1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme

BTX-Barebone von Shuttle

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BTX-Barebone von Shuttle

    Autor: Golem.de 15.11.04 - 11:52

    Shuttle kündigte mit dem XPC Barebone SB86i jetzt ein erstes Barebone auf Basis des BTX-Designs an. BTX soll vor allem für eine bessere Balance des Thermal-Managements im Gehäuse sorgen, neue Gerätegrößen und Formen ermöglichen sowie für eine geringere Lautstärke von Systemen bei höherer Leistung sorgen.

    https://www.golem.de/0411/34699.html

  2. Gigabit

    Autor: Samuel 15.11.04 - 11:58

    Weiss jemand wie der Gigabitchip angebunden ist? Wenn via PCI (133Mbit/s) dann bringts ja nicht soo viel :P

  3. Re: Gigabit

    Autor: Christian 15.11.04 - 13:03

    Samuel schrieb:
    >
    > Weiss jemand wie der Gigabitchip angebunden ist?
    > Wenn via PCI (133Mbit/s) dann bringts ja nicht
    > soo viel :P


    Übertragungsraten von PCI werden in MB/s angegeben, 133Mb/s entsprechen ungefähr 1066 Mbit/s
    Also sollte das passen, zumal die meisten Gigabit-Karten als PCI-Lösung angeboten werden.

    Gruß

  4. Re: Gigabit

    Autor: [MoRE]Mephisto 15.11.04 - 13:10

    Naja.... das ist die Brutto-Bandbreite. Je nachdem wie alle anderen Geräte angeschlossen sind (USB, FIREWIRE, Sound etc.) wird diese aber drastisch reduziert und die CPU-Last steigt ohnehin. Die bisherigen Intel-Lösungen haben mich da nicht überzeugt. Jedenfalls schwöre ich zur Zeit auf AMD's Hypertransport-Technologie und will sie nicht mehr missen.... diese schlägt zur zeit auf MSI neuen Nforce4 Mainboard Neo4 alle bisherigen GbE-Lösungen der nun zweitplatzierten Intel-Lösungen...

  5. Re: Gigabit

    Autor: Samuel 15.11.04 - 14:25

    der Punkt ist doch daß jemehr Devices am PCI-Bus hängen, desto mehr müßen sich die Bandbreite teilen. Es gibt von Intel einen GB-NIC der direkt an die Northbridge angebunden ist, das wäre also gut!

  6. Re: Gigabit

    Autor: b3e 15.11.04 - 15:29

    bla...

    weder amd noch intel ist besser...
    und btw nahezu alle intel mainboards mit onboard gigabit lan, haben es über die northbridge angebunden, wo man mehr als genug bandbreite hat und somit die cpu last auch nicht all zu sehr ansteigt!:>

  7. Re: Gigabit

    Autor: Qlausp 16.11.04 - 19:47

    Tja wenn PCI kein Bussystem wäre hättest du ja garnicht so unrecht, so hat man allerdings einen extremen Flaschenhals, weil die Übertragungsrate von 133MB/s zum Einen nur ein theoretisches Maximum darstellt und die realen Werte ein gutes Stück darunter liegen und sich zum anderen viele PCI-Geräte die gesamte Übertragungsrate teilen, so dass für die Netzwerkkarte wohl kaum genug übrig bleiben wird.

  8. DVI ausgang ?

    Autor: gF 15.11.04 - 12:09

    wie schaut es mit einem dvi grafikausgang aus ? optional ?

  9. Re: DVI ausgang ?

    Autor: OMG 15.11.04 - 12:09

    Du kannst in den Barebone eine Grafikkarte mit DVI einbauen, die OnBoard-Lösung bietet kein DVI (warum auch?)...

  10. Re: DVI ausgang ?

    Autor: thaz 15.11.04 - 15:20

    warum nicht frage ich dich?
    Wenn du das Ding nur als HTPC nutzt, wäre es möglicherweise recht hilfreich anstatt eines vga-anschlusses einen dvi-anschluss zu haben, da weniger kosten und ein Lärmverursacher weniger - high end karten mit passiv kühlung passen ohnehin meist nur schwer hinein, also müsste man auf so was wie ne 9200er zurückgreifen, die keinen Deut besser als die IGP-Lösung ist

  11. Re: DVI ausgang ?

    Autor: Einsiedler 15.11.04 - 16:39

    Achtung:
    hast nur 275 W auf dem Netzteil.

