1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Der endgültige Beweis…

Canon Vs andere DRM Ottonormal

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Canon Vs andere DRM Ottonormal

    Autor: Gucky 11.01.22 - 02:32

    Bei Haushalts Druckern war Canon bisher der mit dem geringsten bis keinen DRM.
    Nachgebaute machen dort keinerlei Probleme.
    Allerdings geht der Drucker meist nach 3-5 Jahren kaputt (B200 z.b.) Ein elektronischer Fehler der stark nach geplanter Obsoleszenz riecht.

    Epson hat ebenfalls einen kleinen DRM, der 99% aller Patronen akzeptiert, aber jedes mal warnt.
    Drucker halten länger(wenn richtig behandelt), dafür meldet sich der Alttintenbehälter. Dieser ist mit etwa 10-20¤ Kosten selbst zurücksetzbar.

    Brother hat ebenfalls ein DRM, ähnlich wie Epson. Es kann seltenfalls mal zu Problemen kommen. Er reinigt sich täglich selber und hält sehr lange.

    Ansich kann ich alle 3 Empfehlen.
    Brother ist teuer aber eigentlich dafür am Pflegeleichtesten und am langlebigsten.
    Canon hat aber seit viele Monaten keine Drucker für nachgebaute Patronen mehr im Angebot (5 Patronnen Drucker).
    Epson muss regelmäßig genutzt werden oder er trocknet ein.

    Jetzt zu HP....die sind das große Monster.
    Die Druckkopf Patronen (2 im Drucker) waren lange selbst nachfüllbar. Dann während der letzten paar Generationen haben die das gesperrt. Dann auf einmal ging es wieder für einige Drucker, aber nicht alle.
    Die Füllmenge der Patronen wird immer kleiner. Vorher war es in einer XL biszu 21ml.
    Heute für das aktuelle Modell 305 sind es 4ml in der XL!!!! für etwa 20¤. Die kleine hat 2ml für 12¤. Die Patronen haben immernoch die selbe Baugröße!!!!
    Und wenn man einen Drucker mit 4 Patronen hat, von denen es Nachgebaute gibt, dann darf man absolut keine Firmware updates machen (für jeden Drucker mit WLAN ist das opt out) ansonsten sind alle nachgebauten Patronen bis dato gesperrt. Letztes Update war sogar am Weihnachten 2021.
    Und die HP Drucker sind derzeit auf in normalen Läden Überteuert...HP macht Reichbach.
    Die sind teils über 40¤ teurer als sonst, das macht über 60% mehr
    Also Finger weg.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Microsoft 365
    hkk Krankenkasse, Bremen
  2. Produktberater mit Schwerpunkt Dokumenten-Management (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos
  4. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom durch erneuerbare Energien: Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo
Strom durch erneuerbare Energien
Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo

Um Strom auf erneuerbare Energien umzustellen, müssen neben Wind- und Solarenergie auch die Stromnetze massiv ausgebaut werden - und zwar rasant.
Von Hanno Böck

  1. Wirtschaftsumfrage Energiekosten bremsen Investitionen aus
  2. Energieversorgung Kohle war 2021 wichtigste Stromquelle in Deutschlands
  3. Energieversorgung Terrapower bekommt Unterstützung aus Japan

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
    30 Jahre Fate of Atlantis
    Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

    Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang