Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme
  5. Thema

Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: Myki 04.09.03 - 16:23

    Da kann man differenzieren zwischen Leuten, die mit Scheuklappen ihre PC-Hardware kaufen getreu nach dem Motto:
    Was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht.

    Außerdem sollte man seine Unfähigkeit als Tüftler nicht unbedingt AMD in die Schuhe schieben. Eher sollte man sich Gedanken über den Aufbau in seinem Gehäuse machen. Wenns zu heiß wird, dann hängt vieleicht ein IDE Kabel auf dem Lüfter, oder man benutzt gleich runde Kabel, was eine geringere Wärmeentwicklung bewirkt.

    AMD RULEZ (bei allen, für die das Wort Preis-Leistungsverhältnis kein Fremwort ist)

  2. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: JK 04.09.03 - 18:13

    Also das ding ist für den preis geil,man könnte nur noch auf AMD64-Hammer warten.
    ich hab für meinen damals ca. 2200euro bezahlt und DVD-Brenner sind immernoch schweine teurer,ordentliche jedenfalls:
    2600+ Athlon (166Mhz) -wünschte mir nen 3200+ Barton ;-)
    Asus A7N8X Deluxe Rev.1.8
    2x 512MB-DDR Corshair PC400 (200Mhz) (läuft Dual-Cannel als 1Gig.)
    120 Gigabyte Festplatte 7200U/min. und 8MB cache von Maxtor
    ATI-Radeon 9700Pro 128MB
    LG DVD 16xDVD/x48CD
    Mitusmi Brenner 10xRW/24xCDr/48xCD
    Sourround Boxen (billige von Medion aber gut)

    den ganzen anderen rest hatte ich noch vom alten rechner.
    Hauppauge TV-Karte
    Logitech Cordless MouseMan Optical-Maus 700dpi
    billig Chicony-Tastatur
    Towitoko Kartenleser extern
    Mustek Scanner 600 CP
    CD-ROM Kenwood TrueX-72 Fach
    Floppy
    Internes V.92 billig Modem

    und da ist der lild-pc doch super gegen. hätt ich jetzt nicht meinen würd ich den kaufen.
    wenn ich geld hätt. aber das das ist ja beides nicht so. :-)

  3. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro- na da ist der von plus besser :-)

    Autor: JK 04.09.03 - 18:36

    anmerkung: die festplatte macht noch UDMA 133. :-) musste sein. noch ne anmerkung der
    PC von PLUS ist ja wohl mal der Hammer ja!!!!!!!!!! für € 1.899,00.
    link: http://shop.plus.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/PlusPKDisplayProductInformation-Start;sid=z0jgdHke8uHgFkZJqpghaB2aYmWqe3FIPTw=?ProductID=q4XBHGQW6DAAAAD1XlNSMb3W&callcenter_flag=false&CatalogCategoryID=roXBHGQXKXQAAAD1gOn0yr3T&ProductPage=0&CallFrom=Catalog&menue_param=020302

  4. Re: Hört mir auf mit diesem AMD-Schrott

    Autor: sansan 05.09.03 - 08:47

    Hmm, ich frage mich eigentlich eher woher die Leuts immer diese absolute Gewissheit nehmen, dass bei einem subjektiv langsamen System genau diese oder jene Komponente schuld ist. Klar, hier tummeln sich ne Menge Leute die wirklich Ahnung haben, ich arbeite auch in der IT, aber ich bin nicht so vermessen zu behaupten dass ich das Zusammenspiel von CPU, Bus, Graka, Cache usw... 100%ig verstehe....um so etwas behaupten zu können sollte man imho schon ganz tief in der Hardware-Entwicklung drinstecken. Nehmen wir mal an, man hat ein schnelles Intel-System. Nun tauscht man MoBo und CPU gegen eine nominell gleichwertige AMD-Kombination aus, und das System ist langsamer. Wie kann man daraus schliessen, dass AMD-CPUs langsamer sind? Wie kann man ausschliessen, dass nicht eine andere Komponente irgendwo im Rechner, die vielleicht auf den ersten Blick nicht viel zur Gesamtleistung beiträgt, das System ausbremst, weil irgendwo auf Bit-Ebene ein Konflikt besteht? Wenn da jemand wirklich Ahnung davon hat (also eine Ahnung, die über das Zitieren von Tabellen in Chip&Co hinausgeht) kann er/sie sich ja mal äussern... ;)


    Schönen Tag an alle...morgen ist WE.. :D

  5. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: censorshit 05.09.03 - 10:10


    Hast ja recht, man bekommt wirklich ein ordentliches gerät für einen guten Preis und wenn man sich einen selbst zusammenbaut, zahlt man ein paar hundert Euro mehr (ohne Software).
    Also ist so'n Lidl-PC kein schlechter Kauf (hab ja auch einen).
    Trotzdem werden neben den ganzen High-End Komponenten dann auch Billig-Schrott eingebaut (bei mir z.B.: das 250 W Netzteil und die extrem lauten Lüfter). Außerdem wie schon gesagt ist das Gehäuse sehr eng. 5 PCI Slots hab ich zwar auch, kann aber nicht alle bestücken, einfach deshalb, weil manche (mitgelieferten) Einsteckkarten zu hoch sind und die PCI-Slots eng nebeneinander liegen. Das und einige andere Kleinigkeiten nerven schon, aber ansonsten ist so'n Discount-PC meistens (nicht immer) eine recht gute Wahl für anspruchslose (soll jetzt nicht negativ gemeint sein) PC-User.

