prozessor zu optimieren. Compilerbau ist eine Wissenschaft für sich, und ein guter Prozessor ohne guten Compiler ist wenig wert. Was zählt ist alleine die erbrachte Rechenleistung, die auf allen Systemen die gleiche sein sollte. Natürlich muss für jeden Hersteller mit einem optimierten Compiler getestet werden.

  8. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: Stephan 25.06.03 - 12:18

    Boing. Dumlaber Dumlaber.

    Der GCC ist nicht fuer den G5 optimiert, ein x86 GCC ist sehr viel besser auf x86 optimiert als der GCC auf G5.

    > Wenn man an dieser Stelle also einen vom Hersteller des Prozessors
    > optimierten Compiler verwendet

    ist also falsch.

    Hyperthreading wurde laut VeriTest eingeschalten, war aber langsamer so dass sich der hoehere Wert ohne Hyperthreading in der Ergebnisliste findet.

    Zu den identischen Voraussetzungen: Dann nehme man eben Photoshop und erhalte 220% beim G5 :-)

  9. Marketing und Realität

    Autor: canadoo 25.06.03 - 12:21

    Seltsam welche Wellen Tests doch immer wieder schlagen. Dabei gibt es doch keine Diskussionen darüber, das Marketing und Realität üblicherweise nichts miteinander zu tun haben. Was wir gesehen haben war vergleichende Werbung. Und die würde man nicht machen, wenn dabei rauskäme, dass das eigene Produkt schlecht ist.

    Jobs hat eine Show geliefert, die vielen Mac-Usern das Adrenalin ins Blut trieb. Endlich mischt der Mac wieder mit in der ersten Reihe der Desktop-PCs. Es gab Ergebnisse von Tests (SPEC) zu sehen, die üblicherweise sehr umstritten sind und insbesondere zwischen Intel- und AMD-Jüngern immer zu leidenschaftlichen Diskussionen führen. Denn eine Frage ist nicht beantwortbar: Dürfen Testenvironments auf einen Prozessor optimiert werden? Der GCC 3.3 unterstützt den P4 ohne separate Flags. Der GCC 3.3 war auf den 970er angepasst. Was ist daran auszusetzen.

    Hätte man nun den Intel-Compiler genommen wären mit Sicherheit weitaus bessere Ergebnisse auf der PC-Seite rausgekommen. Die genausowenig ausgesagt hätten, wie das verwendete Setup. Denn alle Anwendungen die wir auf unseren Rechnern haben wurden entweder mit dem GCC oder Microsoft Compiler kompiliert. Und auch unsere Entwickler setzen den Intel-Compiler nicht ein.

    Insofern waren die App-Tests schon wesentlich aussagefähiger. Ich arbeite zum Beispiel meistens mit Mathematica. Zur Bearbeitung der Notebooks auf einem Mac und zur Berechnung auf einem PC. Letzterer ist momentan doppelt so schnell, wie mein PC. War aber Photoshop nicht auf den P4 angepasst oder Cubase oder Mathematica.

    Momentan dürfte der Dual G5 tatsächlich der schnellste Rechner (auf dem verbreitete Office- und Spezialsoftware läuft) sein, den Du kaufen kannst.

    Allerdings wird er es im August nicht mehr sein und auch wenn innerhalb von 12 Monaten der angekündigte 3 Gig kommt. Er wird dann längst nicht mehr der schnellste sein. Aber der Abstand ist nicht mehr so groß, wie in den letzten zwei Jahren.

    c.

  10. Die Apfel Lüge - wieder mal FAKE hoch 5

    Autor: Prof. Dr. Adam Weishaupt 25.06.03 - 12:28

    Das war ja klar das Apple wieder alles faked um mit dem G5 aufzutrumpfen - haben wohl zu lange mit NVidia zusammengearbeitet. Wenn der Athlon 64 kommt - kackt der G5 eh ab.

    >> AMD RULEZ >> G5 SUCKS

  11. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: chojin 25.06.03 - 12:32

    Stephan schrieb:
    > Boing. Dumlaber Dumlaber.

    War das eine Warnung für den kommenden Text? :)

    > Der GCC ist nicht fuer den G5 optimiert, ein x86
    > GCC ist sehr viel besser auf x86 optimiert als
    > der GCC auf G5.

    Wirf mal nen Blick auf die Apple-Seiten, und guck nach GCC 3.3:
    http://developer.apple.com/tools/xcode/
    Zitat: "optimized code generation for the new PowerPC G5 processor"

    Jetzt erzähl nich, du hättest ja vom GCC 1.0 von '87 geredet :)

  12. Realworld Test

    Autor: Nobody 25.06.03 - 12:37

    Guckst du hier:

    http://www.heise.de/newsticker/data/se-23.06.03-002/

    Ich denke Comilertest sagen sowieso nicht viel aus. Dort wurden auch 3 unabhängige Anwendungsprogramme getestet. Diese hatten auch den Fakto 2 zugunsten Apples. Aber das interessiert dich ja ehh nicht.

  13. Gääähn....owT

    Autor: Heudenoch 25.06.03 - 12:59

    w

  14. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: Sven Janssen 25.06.03 - 13:27

    der _Xcode_ ist von Apple am GCC 3.3 optimiert worden.
    Damit kannst Du per Rendovouz über ein Netzwerk, oder sogar über das Internet verteilt Projekte kompilieren. Der GCC 3.3 kommt ganz normal von der GNU.

