1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Apple macht eMacs schneller und günstiger

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple macht eMacs schneller und günstiger

    Autor: Golem.de 13.04.04 - 15:04

    Mit schnelleren und günstigeren eMac-Modellen will Apple im Desktop-Bereich wieder Boden gut machen. Das Einstiegsgerät kommt zum Preis von 849,- Euro in den Handel und verfügt über einen 1,25 GHz schnellen PowerPC G4-Prozessor, 256MByte 333 MHz-DDR- SDRAM, ein 32-fach-Combo-Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW) sowie eine ATI Radeon 9200 mit 32MByte Videospeicher.

    https://www.golem.de/0404/30773.html

  2. Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: ln 13.04.04 - 15:08

    ... an Details. Leider!!

    Beispiel: CRT

    ln

  3. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: paul 13.04.04 - 15:15

    ^^ full ack.

    "fünf USB-Schnittstellen (davon drei USB 2.0)" --> was soll denn das?
    850 € ?? wer soll denn diesen schrott kaufen?! ein richtiger apple fan kauft sich nicht so n "billiges einsteigermodell" und n pc nutzer wird nicht auf so n klumpen eSchrott von gestern umsteigen, weil er für das geld was gscheits bekommt!
    beispiel: 40G HDD und 256 MB RAM.
    fazit: überholt und überteuert!

  4. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: pennbruder 13.04.04 - 15:19

    paul schrieb:
    >
    > ^^ full ack.
    >
    > "fünf USB-Schnittstellen (davon drei USB 2.0)"
    > --> was soll denn das?
    > 850 € ?? wer soll denn diesen schrott kaufen?!
    > ein richtiger apple fan kauft sich nicht so n
    > "billiges einsteigermodell" und n pc nutzer wird
    > nicht auf so n klumpen eSchrott von gestern
    > umsteigen, weil er für das geld was gscheits
    > bekommt!

    wo denn? bei aldi? bei lidl? ein pc benutzer, der
    was gescheites will, baut sich 'nen eigenen rechner -
    ist dafür aber auch meist ein bissel teurer als der
    rechner von der stange.

  5. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 13.04.04 - 15:21

    paul schrieb:
    >
    > ^^ full ack.
    >
    > "fünf USB-Schnittstellen (davon drei USB 2.0)"
    > --> was soll denn das?
    > 850 ? ?? wer soll denn diesen schrott kaufen?!
    > ein richtiger apple fan kauft sich nicht so n
    > "billiges einsteigermodell" und n pc nutzer wird
    > nicht auf so n klumpen eSchrott von gestern
    > umsteigen, weil er für das geld was gscheits
    > bekommt!
    > beispiel: 40G HDD und 256 MB RAM.
    > fazit: überholt und überteuert!

    Bin ich hier im thread der trolle gelandet oder was?

    Was ist denn an den 5 usb-schnittstellen schlecht? so lange da ein, zwei ordentliche firewire 2.0-schnittstellen dran sind spart man doch gut geld wenn man standard-hardware kaufen kann.

    Und wer nicht warezt der brauch auch nicht soo 'ne frette platte.
    der speicher könnte wirklich was größer sein.
    was schafft denn die cpu?

    Aber macs sind eh was für frauen, schwule friseure und designer. ;P
    Die werden doch nach der farbe gekauft. ;)

    Nuja, hauptsache man ist mit dem was man kreigt glücklich. dann zählen die werte andere nicht.

  6. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: trilobyte 13.04.04 - 15:26

    Drei Leute die keine Ahnung haben und dummschwätzen...

    Thema CRT: Jaja, eMac ohne CRT Monitor.
    Macht viel Sinn --> da eMac voll integriert und das der Witz an
    der Sache ist. Also: eMac = globiger Monitor mit kompletto allem drin und dran. Nix Tower unter oder aufm Tisch + Monitor. Alles eins....

    Thema Festplatte: Kann man PC und Mac eh nicht vergleichen. Binaries sind viel kleiner, brauchen weniger Memory etc. AUSSERDEM: Ist das Ding für Leute die bisschen surfen und dran Briefe schreiben wollen. Nix für nen "ich brauch 300 GB für Kazaa User"...

  7. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: pennbruder 13.04.04 - 15:27

    Bose-Einstein-Kondensat schrieb:
    >
    >
    > Aber macs sind eh was für frauen, schwule
    > friseure und designer. ;P
    > Die werden doch nach der farbe gekauft. ;)
    >

    jaja, typisch - aber dann wieder neidisch gucken,
    wenn eine frau im zug neben dir ihr schickes 15"
    oder 17" powerbook rausholt.

    zugfahren mit pc usern nervt: ständig das dumme
    "bong-bong" und "bing-bing" wenn windows mal wieder
    irgendwas nicht machen will - <trollmode> das tönt
    dann immer durch den grossraumwagen wie in der
    spielhalle - aber windows ist ja ohnehin nur ein
    schlechteres videospiel</trollmode>

    ;-)

  8. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: pennbruder 13.04.04 - 15:29

    trilobyte schrieb:
    >
    > Drei Leute die keine Ahnung haben und
    > dummschwätzen...
    >

    wo hab' ich denn dumm geschwätzt? zum thema
    mac hab ich gar nichts erst gesagt: ich habe
    nämlich selber einen.

    dass man 'nen guten PC selten für 850,-
    bekommt, ist sicher kein dummes geschwätz.
    andernfalls möchte ich gerne mal wissen,
    wo du deine PCs kaufst

  9. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: ln 13.04.04 - 15:34

    > Drei Leute die keine Ahnung haben und
    > dummschwätzen...

