Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: Golem.de 26.11.03 - 14:14

    Mit einem 17-Zoll- und einem 19-Zoll-TFT-Display steigt auch TEAC nun in den Monitormarkt ein. Beide sollen sich durch ein schwarz-silbernes Gehäuse mit schmalen Rändern, integrierten Lautsprechern und VGA- sowie DVI-Schnittstelle auszeichnen.

    https://www.golem.de/0311/28677.html

  2. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: dagahan 26.11.03 - 15:34

    Bild wäre nicht schlecht gewesen. Unter http://www.teac.de/dspd/de/products/index.html findet man diese.

  3. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: CK (Golem.de) 26.11.03 - 15:42

    dagahan schrieb:
    > Bild wäre nicht schlecht gewesen. Unter
    > http://www.teac.de/dspd/de/products/index.html
    > findet man diese.

    Nun ist eins drin. Eine andere Meldung hat mich nur davon abgehalten, es früher reinzusetzen. :)

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  4. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: Indiana 26.11.03 - 16:00

    "Günstig" ist das aber nicht ... und die Leistung ist auch nicht überäsig.
    Wie wollen die damit Marktanteile gewinnen?

  5. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: Thruster 26.11.03 - 16:14

    naja noname-17-zöller mit dvi gibts ab 400,-
    und Teac kann man schon fast als "Marke" bezeichnen ;)

  6. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: Andreas M. Kirchwitz 26.11.03 - 16:18

    Indiana schrieb:

    > "Günstig" ist das aber nicht ... und die
    > Leistung ist auch nicht überäsig.
    > Wie wollen die damit Marktanteile gewinnen?

    Vielleicht garantieren sie ja Pixelfehlerfreiheit. Bisher tut das nur CTX, aber auch nur
    für Displays mit fest montiertem Analog-Eingang - also genau solche Modelle, die ein
    qualitätsbewußter Käufer (-> Pixelfehlerfreiheit) niemals kaufen würde. Eine relativ
    sinnlose Kombination.

    Ich würde durchaus bis zu 1.000 EUR für ein 17"-LCD ausgeben, wenn ich dann
    für 2 Jahre garantiert keinen Ärger mit Pixelfehlern hätte. Statt dessen geht der Trend
    in die andere Richtung. Die Auflösung wird größer, was leider noch mehr Pixelfehler
    erlaubt - doch kein Hersteller hat den Mut, aus der Masse herauszustechen und
    qualitativ hochwertige Geräte anzubieten (was ihn ja nicht davon abhält, auch
    weiterhin den lukrativen Massen-Markt mit den fehlerhaften Geräten zu beliefern).

    Bei PDAs sind Pixelfehler inzwischen auch schon üblich. Verkehrte Welt.

    Gruß,
    Andreas

  7. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: blödmarkt 26.11.03 - 20:53


    tja, qualität wird immer rarer. nichts neues, wenn man sich mache käufer so anschaut (viele die ich kenne sitzen vor CRTs die würde ich nichtmal als 2. monitor zum paletten auslagern benutzen) können sich das die hersteller irgendwie auch erlauben. deswegen nimmt der trend zu "hauptsache billig, die meisten kucken eh nicht so genau" massiv zu.

    und das betrifft nicht nur noname produkte. nach dem ich ein apple powerbook damals 2 mal getauscht habe (wegen pixelfehlern) hab ich aufgegeben. der händler hatte es nur aus kulanz getauscht (rechtlich gesehen war die anzahl der fehler zu gering).

  8. 15 Watt im Standby

    Autor: Klausimausi 27.11.03 - 07:42

    ..15Watt Standby. DIe haben doch wohl n Knall,oder?

  9. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: elite_sector 27.11.03 - 11:18

    also rein anhand der technischen daten lässt sich selten ein tft bewerten !!
    siehe den neuen Sony 19" mit S-IPS panel. tolle daten...aber sehr enttäuschendes gerät für das ich keine 800~900€ zahlen wollte !
    reaktionszeit is nich alles - ein 30ms kann dennoch schneller schalten und weniger schlieren ziehen wie eins mit <25ms...
    es gibt einiges was aus den techn. daten nicht auzulesen ist.

    bleibt abzuwarten welches panel da verbaut is
    MVA / PVA / TN / IPS oder S-IPS...

    zu dem aus welcher ecke das panel kommt is auch entscheidend.

    wer zu TFT - LCD gute infos und erklärungen brauch..
    http://www.prad.de

  10. Re: TEAC steigt mit LCDs in den Monitor-Markt ein

    Autor: luke17 27.11.03 - 12:59

    Wer Qualität will, kauft sich einen Eizo-Monitor. Da zahlt man zwar schonmal das doppelte des Durchschnittspreises, aber wenn man dann mal längere Zeit vor dem Gerät verbracht hat, weiß man auch wofür.

    cu luke17

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 8,99€
  3. 2,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
      Elektromobilität
      Wohin mit den vielen Akkus?

      Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
      2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
      3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50