Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: Golem.de 04.09.03 - 09:42

    Ab dem 10. September 2003 will der Lebensmitteldiscounter Lidl örtlich begrenzt wieder einen Rechner unters Volk bringen. Der Targa-Visionary ist mit einer AMD-Athlon XP 3000+-CPU (2.100 MHz) samt EKL-Kühler ausgestattet und arbeitet mit einem A7N8X-2.0-Asus-Mainboard (Targa-eigene Ausgabe) mit nForce-2-Chipsatz in einem Bigtower-Gehäuse mit drei 5,25-Schächten.

    https://www.golem.de/0309/27271.html

  2. Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Il Dlova 04.09.03 - 09:50

    AMD? Einmal und nie wieder! Viel zu laut! Viel zu langsam! Viel zu heiß!

    Seit ich Intel benutze, ist wieder alles gut!

  3. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Silent One 04.09.03 - 09:56


    Il Dlova schrieb:

    > AMD?
    > Viel zu laut!

    is ja wohl ehr en lüfterproblem...

    > Viel zu langsam!

    hängt wohl ehr damit zusammen, was für einen du nimmst

    > Viel zu heiß!

    dann ists aber schon lange her, dass du nen amd hattest...

    mfg
    mathias

    ps: jedem das seine, solang jeder nen anderen prozessor bevorzugt wird zumindest keiner zu teuer...

  4. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: holla 04.09.03 - 10:02

    Was heisst denn hier "einmal AMD und nie wieder"?

    Ist denn die AIW von ATI zu verachten?
    Die fette Festplatte?
    Das Board???

    Es kommt doch auf die Zusammensetzung an!

  5. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Joachim Schmidt 04.09.03 - 10:04

    Null Ahnung von Preis und Leistung

  6. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 04.09.03 - 10:06

    Il Dlova schrieb:
    >
    > AMD? Einmal und nie wieder! Viel zu laut! Viel
    > zu langsam! Viel zu heiß!

    Ich benutze hier NUR AMD, weil das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist. Laut sind sie nicht, zumindest nicht mit den neuen Boxed-Lüftern. Für einen alten Athlon habe ich mir einen Spire Whisperrock gekauft -> Ist kaum noch wahrzunehmen, so dass ich manchmal nachsehe, ob der Lüfter noch dreht...

    > Seit ich Intel benutze, ist wieder alles gut!

    Jo ist gut.

    WindowsXP-HeavyUser unter Linux.

  7. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Marc 04.09.03 - 10:10

    Kauf-Tips von II Dlova?
    Einaml und nie wieder!

  8. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: FrankBerger 04.09.03 - 10:15

    Il Dlova schrieb:
    > AMD? Einmal und nie wieder! Viel zu laut! Viel
    > zu langsam! Viel zu heiß!
    Viel zu laut ist gut. Ich habe noch nie eine CPU gesehen die Krach gemacht hat.....
    Das was kracht macht, nennt man Lüfter.....

  9. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: KoTxE 04.09.03 - 10:15

    Hört sich ja ganz nett an.
    Warum ist da nur 1 512 MB Ram-Riegel eingebaut? Bei einem nForce2-Chipsatzt würden doch 2 256MB-Riegel mehr Sinn machen.

  10. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: AU 04.09.03 - 10:28

    Und welchen Sinn? Dual? Halte ich fuer ein Geruecht, dass das schneller ist. Genauso 400er Riegel mit einer FSB333-CPU, der Falschenhals liegt dann beim FSB.

  11. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: r.griesa 04.09.03 - 11:02

    wer hat gesagt das die cpu nen FSB von 333 Mhz hat ?

    wer lesen kann ist klar im vorteil :
    [quote]Der Targa-Visionary ist mit einer AMD-Athlon XP 3000+-CPU (2.100 MHz) [/quote]

    für dich mal ein auszug aus einer preisliste :

    Athlon XP 3000+
    ("Barton") 2167 MHz 128/512 KB 166 MHz (DDR)

    Athlon XP 3000+
    ("Barton") 2100 MHz 128/512 KB 200 MHz (DDR)


    der 3000+ ist in 2 varianten zu bekommen.
    im übrigen bevor du über sachen redest wo du keine ahnung hast ( Nforce2 dual channel ), halt lieber die maus und die finger einmal mehr ruhig oder erkundige dich .

    allerdings steht im text nicht ob das board nun dual channel hat oder nicht.

