1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Star Wars UCS AT-AT…

Ne lasst mal

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ne lasst mal

    Autor: grumbazor 22.01.22 - 19:35

    Da bestell ich mir lieber fürs halbe Geld ein MOC mit doppelter Teilezahl aus China. Das hat dann noch Motoren und Licht und fliegt. (ok das letzte war übertrieben) Aber Lego ist schon soo lange tot und den Kindern den ich meine aufgebauten Chinasachen schenke ist es sowas von schnurz ob da ein Logo auf den Noppen ist oder nicht. Die zerrupfen das in Sekundenbruchteilen und bauen was eigenes und genauso ist es gut. Spielzeug das in den Wohnungen Erwachsener verstaubt während Kinder nüscht haben ist deprimierend.

  2. Re: Ne lasst mal

    Autor: Spleener 22.01.22 - 21:35

    Na ist doch schön für dich.
    Wenn dir die billigen NoName Modelle reichen, dann passt es doch für dich.

    Mir es Preislich in dem Rahmen egal, daher nehme ich lieber das Lego Modell mit besserer Qualität und dem Bezug auf die original Marken von Star Wars & Co.

  3. Re: Ne lasst mal

    Autor: Dwalinn 22.01.22 - 22:07

    Hier ist das Ding, meistens ist es nicht Billig sondern schlicht günstig mit einer Teile-Qualität auf Augenhöhe.

    Das die echte Lizenz dahinter steckt ist ja schön und gut aber wenn man die Lizenzgebühren im Endeffekt für ein Stickerbogen ausgibt kann man den sicher auch gleich im offiziellen Shop kaufen.

  4. Re: Ne lasst mal

    Autor: Spleener 22.01.22 - 22:35

    Da ist nix auf Augenhöhe. Es mag ab und zu welche geben, aber dann ist es eher ein Glückspiel.
    Bei Lego kann ich mich bis jetzt über die Qualität absolut nicht beschweren.

    Und das nur "Lizenzgebühren für Stickerbogen" ist der größte Quatsch.
    Es gibt auch genug bedruckte Modelle von Lego. Außerdem steckt da etwas mehr dahinter als nur ein "Sticker".
    Wenn du dir die etwas teuren von Lego nicht leisten kannst, dann kauf dir ruhig die billigen kopien.

  5. Re: Ne lasst mal

    Autor: forenuser 22.01.22 - 22:55

    Schonmal aktuelle Klemmbausteine anderer Hersteller in der Hand gehabt? Das es früher massive Probleme gab, geschenkt. Aber das ist Geschichte.

    Aber was anderes, ich bilde mir ein, hier eine unterschwellige... nja... Aggression rauszulesen. Warum? Den einen ist Lego für das Gebotene zu teuer, Dir nicht. OK, aber warum Sachen wie "Wenn Du dir Lego nicht leisten dann kauf doch die "billigen" Kopien? Ist das ehrlich Arroganz oder der Zweifel an der eigenen Kaufentscheidung?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Ne lasst mal

    Autor: Dwalinn 22.01.22 - 23:23

    Spleener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist nix auf Augenhöhe. Es mag ab und zu welche geben, aber dann ist es
    > eher ein Glückspiel.
    > Bei Lego kann ich mich bis jetzt über die Qualität absolut nicht
    > beschweren.
    Und ich kann mich nicht über die Qualität der Konkurrenz beschweren. Wobei ich selbst aber auch nur bei Cobi selbst Erfahrung sammeln konnte abgesehen von ein paar kleinen Sembo Sets. Aber es gibt ja auch genug Videos und auch wenn jemand eingenommen ist zumindest Dinge wie Farbqualität kann man in Videos neutral selbst einschätzen.

