Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Desktopsysteme
  5. Thema

Dell gegen Alienware & Co.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: keine konkurenz

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 20:32

    lesse mein beitrag :" ich stimme zu...

    Bei DEll kriegte ich nur englische e-maills ?????

  2. Re: Marketing

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 20:39

    Liegt nur daran das die Leute Marketingopfer sind oder besser demagogie. Viele gehen zum Mc Donalds obwohl schlecht schmeckt, viele nutzen AOL obwohl alles andere als günstiger Anbieter ist warum ? Marketing. Und Dell dank Abmachungen mit herstellern bringt oft auf den markt komponenten was sonst noch nicht käuflich sind ! das ist das faire geheimnis!
    Ausserdem dell hatte für kurze Zeit die AMD eingesetzt...

  3. Re: keine konkurenz

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 20:42

    dann was machst hier !
    Und beleidige nicht unseren Minister, klar !

  4. Re: stimme ich zu...

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 20:55

    Na , aber bist du der meinung das selber bauen ist eine Lösung für unabhängigkeit, oder?
    Keine OEM Produkte und Konfiguration nach eigene geschmack ,bei dem fertigsystemen es fehlt immer etwas , entweder ist die karte zu schwach um die preis atraktiv zu gestallten oder der prozessor ist überteuert was nicht die richtige preisleistungverhältniss bietet.
    Ein interessanter Anbieter ist der www.Lahoo.de keine OEMs , keine kopien , alles perfekt beschrieben und natürlich die Preise stimmen wirklich, bitte vergleich mit so einem Dell zum beispiel und den englischen service von dell kann ich getrosst vergessen.

  5. Re: alles andere als Ekelpack!

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 21:02

    Gute Konfiguration, na ja ... vielleicht nicht so gut wie Aldi(he,he),aber was ich nicht verstehe warum setzt um gottes willen jetzt auf 754 Sockel!!!???

  6. Re: Versteh isch nisch.

    Autor: Dimitris 29.11.04 - 21:05

    wundere dich nicht wenn eine oder andere antwortet. mann kauft porsche und trotzdem fährt nicht 300kmh.

  7. Re: Folgendes...

    Autor: hgfhfh 11.06.05 - 12:49

    tja, hättest dich vorher mal schlau machen sollen.
    das geruckel rührt nicht von der hardwareseite
    her, sondern entsteht durch das entpacken von
    level-dateien, für die jedesmal auf den steam
    zugegriffen werden muß.
    deshalb läuft das spiel gecrackt besser als
    original :D


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
    Düsseldorf
    Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

    Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

  2. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
    Bundeswehr auf der Gamescom
    Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

    Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.

  3. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
    Zenbook Flip 14 (UM462)
    Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

    Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.


  1. 14:42

  2. 14:10

  3. 12:59

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:50