1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Don't Look Up: Preiserhöhung…

wo bleiben die Preissenkungen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: fievie 15.01.22 - 23:38

    Red Notice, Die Gewalt der Hunde und Don't Look Up habe ich noch nie gesehen und werde ich wohl auch nicht.


    Und die guten Serien und Filme verschwinden leider gerade zu D+ und Co.

    im Grunde müssten auch die Preise sinken!

    Gerade wird alles auseinandergerissen. :-/

    Da kann man auch alle Abos kündigen und einfach die Serien VoD-mäßig kaufen/mieten.

  2. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: it-fuzzy 16.01.22 - 00:02

    Also ich brauche Netflix auch wirklich, kann auch drauf verzichten.

  3. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: sigii 16.01.22 - 01:03

    Das schoene ist doch, dass wir jetzt tatsaechlich monatliche Abos abschliesen koennen.

    Hab mir sowas vor 20 Jahren gewuenscht: OV, geringe Kosten, viele Filme/Serien und einfach kuendbar.

  4. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: robinx999 16.01.22 - 11:40

    fievie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Red Notice, Die Gewalt der Hunde und Don't Look Up habe ich noch nie
    > gesehen und werde ich wohl auch nicht.
    >
    > Und die guten Serien und Filme verschwinden leider gerade zu D+ und Co.
    >
    D+ kann man auch abbonnieren man könnte sogar einen Monat das eine und den nächsten das Andere abonnieren. Wobei ja auch neue kommen als die alten Serien verschwunden sind kam Harray Potter nach Netflix ob das jetzt dem persönlichen Geschmack entspricht muss man schauen
    > im Grunde müssten auch die Preise sinken!
    >
    Unwahrscheinlich, wobei ich persönlich schon länger darauf warte das Netflix etwas anbietet was fast alle anderen Anbieter haben und zwar ein Jahresabo, hier würde ich mit einem Preis von 10 Monaten für ein Einjahresabo rechnen, analog zu dem meisten anderen
    > Gerade wird alles auseinandergerissen. :-/
    >
    > Da kann man auch alle Abos kündigen und einfach die Serien VoD-mäßig
    > kaufen/mieten.

    Naja Leihen kann man es nicht, zumindest fällt mir gerade kein Anbieter ein wo ich Serien leihen kann, ganz am Anfang ging das mal bei Maxdome 99 Cent pro Folge leihen
    Jetzt wie sieht das jetzt aus mal ein Beispiel Good Girls https://www.amazon.de/gp/video/detail/B085BBV6V7/ref=atv_dp_season_select_s2 Staffel 2 Kostet 19,99¤ bzw. 2,99¤ pro Folge bei den 13 Folgen der Staffel ist der Staffel Kauf sicherlich billiger, da ich so rechnerisch "nur" 1,54¤ pro Folge zahle. Klar die Folge gehört mir dann und ich darf sie so oft anschauen wie ich will, praktisch ist es natürlich etwas problematisch da man nichts dauerhaftes hat falls der Dienst mal irgendwann eingestellt wird.
    Aber ein Monat Netflix ist trotzdem günstiger wie diese eine Serie zu kaufen, zumal man viele Serien nicht kaufen kann bzw. oft erst nach einem Jahr.

  5. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: PrinzessinArabella 16.01.22 - 12:01

    fievie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Red Notice, Die Gewalt der Hunde und Don't Look Up habe ich noch nie
    > gesehen und werde ich wohl auch nicht.
    >
    > Und die guten Serien und Filme verschwinden leider gerade zu D+ und Co.
    >
    > im Grunde müssten auch die Preise sinken!
    >
    > Gerade wird alles auseinandergerissen. :-/
    >
    > Da kann man auch alle Abos kündigen und einfach die Serien VoD-mäßig
    > kaufen/mieten.