  12. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: censorshit 04.09.03 - 11:13

    KoTxE schrieb:
    >
    > Hört sich ja ganz nett an.
    > Warum ist da nur 1 512 MB Ram-Riegel eingebaut?
    > Bei einem nForce2-Chipsatzt würden doch 2
    > 256MB-Riegel mehr Sinn machen.

    Wieso ?? Find ich sogar gut.
    Wenn ich mir das Teil kaufen würde, wäre dann die erste Investition ein weiterer 512MB Riegel.
    Dann hätt ich erst mal Ruhe mit Arbeitsspeicher.
    Ich hab so eine Targa-Schüssel (2000+) rumstehen, das größte Manko HW-mäßig gesehen, ist das arg beengte Gehäuse. Ist zwar ein ausreichend hohes Gehäuse, aber Slim-Line.
    Als ich die zweite Festplatte reingebaut habe, mussten zwangsläufig die USB, Firewire und Modembuchsen an der Frontseite rausfliegen, da sich hinter einem 3,5er Slot schon eine HD befindet. Außerdem hat man bei solchen schmalen Gehäusen wirklich ein Problem die ganzen Kabel unterzubringen, was vor allem sehr interessant ist, wenn man neuen Speicher-Riegel oder eine neues Laufwerk einsetzt, da die Kabel dann ständig im Weg sind.
    Ansonsten, weiss jemand was über das Mainboard ?? Mir ist bei vielen Komplett-PC's, aller möglichen Hersteller aufgefallen, daß immer die neusten CPU's auf Restposten-Mainboards verklopft werden. Scheint sich aber in letzter Zeit etwas verbessert zu haben.

    Fazit:
    Am besten (halt auch teurer und aufwändiger) ist immer noch selber bauen.

  13. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: Braindead 04.09.03 - 11:30

    Steht auf der Lidl Seite:

    512 MB DDR-RAM mit 400 MHZ Taktfrequenz
    2x256 MB Dual-Channel für maximale Performance (eine der schnellsten Speichertechnologien auf dem Markt)

  14. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: RedHead 04.09.03 - 11:48

    Beachte jedoch nicht nur den Prozessor, das Mainboard ist auch wichtig. Hierbei lässt sich zwischen AMD und Intel folgende Aussage treffen: Intel spezifiziert eigene Vorgaben und gewährleistet für die Mainboardproduzenten mit immer neueren Chipsätzen, neuerdings 875p, eine exorbitante Gewinnspanne, sofern die Kunden kaufen - und viele bezahlen die Preise.
    Vergleichen wir nun mit AMD-Mainboards. Mit dem n-force2 Chipsatz trifft man eine gute Wahl. In Sachen Performance steht das Mainboard seinen Intelwiedersachern in nichts nach. Sei es s-ata oder dual-channel, mit beiden kann n-force2 mithalten. Aber mit dem auf dem Mainboard integriertem Soundchip, Soundstorm, können Intelboards mit ihren ac97 AMD nicht das Wasser reichen. Zudem bedenke den Preisunterschied von ca. 60 EURO - und erst die Prozessorpreise.
    Bei ungefähr 200 EURO Differenz gelangt man da schon an - und man spart nicht am falschen Ende.

