1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Apple: Hochauflösende Breitbild-LCDs mit bis zu 30 Zoll

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple: Hochauflösende Breitbild-LCDs mit bis zu 30 Zoll

    Autor: Golem.de 29.06.04 - 09:48

    Apple hat in San Francisco auf seiner Entwicklerkonferenz (WWDC) eine komplett neue Familie von Widescreen-Flachbildschirmen vorgestellt, darunter das neue 30-Zoll-Cinema-HD-Display. Das Aktiv-Matrix-LCD im Breitformat verfügt über eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln.

    https://www.golem.de/0406/32025.html

  2. Re: Apple: Hochauflösende Breitbild-LCDs mit bis zu 30 Zoll

    Autor: Simms 29.06.04 - 09:56

    Wer leiht mir 3700 Teuros? ;)

  3. Re: Apple: Hochauflösende Breitbild-LCDs mit bis zu 30 Zoll

    Autor: Naqernf 29.06.04 - 10:35

    nun ja, gegen entsprechende Zinsen... ;)

    (da kommt man sich mit 2x21" mit 1600x1200 ja richtig bescheiden vor...)

  4. an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: Konstantin 29.06.04 - 10:37

    Hi,
    was verschwiegen wurde ist, dass das 30"-Topmodell nur an Powermac G5 läuft und nur mit einer speziellen Grafikkarte, die man für 699 Euro dazukaufen kann, da das G5 mit Dual-DVI angesteuert wird und diese Karte wohl die einzige ist, die das gewährleisten kann.

    So kommt der 30-Zöller auf gut 4,300 Euro.

  5. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: stuberr 29.06.04 - 10:40

    übertreib mal nicht... kannst ja n'g5 kaufen und die vorhandene GraKa austauschen lassen vor dem Kauf [/ironie]

    Und danach kannste ja noch n'zweiter 30"ding kaufen *lol*

  6. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: Konstantin 29.06.04 - 11:00

    Frag mich nicht was da so speziell sein soll, aber die Grafikkarte ist eine Mac-Grafikkarte und soll meines Wissens auch nur aufm Mac laufen.
    Du vergisst, dass bei Apple nur ein Kabel vom Monitor weggeht, in dem dann Firewire-USB-Strom-Monitorsignal quasi "vereint" sind.

  7. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: Naqernf 29.06.04 - 11:03

    Das mit dem einzigen Kabel trifft hier nicht mehr zu (Golem schreibt das nicht explizit, Heise schon).

  8. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: Cardinal Mendoza 29.06.04 - 11:21

    Du meinst den Apple Display Connector (ADC).
    Der hat aber meines Wissens nie FireWire, sondern nur USB, Grafiksignale und Strom geführt.

    Mit den neuen Displays hat sich Apple aber vom ADC verabschiedet und verwendet nur noch Standard-DVI.

  9. a) warum zur Hölle veraltete und arme 400:1 Kontrast !? b) in $ nur 3100... warum so viel Teuros ?

    Autor: drmaniac 29.06.04 - 11:42

    Ich meine 30" Monsteraufloesung 16ms Responsetime, warum dann nur 400:1 Kontrast ???

    Mein altes 18" TFT mit 400:1 Kontrast sieht gegen ein aktuelles mit 600:1 wirklich blass aus...

    Warum dann sowas ?

    Und in USA kostet das Teil UVP 3100, warum dann hier 3700 euro...

    tse

  10. das Ding läuft auch auf einem PC. Klarstellung

    Autor: drmaniac 29.06.04 - 11:49

    siehe heise.de ;)

    komisch mal ist heise mal golem zu sparsam mit Details ;)

    also das Teil wird explizit beworben, es ist auch fuer PCs geeignet.

    dieses apple singel kabel system ;) gibts hier nicht mehr. Standart DVI Anschluss ist angesagt.

    Der Monitor braucht einen DualLink DVI Anschluss... und der DVI Standart geht eigentlich nicht bis auf so eine hohe Aufloesung, auch nicht per Duallink... evtl ist das der Grund, warum die Graka so speziell ist ? Diese kommt uebrigens erst fuer den MAC und DANN fuer den PC...

    ich frag mich nur, ob nicht auch andere neue Karten die eben DUAL Link unterstuetzen (nicht verwechseln mit zwei DVI Ports) den Monitor betreiben koennen.

    Obwohl mit 400:1 Kontrast bestimtm kein Spass aufkommt...

  11. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: AD (golem.de) 29.06.04 - 12:07

    Konstantin schrieb:
    > was verschwiegen wurde ist, dass das
    > 30"-Topmodell nur an Powermac G5 läuft und nur
    > mit einer speziellen Grafikkarte, die man für
    > 699 Euro dazukaufen kann, da das G5 mit Dual-DVI
    > angesteuert wird und diese Karte wohl die
    > einzige ist, die das gewährleisten kann.



    Das hatte ich zunächst etwas falsch verstanden. Nun ist die Meldung um diesen Aspekt erweitert worden.