    Vergleich mal Netflix Abo Einnahmen mit Ausgaben für Programm und vertrieb. Wo soll da Spielraum für Preissenkungen sein? Einerseits wollen hier viele nur einen einzigen Dienst um nicht doppelt zu zahlen und dann kommen Spezialisten, die wollen nicht für Programm bezahlen was sie nicht sehen. Klappt so natürlich nicht. Aber vermutlich geht’s nur um meckern. Für 15 Euro bekommt man fast nirgends mehr für sein Geld. Oder wohnen hier alle in einem mir unbekannten Ort, wo ein Mittagessen 1 Euro kostet?

  6. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: Transportsicherung 16.01.22 - 15:15

    Von den eigenproduktionen abgesehen , macht Netflix wirklich keinen Sinn mehr.

    Für " mal eben was zwischendurch gucken" haben die meisten Prime, und für das was Neflix mittlerweile kostet, kann man verdammt viel gebraucht auf (UHD)Bluray kaufen, gucken und dann wieder verkaufen.
    Nicht ganz so bequem, aber mittlerweile günstiger und natürlich deutlich bessere Qualität.
    Außerdem ist die Disk eben die Disk. Lässt sich also auch dann noch gucken, wenn sie von Disney ist, ohne dass man nochmal was extra zahlt :D
    Schon traurig wie sich das Entwickelt.

  7. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: robinx999 16.01.22 - 17:34

    Kommt drauf an Prime hat recht wenig Serien. Wobei ich sagen muss Disney+ hat durchaus einiges an Inhalten entwickelt und ist preislich auch recht attraktiv, kostet regulär mit 8,99¤ schon weniger und lässt sich als Jahresabo für 89,90¤ buchen was dann effektiv 7,49¤ / Monat sind, allerdings kommt da von der Anzahl nicht so viel Neues obwohl die Katalogware durchaus eine gewisse Größe hat

    Aber ja die Netflix Exklusiven Inhalte Egal ob Eigenproduktion oder Zugekauft sind durchaus interessant.

    Wobei ich speziell bei Serien auch nicht Sicher bin ob dort Blu-ray eine Alternative sind viele Serien kommen erst sehr spät auf Blu-ray raus wenn überhaupt oft nur DVD und dann sind die Boxen auch vergleichsweise teuer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.22 17:37 durch robinx999.

  8. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: Urbautz 16.01.22 - 17:35

    Bis auf die Mikrowelle habe ich kein Gerät mehr, dass mit so ner beschichteten Plastikscheibe umgehen kann.

  9. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: Transportsicherung 16.01.22 - 18:33

    Naja, das kommt halt drauf an, was man guckt und wie :D

    Auf dem Wohnzimmer TV mit maximal ein paar Brüllwürfeln braucht man kein UHD mit HDR10+ in gescheiter Bitrate und DolbyAtmos Spur.

    Im Heimkino ist Streaming immer ein Kompromiss, und wenn der kompromiss jetzt auch noch teurer ist, dann macht kaufen und wieder verkaufen ja auf einmal wieder Sinn, auch wenn es aufwand ist

  10. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: schnedan 16.01.22 - 19:34

    Wir alle beneiden moderne Hippster wie dich...
    Ich bin so altmodisch, ich habe Lesegeräte für alle Medien die ich besitze.
    Und dank sicherer Backupstrategie, werde ich die unabhängig von den Entscheidungen von Unternehmen auch noch in 50 Jahren genießen können. Aber das ist halt der Preis dafür ein alter sturer Bock zu sein. Streaming ist ja so viel cooler!

  11. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: luckyfreddy 17.01.22 - 06:57

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dank sicherer Backupstrategie, werde ich die unabhängig von den
    > Entscheidungen von Unternehmen auch noch in 50 Jahren genießen können. Aber
    > das ist halt der Preis dafür ein alter sturer Bock zu sein. Streaming ist
    > ja so viel cooler!

    Das dachte ich bei mir auch. Und dann wollte ich mir div. BluRays nochmals anschauen - bevorzugt die StarTrek-BluRays (aber auch die DVD-Serien von Voyager) und habe böses erlebt: scheinbar ist es schon bekannt, dass der auf der oberen Seite verwendete Klebstoff sich nach einigen Jahren löst. Fast die Hälfte der BluRays konnte nicht mehr gelesen werden. Bei den DVDs sieht es zum Glück noch etwas besser aus - aber auch da gab es schon die ersten Verluste. Das Problem scheint sich speziell bei BluRays wiederzufinden die in einem bestimmten Presswerk erstellt worden (bzw. einen bestimmten Kleber verwendet hatten). Einfach mal nach Googlen. Da wird einem leider ganz anders. :-(

    Siehe z.B. hier für weitere Informationen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 07:00 durch luckyfreddy.

  12. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: postemi 17.01.22 - 08:41

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  13. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: nightmar17 17.01.22 - 09:41

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis auf die Mikrowelle habe ich kein Gerät mehr, dass mit so ner
    > beschichteten Plastikscheibe umgehen kann.

    Diese Player hat wohl nur noch die Ü40 Generation. Wir haben kein Gerät zuhause, was eine DVD oder Bluray abspielen könnte.
    Solch einen großen Unterschied macht Streaming zur Bluray ja auch nicht aus.
    Bei iTunes leihe ich mir ab und zu Filme auf dem Apple TV und die Qualität ist immer sehr gut. Flaschenhals ist da eher der TV, als die 5.1 Anlage.

  14. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: einglaskakao 17.01.22 - 09:44

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Transportsicherung schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von den eigenproduktionen abgesehen , macht Netflix wirklich keinen Sinn
    > > mehr.
    > >
    > > Für " mal eben was zwischendurch gucken" haben die meisten Prime, und
    > für
    > > das was Neflix mittlerweile kostet, kann man verdammt viel gebraucht auf
    > > (UHD)Bluray kaufen, gucken und dann wieder verkaufen.
    > > Nicht ganz so bequem, aber mittlerweile günstiger und natürlich deutlich
    > > bessere Qualität.
    > > Außerdem ist die Disk eben die Disk. Lässt sich also auch dann noch
    > gucken,
    > > wenn sie von Disney ist, ohne dass man nochmal was extra zahlt :D
    > > Schon traurig wie sich das Entwickelt.
    >
    > Also bei dem Aufwand etwas gebraucht kaufen und wieder verkaufen lohnt es
    > sich alle Streaming Anbieter zu bezahlen. Was rechnest du denn selber für
    > pro Minute eigene Arbeit?
    Bei Musik habe ich das gemacht.
    Ich habe gemerkt, das ich zu großen Teilen ohnehin immer dieselben Titel höre und dann angefangen diese zu kaufen.

    Die CDs haben gebraucht meist um die 3-5¤ gekostet (Compilations mit 2-3 CDs).
    Da lohnt sich dann auch der Weiterverkauf nicht mehr.

    Für wenig Geld habe ich nun eine legale mp3-Sammlung mit 4000 Musiktiteln meines favorisierten Genres.
    Alle paar Monate kommt eine neue Compilation dazu.

  15. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: postemi 17.01.22 - 10:12

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  16. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: schnedan 17.01.22 - 10:15

    daher habe ich alle meine Scheiben gerippt und mehrfach gesichert u.a. auch auf RAID Systemen... Und ja ich habe auch schon eine CD mit Schäden der Decklackierung
    Kann man aber mit Cromlack aus dem Automobilzubehör wieder lesbar machen :-)

  17. Re: wo bleiben die Preissenkungen?

    Autor: aha47 17.01.22 - 12:25

    Transportsicherung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für " mal eben was zwischendurch gucken" haben die meisten Prime, und für
    > das was Neflix mittlerweile kostet, kann man verdammt viel gebraucht auf
    > (UHD)Bluray kaufen, gucken und dann wieder verkaufen.

    Oder halt Videobuster.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  3. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  4. Informatiker / Fachinformatiker (m/w/d) Netzwerktechnik und -sicherheit
    ED Netze GmbH, Rheinfelden (Baden)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 42,99€ (UVP 50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de