Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme
  5. Thema

Discounter - PC's

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: CMOS bei webboy

    Autor: BerndWi 06.01.08 - 14:11

    Hallo Regina,

    kannst Du mir nen Tip geben wo ich beim Gericom
    Webboy die CMOS-Batterie finde!?
    Über einen kurzen Tip wie ich da ran kommen wäre
    ich super dankbar!

    Gruß
    Bernd

    Michel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Regina,
    >
    > kannst Du mir nen Tip geben wo ich beim Gericom
    > Webboy die CMOS-Batterie finde!?
    > Über einen kurzen Tip wie ich da ran kommen wäre
    > ich super dankbar!
    >
    > Gruß
    > Michel
    >
    > Regina Mönich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Datum: 01.01.04 16:53
    >
    > Für
    > alle Unentschlossenen und Laien,
    >
    > Ich
    > habe mir bereits am 13.01.2001 das erste
    >
    > "GERICOM-Notebook" den "Webboy"
    > mit Intel
    > Pentium III Prozessor mit 850 MHz -
    > mobil -
    > gekauft, hätte mir bei PC-Händler damals
    > nie
    > ein Notebook leisten können. Dieser
    >
    > LIDL-Laptop läuft bis heute klaglos.
    >
    > Habe es jährlich einmal neu aufgesetzt,
    > inzwischen
    > läuft es unter "Windows-XP
    > Professionell"
    > mit sämtlichen SP's und
    > Updates, hat eine
    > Speichererweiterung auf 256
    > MB Ram gekriegt und
    > eine neue CMOS-Batterie
    > eingebaut.
    >
    > (Dies war das schwerste
    > Unterfangen, da nicht
    > einmal 3 PC-Händler und
    > weitere
    > 6 PC-Profis wußten wie das geht, bzw.
    > wo die
    > CMOS-Batterie beim Webboy sitzt.
    >
    > Die wollten mir gleich den ganzen Webboy
    > zerlegen,
    > was natürlich überflüssig war und
    > fürchterlich
    > teuer gewesen wäre und was ich
    > im Grunde meine
    > Herzens eigentlich auch
    > ahnte. Drum lies ich
    > keinen dieser
    > PC-Spezialisten an meinen Webboy
    > ran, wollte
    > ihn auch nicht zu Gericom schicken,
    > nach der
    > Garantie auch hier zu langwierig und zu
    >
    > teuer,
    > sondern suchte die Lösung im Internet
    > und wurde
    > auch fündig.
    > Ich kaufte für
    > 4,- Euro eine Batterie beim
    > Fotohändler und
    > in 10 Minuten war die eingebaut.)
    >
    > Ich
    > bin kompletter PC-Laie (von Beruf:
    >
    > Buchhalterin), hab mir alles nur angelesen und
    > es
    > hat es ganz prima geklappt. Ich habe mein
    > Wissen
    > inzwischen erweitert durch ein wenig
    > Schneid (mach
    > es einfach - trau Dich! Sparst'
    > dabei ja eine
    > Menge Geld!) und durch viel
    > entsprechende
    > Literatur, angefangen von der
    > viel geschimpften
    > "Computer-Bild" über
    > "PC-Praxis" bis zur "C'T".
    >
    > Außerdem
    > legt ich mir einen im April 2002 einen
    > "ALDI
    > Medion Multimedia-Rechner" zu (noch mit