    > Und das nur "Lizenzgebühren für Stickerbogen" ist der größte Quatsch.
    > Es gibt auch genug bedruckte Modelle von Lego. Außerdem steckt da etwas
    > mehr dahinter als nur ein "Sticker".
    Ja die gibt es, die Skyline Serie von Lego gefällt mir ziemlich gut (aber dafür ist die Anleitung mMn mies). Aber es gibt genug teure Sets bei dem du nur aufgrund der Sticker erkennst das es überhaupt ein Lizenz Produkt ist.... ich sag nur Ferrari 488 GTE. Und jetzt Vergleich den mit Cada... ja der Cada kommt ohne Lizenz und dementsprechend ohne Zeichen die ihn eindeutig als Ferrari erkennbar machen aber das Fahrzeug an sich ist soviel besser. Es ist jetzt auch nicht so das die Ferrari Lizenz das ganze so extrem teuer macht den 488 gibt es bei Carrara für 25¤.


    > Wenn du dir die etwas teuren von Lego nicht leisten kannst, dann kauf dir
    > ruhig die billigen kopien.
    Echt du versuchst es so? Ja okay dann kauf ich halt den "billigen" 300¤ Heros Tower (fast 5900 Teile mit Beleuchtung) statt dem 100¤ Stark Tower (immerhin fast 700 Teile und 7 Figuren) .

  7. Re: Ne lasst mal

    Autor: Nutzer-name 23.01.22 - 00:52

    Spleener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist nix auf Augenhöhe.

    Stimmt, sehr oft ist die Qualität sogar deutlich besser und der Lieferumfang deutlich größer als bei Lego.

  8. Re: Ne lasst mal

    Autor: Spleener 23.01.22 - 01:27

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja die gibt es, die Skyline Serie von Lego gefällt mir ziemlich gut (aber
    > dafür ist die Anleitung mMn mies). Aber es gibt genug teure Sets bei dem du
    > nur aufgrund der Sticker erkennst das es überhaupt ein Lizenz Produkt
    > ist.... ich sag nur Ferrari 488 GTE. Und jetzt Vergleich den mit Cada... ja
    > der Cada kommt ohne Lizenz und dementsprechend ohne Zeichen die ihn
    > eindeutig als Ferrari erkennbar machen aber das Fahrzeug an sich ist soviel
    > besser.
    Es gibt mehrere Lizenzprodukte ohne Sticker, mit wertigem Aufdruck.
    Zum Ferrari 488 von Lego kann ich nichts sagen, der hat mich nicht angesprochen.

    Ich kenne nur den Lego Lamborghini. Der ist übrigens ohne Sticker, sondern sauber bedruckt.
    Und ich kenne die Cada vermutlich Ferrari Kopie (mit Sticker).

    Cada kommt nicht mal ansatzweise an die Qualität von dem Lego Lamborghini ran.
    Angefangen bei der Baulanleitung, die technischen Zeichnungen, die Verarbeitungsqualität der Bausteine, die Passgenauigkeit der Teile.

    Ich weiß, kostet nur die hälfte. Ist aber auch nicht mehr als die hälfte Wert.

    > Echt du versuchst es so? Ja okay dann kauf ich halt den "billigen" 300¤

    Ich versuch gar nichts.
    Der Qualitätsunterschied ist eindeutig. Und es macht auch einen Unterschied aus ob ich irgendeinen Sportwagen Plagiat nehme oder das Original nehme.

    Ich werde mir wahrscheinlicht nie einen Lamborghini oder Ferrari als Auto kaufen. Aber in dieser Preisklasse und in anbetracht meiner knappen Zeit dafür, bevorzuge ich dann doch Original und nicht irgendeinen billigen Nachbau.

  9. Re: Ne lasst mal

    Autor: grumbazor 23.01.22 - 08:17

    Gerade die Bauanleitungen von Lego sind doch ein schlechter Scherz. 3 Seiten pro Teil, da ist man mehr mit umblättern als überhaupt mit bauen beschäftigt. Kein Wunder dass die Erleichterung beim bauen als Ausrede dafür nehmen bunte Teile in monochromen Sets endzulagern. Man muss ja quasi sein Hirn in Tiefschlaf versetzen um bei dem lahmen Kram nicht vor Langeweile durchzudrehen. Guck dir mal LOZ an, da geht was ab in den Anleitungen, unter 10 Teile je Bauschritt fangen die gar nicht erst an. Spart auch jede Menge Papier und man kanns wunderbar am Stück durchklotzen. Das ist wirklich Entspannung und Meditation.

