Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme
  5. Thema

Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Autsch

    Autor: Dr Funk 08.09.03 - 17:46

    WO HAT APPLE BITTE eine Monopol ???
    Bitte sags mir einer wäre ernsthaft interesiert !

    Ich glaub hier verkennt jemand die Tatsachen, wenn hier einer ein Monopol hat dan M$!
    Oder wie erklärst du dir die Tatsache das auf über 90% der PCs Windows läuft?!
    Apple bringt einfach nur coole Systeme naja die Grafikkarte könnte nen bisschen mehr leisten wenigstens (von der Leistung) ne ATI 9600pro oder zumindest 512MB RAM

    Wenn ich das geld hätte würd ich mir sofort sonen Ding kaufen.

    ........achja das einzige quasimonopol was Apple haben könnte das wäre in den Werbeagenturen aber sonst BITTE wo?!

  2. Re: Autsch

    Autor: b4rt0 08.09.03 - 17:54

    manno manno,

    du solltest dich doch vorher mal informieren was ein monopol

    per devinition ist bevor du hier absoluten schwachsinn postest....


    mfg
    b4rt0

  3. Re: Autsch?

    Autor: Gasds 08.09.03 - 18:29

    Erstmal installieren, dann Udates und Patches nachziehen, nicht benötigte Dienste und "homephoner" abstellen, Ports zumachen, Virenscanner drauf und aktualisieren, Oberfläche einrichten, Verzeichniss "Eigene Dateien", "Profile" etc. für Sicherung umbiegen. Bis dahin ist nicht eine Anwendung wie Mailprogramm Textverarbeitung etc. drauf. 3 Stunden ????

  4. Re: Apples um 36% billiger als PCs

    Autor: limes 08.09.03 - 18:40

    Ja ja, Gartner...die waren auch die ersten die allen großen Firmen empfohlen haben SOFORT Lizenzgebühren an SCO zu zahlen...ROFL...

  5. iMac 17" günstiger? Bitte sehr!

    Autor: DC 08.09.03 - 18:42

    guckst du hier:

    http://xserve1.fundk.com/fundk/FMPro?-db=FundK_Preisliste.fp5&-lay=Web&-format=imac.html&-error=error.html&-op=contains&-sortfield=sort&-sortorder=ascend&-max=all&-find=&WebBeschreibung=&Webkat=iMac&Angebot=&Spiele+Kat=&submitButtonName=Suchen&Preisliste%20Ja%20Nein=ja

    - etwas runterscrollen

    -> Das Topmodell iMac G4 17” 1,25 GHz für 1939,90 Euro bzw. EDU( Schüler, Studenten, Lehrer usw.) 1831,90 Euro! Natürlich alles inklusive Mehrwertsteuer.


    DC

  6. Re: Apples um 36% billiger als PCs

    Autor: Gasds 08.09.03 - 19:22

    Ist bei uns in der Firma nicht anders. Nur werden mittlerweile sehr viele Projekte gestartet, um "Sackgassen"-Anwendungen endlich dauerhaft nutzbar und damit Systemunabhängig zu machen. Obwohl alles "Windows" heisst, ist bei einem Betriebssystem-Update per Rollout der Aufwand beim "Kleinkram" extrem gross geworden. Das fängt mit nicht mehr unterstützten Geräten an, geht mit irgendwelchen Macros/VBA Strickereien/Addins in Word/Excel/Access weiter, die plötzlich nicht mehr laufen und hört bei Anwendungen, die entgegen der Herstelleraussagen doch nicht 100% funktionieren noch lange nicht auf. Von lustigen Konflikten mit JRE und JVM, Empfang von Exe-Dateien mit OutlookXP erst nach Registry-Eingriff, verschwundenen Netzwerkverbindungen bei funktionierender Verbindung und nicht mehr funktionierenden (Web)Anwendungen nach dem Einspielen irgendwelcher Patches will ich gar nicht erst anfangen.
    Und stellt einen Win9x/NT/2K Anwender, der wirklich "nur" Buchhalter etc. ist mal vor die XP-Oberfläche. Ich weiss nicht, wieviele Anrufe der Art "Wo finde ich denn..." oder "Wie starte ich denn..." aufgekommen sind. Aber dafür bekomme ich ja Geld.
    Im privaten Umfeld bekomme ich dafür aber kein Geld und mich haben die ständigen "Ich hab mir da wohl was eingefangen","irgendwie funktioniert das nicht", "darf ich den Anhang den öffnen","ich komme nicht mehr ins Internet","der XXX hat mir da was installiert, hat er in der Bild gelesen, leider klappt jetzt yyy nicht mehr" und "das System muß wohl neu installiert werden" einfach genervt und damit ist seitdem schluss.
    Und zum Thema Spezialanwendungen: Es gibt immer noch Terminal-Client, Citrix, VNC, Netop und wie sie alle heissen. Früher oder später muss diese Spezialanwendung sowieso abgelöst werden.