    >
    > 3,5"-Laufwerk, ganz wichtig für den Austausch
    > mit
    > alten PC's) die neuen haben ja leider oft
    > nicht
    > mal mehr Platz für einen nachträglichen
    > Einbau.
    > Auch dieser hatte bereits seine
    > ersten kleinen
    > Mucken, kein Problem,
    > Windows-XP - CD rein und
    > Reparaturfunktion
    > drüber laufen lassen, ganz gemäß
    > beiliegender
    > Bedienungs-Hilfe. Und das System
    > flutschte
    > wieder.
    >
    > Und nun habe ich sogar einen
    > neuen PC "ohne
    > Betriebssystem** bei eBay
    > ersteigert,:
    >
    > mit AMD-2600 + 120 GB +
    > 512 MB DDR-Ram 333 MHz
    > + CD-Brenner +
    > DVD-ROM-Laufwerk
    > + Netzwerkkarte + Firewire +
    > Front-USB 2.0
    > + Front-Sound + Microfon"
    >
    > mit herrlichem PC-Modding-Gehäuse
    >
    > zum
    > absoluten Billigpreis von komplett nur 466,-
    >
    > Euro!
    >
    > **plus das Betriebssystem
    > "Windows-XP prof." für
    > 74,- Euro;
    > von
    > einem anderen eBay-Powerseller ebenfalls bei
    >
    > eBay;
    > also komplett für nur 540,- Euro.
    >
    > Alle beiden Artikel somit zu ca. 75%
    > des
    > marktüblichen "Discounter-Billigpreises"
    > also noch
    > billiger als wie beim Discounter.
    > Und nach ca. 12
    > Stunden für Partitionieren,
    > Formatieren,
    > Installation und Upgrades, sowie
    > Software- und
    > Spiele-Installation, läuft das
    > neue
    > "No-Name-System" meines Sohnes (11
    > Jahre) stabil
    > und einwandfrei.
    >
    > Also bitte - schimpft nicht über die
    > Discounter,
    > schimpft nicht über Billig-PC's
    > oder gar über
    > eBay-Händler!
    >
    > Und
    > nutzt bei kleinen Probleme Eure Freunde und
    >
    > bei großen den Kundendienst.
    >
    > Und wenn
    > die Garantie vorbei ist, setzt das System
    >
    > einfach mal "NEU" auf.
    > Dann läuft alles
    > wieder klaglos und stabil, das
    > kann mit ein
    > wenig Sorgfalt sogar ein Laie.
    >
    > Und wenn
    > Ihr Euere Systeme von Discounter mal
    >
    > erweitern wollt - greift zu
    > Marken-Komponenten.
    > Dann klappt das auch bei
    > Euch!
    > Denn ein Marken-RAM wird gleich erkannt
    > und ein
    > Marken-Laufwerk ist mit seinen
    > Treibern bereits
    > von WIN-XP erkennbar über
    > "Plug-and-Play".
    >
    > Durch Einkauf bei
    > Discountern kann der einfache
    > Kunde, auch als
    > Laie
    > eine Menge Geld sparen und bekommt gute
    > stabile
    > Geräte.
    >
    > Also - hiermit
    > wollte ich Euch mal ein paar "Gute
    >
    > Erfahrungen" mitteilen.
    >
    > Grüß'le -
    > Regina - aus - Isny im Allgäu
    >
    > P.S.: für evtl. Rechtschreibfehler - bitte ich
    > um
    > Nachsicht, sind im Eifer des Gefechtes
    > passiert,
    > SORRY - bitte über sowas keine
    > Diskussionen -
    > DANKE!
    >
    >


