Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

    Autor: Golem.de 20.07.04 - 13:04

    Die Discounter überschlagen sich mal wieder mit Technik-Angeboten: Penny bietet in Kürze den für Heimkino- und Daten-Projektion gedachten Sharp-LCD-Projektor PG-B10S zu einem recht günstigen Preis an. Ab der letzten Juli-Woche ist das als TV-Projektor beworbene Penny-Aktionsangebot verfügbar - zum Fernsehen fehlt aber ein nicht mitgelieferter TV-Tuner.

    https://www.golem.de/0407/32459.html

  2. Re: Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

    Autor: Gonzo 20.07.04 - 13:46

    Wäre für Filme nicht echtes 16:9 besser? Und sind nicht 800x600 zu wenig?

    Gonzo, der keine Ahnung von Beamern hat, aber gerne einen hätte

  3. Re: Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

    Autor: MK 20.07.04 - 13:49

    Die PAL Fernsehauflösung beträgt gerade mal 700irgendwas x 500irgendwas (weiß die genauen Daten nicht).
    Für HD-TV ist's natürlich zu wenig... ;-)

    Grüße,

    MK

  4. Re: PAL

    Autor: jaja 20.07.04 - 14:03

    Ein PAL Fernsehbild besteht aus insgesamt 625 sichtbaren Zeilen, interlaced in 2 Halbbilder.

  5. Re: PAL

    Autor: m00n 20.07.04 - 14:13

    Beamer übertragen aber nicht interlaced sondern progressive, PAL wäre da 720x576

  6. Re: PAL

    Autor: weeeeeeee 20.07.04 - 14:19

    gimme a hug. :)

  7. Re: PAL

    Autor: Eurofalter 20.07.04 - 14:51

    Jetzt mal von den technischen Daten der PAL Auflösung abgesehen würde ich keinem Raten so ein Teil für einen analogen TV Empfang anzuschaffen! Wenn jemand sich so ein Teil anschaffen will (und die technischen Daten sind nicht schlecht! http://www.sharp.de/php/td.php?par=6_18_no_782
    Dann sollte er einen digitalen Receiver, und am besten mit R/G/B Ausgang benutzen. Das hebt die Bildqualität um einiges. ob 16:9 oder 4:3 muß jeder selber entscheiden. Für hauptsächlich DVD ist 16:9 aber auf jeden Fall besser.

    Und bevor ihr jetzt zum PennyMarkt rennt und euch so ein Teil kauft, schaut erstmal ob ihr eine Wand frei habt, und in der richtigen Entfernung dazu (am besten ander Decke) den Beamer aufhängen könnt. Dazu braucht man dann noch eine Deckenhalterung (hab ich mir für meinen ET1 selber gebaut :) und ganz Wichtig, erkundigt euch, was eine Leinwand kostet, die sind ganz und garnicht billig. Ein Bettuch aufzuspannen kann ich nicht empfehlen. Zwar besser als Rauhputz, aber ich empfehle eindeutig eine richtige Leinwand *g*
    Die 32dBA im ECO Betrieb sind allerdings auch fast schon zu laut. Kommt aber auf das eigene Empfinden an, und wie laut man die Filme schaut ;)

  8. Re: PAL

    Autor: MaX 20.07.04 - 15:02

    Und dann kommen noch die Kosten für die Leuchtmittel.

  9. Re: PAL

    Autor: Lord Ford 20.07.04 - 15:30

    MaX schrieb:
    >
    > Und dann kommen noch die Kosten für die
    > Leuchtmittel.

    Und für die Chips. ;-)

  10. Re: Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

    Autor: Sven 20.07.04 - 15:43

    Hi,
    fuer Filme sind echtes 16:9 besser.
    Bei 4:3 auf 16:9 Umschaltung werden lediglich Pixel ausgeblaendet, wodurch der tatsaechlich nutzbare Bildausschnitt verringert wird.
    Bei echten 16:9 liegt der Bereich der "Schwarzen Balken" hingegen ausserhalb des Panels. So werden bei jedem 4:3 Projektor aus 600Pal Zeilen nur noch ca. 320 nutzbare Zeilen (ich "rotze" das jetzt mal so dahin) übrig bleiben, je nach Filmformat. Nur bei echtem TV Material von 4:3 wird das komplette Panel ausgenutzt.
    Allerdings: ob man das sieht, und sich daran stört haengt sehr vom eigenen Empfinden sowie dem Abstand zur Leinwand ab. Manche Leute koennen sich mit dem "Fliegengitter" eben nicht abfinden.
    Aber echte 16:9 Projektoren sind ebenfalls bereits recht Preiswert und bieten deutlich mehr. 1280x720 (HDTV 720p), 28db, Componenteneingang sind fuer mich Argumente, lieber etwas mehr Geld zu investieren (Sanyo PLV-Z2 Straßenpreis 1600,-EUR) wenn man wirkliches Heimkino will. Merke: billig gekauft ist oft doppelt gekauft.
    Gruß
    Sven

  11. Re: Penny-Markt verkauft SVGA-LCD-Projektor

    Autor: rescue 20.07.04 - 15:57

    Sven schrieb:

    > Aber echte 16:9 Projektoren sind ebenfalls
    > bereits recht Preiswert und bieten deutlich
    > mehr. 1280x720 (HDTV 720p), 28db,
    > Componenteneingang sind fuer mich Argumente,
    > lieber etwas mehr Geld zu investieren (Sanyo
    > PLV-Z2 Straßenpreis 1600,-EUR) wenn man
    > wirkliches Heimkino will.