    Und die Steinequalität ist bei Lego jetzt auch nicht besser als bei anderen. Teilweise sogar eher schlechter.
    Aber Kaufreue ist ein doofes Gefühl und daher darfst du gern Lego für das überlegene System halten, Kaufkraft muss halt abgeschöpft werden.

  10. Re: Ne lasst mal

    Autor: Dwalinn 23.01.22 - 10:42

    Spleener schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt mehrere Lizenzprodukte ohne Sticker, mit wertigem Aufdruck.
    > Zum Ferrari 488 von Lego kann ich nichts sagen, der hat mich nicht
    > angesprochen.
    >
    > Ich kenne nur den Lego Lamborghini. Der ist übrigens ohne Sticker, sondern
    > sauber bedruckt.
    > Und ich kenne die Cada vermutlich Ferrari Kopie (mit Sticker).
    Ja bei 400¤ hats man geschafft ein dutzend Prints aufs Traktor Grün zu drucken... Bein 800¤ Set hat man es aber auch wieder verlernt

    > Cada kommt nicht mal ansatzweise an die Qualität von dem Lego Lamborghini
    > ran.
    > Angefangen bei der Baulanleitung, die technischen Zeichnungen, die
    > Verarbeitungsqualität der Bausteine, die Passgenauigkeit der Teile.
    >
    > Ich weiß, kostet nur die hälfte. Ist aber auch nicht mehr als die hälfte
    > Wert.

    kostet die Hälfte ist ferngesteuert und kommt bei der Qualität sehr nah dran.

    > > Echt du versuchst es so? Ja okay dann kauf ich halt den "billigen" 300¤
    >
    > Ich versuch gar nichts.
    > Der Qualitätsunterschied ist eindeutig. Und es macht auch einen Unterschied
    > aus ob ich irgendeinen Sportwagen Plagiat nehme oder das Original nehme.

    Das war auf deine arrogante Aussage bezüglich nicht leisten können und "billige Kopie" bezogen.
    Und nein es macht kein Unterschied, das ist hier kein 1:1 Modelsatz sonder Standard Teile die an die richtige Position gebracht werden der Unterschied ist ein Stickerbogen bei 200¤ oder ein paar kleine Prints bei 400¤.

    > Ich werde mir wahrscheinlicht nie einen Lamborghini oder Ferrari als Auto
    > kaufen. Aber in dieser Preisklasse und in anbetracht meiner knappen Zeit
    > dafür, bevorzuge ich dann doch Original und nicht irgendeinen billigen
    > Nachbau.

    Nochmal da ist nichts "billig" mit dem Lambo hält CADA vielleicht nicht mit wenn man den Preis ausblendet und auf die Farbe steht aber es gibt halt genug schlechte Lego Sets wie eben den 488 GTE oder Sets bei dem Lego an der falschen Stelle spart wie diesem AT AT.

    Und dann gibt es halt genug Sets wo Lego defenitiv nicht in der Klasse der Konkurrenz spielt sondern viel schlechter ist. Als Marktführer darf man ja gerne einen Aufschlag beim Preis verlangen und für eine offizielle Lizenz darf es auch mehr kosten aber mehr kosten und nichtmal die Hälfte liefern kann man sich nicht schön reden.

  11. Re: Ne lasst mal

    Autor: forenuser 23.01.22 - 10:49

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Aber Kaufreue ist ein doofes Gefühl und daher darfst du gern Lego für das
    > überlegene System halten, Kaufkraft muss halt abgeschöpft werden.