  6. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: AU 05.09.03 - 10:18

    Nur habe ich nicht behauptet, dass die im Text erwaehnte CPU eine FSB333-CPU ist, oder? Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass ein DDR400er Riegel mit einer FSB333-CPU keinen Sinn macht, da der FSB (Bus zwischen CPU und Chipsatz (an dem der Speicher haengt)) nur mit 333 MHz faehrt (166 x 2). Der Speicher wuerde somit asynchron mit dem FSB laufen. Wenn eine CPU auch kein Dual-Channel unterstuetzt, bringt dir auch kein Dual-Channel-Chipsatz was. Und nun klaere mich doch bitte auf, was falsch an meiner Aussage ist. Vielleicht habe ich ja wirkliche keine Ahnung. Nach deiner Theorie frage ich mich, wieso die Hersteller den FSB-Takt erhoehen, wenn es doch reichen wuerde, den Speichertakt zu erhoehen?

  7. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: dsfdsfdsf 05.09.03 - 10:21

    ganz einfach:
    wenn die datenrate des fsb kleiner ist als die des ram wird der ram nicht voll ausgelastet und das ist schon seit langem so das der fsb immer niedriger getaktet ist als der ram und das versuchen die hersteller nun auszumerzen

  8. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: AU 05.09.03 - 15:47

    dsfdsfdsf schrieb:
    >
    > ganz einfach:
    > wenn die datenrate des fsb kleiner ist als die
    > des ram wird der ram nicht voll ausgelastet und
    > das ist schon seit langem so das der fsb immer
    > niedriger getaktet ist als der ram und das
    > versuchen die hersteller nun auszumerzen

    mein reden...

  9. Digitalkamera aus dem Prospekt

    Autor: topas 06.09.03 - 15:38

    Moin Moin

    Kennt jemand das dort angebotene Modell 4020 der Firma Nytech? Welche Qualität hat es, ist es ev. baugleich mit anderen Modellen? Gibt es noch woanders Beschreibungen als auf deren Homepage?

    besten Dank im voraus

    topas

  10. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: Ralle 09.09.03 - 20:09

    ich werde mir das Teil morgen früh holen !! da eigenbau einfach zu teuer geworden ist im verhältnis zu Discounter PC´s, ich werde einfach so nach und nach Teile austauschen bis ich meinen "Traum PC" zusammenhabe

    jetzt hab ich mal ne Frage da sind ja 2x 256 MB RAMs drinne wenn ich nun noch einen 512 MB RAM Speicher reinhaue von Infineon PC400 gibt es dann probs wegen dem Dual mist ?? hab noch nie davon gehört RAMs Dual zu schalten naja müsste ich da was beachten ??

    auch die ATI karte wandert dann in meinen "alten" XP 1900+ wegen dem TV und Video Teil

    das einzigst ware ist für mich immernoch nVIDIA zum zocken DVD Brenner fliegt auch raus da ich einen besseren habe der beide Formate brennen kann :D

  11. Re: Lidl: Athlon-XP-3000+-Rechner mit ATI All-In-Wonder 9600 Pro

    Autor: Jimmy 11.09.03 - 18:47

    Also ich hab das Ding daheim stehen (Gottseidank, die hatten nur 9 Stück in unserer Filiale) und ich sage euch der rockt wie die Sau!!!
    Stimmt schon das man beim Selbstzusammenstellen einiges an Geld sparen kann,weil man diverse Komponenten rauslassen kann,weil man sie nicht braucht. Aber wenn ich bedenke dass ich vorgestern noch so n Steinzeit PII 266 mit ner 4 Gig Platte hatte, wo halt eben gar nix drin war, dann hat der Preis für diesen Rechner auf jeden Fall gepasst. Und falls man irgendwas nicht braucht kann mans ja immer noch verschärbeln, oder? Insofern, Greetz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  2. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. KV Telematik GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Bundesnetzagentur: Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten
    Bundesnetzagentur
    Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten

    Die Netzbetreiber erklären auf europäischer Ebene weiter, dass Routerfreiheit die Sicherheit bedroht. Doch es gibt dazu kaum Fallzahlen bei der zuständigen Bundesnetzagentur.

  2. Arbeitsspeicher: SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM

    Nachdem Samsung bereits DDR4-Speichermodule mit 32 GByte Kapazität basierend auf 1Z-nm-16-GBit-Chips verkauft, legt SK Hynix nach: Die Serienfertigung des DRAMs soll allerdings erst 2020 starten.

  3. iLife MP8 Micro: Winziger Windows-PC passt in die Handfläche
    iLife MP8 Micro
    Winziger Windows-PC passt in die Handfläche

    Der iLife MP8 Micro ist ein Beispiel dafür, wie klein Komplettsysteme mit Windows 10 mittlerweile sein können, ohne zu viele Anschlüsse aufzugeben. Der Mini-PC nutzt eine Gemini-Lake-CPU von Intel und sollte für einfache Office-Arbeiten ausreichen.


  1. 16:55

  2. 16:10

  3. 15:15

  4. 15:00

  5. 14:43

  6. 14:28

  7. 14:14

  8. 14:00