1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Neuigkeiten zu…
  6. Thema

Lasst es bitte einfach bleiben.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: postemi 19.01.22 - 12:19

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  2. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: demon driver 19.01.22 - 12:38

    Schon klar, das muss einen aber doch nicht daran hindern, darüber zu reden.

  3. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: forenuser 19.01.22 - 12:54

    Das ist richtig.
    Aber z.B. betreffend Discovery wussten die "Trekkies" ja schon bei Bekanntwerden der Hauptfiguren und dann erst recht nach der ersten Folge dass die kein Star Trek und Roddenberry sich ob all der Gutmenschen im Grabe drehe...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: forenuser 19.01.22 - 12:58

    Reden und Schreiben muss man, wie könnte man sich sonst austauschen. Ich weiß nur nicht ob der OT mit einem nicht weiter kommentierten "Lasst es bitte einfach bleiben" dies beabsichtigte.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: John2k 19.01.22 - 13:35

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin mir nicht sicher ob es funktionieren würde, aber die Sicherheit mit
    > der du es ausschließt halte ich auch für weit hergeholt. Was gibts denn
    > dafür für Nachweise?

    Weil dieses Monster/Alien of the Week Format nahezu komplett verschwunden ist.

    Keine Ahnung, ob ich mir solch eine Serie anschauen würde. Ich mochte die alten Serien, aber ich mag auch die neuen Erzählstile und behalte die alten Serien einfach in Erinnerung.

  6. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: Lufegrt 19.01.22 - 13:36

    The Orville hat aber auch nichts mit Star Trek von damals zu tun.

    zerzadha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss bedenken, dass Star Trek im Format des letzten Jahrhunderts
    > nicht
    > > mehr funktionieren würde.
    > Das muss wohl der Grund sein, warum The Orville so schlecht bei Fans
    > ankommt.

  7. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: LH 19.01.22 - 13:39

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Orville hat aber auch nichts mit Star Trek von damals zu tun.

    The Orville ist speziell Serien wie TNG und Voyager sehr ähnlich. Einige behaupten ja, dass es in Star Trek keinen Humor gab, aber das ist speziell bei Voyager falsch, zudem gab es auch dort bereits reichlich Beziehungsthemen.
    Der Humor von Orville in Staffel 1 war zuweilen etwas kruder, aber das hat sich gelegt. Zumal bereits Folge 3 recht ernsthaft war.

  8. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: postemi 19.01.22 - 13:53

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  9. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: HauSer 19.01.22 - 14:09

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > John2k schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Deutlich zu viel Geheule und Gejammer.
    > >
    > > Letztens hat mir mein TV Pluto vorgeschlagen. Geöffnet und es lief
    > > Discovery Staffel 2. Nach 20 (!) Sekunden heulte Burnham. Sicherlich war
    > es
    > > nur schlechtes Timing, dennoch bliebt es ein Problem der Serie. Es ist
    > zu
    > > nahe an einer klassischen Telenovela für meinen Geschmack. Man muss ja
    > > nicht gefühllos in sein, aber das ist mir dann doch etwas zu nahe am
    > Wasser
    > > gebaut.
    >
    > Das geheule ist doch nicht das schlimme.
    > Da sind Leute in Führungspostionen die selbst nach heutigen Maßstäben
    > nirgendwo in so eine Postion gekommen wären und erst recht nicht in der
    > Halb Militärischen Sternenflotte.
    > Die Entscheidungen sind so oft von Emotionen getrieben und sich nicht an
    > Befehle halten gehört da schon zum guten Ton. So etwas gab es halt auch in
    > anderen Star Trek Serien aber niemals durchgehend und wenn dann gut
    > begründet.
    > Dazu dann noch wirklich schlechter Spannungsbogen mit Lösungen am Ende die
    > sich nicht aus der Handlung haben ableiten lassen konnten ( Deus ex
    > machina). Wendungen sind toll aber sie sollten auch irgendwelchen Logiken
    > Folgen. Das war bei der Serie schon so extrem das man oft im vorraus schon
    > überlegt und geraten hat mit was für einer absurdität sie jetzt wieder die
    > Situation retten.