    Sven

  15. Re: "etwa kein HyperThreading unterstütze."

    Autor: chojin 25.06.03 - 13:34

    Sven Janssen schrieb:
    > der _Xcode_ ist von Apple am GCC 3.3 optimiert
    > worden.

    Es steht doch aber dort?
    Vorteil des GCC 3.3 gegenüber dem 3.1: optimierte CG für G5.

  16. Re: Analyse hier:

    Autor: Moritz 25.06.03 - 13:37

    bazik schrieb:
    >
    > http://www.haxial.com/spls-soapbox/apple-powermac-G5/

    Diese "technische Analyse" ist leider insgesamt unseriös. Ohne auf jeden Absatz einzeln eingehen zu wollen, erkennt man deutlich, daß er tendenziös ist und oft mit rethorischen Mitteln vorgeht, die in keine Analyse gehören; Polemik schon gleich gar nicht (siehe Punkt zwei unten).

    Nur zwei Punkte nenne ich: Der Autor geht länglich auf angebliche "Hate-Mails" von angeblich "fanatischen" Apple-Fans sehr länglich ein. Diese seien auf seine "Analyse" hin an ihn gesandt worden. Das hat in einer Analyse nichts zu suchen; es erscheint wie ein Strohmann, der die eigene Position festigen bzw. überhaupt rechtfertigen soll.

    Zweitens. Folgender Absatz zeigt exemplarisch, daß der Autor zum Teil krampfhaft versucht, Apple etwas anzulasten:
    >>>
    Misleading Prices
    Both Apple and Dell are guilty of using misleading prices. For example, Apple gives the price of the low-end G5 as "$1999", and the high-end G5 as "$2999". In other words, they have subtracted $1 from a $3000 computer to make it seem cheaper, which is absolutely ridiculous. This demonstrates that both Apple and Dell are willing to mislead people when stating their prices.
    <<<

    Erstens hat die Preisgestaltung nichts in einer technischen Analyse zu suchen, zweitens scheint der Autor absolut keine Ahnung von "Preisgestaltung heute" zu haben; denn natürlich ist der Markt zu 99% übersäht mit ebensolchen 9er-Preisen. Im Supermarkt gibt es in der Praxis sogar ausschließlich Preise im "x,99"-Format. Leider. Aber das ist schon seit Jahrzehnten so und keine Erwähnung mehr wert.

    Usw.

    Fazit: setzen sechs. Ich bin weder Apple-, noch M$-Fan, aber solche billigen Anaylsen, die einen Verriß von Apples G5 auf unseröse Weise versuchen, braucht die Welt nicht. Zudem ist es ganz klar, daß man niemals einem Benchmark vertraut, der von einem Hersteller selber durchgeführt wird oder von ihm in Auftrag gegeben worden ist. Siehe diese patethischen von M$ in Auftrag gegebenen Dauerstudien, die der Welt "beweisen" sollen, daß Linux schlechter/teurer/unamerikanischer/böser/blabla ist als Windows.

  17. Dell sagt selber Hyperthreading ist mist fuer SPEC

    Autor: Stephan 25.06.03 - 13:45

    Haha, ihr Intel-Groupies,

    http://www.dell.com/us/en/esg/topics/power_ps3q02-khalid.htm

    "With Hyper-Threading enabled, system performance decreased 6 to 9 percent on the CPU2000 speed tests and decreased 27 to 37 percent on the CPU2000 throughput tests."

  18. Re: Die Apfel Lüge gibt es nicht.

    Autor: lieber ´nen Apfel... 25.06.03 - 13:55

    is doch völlig egal wieviel der derzeitige G5 schneller ist....

    An meine alte AMD 450 Gurke kommt er eh nicht ran,

    einschalten und geht nicht!

    Sowas nenne Ich schnell.

    nur soviel zu AMD.

    Bin froh das Ich den AMD wieder losgekriegt habe...

  19. Re: &quot;etwa kein HyperThreading unterstütze.&quot;

    Autor: bonsai64 25.06.03 - 14:04

    www.wellmed.de schrieb:

    > was mich interessieren würde, ist was bill gates
    > zu der maschine sagt - als anteilseigner von
    > apple müßte er sich freuen ... oder auch nicht
    > ... oder doch ... oder wie?

    Wahrscheinlich hat Bill Gates schon lange einen neuen G5 ....

    ... und da läuft Win XP über Virtual PC drauf :-D

  20. Re: &quot;etwa kein HyperThreading unterstütze.&quot;

    Autor: lieber ´nen Apfel... 25.06.03 - 14:14

    Zitat:
    Wahrscheinlich hat Bill Gates schon lange einen neuen G5 ....

    ... und da läuft Win XP über Virtual PC drauf :-D

    Glaub´Ich irgendwie nicht, das bill Gates seinen eigenes "Produkt" benutzt.
    Der wird schon brav Unix laufen haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Controlware GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 29,99€
  3. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  2. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.

  3. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
    Glyphosat-Gutachten
    Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

    Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.


  1. 14:28

  2. 13:54

  3. 13:25

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:52

  7. 11:40

  8. 11:30