  7. Re: Autsch

    Autor: Dr Funk 08.09.03 - 19:22

    Monopol:
    eine Marktkostellation, bei der das Gesamtangebot eines Guts, seltener die Gesamtnachfrage nach einem Gut in einer Hand (beim Monopolisten) vereinigt ist.[ ...]
    Der Monopolist kann seine Verhaltensweise im Markt frei bestimmen[...]
    Die erzielten Gewinne sind meist höher als bei freiem Wettbewerb.[...]
    Zur Sicherung seiner Machtstellung muss der Monopolist anderen Unternehmen den Zugang zu seinem Markt erschweren.
    [usw.]

    Also @b4rt0, ich wüsste jetzt nicht warum M$ kein Monopol hat (ok ok ein "quasi Monopol") fals ich gemeint war, was ich nicht glaube dann gib mir bitte nachhilfe ;-)

    so long cya in hell
    Dr Funk

  8. Re: Apples um 36% billiger als PCs

    Autor: Gasds 08.09.03 - 19:26

    Der "Gartner" ist eine Firma mit etlichen Mitarbeitern und Niederlassungen rund um den Globus. Weil jetzt ein talentfreies Dasein so einen Schwachsinn verbreitet, sind alle Aussagen pauschal für die Tonne? Sippenhaft oder was?

  9. Re: GeForceFX 5200 Ultra = ROTFL (nt)

    Autor: Sven Janssen 08.09.03 - 19:40

    sind ja auch nicht alles Spiele Kiddies nicht ;-)

    ich hab in meinen iBook eine ATI Rage 128Pro mit 8MB.
    und welch wunder ich kann etwas erkennen.
    Office, Projekt Builder und Safari funktionieren.
    und welch Wunder, ich kann DVD, DivX und MPEG Filme mir antun.

    schon mal gesehen was die 3dfX Voodoo 1 mit 4 MB angestellt hat?
    sehr wahrscheinlich nicht, da Du dort noch in den KiKa jeden morgen von Mami gebracht worden bist.

    *kopfschüttel*
    Sven

  10. Re: Autsch

    Autor: Sven Janssen 08.09.03 - 19:43

    @Dr Funk
    klar hat Apple ein Monpol.
    Genau wie Amiga ..ach ne da läuft ja nun auch Linux drauf.
    Oh auf dem Mac auch *ups* ;-)
    Komisch ie Amiga Inc und Apple erklären Linux aber nicht zum Krebsgeschwür. *hmm*

    *gg*
    Sven

  11. Re: Autsch? Vergessen...

    Autor: Gasds 08.09.03 - 19:46

    Zum Zocken habe ich eine Konsole, da kann sogar nachbars Junior und sein Bruder ran, ohne etwaigen Schaden beim System anzurichten. Xhundert doppelmark für eine Spielekiste ausgeben, um auf jeden Fall die aktuellste, gehypte und meist Patch- oder Updatebedürftige Variante "Egoshooter" zu zocken ist mir wiederum zu teuer. Bis auf GTA gibt es doch schon seit Ewigkeiten keine wirklich Ideen.
    Auf www.farb-rausch.de kann man übrigens sehr gut bewundern, was mit nur 64kb (nicht MB!) sogar auf älteren Kisten möglich ist, wenn die richtigen Spiele-Ideen da wären.