    Ich denke, das bringt es beim Spleener auf den Punkt. Soviel Geld ausgegeben aber kein anerkennendes Schulterklopfen...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  12. Re: Ne lasst mal

    Autor: Lapje 23.01.22 - 15:20

    Spleener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ist doch schön für dich.
    > Wenn dir die billigen NoName Modelle reichen, dann passt es doch für dich

    Billig sind die schon lange nicht, qualitativ teilweise sogar über Lego...wenn ich mir z.B. Steine von GoBricks anschaue (verwednet u.a. Mould King, Happy Build), da kann Lego nicht gegen anstinken...

  13. Re: Ne lasst mal

    Autor: Lapje 23.01.22 - 15:26

    Spleener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist nix auf Augenhöhe. Es mag ab und zu welche geben, aber dann ist es
    > eher ein Glückspiel.
    > Bei Lego kann ich mich bis jetzt über die Qualität absolut nicht
    > beschweren.

    Warum schreibst Du über Dinge, von denen Du anscheinend keine Ahnung hast? Cobi hat eine deutlich höhere Klemmkraft als Lego, Technik-Sets von CaDA sind denen von Lego weit voraus (man nehme nur den italienischen Sportwagen), Wange ist bei Architektur voraus, Mould King bei den Modulars und bei den Technik-Modellen...Ja, es gibt schlechtere - die BlueBrixx-Special-Sachen, Sluban, aber viele sind deutlich besser als Lego.

    Vielleicht einfach mal informieren?

    > Und das nur "Lizenzgebühren für Stickerbogen" ist der größte Quatsch.
    > Es gibt auch genug bedruckte Modelle von Lego. Außerdem steckt da etwas
    > mehr dahinter als nur ein "Sticker".

    Die in den letzten Jahren immer mehr abgenommen haben. Andere Hersteller bieten bereits bei deutlich geringeren Preisen nur Drucke an.

    > Wenn du dir die etwas teuren von Lego nicht leisten kannst, dann kauf dir
    > ruhig die billigen kopien.

    Auweia...jetzt wird es deutlich, worum es Dir geht. Klar, wenn es günstigere Hersteller gibt, kann man ja nicht mehr damit angeben, wie viel man für Lego ausgibt. Ich hab in den letzten 2 Jahren sicherlich 3.000 bis 4.000 Euro für alternative Hersteller ausgegeben - ich kann mir Lego also durchaus leisten. Aber ich sehe es nicht ein, bei den alternativen bekomme ich dafür doppelten Bauspaß bei mindestens gleicher Qualität.

    Aber manche brauchen es eben für ihr Ego...

  14. Re: Ne lasst mal

    Autor: Lapje 23.01.22 - 15:31

    Spleener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kenne nur den Lego Lamborghini. Der ist übrigens ohne Sticker, sondern
    > sauber bedruckt.

    Ist das nicht der mit den massiven Farbproblemen?


    > Und ich kenne die Cada vermutlich Ferrari Kopie (mit Sticker).
    >
    > Cada kommt nicht mal ansatzweise an die Qualität von dem Lego Lamborghini
    > ran.

    Bitte? dann hast Du ihn nicht gebaut. Die einzige Schwachstelle bei diesem sind manche Konnektoren, die die Achsen nicht unbedingt fest halten. Der Rest ist ein Traum. Anscheinend kannst Du es irgendwie nicht ertragen, dass Dein Lego eben nicht mehr so dolle ist.

    > Angefangen bei der Baulanleitung, die technischen Zeichnungen, die
    > Verarbeitungsqualität der Bausteine, die Passgenauigkeit der Teile.

    Die Bauanleitung ist de von Lego ebenbürtig - und auch Lego hat keine gute Druckqualität. Die Steine haben eine hohe Qualität, das einzige wo Lego (noch) die Nase vorne hat sind die Zahnräder, die haben weniger Spiel.

    > Ich weiß, kostet nur die hälfte. Ist aber auch nicht mehr als die hälfte
    > Wert.