  2. Re: CMOS bei webboy

    Autor: Erik 25.03.08 - 11:39

    L. Bernd!
    Beim Webboy auf der Rückseite Lüfterdeckel öffnen, die 4 versenkten Schrauben lösen, Lüfter samt Kühlrippen abheben und hinter einem kleinen linksseitigen Deckel findest du die 3 Volt CR 2025 Cmos- Batterie. Aber schreib dir vorher unbedingt die BIOS-daten auf oder - wenn geht - druck' sie aus, sonst kann es nach dem Batteriewechsel beim Neustart unliebsame Überraschungen geben, wenn du die "alten" Biosdaten nicht mehr eintragen kannst.
    BG
    Erik

    BerndWi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Regina,
    >
    > kannst Du mir nen Tip geben wo ich beim Gericom
    > Webboy die CMOS-Batterie finde!?
    > Über einen kurzen Tip wie ich da ran kommen wäre
    > ich super dankbar!
    >
    > Gruß
    > Bernd
    >
    > Michel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo Regina,
    >
    > kannst Du mir nen
    > Tip geben wo ich beim Gericom
    > Webboy die
    > CMOS-Batterie finde!?
    > Über einen kurzen Tip
    > wie ich da ran kommen wäre
    > ich super
    > dankbar!
    >
    > Gruß
    > Michel
    >
    > Regina Mönich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Datum: 01.01.04
    > 16:53
    >
    > Für
    > alle Unentschlossenen
    > und Laien,
    >
    > Ich
    > habe mir bereits am
    > 13.01.2001 das erste
    >
    > "GERICOM-Notebook"
    > den "Webboy"
    > mit Intel
    > Pentium III
    > Prozessor mit 850 MHz -
    > mobil -
    > gekauft,
    > hätte mir bei PC-Händler damals
    > nie
    > ein
    > Notebook leisten können. Dieser
    >
    > LIDL-Laptop läuft bis heute klaglos.
    >
    > Habe es jährlich einmal neu
    > aufgesetzt,
    > inzwischen
    > läuft es unter
    > "Windows-XP
    > Professionell"
    > mit
    > sämtlichen SP's und
    > Updates, hat eine
    >
    > Speichererweiterung auf 256
    > MB Ram gekriegt
    > und
    > eine neue CMOS-Batterie
    > eingebaut.
    >
    > (Dies war das schwerste
    >
    > Unterfangen, da nicht
    > einmal 3 PC-Händler
    > und
    > weitere
    > 6 PC-Profis wußten wie das
    > geht, bzw.
    > wo die
    > CMOS-Batterie beim
    > Webboy sitzt.
    >
    > Die wollten mir gleich den
    > ganzen Webboy
    > zerlegen,
    > was natürlich
    > überflüssig war und
    > fürchterlich
    > teuer
    > gewesen wäre und was ich
    > im Grunde meine
    >
    > Herzens eigentlich auch
    > ahnte. Drum lies
    > ich
    > keinen dieser
    > PC-Spezialisten an
    > meinen Webboy
    > ran, wollte
    > ihn auch nicht
    > zu Gericom schicken,
    > nach der
    > Garantie
    > auch hier zu langwierig und zu
    >
    > teuer,
    > sondern suchte die Lösung im
    > Internet
    > und wurde
    > auch fündig.
    >
    > Ich kaufte für
    > 4,- Euro eine Batterie
    > beim
    > Fotohändler und
    > in 10 Minuten war
    > die eingebaut.)
    >
    > Ich
    > bin kompletter
    > PC-Laie (von Beruf:
    >
    > Buchhalterin), hab
    > mir alles nur angelesen und
    > es
    > hat es
    > ganz prima geklappt. Ich habe mein
    >
    > Wissen
    > inzwischen erweitert durch ein
    > wenig
    > Schneid (mach
    > es einfach - trau
    > Dich! Sparst'
    > dabei ja eine
    > Menge Geld!)
    > und durch viel
    > entsprechende
    > Literatur,
    > angefangen von der
    > viel geschimpften
    >
    > "Computer-Bild" über
    > "PC-Praxis" bis zur
    > "C'T".
    >
    > Außerdem
    > legt ich mir einen
    > im April 2002 einen
    > "ALDI
    > Medion
    > Multimedia-Rechner" zu (noch mit
    >
    > 3,5"-Laufwerk, ganz wichtig für den Austausch
    >
    > mit
    > alten PC's) die neuen haben ja leider
    > oft
