1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronapandemie: 42,6…

Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: Iugh787 27.01.22 - 13:10

    Ein Bekannter ist Arzt auf der Intensivstation. Und da werden alle Patienten, die NICHT wegen Corona dort sind, trotzdem auf COVID-Antikörper geprüft (aus Sicherheitsgründen). Er sagt, dass es erstaunlich viele gibt, die trotz dokumentierter Impfung keinerlei Antikörper im Blut haben. Dies ließe sich nicht mit „Impfversagen“ erklären, meint er.

    Ich kann aber auch bestätigen, dass es in meiner Familie zwei Fälle gab, bei denen ein neues Impfzertifikat ausgestellt werden musste weil der Name im ersten falsch war.
    Auch war es bei meinen Eltern so, dass sie nach der ersten Impfung ein Zertifikat aus der Apotheke erhielten und dann nach der zweiten Impfung zwei neue Zertifikate vom Impfzentrum. Sie haben das für die erste also doppelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.22 13:11 durch Iugh787.

  2. Re: Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: Kadjus 27.01.22 - 15:21

    Mich würde andererseits aber auch nicht wundern, wenn das Zertifikat echt, aber die Impfung falsch ist. Ich habe inzwischen von so vielen gehört (ging mir auch selbst so bei der 2.), dass mal eine der Impfungen keinerlei Reaktionen hatte, also nichtmal Druckempfindlichkeit oder Schmerzen an der Einstichstelle, als ob da nur Salzwasser gespritzt wurde.

    Aber da mit mittels gelbem Papier, handelsüblichem Drucker und Etikettendrucker sowie einem Original eine nicht zu erkennende Fälschung erstellt werden kann, dürften verdammt viele falsche Zertifikate existieren.

  3. Re: Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: einglaskakao 27.01.22 - 15:27

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber da mit mittels gelbem Papier, handelsüblichem Drucker und
    > Etikettendrucker sowie einem Original eine nicht zu erkennende Fälschung
    > erstellt werden kann, dürften verdammt viele falsche Zertifikate
    > existieren.
    Wozu das gelbe Papier.
    Du kannst doch Blanko-Impfausweise einfach so online bestellen.
    Das ist nicht verboten und war zumindest vor Corona vollkommen legal.
    Das hatte ich tatsächlich auch gemacht, weil es die mittlerweile im Kreditkartenformat gibt und wollte dann die Daten meines alten, mittlerweile vollen Impfausweises vom Hausarzt übertragen lassen, aber da kam dann Corona dazwischen und mir erschien das etwas zu weird nun zum Arzt zu gehen und danach zu fragen.
    Jetzt liegt der neue hier ungenutzt rum.
    Evtl. nehme ich ihn zukünftig für die Grippeimpfungen.

  4. Re: Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: k2r 28.01.22 - 05:50

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keinerlei Reaktionen hatte, also nichtmal Druckempfindlichkeit oder Schmerzen an der Einstichstelle, als ob da nur Salzwasser gespritzt wurde.

    In den Zulassungsstudien zeigen auch die in der Salzwassergruppe die von Dir beschriebenen Reaktionen und die in der Wirkstoffgruppe keine.
    Keine Reaktion ist also kein Hinweis auf nix.

    Was ist also wahrscheinlicher - Deine Verschwörungsgeschichte, oder dass Du einfach auch nichts Besonderes bist und halt keine merkliche Reaktion gezeigt hast, wie viele andere auch?

  5. Re: Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: 486dx4-160 28.01.22 - 13:40

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde andererseits aber auch nicht wundern, wenn das Zertifikat echt,
    > aber die Impfung falsch ist. Ich habe inzwischen von so vielen gehört (ging
    > mir auch selbst so bei der 2.), dass mal eine der Impfungen keinerlei
    > Reaktionen hatte, also nichtmal Druckempfindlichkeit oder Schmerzen an der
    > Einstichstelle, als ob da nur Salzwasser gespritzt wurde.

    Das ist kein Indiz für gar nichts. Kein Grund zur Sorge, nur ein Grund zur Freude dass es nicht weh tat.

  6. Re: Die Fake Quote könnte schon höher sein als erwartet

    Autor: minnime 28.01.22 - 18:14

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er sagt, dass es erstaunlich viele gibt,
    > die trotz dokumentierter Impfung keinerlei Antikörper im Blut haben. Dies
    > ließe sich nicht mit „Impfversagen“ erklären, meint er.

    keinerlei heißt einfach nur unter der Nachweisschwelle bzw. dem Grenzwert des Laborss. Las Arzt bekommt er auch nicht direkt die Rohdaten sondern nur das Ergebnisprotokoll wo zwar numerisch der Titer aufgeführt ist aber wenn der unter einer bestimmten Schwelle x liegt, steht da einfach nur < x. Solche Low Responder kommen ganz normal mit 5% vor. So genau weiß man das ja nicht, es gibt ja keine Breitenuntersuchung ob eine Impfung angeschlagen hat. Nun scheint aber der Corona Impfstoff nicht besonders lang wirksam zu sein, siehe Boosterdiskussion mit 3. teilweise 4. Impfung, da ist die Quote vielliecht etwas höher. Oder es ist einer der Impfstoffe mit nur einer Impfung, da ist die Wahrscheinlichkeit auch höher. Dann lass es schon eine Weile her sein, so drei Monate oder mehr. Dann haben wir noch den Bias, dass diese Low Responder dann natürlich häufiger so erkranken dass sie ins Krankenhaus müssen

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareintegrator / Systemintegrator C# & .NET Maschinenbau (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Lippstadt
  2. Information Security Advisor (m/f/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
  3. Senior Data Architekt (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  4. Koordinator Informationssicherheit und Managementsysteme (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€ (UVP 39€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 12,99€ (UVP 19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de