    Du sollst ja auch nicht unterhalten, sondern erzogen werden. Die Leftys machen es nur so offensichtlich und ziehen es durch alle Bereiche, dass es einfach nur noch nervig ist. Deshalb war der chinesische Film "Die wandernde Erde" auch so erfrischend.

  10. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: demon driver 19.01.22 - 14:22

    HauSer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du sollst ja auch nicht unterhalten, sondern erzogen werden. Die Leftys
    > machen es nur so offensichtlich und ziehen es durch alle Bereiche, dass es
    > einfach nur noch nervig ist

    Aus einer misslungenen SF-Serie, die ohne übertriebene Bemühungen, sozialgesellschaftlich progressive Themen unterzubringen, die im übrigen längst nicht mehr irgendwie dezidiert "links" sind (was zum Teil durchaus das Problem sein könnte, und die mindestens latent rassistische Klingonendarstellung ist dafür auch ein Indiz), wird keine erträgliche Serie, nur wenn man diese Themen wegließe. An Discovery ist soviel Unerträgliches, das hätte das Serienkonzept auch ohne sie geschafft.

  11. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: Marco2G 19.01.22 - 15:09

    Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen "Das hab ich noch nie gegessen, das schmeckt mir bestimmt nicht" und "Schau klein Hansi, das da ist Hunde Kacka... da lassen wir die Finger von".

    Zugegeben, es spielen hier sicher Vorbehalte mit, ABER wenn man schon ein bestehendes Franchise ausbaut, dann macht es einfach enorm wenig Sinn alles anders zu machen und sich dann zu beschweren, dass die eingefleischten Fans ungehalten werden.

    Discovery haette genau so gut ein ganz eigenes Universum aufbauen können. SO viel fehlte da jetzt wirklich nicht. Und DAS ist das, was zumindest mich halt nervt: Wenn man etwas ganz Neues machen möchte ist das zu begrüssen, aber dann da ums Verrecken Fans eines existierenden Franchises abholen wollen, indem man lieblos Memberberries und Namen dranpappt kommt halt nicht gut an.

  12. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: theFiend 19.01.22 - 15:14

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weil dieses Monster/Alien of the Week Format nahezu komplett verschwunden
    > ist.

    Ja auch Zombiefilme waren lange verschwunden oder SciFi Serien im allgemeinen. Das ist jetzt kein Nachweis deiner Theorie...

  13. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: postemi 19.01.22 - 15:21

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  14. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: John2k 19.01.22 - 15:59

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Weil dieses Monster/Alien of the Week Format nahezu komplett
    > verschwunden
    > > ist.
    >
    > Ja auch Zombiefilme waren lange verschwunden oder SciFi Serien im
    > allgemeinen. Das ist jetzt kein Nachweis deiner Theorie...

    Ist keine Theorie, sondern gelebte Realität der Filmemacher oder auch Buchautoren.

    Vieles klassisch genutzte ist verschwunden. Infodumps verschwinden, es wird mehr erzählt, man erlebt mehr mit dem Protagonisten. Vieles wird wie z.B.
    Blake Snyder’s Beat Sheet beschrieben aufgebaut und erzählt.

    Das Ganze sogar inzwischen überspannt auf Staffeln und ganze Serien, nicht nur auf einzelne Folgen.


    Klar gibt es immer wieder mal Ausnahmen, aber alles kommerziell erfolgreiche orientiert sich daran.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.22 16:05 durch John2k.

  15. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: Norbert Lamberti 19.01.22 - 16:29

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich bin mir nicht sicher ob es funktionieren würde, aber die Sicherheit
    > mit
    > > der du es ausschließt halte ich auch für weit hergeholt. Was gibts denn
    > > dafür für Nachweise?
    >
    > Weil dieses Monster/Alien of the Week Format nahezu komplett verschwunden
    > ist.

    Das hat man damals ja nicht zum Spaß gemacht, sondern weil die Serien für das lineare TV produziert wurden. Und da läuft die Folge halt wöchentlich zum Zeitpunkt X. Wer da gerade nicht einschalten konnte und die Folge verpasst halt soll ja nicht gleich als Zuschauer verloren gehen. Deswegen darf ich einer Folge kaum was passieren, was auf den roten Faden einzahlt - nämlich nur so viel was sich beim nächsten "was bisher geschah" gut zusammenfassen lässt.

