1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Neuigkeiten zu…

Lasst es bitte einfach bleiben.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: EndzeitUwe 19.01.22 - 09:53

    kwt

  2. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: theFiend 19.01.22 - 10:12

    Ach naja, ich geb den Sachen schon gerne eine Chance. Discovery muss man als Star Trek Fan halt einfach abschreiben, und Picard so n bissi als nettes Märchen vom Opa der durchs Weltall schlurft sehen.

    Der Serie mir (hoffentlich) Anson Mount als Pike gebe ich gerne ne Chance. Der Schauspieler ist super, und wenn sie einfach mal wieder ganz straight eine Planet of the week Serie machen, die nen leichten roten Faden hat, wäre das ne tolle Sache.

    Vielleicht machen sie aber auch wieder irgendwelchen paralelluniversumsquark draus, mit alternativen Zeitlinien, dann tritt man´s halt in die Tonne.

  3. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: zerzadha 19.01.22 - 10:18

    STD und Picard sind wirklich für die Tonne. Pike werde ich eine Chance geben, aber meine Hoffnung ist nicht groß.
    Lower Decks ist zumindest halbwegs unterhaltsam.

  4. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: postemi 19.01.22 - 10:22

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  5. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: Trollversteher 19.01.22 - 10:23

    >STD ist so schlecht das es mit den richtigen Leuten wieder unterhaltsam war es anzusehen... Picard fand ich jetzt ganz ok.

    Sehe ich genau umgekehrt...

  6. Stimme zu

    Autor: shazbot 19.01.22 - 10:29

    kwt

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  7. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: John2k 19.01.22 - 10:55

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach naja, ich geb den Sachen schon gerne eine Chance. Discovery muss man
    > als Star Trek Fan halt einfach abschreiben, und Picard so n bissi als
    > nettes Märchen vom Opa der durchs Weltall schlurft sehen.
    >
    > Der Serie mir (hoffentlich) Anson Mount als Pike gebe ich gerne ne Chance.
    > Der Schauspieler ist super, und wenn sie einfach mal wieder ganz straight
    > eine Planet of the week Serie machen, die nen leichten roten Faden hat,
    > wäre das ne tolle Sache.
    >
    > Vielleicht machen sie aber auch wieder irgendwelchen
    > paralelluniversumsquark draus, mit alternativen Zeitlinien, dann tritt
    > man´s halt in die Tonne.

    Mir hat Discovery gefallen. Deutlich zu viel Geheule und Gejammer. Nicht alles davon halt, aber im Ganzen war es okay für mich.

    Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts nicht mehr funktionieren würde.

  8. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: Trollversteher 19.01.22 - 11:05

    >Mir hat Discovery gefallen. Deutlich zu viel Geheule und Gejammer. Nicht alles davon halt, aber im Ganzen war es okay für mich.

    Geht mir genau so. Klar ist das kein neues TGN, aber diese unglaubliche Aufregung darüber kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen.

  9. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: LoudHoward 19.01.22 - 11:10

    Ich find / fand es auch gut, weniger reden mehr action, jetzt in der neuen Staffel reden die mir schon wieder zu viel, abstimmen blabla Folge rum

  10. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: LH 19.01.22 - 11:23

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutlich zu viel Geheule und Gejammer.

    Letztens hat mir mein TV Pluto vorgeschlagen. Geöffnet und es lief Discovery Staffel 2. Nach 20 (!) Sekunden heulte Burnham. Sicherlich war es nur schlechtes Timing, dennoch bliebt es ein Problem der Serie. Es ist zu nahe an einer klassischen Telenovela für meinen Geschmack. Man muss ja nicht gefühllos in sein, aber das ist mir dann doch etwas zu nahe am Wasser gebaut.

  11. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: zerzadha 19.01.22 - 11:26

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts nicht
    > mehr funktionieren würde.
    Das muss wohl der Grund sein, warum The Orville so schlecht bei Fans ankommt.

  12. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: bananensaft 19.01.22 - 11:34

    zerzadha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts
    > nicht
    > > mehr funktionieren würde.
    > Das muss wohl der Grund sein, warum The Orville so schlecht bei Fans
    > ankommt.
    Naja, aber seit 3 Jahren wartet man auf die nächste Staffel. Und es sagt ja keiner, dass es keiner gucken mag. Aber ich glaube die finanziellen Ansprüche/Erwartungen sind bei ST höher als bei The Orville. Vermute ich zumindest.
    Und es ist nun auch so, dass die heißen und erfolgreichen Serien der letzten Jahre nun mal kein Monster of the Week Konzept mehr hatten, sondern eine "große" Geschichte über Folgen/Staffeln hinweg.