    > nicht
    > mal mehr Platz für einen
    > nachträglichen
    > Einbau.
    > Auch dieser hatte
    > bereits seine
    > ersten kleinen
    > Mucken,
    > kein Problem,
    > Windows-XP - CD rein und
    >
    > Reparaturfunktion
    > drüber laufen lassen, ganz
    > gemäß
    > beiliegender
    > Bedienungs-Hilfe. Und
    > das System
    > flutschte
    > wieder.
    >
    > Und nun habe ich sogar einen
    > neuen PC
    > "ohne
    > Betriebssystem** bei eBay
    >
    > ersteigert,:
    >
    > mit AMD-2600 + 120 GB
    > +
    > 512 MB DDR-Ram 333 MHz
    > + CD-Brenner
    > +
    > DVD-ROM-Laufwerk
    > + Netzwerkkarte +
    > Firewire +
    > Front-USB 2.0
    > + Front-Sound +
    > Microfon"
    >
    > mit herrlichem
    > PC-Modding-Gehäuse
    >
    > zum
    > absoluten
    > Billigpreis von komplett nur 466,-
    >
    > Euro!
    >
    > **plus das Betriebssystem
    >
    > "Windows-XP prof." für
    > 74,- Euro;
    >
    > von
    > einem anderen eBay-Powerseller ebenfalls
    > bei
    >
    > eBay;
    > also komplett für nur
    > 540,- Euro.
    >
    > Alle beiden Artikel
    > somit zu ca. 75%
    > des
    > marktüblichen
    > "Discounter-Billigpreises"
    > also noch
    >
    > billiger als wie beim Discounter.
    > Und nach
    > ca. 12
    > Stunden für Partitionieren,
    >
    > Formatieren,
    > Installation und Upgrades,
    > sowie
    > Software- und
    > Spiele-Installation,
    > läuft das
    > neue
    > "No-Name-System" meines
    > Sohnes (11
    > Jahre) stabil
    > und
    > einwandfrei.
    >
    > Also bitte - schimpft
    > nicht über die
    > Discounter,
    > schimpft
    > nicht über Billig-PC's
    > oder gar über
    >
    > eBay-Händler!
    >
    > Und
    > nutzt bei
    > kleinen Probleme Eure Freunde und
    >
    > bei
    > großen den Kundendienst.
    >
    > Und wenn
    >
    > die Garantie vorbei ist, setzt das
    > System
    >
    > einfach mal "NEU" auf.
    > Dann
    > läuft alles
    > wieder klaglos und stabil,
    > das
    > kann mit ein
    > wenig Sorgfalt sogar
    > ein Laie.
    >
    > Und wenn
    > Ihr Euere
    > Systeme von Discounter mal
    >
    > erweitern
    > wollt - greift zu
    > Marken-Komponenten.
    >
    > Dann klappt das auch bei
    > Euch!
    > Denn ein
    > Marken-RAM wird gleich erkannt
    > und ein
    >
    > Marken-Laufwerk ist mit seinen
    > Treibern
    > bereits
    > von WIN-XP erkennbar über
    >
    > "Plug-and-Play".
    >
    > Durch Einkauf bei
    >
    > Discountern kann der einfache
    > Kunde, auch
    > als
    > Laie
    > eine Menge Geld sparen und
    > bekommt gute
    > stabile
    > Geräte.
    >
    > Also - hiermit
    > wollte ich Euch mal ein paar
    > "Gute
    >
    > Erfahrungen" mitteilen.
    >
    > Grüß'le -
    > Regina - aus - Isny im Allgäu
    >
    > P.S.: für evtl.
    > Rechtschreibfehler - bitte ich
    > um
    >
    > Nachsicht, sind im Eifer des Gefechtes
    >
    > passiert,
    > SORRY - bitte über sowas keine
    >
    > Diskussionen -
    > DANKE!
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main
  3. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Ericsson: Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor
    Ericsson
    Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor

    Die Swisscom beginnt ihr 5G-Netz auch indoor auszurollen. Dazu werden 5G Radio Dots von Ericsson eingesetzt. Doch der Betreiber setzt auf ein Zwei-Klassen-5G.

  2. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  3. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.


  1. 16:12

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:15

  6. 14:02

  7. 13:18

  8. 13:05