    MfG,

    AD (golem.de)

  12. Re: Apple: Hochauflösende Breitbild-LCDs mit bis zu 30 Zoll

    Autor: Römer 29.06.04 - 13:22

    Wer SCHENKT mir 12 000 sFr? Denn soviel würde mien neuer G5 mit der speziellen Graka und dem Monitor kommen... :/

  13. Re: a) warum zur Hölle veraltete und arme 400:1 Kontrast !? b) in $ nur 3100... warum so viel Teuros

    Autor: Angel 29.06.04 - 13:34

    drmaniac schrieb:
    >

    > Und in USA kostet das Teil UVP 3100, warum dann
    > hier 3700 euro...

    Weil mans mit uns ja machen kann.

  14. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: Konstantin 29.06.04 - 14:55

    Natürlich stimmts. Ein einziges Kabel geht vom Monitor weg und splittet sich erst am anderen Kabelende auf. Der ADC-Anschluß wurde von Apple fallen gelassen, aber das Prinzip 1 Monitor=1Kabel-hinterm-Monitor-unter-den-Schreibtisch hat sehr wohl noch Bestand ;-)

  15. Re: a) warum zur Hölle veraltete und arme 400:1 Kontrast !? b) in $ nur 3100... warum so viel Teuros

    Autor: Konstantin 29.06.04 - 14:59

    Lesen bitte!
    In USA kostet das Teil sehr wohl "nur" 3199 US-$. Aber! und jetzt kommts.. zuzüglich der Mehrwertsteuer.
    In USA werden Preise generell ohne MwSt angegeben, in Deutschland incl.
    Wenn man dann noch den evtl. notwendigen Umbau bzw. Umrüstung für den 110V auf 220 V bewertet und die längere Garantiezeit in Deutschland (2 Jahre, in USA mit Glück 6 Monate), dann ist man zwar immer noch teurer, aber wenn du dann noch den Transport von USA hierher rechnest (falls du es Direktimportieren wolltest) dann dürftest du bei dem angegebenen Preis sein.

  16. Re: das Ding läuft auch auf einem PC. Klarstellung

    Autor: Konstantin 29.06.04 - 15:03

    Ja, aber biss es so ne Grafikkarte (mit AGP+PCI-X Slot) für den PC gibt, bzw. PCI-X Motherboards die auch nen AGP-Slot haben (gibts im PC-Markt zur Zeit meines Wissens nicht und ist auch nicht in Entwicklung), solange läuft das Display exklusiv auf nem Powermac G5.

    Ausser ich hab jetzt nen Denkfehler drin und es gibt dieses DUAL-Link mit 2 DVI auch als Grafikkarte, die mit einem normalen PCI-X oder AGP-8x SLot auskommt, dann dürfte es wohl eine Spezialanfertigung für Apple bleiben.

  17. Re: das Ding läuft auch auf einem PC. Klarstellung

    Autor: soundso 29.06.04 - 16:29

    Und noch ne Klarstellung:

    ES GIBT KEINE PCI-X GRAFIKKARTEN! Was Du meinst, ist wohl PCI-EXPRESS. Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
    Motherboards mit zwei PCI-Express 16x Grafikkartenslots sind für PCs in Vorbereitung (und nicht nur von Alienware).

    Ausserdem wird es wohl auch einige wenige Motherboards mit PCI-Express 16x und AGP 8x geben. Auf der Comdex wurde da zumindest eins gezeigt.

    Das alles ist aber nicht wichtig, weil:

    Ja! Du hast Da einen Denkfehler! Lesen des Beitrags hilft.

    Angesteuert wird das Display von EINER Geforce 6800 Ultra DDL. Das "DDL" bedeutet, dass es sich um eine Version handelt, die EIN Display über ZWEI DVI-Schnittstellen ansteuern kann. DUAL-DVI halt.

  18. technische Grundlagen?

    Autor: achwas 29.06.04 - 21:50

    Für ein 1024x768, also ca. 1/4 vom vorgestellten Display brauche ich eine Graka mit 4 MB, und die läuft mit WinXP einwandfrei, mein Mini-Notebook-Display mit 640x480 und Win98SE läuft mit 2 MB auch tadellos! Nach meiner Rechnung bräuchte ich für dieses 30"-Display eine Graka mit ca. 16-32 MB, mehr nicht. Also was soll das ganze hier, einfach weil Nividia+Co. neue Grakas rausgebracht hat und verkauft werden sollen? Und: lüfterlos oder Mainboard-Graka wär mir lieber... :-(
    MFG

  19. Re: technische Grundlagen?

    Autor: achwas 29.06.04 - 22:06

    ...und die 6800er-Graka soll auch 2 solcher 30"-Display ansteuern können (steht auf der Homepage von Apple). Aber wenn jemand sowas nicht braucht?

  20. Re: an golem.de/ad: was verschwiegen wurde

    Autor: tja ... 30.06.04 - 01:03


    tja ... hier gilt die alte regel,
    erst den artikel lesen, und dann beschweren
    dass was darin fehlen würde. :)
    das mit der karte steht drin.

    mit austauschen ist da übrigens leider nichts,
    dennes handelt sich um eine PCI-X karte und
    nicht um eine 8xAGP .. die kann man dann prima
    für den drittmonitor nutzen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
  3. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)
  4. Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit mit Schwerpunkt IDV
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de