    Heute werden Serien für das Streaming produziert. Da guckt ja jeder die Folgen nacheinander. Deswegen sind es eigentlich super lange Filme, die man in viele Teile zerstückelt hat.

  16. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: postemi 19.01.22 - 16:38

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  17. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: demon driver 19.01.22 - 17:46

    Norbert Lamberti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > > Weil dieses Monster/Alien of the Week Format nahezu komplett verschwunden
    > > ist.
    >
    > Das hat man damals ja nicht zum Spaß gemacht, sondern weil die Serien für
    > das lineare TV produziert wurden. Und da läuft die Folge halt wöchentlich
    > zum Zeitpunkt X. Wer da gerade nicht einschalten konnte und die Folge
    > verpasst halt soll ja nicht gleich als Zuschauer verloren gehen

    Das sehe ich so nicht ein. Gerade bei SF-Konsumenten hatte doch seit den Achtzigern jeder einen Videorecorder, denn man dann programmiert hat. Außerdem wurden Folgen gerne zweimal gezeigt, einmal zur Normalzeit und dann nochmal zwei Tag später im Nachtprogramm oder so...

  18. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: LH 20.01.22 - 07:03

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich so nicht ein. Gerade bei SF-Konsumenten hatte doch seit den
    > Achtzigern jeder einen Videorecorder, denn man dann programmiert hat.

    Als Kind und Jugendlicher hatte ich keinen Videorecorder, nur einen Fernseher, und so war es bei den meisten, die ich kannte. Das mag bei manchen anders gewesen sein, aber in den 80ern und 90ern galt auch nach meiner Erfahrung: Man hat die Sendung geschaut, oder man hatte sie eben verpasst. Wiederholungen waren ja auch zeitlich nicht immer sinnvoll gelegt, falls sie überhaupt stattfanden.

  19. Re: Lasst es bitte einfach bleiben.

    Autor: theFiend 20.01.22 - 09:44

    Norbert Lamberti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hat man damals ja nicht zum Spaß gemacht, sondern weil die Serien für
    > das lineare TV produziert wurden. Und da läuft die Folge halt wöchentlich
    > zum Zeitpunkt X. Wer da gerade nicht einschalten konnte und die Folge
    > verpasst halt soll ja nicht gleich als Zuschauer verloren gehen.

    Nachvollziehbar, aber schon damals gab es Serien die einen überbauten Handlungsverlauf hatten. Miami Vice, oder selbst Denver Clan ect. Also als alleinige Erklärung taugt das nicht.
    Und auch heute gibt es ja Serien die nicht direkt einen Handlungsverlauf haben, meist sind es aber Sitcoms.
    Persönlich hab ich nichts gegen einen guten Handlungsverlauf in Serien, aber leider sieht man heute mehr Serien daran scheitern als davon gewinnen. Gerade Picard war da ein super Beispiel. Hätte man sich da den verquasten alternate reality Handlungsverlauf gespart, den guten Mann einfach ne coole Crew haben lassen, und von mir aus als respektierter Admiral im Ruhestand bei hobbyarcheologisch Untersuchungen irgendwas senstationelles Endecken lassen, hätte all das auch funktioniert, und man hätte nicht aufzeigen müssen das man allenfalls eine SEHR dünne Idee hatte, die man dazu noch beschissen umgesetzt hat.

    Letztendlich will das Publikum ja unterhalten werden, und dazu beweist Netflix immer wieder das der Anspruch nicht sonderlich hoch sein muss. Das funktioniert auch mit nem simplen aber viel leichter zu erzählenden Planet of the Week konzept... (Mandalorian Staffel 2 war davon ja nicht weit entfernt, nur mit nem guten roten Faden als Überbau).

  20. Re: Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen.

    Autor: peterbruells 20.01.22 - 10:50

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Mein Tipp: Bei Nichtgefallen nicht schauen."
    >
    > Das kann man aber vorher nicht beurteilen.

    Ja und? Dann hört man nach der dritten Folge eben auf.

    Oder gibt es neuerdings ein Gesetz, das man alle Folgen einer Serie schauen muss?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf
  2. Consultant Controlling / Berichtswesen Lidl Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  4. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€ (UVP 49,99€)
  2. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de