  12. Re: DVI ausgang ?

    Autor: Qlausp 16.11.04 - 19:52

    275W sollte mehr als genug sein. Selbst für relativ leistungsfähige Grafikkarten reicht das locker aus. Man darf sich nicht von diesen Netzteilen mit so völlig unsinnigen Leistungen wie 600W täuschen lassen.

  13. Re: DVI ausgang ?

    Autor: OMG 15.11.04 - 17:16

    Wenns Dir um eine HTPC-Lösung geht, die wirklich besser ist, als Standardkomponenten, dann müsstest Du Dich woanders umsehen, gibt andere Hersteller und Anbieter, die sich auf HTPC spezialisiert haben... ;)

    Zudem, ein HTPC wird vielleicht weniger zum Zocken, als zum Anschauen von Videomaterial benötigt, da braucht man keinen GPU-Boliden, da reicht auch eine passiv-gekühlte 9600er oder ein entsprechendes kleines Modell von nVidia (z.B. eine 5200er). Die Preise sind da deutlich gesunken, und man hat DVI mit dabei...

    OnBoard eine DVI-Lösung zu finden ist nahezu unmöglich, würde den Preis eines Barebones auch erheblich hochschnellen lassen.

  14. Re: DVI ausgang ?

    Autor: Hendrik 15.11.04 - 19:02

    Sapphire Atlantis Radeon 9600 XT Ultimate Edition

    maximal 22 watt, passiv gekühlt, recht flott :)

  15. Re: DVI ausgang ?

    Autor: FH16 15.11.04 - 19:08

    Bisherige Shuttle-Barebones liessen sich meistens mit einer DVI-Zusatzkarte nachrüsten (also keine Grafikkarte, nur der Anschluss!).

  16. Heftig

    Autor: Derda 15.11.04 - 12:28

    Die Dinger werder immer geiler - sowas stell ich mir irgendwann mal ins wohnzimmer :-)

  17. Re: Heftig

    Autor: Indiana 15.11.04 - 12:35

    Naja, schon ganz nett.
    Aber bis ich mir sowas ins Wohnzimmer stelle müssen sie noch etwas ausgefeilter werden.
    z.b.:
    Geräuschlos.
    Passende Anschlüsse. Warum SPDIF-out nur koax und nicht optisch?
    u.s.w.

  18. Re: Heftig

    Autor: chojin 15.11.04 - 12:39

    Indiana schrieb:
    >
    > z.b.:
    > Geräuschlos.

    Das Killerkriterium fürs Wohnzimmer, zweifelsohne.

    > Passende Anschlüsse. Warum SPDIF-out nur koax
    > und nicht optisch?

    Da sind doch optische Ein- und Ausgänge dran ...
    Sowohl im Text als auch auf dem Bild kaum zu übersehen ;)

  19. Re: Heftig

    Autor: [MoRE]Mephisto 15.11.04 - 13:20

    Wieso sind die meisten Barebones z.Z. auf Intel-Basis? AMD64er Systeme sind defacto leiser und auch günstiger, wenn man die gleiche Leistung betrachtet. Das einzig ware Barebone ist im Moment das XPC SN95G5 von Shuttle, da dies das einzige für den 939er Sokel ist, der einzige zukunftssichere Sockel von AMD - der 754er läuft aus und wird nur noch als Budged-Platform dienen in Zukunft (keine dualcore-CPUs geplant), und der 940er ist für den Mainstream und den privaten Highend-Markt kaum interessant, da a die CPUs wesentlich teurer pro Leistungseinheit sind und desweiteren man Registered RAM braucht, der auch ein ganzes Stück überteuert ist.

  20. Re: Heftig

    Autor: heiko 15.11.04 - 19:48

    Leider sind die Dinger immer noch zu laut. Das SK83G ist trotz Athlon64 lauter. Nunja, beim SN45 habe ich den Lüfter getauscht. Aber leider ist der Lüfter beim SK83G kein Standardlüfter sondern nur halb so dick wie ein herkömmlicher. Und der ist sogar bei niedrigster Einstellungsstufe zu laut. Definitiv ... die Dinger sind einfach zu laut. Aber wenn ich mir nicht einmal mehr einen soliden Papst Lüfter reinbauen kann, dann finde ich das schon etwas frech ....

