1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimaschutz: Verbrennerkauf…

Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: Maddoc66 16.01.22 - 13:36

    Ich war dieses Jahr wieder mal mit dem Kauf eines neuen KFZs dran. Mein Budget war ca. 50000¤ die ich rumliegen hatte. Gekauft habe ich ein 400er E Klasse Coupe BJ 2017 mit 59000 KM und absoluter Vollausstattung für 47000¤. Warum? Weil es kein vergleichbares E Auto gibt! Ich möchte ein Sport Coupe ohne B Säule mit komplett versenkbaren Scheiben. Wenn Mercedes irgendwann mal ein EQE Coupe raus bringt, und das dann nach 5 Jahren in meinen Preisrahmen komm, werde ich auch auf E Mobilität umsteigen. Da das aber mindestens noch 6 Jahre dauert, bin ich mit meinem Verbrenner erstmal gut bedient.

  2. Re: Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: altuser 16.01.22 - 13:44

    Meiner ist länger! Herrje...

  3. Re: Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: notuf 16.01.22 - 14:07

    Mein gebrauchter wurde ein Jahreswagen Astra Kombi für knapp 16k. Weil es einfach nichts vergleichbares in E Sektor gibt und ich als Familienvater etwas Platz brauche für Kind Kegel und Kinderwagen und Einkäufe. Hätte mir gerne E gekauft aber die waren nicht Mal für das doppelte zu haben (gebraucht).

  4. Re: Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: Bondra81 16.01.22 - 15:46

    Und ich hab mir einen 08er Ford Fiesta mit 100tkm für 2400¤ gekauft als daily Driver.
    Wo gibt es so etwas als E? Ich Wette den fahre ich noch 10 Jahre und dann geht er für ein paar Euro in den Export. DAS ist ökologisch sinnvoll und viele Menschen benötigen solche Fahrzeuge!
    Die wird es in ein paar Jahren aber nicht mehr geben auf dem deutschen Markt!
    Dank an die EU und deren Flottenverbrauchs Irrsinn.

  5. Re: Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: jonasz 16.01.22 - 17:06

    Maddoc66 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war dieses Jahr wieder mal mit dem Kauf eines neuen KFZs dran. Mein
    > Budget war ca. 50000¤ die ich rumliegen hatte. Gekauft habe ich ein 400er E
    > Klasse Coupe BJ 2017 mit 59000 KM und absoluter Vollausstattung für 47000¤.
    > Warum? Weil es kein vergleichbares E Auto gibt! Ich möchte ein Sport Coupe
    > ohne B Säule mit komplett versenkbaren Scheiben. Wenn Mercedes irgendwann
    > mal ein EQE Coupe raus bringt, und das dann nach 5 Jahren in meinen
    > Preisrahmen komm, werde ich auch auf E Mobilität umsteigen. Da das aber
    > mindestens noch 6 Jahre dauert, bin ich mit meinem Verbrenner erstmal gut
    > bedient.

    Derzeitig an einen Neukauf interessiert, jedoch lebe ich in den Alpen, zahle für meine Garage unbeheizt schon genug und in kaum irgendeiner Garage gibt es Schnellader und ich fahre sicher nicht in der Kälte bei negativ 10-15 Grad zu einem Lader und warte eine halbe Stunde, um 80% zu laden. Daneben ist die Auswahl an Elektroautos schlecht, ID3 und ID4 sind absolut hässlich, der Cupra Born hat kein AWD, der Skoda eSUV ist auch hässlich und die anderen Modelle sind ebenfalls nur irgendwelche pseudo Crossover oder Telsa (mit mieser Qualität). Der Einzige der mich interessieren würde, wenn es den Cadillac Lyriq hier geben würde als AWD. Entsprechend wird es halt voraussichtlich ein gebrauchter Porsche Macan, der kostet vielleicht 40k, aber der fallt nicht unter 25k während ein Tesla Modell 75 S teils ab 35k zu haben ist, aber durch den billigen Schrott den Tesla verbaut, schaut ein Modell S nach 80k Kilometer als hätte der Wagen eine halbe Million zurückgelegt.

  6. Re: Mein neuer Gebrauchter dieses Jahr war wieder ein Verbrenner!

    Autor: xSureface 17.01.22 - 13:24

    Bei Tesla ist bei dir alles hören Sagen oder woher kommt der Hass?
    Du nimmst an, dass nen Tesla bei 80.000km sich so fährt wie mit 500.000km?
    Dann müssen die Rekordhalter mit > 1,6mio km sich ja anfühlen als wären es Steinzeitautos.
    Man sollte nicht über Dinge Urteilen die man selbst noch nie mit diesen Laufleistungen gefahren ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service-Manager Learning Management System (m/w/d)
    VIWIS GmbH, Hamburg, München
  2. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
  3. Ingenieur (m/w/d) Applikationssoftware / Support Automotive
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. Informatiker / Software Engineer (w/m/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit RTX 3080 Ti für 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB für 189€, AMD Ryzen 9 5900X für...
  2. 236,89€ (günstig wie nie)
  3. (u. a. MSI RTX 3080 Ti für 1.177€, Palit RTX 3080 12GB für 899€, KFA2 RTX 3090 für 1.539...
  4. (u. a. Team Group SSD 1TB für 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€, EPOS Sennheiser Gaming-Headset...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00