  13. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: postemi 19.01.22 - 11:34

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  14. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: bananensaft 19.01.22 - 11:36

    Ach, ich mag die neuen Serien durchaus. Ich bin kein Trekkie, kenne aber die alten Serien in Teilen, wenn auch nicht vollständig.
    Unterhalten haben mich sowohl Discovery als auch Picard ganz gut. Nichts wofür ich jetzt noch einen Streaminganbieter anschaffen würde, aber etwas das ich gerne mitnehme wenn es bei netflix oder Prime läuft.

    Aber ich glaube, dass wird das Problem für ST sein. Ich würde kein Extra Geld ausgeben um das zu sehen. Dafür gibt es woanders mehr als genug Kram zu sehen.

  15. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: schueppi 19.01.22 - 11:47

    Mir persönlich gefällt The Orville ganz gut. Auch alte Gesichert wieder zu sehen.

    Lower Decks finde ich von den neuen Serien die Beste. Nicht wegen den Geschichten, sondern wegen den vielen Anspielungen auf TNG und TOS.

    Picard war zu viel in einer Staffel. Die habe ich geschaut, hatte aber nie das Gefühl ich muss es gleich am Tag der Veröffentlichung sehen.

    Discovery war genau das Gegenteil. Viel Action um nichts in Form einer Telenovela und einer Handlung pro Staffel die früher in einer Doppelfolge abgehandelt worden wäre. Die dritte Staffel gefiel mir bis jetzt am besten - bis die dann wieder das Spiegeluniversum ausgepackt haben...

  16. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: demon driver 19.01.22 - 12:07

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts nicht
    > mehr funktionieren würde.

    TOS nicht mehr, DS9 sehr wohl. (Selbst in SD. Wobei es nach zahlreichen Dementis im letzten Jahr ein neues Gerücht gab, dass man nun doch ein HD-Remaster in Angriff nehmen würde. Mal sehen.)

    Aber, egal was und wie, der Maßstab ist mittlerweile The Expanse.

  17. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: LH 19.01.22 - 12:11

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts nicht
    > mehr funktionieren würde.

    Das kommt darauf an, welche Erwartungen man an den Erfolg der Serien hat. Im Grunde war NUR TNG tatsächlich ein Massenerfolg, die anderen Serien (auch TOS!) hatten eine relativ kleine Zielgruppe. Auch die Filme waren zumeist nur Produktionen im Mittelfeld, keine ganz großen Blockbuster.
    Wenn man diese Erwartung auch heute hat, so funktioniert es weiterhin im gleichen Maßstab. Nach meiner Beobachtung bewegt sich Orville im gleichen Rahmen wie früher Voyager, es ist beliebt und hat Fans, aber ist kein wirklich großer Gassenhauer. Eher ein Slow Burner.

    Star Treks Erfolg lag schon immer in seiner Langlebigkeit, nicht im kurzfristigen Erfolg. Doch dies kann man eben erst im Nachgang messen, wir werden sehen, wie DIS und co. in Zukunft betrachtet werden.

  18. Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: forenuser 19.01.22 - 12:11

    kwt.

    Edit: Das sollte ein Kommentar auf den TO sein.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.22 12:17 durch forenuser.

  19. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: theFiend 19.01.22 - 12:12

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir hat Discovery gefallen. Deutlich zu viel Geheule und Gejammer. Nicht
    > alles davon halt, aber im Ganzen war es okay für mich.

    Naja, auch F&F9 hat sein Publikum, oder Red Notice....

    > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts nicht
    > mehr funktionieren würde.

    Ich bin mir nicht sicher ob es funktionieren würde, aber die Sicherheit mit der du es ausschließt halte ich auch für weit hergeholt. Was gibts denn dafür für Nachweise?

  20. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: LH 19.01.22 - 12:19

    "Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen."

    Das kann man aber vorher nicht beurteilen. Speziell Star Trek Serien haben sich zudem mit den Staffeln stark geändert. Wer würde heute schon TNG schauen, wenn man es nur an den ersten Folgen bewertet hätte? Oder Enterprise Staffel 3 und 4 erwarten, nachdem es als so klassische ST Serie in Staffel 1+2 begann?

    Man muss sich mit etwas befassen, um sich eine Meinung bilden zu können. Oder man hält sich fern, kann dann aber nichts dazu sagen. Persönlich habe ich bisher Staffel 4 von Discovery gemieden, da mir die ersten 3 Staffeln nicht gefallen haben, aber am Ende kann ich nicht beurteilen, ob die Änderungen in Staffel 4 mir nicht doch gefallen würden. Um dies zu wissen, müsste ich sie schauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  2. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  3. Fachkraft für IT-Support & IT-Materialverwaltung (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. Teamleiter (m/w/d) Business Applications
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de