  12. Re: Autsch

    Autor: Sven Janssen 08.09.03 - 19:47

    a) 512MB RAM reichen egal ob unter Window, OSX oder Linux vollkommen aus

    b) 19" TFT? was hat damit vor? Apple bietet 22" Cinema Displays an. Schon einmal davor gesessen?
    Viel zu gross. Mein 19" CRT hat mir damals schon dicke gereicht und nun arbeite ich an einem 12" iBook. Viele denken ja immer "grösser, breiter, schneller" wäre das was wichtig ist *möpp* Leider falsch.

    Sven

  13. Re: Autsch? Vergessen...

    Autor: Sven Janssen 08.09.03 - 19:49

    ah einer der Farb Rausch kennt *schwärm*
    Aber nich nur Farbrausch zeigt den Leuten was mit minimaler Ausstattung möglich ist.
    Dort gibt es noch viele andere gute Demo Groups.

    btw.
    - arbeit : iBook
    - zocken : XBox *hust*
    kein PC mehr, und auch nie wieder haben wird.

    Sven

  14. Re: Autsch? Vergessen...

    Autor: Gasds 08.09.03 - 20:08

    Kennst Du denn welche, die mit OsX zaubern?? Würde micht echt interessieren!

  15. Re: Autsch? Vergessen...

    Autor: Sven Janssen 08.09.03 - 20:17

    Nein die Mac Szene ist leider absolut Tod.
    Bleiben leider nur Flash und Java Demos.
    zb die von komplex.

    Sven

  16. Re: Autsch? Vergessen...

    Autor: Gasds 08.09.03 - 20:25

    Ein guter Freund von mir versucht sich gerade an derartigen "special effects" am Mac, ich bin mal gespannt, was dabei raus kommt ;o) Ich werde 'ne Mail schicken, wenn es was zu sehen geben sollte.

  17. Graphik-Zauber auf Macos-X

    Autor: Miranda 08.09.03 - 20:31

    Gasds schrieb:
    >
    > Kennst Du denn welche, die mit OsX zaubern??
    > Würde micht echt interessieren!

    Also Spacetripper ist zwar kein Demo, sondern ein kommerzielles "Low Budget"-Spiel, aber es zaubert auch sehr gute Effekte (mittels OpenGL, auch auf Mac): http://www.pompom.org.uk/

    Und wo wir gerade bei "Low Budget"-Spielen sind: das süße "Alien-Flux" auf "http://www.puppygames.net/" ist auch ziemlich nett (Java mit OpenGL, daher auch auf Mac lauffähig).

  18. Re: Apples um 36% billiger als PCs

    Autor: Miranda 08.09.03 - 20:33

    Gasds schrieb:
    >
    > Der "Gartner" ist eine Firma mit etlichen
    > Mitarbeitern und Niederlassungen rund um den
    > Globus. Weil jetzt ein talentfreies Dasein so
    > einen Schwachsinn verbreitet, sind alle Aussagen
    > pauschal für die Tonne? Sippenhaft oder was?

    Das ist die richtige Antwort.

    Denn es gilt eben: Nur weil einer hier im Forum falsche Verallgemeinerungen macht, sind nicht alle Golem-Forenteilnehmer "doof". ;-)

  19. Re: iMac 17" günstiger? Bitte sehr!

    Autor: RATM 08.09.03 - 20:41

    Der Link funktioniert nicht, aber der Preis ist interessant.

  20. Re: Autsch

    Autor: RATM 08.09.03 - 20:49

    Du bist etwas voreilig. Ich habe hier ein 19 Zoll TFT und benutzte es ausgiebig (dank 90 Grad Rotation kann man bei 1024x1280 endlich mal ganze Codeabschnitte sehen). Ich hatte vorher einen mittlemaessigne 19" CRT, und wollte den als zweiten Bildschirm mitnutzen, aber als die beiden nebeneinander standen und ich die Unterschiede in Farbbrillianz und Schaerfe gesehen habe, da ist der CRT nach einer Stunde wieder verschwunden. Die 1 GB brauche ich auch und warte schon ungedultig, da ich die letzten 512 MB wegen RAM-Fehlers zurueck schicken musste und jetzt wieder einige male am Tag warten angesagt ist - dank Auslagerung auf der Festplatte. Das passiert, wenn man mit vielen Programmen gleichzeitig arbeitet und alle zu schliessen, um dann wieder 5 Minuten spaeter zu laden und die Dateien zu oeffen...wohl keine effektive Alternative.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42