    Heiko

  21. Re: Heftig - und still

    Autor: Boemer 15.11.04 - 13:01

    Ich hab hier neben mir eine Prototyp, eine neue Fujitsu Siemens gerät, PCI-Express, desktop version, 3 Gigaherz, und ganz leise, meine Laptop macht mehr larm. Das ding erscheint im Januar glaube ich...

    Hätte ich das vor ein wenige Monaten gewust, hätte ich noch kurz gewartet, meine zuhause ist eine richtige larm macher....

  22. Re: Heftig - und still

    Autor: OMG 15.11.04 - 13:37

    Einen Shuttle Barebone leise zu kriegen ist keine Hexerei... Habe zwar noch ein älteres Modell (AMD CPU, 1800er), aber diese auf knapp 9-12dB gebracht durch entsprechenden Hauptlüfter. Graka ist Lüfterlos, lediglich das Netzteil ist noch original. Mit einer entsprechenden leisen HDD (z.B. Samsung) ist das Gerät auf dem Schreibtisch kaum wahrnehmbar... Im Wohnzimmer existiert ebenso noch eine größere Distanz zum Shuttle, sodaß die leise Lüftung kaum auffällt.

  23. Re: Heftig - und still

    Autor: mr peg 15.11.04 - 15:52

    Hast du da nen link wo man nen leisen lüfter für shuttle xcp bekommt. meiner röhrt regelmässig das wohnzimmer zusammen.

  24. Re: Heftig - und still

    Autor: OMG 15.11.04 - 17:19

    Erstmal, das ist abhängig vom System - die neueren schnelleren Systeme machen mehr Abwärme auf der Heatpipe, sodaß man da schon ordentlich Luft "durchziehen" muss. Bei meinem kleinen Shuttle reicht es vollkommen aus einen guten und leisen 80mm Lüfter dranzupappen und den Standardlüfter der vom Werk aus verbaut wird rauszunehmen...

    Ich hab derzeit einen SmartCooler LFM 1580L eingebaut, der macht 9dbA bei 1200U/min (ca. 30m² Fördermenge). Kostenpunkt um die 14-15 Euros.

    Wer noch mehr Bastelgeschick aufweisen möchte, der baut halt sich halt eine lüfterlose/passiv gekühlte Graka rein und geht auch noch ans Netzteil und tauscht da die kleinen Lüfter aus. Oder alternativ ein Silent-NT von Shuttle selbst einbauen.

  25. Re: Heftig - und still

    Autor: Xanatos 15.11.04 - 21:28

    also ich habe ein so genanntes silence Netzteil von Shuttle das macht gegen mein iBook ein Höllenlärm selbst mit 3Papstlüftern.
    Das wären ein 16 dB 80x80 mm als Hauptlüfter und 2 40x40 mm mit 19dB im Netzteil aber immer noch laut.
    Grafik ist lüfterlos HDs sind leise Modelle von Seagate und Samsung, es werkelt ein Athlon XP 2600+ drinne rum. Systemtemp liegt bei ca. 39C° CPU bei ca 50C°.
    Die größe ist ja OK aber der Lärm.
    Wenn jemand nochein lösung hat wie mann so Ding leise (>5dB)hin bekommt also zaubern kann, wäre ich für jeden hinweis dankbar.

  26. Re: Heftig - und still

    Autor: OMG 16.11.04 - 00:40

    Papst-Lüfter sind nicht leise, nur weil sie früher mal gut waren... Schau Dich mal bei anderen Herstellern um, es geht leiser...

  27. Re: Heftig - und still

    Autor: Qlausp 16.11.04 - 20:02

    Hm, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe bei meinem Shuttle ein Silent-X Netzteil eingebaut und das ist erheblich leiser als das alte Netzteil.
    5dB sind ausserdem völlig unrealistisch und auch reichlich sinnlos, weil du so leise Geräusche eh nicht wahrnehmen kannst. Man darf nie den Fehler machen und annehmen, dass das Verhältnis von Lautstärke zu dB linear verläuft. Ein Anstieg um 10dB entspricht einer Verdopplung der Lautsärke!
    Auch summieren sich nicht etwa die Pegel der drei Lüfter zu 16+19+19=54 !

