1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Sony äußert sich…

Und was ist mit Nintendo?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Und was ist mit Nintendo?

    Autor: genussge 20.01.22 - 14:23

    Zumindest Spiele wie Diablo 3 haben es ja auch auf Nintendos Konsole geschafft. Bis zum Release von Diablo 4 könnte auch Nintendo eine neue Konsole präsentieren.

    Immerhin hat die Switch mehr Verkäufe erzielt als die Xbox (One) was wiederum für und gegen einen Release auf Nintendo-Plattformen schließen lässt.

  2. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: Mbraun1701d 20.01.22 - 14:38

    Nintendo ist ausserhalb zu sehen. Die spielen in einer ganz anderen Liga, was zB Leistung angeht. Nintendo ist keinerlei Gefahr weder für Sony noch für Microsoft. Warum sollte Microsoft also keine Spiele, sofern technisch machbar, auf Nintendo Hardware bringen?

  3. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: postemi 20.01.22 - 14:46

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  4. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: John2k 20.01.22 - 14:47

    Mbraun1701d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo ist ausserhalb zu sehen. Die spielen in einer ganz anderen Liga,
    > was zB Leistung angeht. Nintendo ist keinerlei Gefahr weder für Sony noch
    > für Microsoft. Warum sollte Microsoft also keine Spiele, sofern technisch
    > machbar, auf Nintendo Hardware bringen?

    Auch Sony ist hier keine Gefahr.

    Microsoft verdient immer.

    Läuft nicht sogar PS+ in der Microsoft Cloud?

  5. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: ralfh 20.01.22 - 14:49

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Läuft nicht sogar PS+ in der Microsoft Cloud?

    Nein.

  6. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: genussge 20.01.22 - 14:50

    Microsoft will ja Abos verkaufen. Dazu benötigt man PC oder Xbox. Wenn sich zum Beispiel ein Kind eine Konsole wünscht, wieso sollten Eltern dann nicht zu Nintendo greifen, wenn die Konsole ein paar hundert Euro günstiger ist? In Sachen Hardware-Verkäufe glaube ich schon, dass Nintendo da eine Art Konkurrenz ist.

    Diablo ist nun nicht das beste Beispiel für Heranwachsende unter 12 Jahren aber Crash Bandicoot gehört ja nun auch zu Microsoft.

  7. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: OnlyXeno 20.01.22 - 15:00

    Nintendo verkauft sich durch eigene Marken wie Mario, Zelda und co.
    Nintendo trifft eine ganz andere Zielgruppe und zwar Kinder und Casual Gamer und das Ausschließlich.
    Jemand der mal so zwischendurch ein bischen auf der Switch zockt, hat nicht zwangläufig eine XBOX oder PS. Würde sich aber auch nicht unbedingt eine für Diablo kaufen.
    Das Spiel also zusätzlich auf der Switch anzubieten gibt keinen Nachteil sondern nur zusätzliche Verkäufe des Titels.
    Es würde keinen Sinn ergeben Nintendo auszuschließen.

  8. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: NMN 20.01.22 - 15:03

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Läuft nicht sogar PS+ in der Microsoft Cloud?
    >
    > Nein.

    Sony und Microsoft haben 2019 definitiv eine strategische Partnerschaft rund um MS Azure abgeschlossen.

  9. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: postemi 20.01.22 - 15:04

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 15:05 durch psyemi.

  10. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: ralfh 20.01.22 - 15:07

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ralfh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > John2k schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Läuft nicht sogar PS+ in der Microsoft Cloud?
    > >
    > > Nein.
    >
    > Sony und Microsoft haben 2019 definitiv eine strategische Partnerschaft
    > rund um MS Azure abgeschlossen.

    Und dennoch läuft PS+ nicht in Azure, sondern auf eigenständiger Technologie. PS+ basiert auf Gaikaitechnologie, das Sony schon vor Jahren gekauft hat.

    Du kannst jetzt spekulieren, worin diese Partnerschaft sonst noch besteht oder nicht, aber vermutlich wird es da wohl eher um Azure vs. AWS/GCS gehen, denn um Streaming.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 15:08 durch ralfh.

  11. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: px 20.01.22 - 15:40

    Habe einen Gaming-PC und ne Wii :D Beste Kombi, zumindest bis eine bessere Switch rauskommt... mit kleinem Kind oder einfach für nette Unterhaltungsspiele a la Mario Kart ist Nintendo einfach führend. Und der Rest? Kann MS sowieso via Windows - die Plattform, für die mit Abstand die meisten Spiele heraus kommen.

  12. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: tomster 20.01.22 - 16:45

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft will ja Abos verkaufen. Dazu benötigt man PC oder Xbox.

    Das ist nicht ganz korrekt, Xbox Cloud Gaming funktioniert laut MS darüber hinaus auf Apple-Smartphones oder -Tablets im Microsoft Edge-, Google Chrome- oder Safari-Browser und sogar auf einem Android-Handy oder -Tablet (Version 6.0 oder höher), siehe https://www.xbox.com/de-DE/xbox-game-pass/cloud-gaming#waystoplay.

    Theoretisch müsste MS nur den Browser in der PS4 unterstützen und für die PS5 und Switch eine App entwickeln, was alles - siehe die Auflistung oben - für einen reinen Streaming-Dienst ein Klacks sein sollte, und schon könnte man den Game Pass-Spielekatalog auf Sony- und Nintendo-Konsolen spielen. Die einzige Voraussetzung ist ein Abo.

    Damit hätte ich kein Problem, muss schon keine neue Hardware ins Haus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 16:46 durch tomster.