  15. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: LBee 04.09.03 - 13:32

    > Ich benutze hier NUR AMD, weil das
    > Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist. Laut

    also ich würde sagen _zur zeit_ sind was die cpus betrifft intel und amd gleich auf:

    http://www6.tomshardware.com/cpu/20030623/p4_3200-08.html

    somit ist (ja nach anwendung) ein athlon 3000+ mit 166 mhz so schnell wie ein p4 mit 2,66 ghz (oder manchmal wie ein p4 mit 2,8 ghz) und 166 mhz FSB.

    preislich heisst das:
    Intel P4 2.6 GHz. S478 Box 533 MHz 209,00 euro
    Intel P4 2.8 GHz. S478 Box 533 MHz 279,00
    AMD AMD XP 3000+ 2.167 GHz. 241,00 euro

    also liegen von preis leistung die beiden hersteller zeihmlich gleichauf

    wenn man sich diese (open gl) benchmarks anschaut:
    http://www6.tomshardware.com/cpu/20030623/p4_3200-07.html

    so hängt der p4 mit 2,4 ghz und 166 FSB in fast jedem benchmark den athlon 3000+ ab.

    ich muss sagen, ich war die letzten paar jahre ein leidenschaftlicher AMD fan, aber ich muss nun leider zugestehen dass intel nicht mehr so überteuer ist und dass die vor allem mit dem 800 Mhz FSB fett abrocken werden. ich hoffe nur dass AMD mit dem athlon 64 wieder boden gut machen kann weil wir sonst wieder ein intel monopol haben .. und preise wie damals: 2000 DM für nen DX4-100!

    gruß,

    laszlo

  16. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: www.deathmanandi.de 04.09.03 - 13:49

    da hast recht!
    beim selbergebauten bekommt man immer noch genau das was mir will und muss nicht für sach zahlen, des mer garnicht braucht

  17. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: Braindead 04.09.03 - 14:26

    Auf der anderen Seite musst du auch bedenken, dass das Teil schon sehr ordentlich ausgestattet ist. Wenn du eine nur annähernd ähnliche Ausstattung anstrebst, bist du mit dem lidl-Rechner (oder auch mit dem letzten aldi-Rechner) sehr gut bedient.
    Preislich bekommt man das sicher nicht mit Selberbauen hin, schon gar nicht wenn man mal die Software noch mitrechnet!

    Ich habe bisher immer selbst gebaut, aber mein nächster Rechner wird wohl wahrscheinlich von einem der discounter kommen.
    Ich warte noch bis es den athlon 64 in einem solchen Teil gibt :-D

  18. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: banzai 04.09.03 - 14:44

    Zu laut? kauf dir ne WaKü- meine übertaktete AMD 2800+ CPU läuft damit flüsterleise und während der Hitzewelle hatte ich unter Vollast gerade mal 52C -da kamen Intels mit Lüfter grad auf ca. 70C

    Bei Innovatek gibts die WaKü schon für 200 EUR- für die Freaks empfehle ich Kompressorkühlung. Aber das wird dann schon arg experimentell :D

  19. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: der 04.09.03 - 16:15

    Du sagst es: Auf die Zusammenstellung ist zu achten: WD ... hatte bisher immer pünktlich nach 2 Jahren den Zusammenbruch dieser ... AIW von ATI: Es wird schon seine Gründe haben, warum derartige Features (analoge TV-Signale) bisher nicht auf GraKas zu finden waren. Und dies ersten Produkte mit neuen Features sind meistens die, bei denen es noch Bugs sind, da an Entwicklungzeit gespart wurde um als erster Rauszukommen.

    Ach: Und der eigentlich Riesen-Haken an dem Lidl-PC hier: DVD-R -> MINUS. Das sind die DVDs, die du in ein paar Jahren wegschmeißen kannst, weil es keine Geräte mehr gibt um diese zu nutzen. Es ist heutzutage üblich Sollbruchstellen in Hardware einzubauen um wirtschaftlich arbeiten zu können und genau deswegen werden alle jetzigen Geräte mit DVD Minus bald kaputt sein, wenn es nur noch den weitaus besseren Plus-Standardt gibt ...



    mfg

  20. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Braindead 04.09.03 - 16:22

    genau!

    Und bei jedem Athlon ist auch eine Sollbruchstelle eingebaut, weil in ein paar Jahren die viel besseren Pentium4 Rechner nur noch angeboten werden!

    So einen Blödsinn wie den mit den "Sollbruchstellen" habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen!

    *Kopfschüttel*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07