1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Naomi "SexyCyborg" Wu…

Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: thecrew 27.01.22 - 13:53

    Und die Fehlerquote bei der KI ist eben enorm hoch.
    Ich hatte letzes Jahr auch wieder so einen Fall.
    Ich biete kostenlose Background animationen für Content creator an.
    Heißt man kann sie die Videos laden und bei sich im Hintergrund nutzen.
    Als Greenbox oder sonstwie.
    Im Oktober wurde eines meiner Videos geflaggt weil ein Anspruchssteller automatisiert einen Contentmach eingereicht hat. Also er nutzt meinen Background aber die KI meint mein Video ist das Plagiat obwohl es 4 Jahre älter war! Alleine das müsste einer KI ja schon zu denken geben.
    Egal. Ich habe dann Einspruch eingelegt, dann geht das weiter zur Manuellen Kontrolle.
    Die jetzt dann doch vor 2 Wochen abgeschlossen wurde! Also 3 1/2 Monate später.!
    Die lapidare Antwort.. Ja war unberechtigt wurde wieder freigegeben.... Allerdings erst nach 3 Monaten.
    Youtube ist mitlerweile so groß das ein normales System bei denen nicht mehr funktioniert.
    Schicksale werden einfach in die Hände einer KI gelegt und wenn die entscheidet das es so ist, dann ist das erstmal so, obwohl es nicht stimmt.
    Und recht hat erstmal immer der, der ein content match System nutzt. Obwohl er selbst fremdcontent in seinen Videos verwendet. Was er ja auch darf. Aber das content system muss dann auch unterscheiden, dass es Free content von einem anderen Konto ist. Und nicht die Originalvideos flaggen wo man sich bedient hat.

  2. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: unbuntu 27.01.22 - 13:58

    Sowas in der Art hatte ich auch schon. Das Schlimme ist ja, dass ICH dann beweisen muss, dass was falsch ist und nicht dass der "Rechteinhaber" beweisen muss, dass er überhaupt die Rechte hat. Nein, er kann Einsprüche sogar einfach ablehnen und für weitere Schritte muss man IHM dann persönliche Daten von mir geben...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: John2k 27.01.22 - 14:21

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas in der Art hatte ich auch schon. Das Schlimme ist ja, dass ICH dann
    > beweisen muss, dass was falsch ist und nicht dass der "Rechteinhaber"
    > beweisen muss, dass er überhaupt die Rechte hat. Nein, er kann Einsprüche
    > sogar einfach ablehnen und für weitere Schritte muss man IHM dann
    > persönliche Daten von mir geben...

    Am Ende geht es nur darum der Contentindustrie zu genügen. Die Flaggt am Ende ihres und gut ist. Um Euch gehts da gar nicht ;-)

  4. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: unbuntu 27.01.22 - 15:20

    In dem Fall war aber ich die "Contentindustrie" und irgendein dummes automatisiertes System einer Firma war der Meinung dass mein Video denen gehört. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 27.01.22 - 16:00

    [gelöscht]

  6. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: Mr.X 27.01.22 - 16:18

    Kann ich leider so bestätigen. Ich habe ein YT-Kanal mit ca. 3000 Abonennten und generiere dort eigenen Content.

    Der Content wurde von anderen nach 3-4 Jahren "geklaut" und in eigenen Videos verwendet und dann kriege ich eine Mail.... das mein Video geflaggt wurde und die Einnahmen an den anderen gehen. Ich dachte ich spinne.....

    Meine Videos sind ohne Monetarisierung, weil ich wegen den paar Kröten kein Bock auf den Steuerkram habe, dafür ist mein Kanal zu klein, aber dass andere den Reibach an dem Content machen in zweifacher Form (Werbeeinnahmen für das geklaute Video + Werbeeinnahmen für mein Video einfordern) machen, finde ich frech.
    Ich bin dann hergegangen und habe den Spieß umgedreht.... nach der Klärung habe ich die Löschung des anderen Videos beantragt..... das ging am Ende immer durch....

    Aber nervig ist das schon ...

  7. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: demon driver 27.01.22 - 18:13

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Fehlerquote bei der KI ist eben enorm hoch

    Ist aber hier wohl nicht das eigentliche Problem (s. msg-6165242)...

  8. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: gelöscht 28.01.22 - 09:58

    Das ist inzwischen ein großes Problem bei YouTube. Viele nutzen das als komplettes Geschäftsmodell und Clonen große andere Channel komplett.
    Bevor es auffällt gab es oft schon die ersten Auszahlungen.

  9. Re: Das ist leider das große Problem heute. Eine KI entscheidet.

    Autor: thecrew 28.01.22 - 14:31

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist inzwischen ein großes Problem bei YouTube. Viele nutzen das als
    > komplettes Geschäftsmodell und Clonen große andere Channel komplett.
    > Bevor es auffällt gab es oft schon die ersten Auszahlungen.

    Das absichtliche 1zu1 kopieren von Videos ist ja sogar noch dreister...
    und das gehört auch wirklich untersagt.

    Hier gings es aber um was anderes.

    Es ist ja erlaubt, das jemand meine Backgrounds für sich nutzt.
    Dafür erstelle ich sie ja. Es ist auch erlaubt, dass ein anderer mit seinen Videos dann Geld macht.
    Aber was nicht geht ist, dass meine Ur-Videos die für andere "for free" sind. Dann als Content match geflagt werden. Und zwar so, das dass ältere original als Kopie angesehn wird, was alleine zeitlich schon nicht sein kann.
    Und sowas müsste eine KI schon erkennen / unterscheiden. Das ist was sehr einfaches.
    Ist dann etwas nicht klar sollte die KI den match an eine echte Person übergeben und nicht direkt pauschal den Originalcontent (nämlich meinen) als Kopie deklarieren.
    Das ist das dicke Problem.
    Sowas sollte eben nicht "automatisiert" werden wie ein Filter für Schimpfwörter.
    Und eben weil das ganze KI System so fehleranfällig ist, sollte es nicht in diesem Bereich zum Einsatz kommen.

    Täglich werden Kanäle ohne Rücksprache einfach entfernt oder eingeschränkt weil eine KI meint da stimmt was nicht. Und oft trifft es die Falschen.
    Ein Automatisierungssystem was locker eine Fehlerqoute von 25% hat. Ist einfach ein Hohn.
    Ich kann ja schließlich auf der Arbeit auch nicht einfach 1/4 der Akten auf "verdacht" einer bestimmten Gruppe zuordnen nur damit es schneller geht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. Anwendungsbetreuer (m/w/d), Haupt- und Personalamt
    Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Waiblingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  4. 71,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de