  13. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: postemi 20.01.22 - 16:49

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 16:51 durch psyemi.

  14. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: ralfh 20.01.22 - 16:55

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo oder Sony würden es auf ihrer Konsole kaum erlauben. Wird aber
    > auch nicht nötig sein wenn es halt direkt schon auf dem Fernseher läuft
    > oder man nur einen Stick brauch.
    > Funktioniert sogar auf dem Iphone wo es im Browser läuft ,weil Apple eine
    > App verhindert hat ,sehr gut. Sogar die Touch Steuerung ist einigermaßen zu
    > gebrauchen obwohl nicht zu vergleichen mit dem Controller.

    Da halte ich dagegen. Bei Nintendo gebe ich dir recht, aber auch nur weil für die Internet noch immer #neuland ist. Nintendo ist und bleibt ein eigenes Universum in seiner eigenen Nische und Onlinedienste sind da auf Vorkriegsniveau.

    Vielleicht nicht nächstes Jahr, aber perspektivisch wird das nahezu sicher irgendwann passieren. Die Hardware ist nicht womit Sony und Microsoft Geld verdienen wollen, es sind die Spiele und damit Abos. Natürlich kann das aber erst passieren, sobald Sony selber ein konkurrenzfähiges Produkt zum Gamepass anbieten kann und will (nein, PS+ ist das nicht). Dann gibt es nämlich für beide Parteien ein gegenseitiges Interesse sich zu öffnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 16:56 durch ralfh.

  15. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: postemi 20.01.22 - 17:01

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  16. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: ralfh 20.01.22 - 17:07

    Ich auch. Sobald Sony ein konkurrenzfähiges Produkt zum Gamepass auf den Markt bringt, werden beide Seiten ein Interesse daran haben auf möglichst vielen Platformen lauffähig zu sein. Dazu zählen neben Smart-TVs und Handys eben auch die stationären Konsolen, und zwar nicht nur die eigenen.

    Nintendo lasse ich da mal außen vor, die werden in ihrer abgekapselten Welt bleiben wollen (und darüber auch in Kauf nehmen, dass deren Wachstum und Marktanteil begrenzt sein wird).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 17:09 durch ralfh.

  17. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: Artras 20.01.22 - 17:56

    Stimmt nicht ganz ich habe mir auch andere Konsolen ins Haus geholt wegen einige Spiele die es nur da gibt...

  18. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: niels_on 21.01.22 - 02:57

    OnlyXeno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo verkauft sich durch eigene Marken wie Mario, Zelda und co.
    > Nintendo trifft eine ganz andere Zielgruppe und zwar Kinder und Casual
    > Gamer und das Ausschließlich.
    > Jemand der mal so zwischendurch ein bischen auf der Switch zockt, hat nicht
    > zwangläufig eine XBOX oder PS. Würde sich aber auch nicht unbedingt eine
    > für Diablo kaufen.
    > Das Spiel also zusätzlich auf der Switch anzubieten gibt keinen Nachteil
    > sondern nur zusätzliche Verkäufe des Titels.
    > Es würde keinen Sinn ergeben Nintendo auszuschließen.

    Da musste ich lachen. Du irrst mit beiden Annahmen ziemlich gewaltig. Wer casual will dem reicht jedes x beliebige Smartphone oder Tablet. Der größte Anteil der Switch Spieler ist bereits im Erwachsenenalter. Wirklich alle die ich kenne und eine Switch besitzen hatten oder haben auch andere Konsolen.
    Nintendo Spiele sind alles, nur nicht Casual auch wenn es diese von Drittanbietern natürlich wie auf jeder anderen Plattformen massig gibt. Ob man Nintendo spielt oder nicht ist eher ne Geschmacksfrage aber keine der Spieltiefe. Für mich sehen 90% der PC Spiele irgendwie gleich aus. Entweder irgendwas mit Fantasy, Simulation oder Militär alles irgendwie nicht wirklich lustig. Habe zig Spiele auf Steam, aber wirklich mögen tue ich von denen eigentlich gerade nur Hot Wheels.

  19. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: series3 21.01.22 - 06:35

    Nintendo sagt ja selbst, dass sie sich nicht als Konsolenhersteller, sondern primär als Spielzeughersteller sehen. Ich habe echt null Zeit zum Gamen, aber wenn ich mal im Monat 2-3 Stunden finde, dann gerne auf der Switch. Aber damit bin ich auch nicht die Zielgruppe von MS / Sony, klar.

  20. Re: Und was ist mit Nintendo?

    Autor: theFiend 21.01.22 - 08:58

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe einen Gaming-PC und ne Wii :D Beste Kombi, zumindest bis eine bessere
    > Switch rauskommt... mit kleinem Kind oder einfach für nette
    > Unterhaltungsspiele a la Mario Kart ist Nintendo einfach führend. Und der
    > Rest? Kann MS sowieso via Windows - die Plattform, für die mit Abstand die
    > meisten Spiele heraus kommen.

    Jop, Gaming PC + Switch ist ne geile Kombi. Vorallem hat niemand ausser Nintendo sowas lässiges wie Ringfit im Programm. Allein dafür hat sich der Kauf schon gelohnt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Demand Manager (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SAP HCM-PT/SF Specialist (m/w/d)
    über Hays AG, Ludwigsburg
  3. Elektrotechniker - Automatisierung (m/w/d)
    KLK EMMERICH GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Architekt Netzinfrastruktur (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,41€ (günstig wie nie)
  2. 251,26€ (Bestpreis, UVP 449€)
  3. 619€ (UVP 699€)
  4. 329€ (UVP 819€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de