1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akamai: Steigende…

Irgendwann wird es einfach zu teuer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: lal12 28.01.22 - 01:46

    Ich habe (teils geteilt mit meinem Haushalt) zwischenzeitlich über 5 Abos besessen: Netflix, Amazon, Disney, Apple, YouTube, Joyn und GEZ zahlt man ja auch noch. Und trotzdem waren einige Serien die ich gerne schauen wollte nicht auf diesen oder gar nicht in Deutschland verfügbar. Dann kommen noch Probleme mit DRM dazu, gerade auf älteren Serien habe ich das ein oder andere Mal Updampling und Rauschfilter laufen lassen, alles nicht möglich mit Streaminganbietern Dank DRM, was ohnehin geknackt wurde.

    Wenn es da also mehr Konsolidierung und weniger Verbraucherfeindliches Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch weiterhin zurückgehen.

  2. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: ds4real 28.01.22 - 02:59

    Ich habe Prime und Disney+ (Kind im Haus). Was es dort nicht gibt, existiert für mich nicht. Gleiches gilt für Spiele außerhalb von Steam. Nicht auf Steam? Dann suche ich mir was anderes.

  3. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: sven-hh 28.01.22 - 09:31

    Dir passt das Vermarktungsmodell nicht? Dann konsumiere seine Ware nicht....

  4. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: John2k 28.01.22 - 09:37

    lal12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe (teils geteilt mit meinem Haushalt) zwischenzeitlich über 5 Abos
    > besessen: Netflix, Amazon, Disney, