1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimaschutz: Verbrennerkauf…

bin tatsächlich verunsichert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Muadib74 16.01.22 - 09:11

    unabhängig von der jetzigen Ansage des Verkehrsministers.

    Autokauf steht ab in den nächsten 2-3 Jahren.
    Ich hätte gern die eierlegende Wollmolchsau.
    Richtung: Peugeot Rifter/Caddy/ Hochdachkombi, 4wd,

    Das Auto so i’mAlltag zur Arbei mal gut sein, zum Einkaufen und Co. Aber auch für den 1% Fall Urlaub, Camping, Langstrecke, Transport.

    ich möchte schon 700-800km wir kommen ohne 2h Pause einzurechnen.

    Bin also noch bei Diesem als Lösung. soll auch 10 jahre oder mehr bleiben das Ding.

    Wen ich dies heute kaufe kann ich in 7 Jahren mit Diesel echt dumm dastehen. Als Elektro kann ich das so heute noch nicht kaufen.

    🤷🏼♂

  2. Re: bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Jolla 16.01.22 - 09:58

    Warum glaubst du denn, dass du in 7 Jahren mit einem Diesel dumm dastehen wirst? Ich vermute, dass der Diesel noch lange leben wird. Gibt viel zu viele Fahrzeuge, die auf Diesel angewiesen sind.

    Diese ganze E-Auto Diskussion dient doch nur dazu Werbung zu machen, um mehr Leute dazu zu bewegen ihren Zweit- / Klein- / selten genutzten Erstwagen durch ein E-Auto zu ersetzen. Also entspannt zurücklehnen und abwarten wie sich der Markt entwickelt.

  3. Re: bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Vögelchen 16.01.22 - 10:23

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum glaubst du denn, dass du in 7 Jahren mit einem Diesel dumm dastehen
    > wirst?

    Ein guter Grund wäre, dass das bisher immer so war!

    Ich bin selbst mehrfach darauf herein gefallen!
    Kaufen Sie einen Diesel, der ist ja so viel umweltfreundlicher! CO2!

    Wenige Jahre später: Böser Feinstaub! Jetzt sofort Filter nachrüsten.
    Und schon hat man Kosten, Fehlerquellen in System und Mehrverbrauch.

    Wenige Jahre später: Ob böse Euro3! Jetzt Fahrverbot.

    Also weg mit der Kiste, 2 Jahre später fast neuen, sauberen Diesel für ein Höllen Geld gekauft.
    2 Wochen später: Oh böser Diesel! NOX! Betrug! Damals hat noch jeder gesagt: In 3 Monaten redet keiner mehr davon. Falsch gedacht!
    1 Jahr später: Softwareupdate, danach ging es mit den Schäden los! AGR-Ventil fest nach 3 Monaten auf der Fahrt Richtung Ausland Notbetrieb. Ein Jahr danach: Einspritzdüsen und in der Folge Zylinderkopfschaden und einiges mehr, das die VW-Vertragswerkstatt beschädigt hat.
    Und wieder Fahrverbot! Außerdem nette Schreiben vom KBA mit Adressen der deutschen Autohersteller, man soll sich doch sofort ein neues Auto kaufen. Der Umwelt zuliebe! Ja, klar! Hilft der Umwelt massiv, wenn ständig neue Autos produziert werden!
    Außerdem: Jetzt ständig verstopfender Filter, ständig Diesel im Öl und massiver Mehrverbrauch.
    Und weiteres Verteufeln des Diesels.

    Was soll mir glaubhaft machen, dass die Verarsche durch die Deutsche Autoindustrie und die Politik jetzt plötzlich aufhören wird?

  4. Re: bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Niaxa 16.01.22 - 10:35

    Da hast dich aber echt sauber verarschen lassen und Pech kam auch noch dazu haha. Verstopftes Agr konnt bei allen möglichen Varianten leider mal vor. Mir fällt hier kein Zusammenhang ein, warum das wegen des Softwareupdates oder des zusätzlichen Filters, der manchmal eingebaut werden musste, zustande kommen sollte.

    Alle anderen Dinge die du nennst, kamen nicht innerhalb von kurzer Zeit. Alles Dinge die lange in der Politik diskutiert wurden und selbst nach Beschluss noch ein paar Jahre Vorlauf hatten. Wie du davon überrascht werden konntest, verstehst wohl nur du. Und wenn du dir dann noch einen Uralt Diesel zulegst, ohne dich über bestimmte Beschlüsse zu informieren. Joa... Pech.

    Übrigens, wenn Plaketten etc. eingeführt werden, neue Grenzwerte bestimmt werden, oder oder oder, dann ist das nicht die Schuld der pösen pösen deutschen Autoindustrie, sondern dann beschließt das die Regierung.

  5. Re: bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Mnt 16.01.22 - 12:30

    Muadib74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte gern die eierlegende Wollmolchsau.
    Die Lösung ist, die Sau nicht zu wollen ;)

    Günstigen Zweitwagen als Camper ausbauen und als Sonderfahrzeug zulassen. Fiat Dobló etwa. Als Erstwagen einen günstigen kleinen Elektrischen und wenn der ganz große Großeinkauf oder Ikea ansteht, tut es ausnahmsweise der Große. Dann ist a) ein PKW-Dieselverbot hinfällig und b) der eFuel-Preis zweitrangig, die wenigen Fahrten wird man sich auch mit 5¤\l leisten können.
    Das wäre meine Strategie, wenn ich jetzt sowas bräuchte...

  6. Re: bin tatsächlich verunsichert

    Autor: Bondra81 16.01.22 - 16:06

    Der Diesel ist und bleibt die Wollmilchsau.
    Du hattest mit Deinen Erfahrungen da bisher viel Pech aber ich gehe auch davon aus, dass Du ebenfalls ordentlich km gesammelt hast.
    Und ein paar der Erfahrungen sind auch halb so schlimm. Euro 3? Wen interesierts wirklich? Wie oft fährt man in so eine Zone? Und der Abgasskandal? Ganz ehrlich, wenn ich meinen Diesel bis zum bitteren Ende fahre, dann interessiert mich das auch wenig. Die notwendigen Umbaumaßnahmen gab es bei mir nur auf den Papier...

    Auch in 10 Jahren ist ein Diesel, wenn man alles abdecken will das beste.
    Der Diesel wird sicher etwas teurer aber da Diesel auch in Zukunft noch viele LKW benötigen, wird es sich in Grenzen halten. Und e-Fuels werden auch kommen.
    Und zur Not macht man es wie jetzt schon die ganzen Osteuropäer und meldet seinen Diesel in Rumänien an und fährt hier einfach weiter...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Ausbildungsleiter:in (m/w/d) im Informations- und Medienzentrum
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  3. Software Entwickler (m/w/d) Backend
    Captana GmbH, Ettenheim
  4. Mitarbeiter/in (m/w/d) Web-Relaunch
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI RTX 3080 Ti für 1.149€, Gigabyte RTX 3080 12GB für 989€, Powercolor RX 6900 XTU...
  2. (u. a. Monster Hunter Rise für 19,99€, My Time at Sandrock für 11,99€, Football Manager 2022...
  3. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, The Crew 2 für 9,50€, Ghostwire Tokyo für 26,99€)
  4. 534,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de