    Danke für die Blumen!

    Ich leben von dem Krempel und bin der Meinung, dass die Kiste mit einem (evtl. alternativ angebotenen) TFT (auch so kompletto) bessere Markt-Chanchen hätte (noch immer als eMac)!

    Oder sehe ich das falsch???

    ln

  10. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: iBug 13.04.04 - 15:39

    Ja, das siehst Du falsch. Das wäre dann ein iMac und den gibt es schon!

  11. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: Homeworld 13.04.04 - 15:40

    > ist dafür aber auch meist ein bissel teurer als
    > der
    > rechner von der stange.

    Ein *bissel* teurer? Ich habe 15 Jahre lang meine Rechner immer selber gebaut, das Beste vom Besten. Für den letzten selbstgebauten Rechner habe ich zu DM-Zeiten 4.500,-- bezahlt. Mit was für einem Erfolg? Das der genauso schnell veraltet war wie ein Gerät von der Stange.
    Mein Fazit: Ich kauf lieber jedes Jahr bis alle zwei Jahre ein Gerät vom Kistenschieber- die tun es auch.

    Homeworld

  12. Re: Apple macht eMacs schneller und günstiger

    Autor: Blar 13.04.04 - 15:41

    Weiss einer die Hardwarevorraussetzungen für Unreal Tournament 2004 für den Mac?

  13. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: Netzialist 13.04.04 - 15:41

    Wenn Windows nicht funktioniert macht es: bong-bong und bing-bing???

    Welche Frau hat nen Powerbook?
    Wenn, dann ein hübsches kleines iBook.

    So lange es Leute gibt, die so etwas kaufen ist Apple völlig im recht denen etwas zu verkaufen. Und die Leute gibts wirklich :-)

  14. Wer lesen kann ...

    Autor: ln 13.04.04 - 15:42

    iBug schrieb:
    >
    > Ja, das siehst Du falsch. Das wäre dann ein iMac
    > und den gibt es schon!

    Wer lesen kann ...

    Ich sagte doch: als eMac! Also als komplette, günstige Kiste mit AllInOne und nicht als Designer-Lampe!!!

  15. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: Paul I. 13.04.04 - 15:42

    trilobyte schrieb:

    > brauchen weniger Memory etc. AUSSERDEM: Ist das
    > Ding für Leute die bisschen surfen und dran
    > Briefe schreiben wollen. Nix für nen "ich brauch
    > 300 GB für Kazaa User"...

    Wobei erstere mit nem LowPrice PC besser bedient und eben dieses für letztere auch vollkommen ausreicht!

    WIP

  16. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: peter 13.04.04 - 15:43

    "Aber macs sind eh was für frauen, schwule friseure und designer. ;P
    Die werden doch nach der farbe gekauft."
    ^^ genau. der thread der trolle.

  17. Re: Apple macht eMacs schneller und günstiger

    Autor: iBug 13.04.04 - 15:43

    933 MHz G4 or faster processor; Mac OS X 10.2.8 or later; 256MB RAM; 32MB AGP Video Card (GeForce 2MX/ATI 7000 or better)

    Von der Apple-Seite!

  18. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: trilobyte 13.04.04 - 15:43


    Ja, das stimmt. ABER: Nicht jeder möchte sich seinen PC selbst zusammenschrauben. Siehe Zielgruppe.

  19. Re: Die Scheitern schon wieder ...

    Autor: trilobyte 13.04.04 - 15:45


    Ach komm. Wer Mac kauft kauft eben auch wegen der Usability
    und dem OS!

  20. Re: Wer lesen kann ...

    Autor: iBug 13.04.04 - 15:46

    Was ist denn der iMac? Das ist ein All-in-One!

    Vielleicht solltest Du Dich mit den Produkten, die Du kritisierst erstmal ein wenig auseinandersetzen! Oder willst Du ein TFT in ein Gehäuse verbaut bekommen, damit keiner mehr sieht, dass es ein TFT ist?

    Sehr sinnig!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. BARMER, Wuppertal
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. THQ Nordic: Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar
      THQ Nordic
      Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar

      Rund zwei Stunden lang können sich Fans des Rollenspielklassikers Gothic in Kämpfe stürzen und Quests lösen - und anschließend einen Fragebogen beantworten. Die Entwickler wollen wissen, was die Kundschaft von einer Neuauflage hält.

    2. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    3. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.


    1. 12:09

    2. 18:10

    3. 16:56

    4. 15:32

    5. 14:52

    6. 14:00

    7. 13:26

    8. 13:01