Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quaero - Auf getrennten Wegen zur…

Neulich bei BooCompany

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neulich bei BooCompany

    Autor: Boo 20.12.06 - 14:31

    Das Merkel und seine IT-Spezialisten haben beschlossen, die 'europäische Suchmaschine' Quaero heißt von jetzt an Theseus. Eine Domain hatte man eh noch nicht reserviert; da war es ja noch nicht zu spät. Der Skandal bleibt beim alten Namen Quaero zurück, und man startet unbelastet, neu und dynamisch in die Zukunft.Und jetzt kommt der echte Witz: die Zusammensetzung bleibt die selbe! Man lockert zwar die Zusammenarbeit mit Frankreich, aber auf deutscher Seite sind immer noch die selber Verdächtigen im Boot, allen voran SAP, Siemens (kein Kommentar!) und weiterhin federführend Empolis (kein Witz!), die suchmaschinenunerfahrene Knowledge Management-Klitsche, die zur Zeit meiner Bekannschaft mit ihr (siehe Link oben) einen Benziner nicht vom Diesel unterscheiden konnte, so toll war das Wissen, das die managten.

    Wegen diesem Laden war Quaero überhaupt in die Kritik geraten, so daß die Grünen in einer kleinen Anfrage mal angezweifelt haben, was die Gestalten bei dem Projekt überhaupt tun; jetzt wird die Kritik mit der Umbenennung abgelenkt, und Empolis behält seinen fetten Auftrag.

    Ich stell mir das jetzt in meiner Phantasie so vor: SAP macht alles so komplex, daß keiner mehr was kapiert, Empolis erzählt federführend das Blaue vom Himmel herunter, so daß sich alle ganz toll fühlen, und jene andere Firma, über die ich schon gar nichts mehr sagen mag, verteilt strategisch ein paar nette kleine Geldgeschenke.

    Dann klappt's auch mit der europäischen Suchmaschine und ihrer Umbenennung.

  2. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: Boo 20.12.06 - 14:33

    Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens, Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne) organisieren ein Projekt, das vor allem dem Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht, haben diese Konzerne vor allem die Subventionen erhalten, die durch Steuern des Mittelstands finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch Steuergelder finanzieren lassen und streichen den Profit ein, bzw. die Shareholder und das Topmanagement. Der Mittelstand muss seine Forschung selbst finanzieren, wie bisher.

  3. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: huahuahua 21.12.06 - 10:05

    Boo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens,
    > Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne)
    > organisieren ein Projekt, das vor allem dem
    > Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht,
    > haben diese Konzerne vor allem die Subventionen
    > erhalten, die durch Steuern des Mittelstands
    > finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die
    > Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch
    > Steuergelder finanzieren lassen und streichen den
    > Profit ein, bzw. die Shareholder und das
    > Topmanagement. Der Mittelstand muss seine
    > Forschung selbst finanzieren, wie bisher.


    Ich mag Deinen Denkstil.

  4. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: DMS 21.12.06 - 18:41

    Boo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens,
    > Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne)
    > organisieren ein Projekt, das vor allem dem
    > Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht,
    > haben diese Konzerne vor allem die Subventionen
    > erhalten, die durch Steuern des Mittelstands
    > finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die
    > Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch
    > Steuergelder finanzieren lassen und streichen den
    > Profit ein, bzw. die Shareholder und das
    > Topmanagement. Der Mittelstand muss seine
    > Forschung selbst finanzieren, wie bisher.


    Du bringst es ziemlich genau auf den Punkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Kunstakademie Münster, Münster
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37