    Naja, hat sich in Deutschland aber besser verkauft als das Lego-Teil...

    > Ich versuch gar nichts.

    Aber so was von...

    > Der Qualitätsunterschied ist eindeutig. Und es macht auch einen Unterschied
    > aus ob ich irgendeinen Sportwagen Plagiat nehme oder das Original nehme.

    Ja, der ist eindeutig - mit dem eindeutigen Nachsehen für Lego. Nimm mal ein paar normale Steine einer bestimmten Farbe und baue damit eine Wand - Du wirst immer Farbunterschiede sehen...bei den Alternativen kein Problem.


    > Ich werde mir wahrscheinlicht nie einen Lamborghini oder Ferrari als Auto
    > kaufen. Aber in dieser Preisklasse und in anbetracht meiner knappen Zeit
    > dafür, bevorzuge ich dann doch Original und nicht irgendeinen billigen
    > Nachbau.

    Der Unterschied: Bei den Autoherstellern bekommt man was für sein Geld. Bei Lego ist es so als wenn man einen Mercedes kauft und Skoda-Qualtät bekommt.

  15. Re: Ne lasst mal

    Autor: px 24.01.22 - 09:31

    Lego, Apple, ... gibt doch zig Beispiele, wie das läuft, wenn man einst Großes vollbracht hat :D Am Ende zieht man die Fanbase bis auf die Unterhose aus und erfreut sich an der fantastischen Marge.

    Aber am Ende liegt es eben an den Käufern. Fakt ist, es wird immer enger für Lego, was man schön an der Zunahme der Klagen sieht gegen alles und jeden. Nachdem sie den Schutz für die Klemmbausteine verloren haben, kämpfen sie jetzt mit aller Kraft um die Figuren und vor allem den Markennamen Lego...

    So schlecht sind die BlueBrixx-Specials gar nicht mehr, die werden auch mit jeder neuen Charge besser :-) Und seit die überall im Land Shops verteilt haben, bin ich wieder richtig drin... was es da an Modellen gibt ist einfach nur Wahnsinn im Vergleich zur Lego-Welt. Als kleiner Junge habe ich mir immer eckige Panzer zusammengebaut, mehr schlecht als recht. Heute habe ich das ganze Afrika-Kops von Cobi im Regal stehen :D

  16. Re: Ne lasst mal

    Autor: MR-2110 24.01.22 - 11:32

    Perfekt für alle Medien Süchtigen Fans :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Cybersecurity Analyst (m/w/div)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  3. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
  4. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Master PRO für 319€ + 34,99€ Versand statt 449€ im Vergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 679€)
  3. (u. a. Apple MacBooks im Angebot)
  4. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Diskriminierung in IT-Firmen: Plötzlich ausgeschlossen
Diskriminierung in IT-Firmen
Plötzlich ausgeschlossen

Einige deutsche Firmen schränken wegen Russlands Ukrainekrieg die Arbeit ihrer Mitarbeiter aus dem Land ein. Ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot?
Von Harald Büring

  1. Diskriminierung am Arbeitsplatz Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
  2. Antisemitismusvorwurf Diskriminierungsvorwürfe gegen Suse
  3. Videospiele Microsoft trennte sich wegen Mobbing vom Ori-Macher

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer


    Ransomware-Angriff: Wenn plötzlich nichts mehr geht
    Ransomware-Angriff
    Wenn plötzlich nichts mehr geht

    Im April 2022 wurde die Deutsche Windtechnik AG Ziel eines Ransomware-Angriffs. Ihr IT-Leiter erzählt, wie sie die Krise überstanden hat.
    Eine Reportage von Daniel Ziegener

    1. Ukrainekrieg Baustoffhersteller Knauf wird Ziel von Cyberattacke
    2. Windräder Cyberangriff auf Deutsche Windtechnik AG
    3. Sicherheitsexperte warnt Deutschland schlechter gegen Cyberkrieg gerüstet als Ukraine