Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quaero - Auf getrennten Wegen zur…

Neulich bei BooCompany

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neulich bei BooCompany

    Autor: Boo 20.12.06 - 14:31

    Das Merkel und seine IT-Spezialisten haben beschlossen, die 'europäische Suchmaschine' Quaero heißt von jetzt an Theseus. Eine Domain hatte man eh noch nicht reserviert; da war es ja noch nicht zu spät. Der Skandal bleibt beim alten Namen Quaero zurück, und man startet unbelastet, neu und dynamisch in die Zukunft.Und jetzt kommt der echte Witz: die Zusammensetzung bleibt die selbe! Man lockert zwar die Zusammenarbeit mit Frankreich, aber auf deutscher Seite sind immer noch die selber Verdächtigen im Boot, allen voran SAP, Siemens (kein Kommentar!) und weiterhin federführend Empolis (kein Witz!), die suchmaschinenunerfahrene Knowledge Management-Klitsche, die zur Zeit meiner Bekannschaft mit ihr (siehe Link oben) einen Benziner nicht vom Diesel unterscheiden konnte, so toll war das Wissen, das die managten.

    Wegen diesem Laden war Quaero überhaupt in die Kritik geraten, so daß die Grünen in einer kleinen Anfrage mal angezweifelt haben, was die Gestalten bei dem Projekt überhaupt tun; jetzt wird die Kritik mit der Umbenennung abgelenkt, und Empolis behält seinen fetten Auftrag.

    Ich stell mir das jetzt in meiner Phantasie so vor: SAP macht alles so komplex, daß keiner mehr was kapiert, Empolis erzählt federführend das Blaue vom Himmel herunter, so daß sich alle ganz toll fühlen, und jene andere Firma, über die ich schon gar nichts mehr sagen mag, verteilt strategisch ein paar nette kleine Geldgeschenke.

    Dann klappt's auch mit der europäischen Suchmaschine und ihrer Umbenennung.

  2. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: Boo 20.12.06 - 14:33

    Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens, Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne) organisieren ein Projekt, das vor allem dem Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht, haben diese Konzerne vor allem die Subventionen erhalten, die durch Steuern des Mittelstands finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch Steuergelder finanzieren lassen und streichen den Profit ein, bzw. die Shareholder und das Topmanagement. Der Mittelstand muss seine Forschung selbst finanzieren, wie bisher.

  3. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: huahuahua 21.12.06 - 10:05

    Boo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens,
    > Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne)
    > organisieren ein Projekt, das vor allem dem
    > Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht,
    > haben diese Konzerne vor allem die Subventionen
    > erhalten, die durch Steuern des Mittelstands
    > finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die
    > Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch
    > Steuergelder finanzieren lassen und streichen den
    > Profit ein, bzw. die Shareholder und das
    > Topmanagement. Der Mittelstand muss seine
    > Forschung selbst finanzieren, wie bisher.


    Ich mag Deinen Denkstil.

  4. Re: Neulich bei BooCompany (Nachtrag)

    Autor: DMS 21.12.06 - 18:41

    Boo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Effiziente Strategie: wir (SAP, Siemens,
    > Bertelsmann, Telekom, Burda, Energiekonzerne)
    > organisieren ein Projekt, das vor allem dem
    > Mittelstand "dienen" soll. Funktioniert es nicht,
    > haben diese Konzerne vor allem die Subventionen
    > erhalten, die durch Steuern des Mittelstands
    > finanziert wurden. Funktioniert es doch, haben die
    > Konzerne ihre Entwicklungsabteilungen durch
    > Steuergelder finanzieren lassen und streichen den
    > Profit ein, bzw. die Shareholder und das
    > Topmanagement. Der Mittelstand muss seine
    > Forschung selbst finanzieren, wie bisher.


    Du bringst es ziemlich genau auf den Punkt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Hays AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50