    Der Preis liegt nur noch bei 1.463,00 Euronen :)
    Hab ich aus dem neu geschlüpften Preisvergleich von Golem -

    hier

    http://markt.golem.de/15-15e2.html

  12. Fernsehbildqualität

    Autor: krille 20.07.04 - 16:14

    Wir hatten uns zur EM einen Beamer mit 640x480 px geborgt, und wenn ich den so nah an die Wand gestellt habe, das er ein so grosses (bzw. kleines) Bild hatte wie ein Fernseher, dann war die Quali immernoch besser als das Fernsehbild - und wir haben einen guten Fernseher.

    Bei Standbildern sieht man das Fliegengitter, oder wenn nach dem Film der Text durchläuft, aber im Film sieht man davon nichts!
    Zur not etwas "unscharf" stellen, das sich die Pixel treffen - dann ist es optisch angenehmer.

    Als Bildquelle hatten wir unsere D-Box oder einen DVD-Player, und das Fernseherlebnis war um Längen besser als auf der Glotze!
    Auch bei DVDs.
    Und mein subjektiver Eindruck war, das das Bild auch besser ist, als auf bezahlbaren Großbildfernsehern.

    Der einzig echte Nachteil ist das Lüftergeräusch - da sollte man sich noch was einfallen lassen - vielleicht den Beamer durch eine Scheibe leuchten lassen, damit der Schall nach hinten Weggeht - ist halt eine Platzfrage.

    Ich liebäugle jetzt stark mit dem PLUS-Angebot - denn bis sich HDTV durchgesetzt hat, sind die Beamer auch billiger, und dann hab ich die 4000 Stunden voll und bekomm einen neuen Beamer bestimmt unterhalb der Leuchtmittelkosten.

  13. Re: Fernsehbildqualität

    Autor: vertingetorix 20.07.04 - 16:30

    krille schrieb:


    > Ich liebäugle jetzt stark mit dem PLUS-Angebot -
    > denn bis sich HDTV durchgesetzt hat, sind die
    > Beamer auch billiger, und dann hab ich die 4000
    > Stunden voll und bekomm einen neuen Beamer
    > bestimmt unterhalb der Leuchtmittelkosten.

    Plus-Angebot??

  14. Alter Hut?!

    Autor: hph 20.07.04 - 16:47

    Diese Projektoren stehen schon seit Wochen (!) in unserem Penny Markt (Nähe Böblingen) für besagte 799 Euro im Regal. Rührt man jetzt die Werbetrommel um die Dinger loszuwerden?

    MfG, HP

  15. Re: Alter Hut?!

    Autor: frodo 20.07.04 - 17:17

    hph schrieb:
    >
    > Diese Projektoren stehen schon seit Wochen (!)
    > in unserem Penny Markt (Nähe Böblingen) für
    > besagte 799 Euro im Regal. Rührt man jetzt die
    > Werbetrommel um die Dinger loszuwerden?
    >


    ja los! kauf! :)

  16. Re: PAL

    Autor: Medienspion 20.07.04 - 18:12

    Und für DVDs! Oder seid ihr alle pöse...Raubkopierer!?!? *zischel*

    ;)

  17. Re: PAL

    Autor: Angel 21.07.04 - 01:06

    Stimmt, fuer "normales" PAL reicht die Aufloesung - nicht aber fuer anamorphes 16:9 PAL, denn das braucht, um die volle vertikale Aufloesung von 576 Zeilen zu erreichen, 1024 Spalten. Also 1024x576. Damit ist der Sharp _NICHT_ als Heimkinobeamer geeignet.

    Volle PAL-Aufloesung (um genau zu sein, 720p) erhaelt man z.b. beim Sanyo Z2 (~1500Euro) oder beim Panasonic PT-AE 500E (~1500Euro). Wer soviel Geld nicht ausgeben moechte, sollte sich mal den Panasonic PT-AE 300E (1200Euro) ansehen, der erreicht mit 960x540 Pixeln fast volle PAL-Aufloesung und schneidet einfach ein paar Prozent des Bildes ab (andere Beamer skalieren, was die Bildqualitaet deutlich verschlechtert).

  18. Re: PAL

    Autor: wolfgang 22.07.04 - 13:54

    mit der auflösungs problem kämpfen aber alle irgendwie.
    die beste lösung ist (vür jeden beamer)eine eingene
    bild aufbereitung
    billig und gut man nehme eine alten pc(so ab 600mhz) und baue ein tv bzw sat karte ein und nehme man eine ati readon grafikkarte.
    und sim sala bin hat man um ca 100€ einen super scaler und gleich ein pvr und ein hd vcr und hdtv(1080i)und und und!!!

    riesen vorteil das was von dvd kommt max auflösung(5 mhz video)
    kommt auch auf den projektor!!
    egal was der für panels drinn hat!!

    mfg wolfgang

  19. Re: PAL

    Autor: targeter 23.07.04 - 23:52

    SCHWACHKOPF

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H&D - An HCL Technologies Company, Braunschweig
  2. Six offene Systeme, Stuttgart, Berlin
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. 19,95€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50