  28. Lauter Musik anmachen

    Autor: Derda 15.11.04 - 17:56

    ...dann hörste den Rechner nicht mehr :-)

  29. Re: Heftig

    Autor: TOM 15.11.04 - 15:22

    Indiana schrieb:

    > Passende Anschlüsse. Warum SPDIF-out nur koax
    > und nicht optisch?
    > u.s.w.

    Habe ich auch erst gelesen - hat da jemand den Artikel still korrigiert oder haben wir uns beide verlesen? Auf jeden Fall steht im Datenblatt:

    Realtek ALC880 7.1-Kanal High Definition, max. 192kHz/32-Bit
    analog: Line-out (8-Kanal), Line-in, Mikrofon, CD-in, AUX
    digital: optisch SPDIF-in, optisch und koaxial SPDIF-out

  30. ruhe

    Autor: blabla 15.11.04 - 15:54

    kauft euch shuttle ZEN barbone für divX dvd hd-rec usw..
    ich hab das teil von ca einem halben jahr gekauft und binn voll zufrieden, klar keine gamemaschine aber ansonsten 1a, mit billigen celeron 2,4ghz bestückt und fsb auf 533 rauf -> 3,2ghz und der lüfter sprieng auch noch nach stundenlangen betrieb (über 65°C cpu temp) nicht an....
    dank passivnetzteil (180W, da onboard garphic vollkommen ausreichen) die ruhe selbt!!

    die nächste gamemaschine möcht ich auch auf einen shuttle aufbauen, aber das wird noch ein paar monate dauern...

  31. Re: ruhe

    Autor: Einsiedler 15.11.04 - 16:43

    Wir benutzen Shuttels als Rechenmaschine 3.2 GHz HT 2 GB Ram
    Western Digital SATA 10000 UMin 8 MB Cache.
    Schnell wie die Sau. Und silent

    HeatPipe ist Genial

  32. Total VERALTET!!!!!!111!!elf

    Autor: Gonzo 15.11.04 - 13:29

    <spass>
    BTX wurde schon vor zig Jahren von der Telekom abgeschaft! Damals gab es auch schon Barebones dafür. Und die tolle Grafik!
    Also, was soll ich jetzt noch mit einem BTX-Barebone??
    </spass>

    Gruß
    Gonzo

    P.S.: Entschuldigung für die reißerische Aufmachung *g*

  33. Re: Total VERALTET!!!!!!111!!elf

    Autor: Pu 15.11.04 - 19:54

    Nachdem sich jetzt das DDR-RAM, was damals 1992 zu Spottpreisen bei Conrad verschleudert wurde, wieder in den PCs durchgesetzt hat, kommt mit BTX jetzt der nächste grosse 80er-Nostalgie-Trend in heimische Computer. Was kommt als nächstes? Anstehen würden wohl langsam mal wieder die Computer, die auch ohne Internet-Anschluss funktionieren. Mit sowas hatte HP Anfang den 70ern grosse Erfolge...

    Pu

  34. *lol*

    Autor: Gonzo 16.11.04 - 12:16

    *lol*

  35. Falsche CPU...

    Autor: Integrator 15.11.04 - 20:49

    Ob auch ein BTX Barebone für Athlon 64 (da gibt es ja normale) oder Pentium M geplant ist?
    Die normalen Shuttle Barebones für Sockel A und Sockel 478 sind ja schon extrem Laut, also für einen Sockel 775 P4?
    Also erstmal nix fürs Wohnzimmer :-(

  36. Re: BTX-Barebone von Shuttle

    Autor: typhoon 16.11.04 - 17:53

    nix gegen die dinger, aber mein videoarchiv auf HDD-Raid passt da leider nimmer rein. ich würd da eher nen schlepptop mit nem externen sata nehmen. klar geht da nix mit aufrüsten aber ist immerhin kompakt. außerdem passt da keine wakü rein um den rechner schön kühl und vor allem leise zu halten. aber ansonsten recht niedlich

    cu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  3. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  4. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. 29,99€
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitsgericht Berlin Gorillas-Chefs können Betriebsratsgründung nicht stoppen
  2. ITler als Beamte Job und Geld auf Lebenszeit
  3. IT-Jobs Gutes Onboarding spart viel Geld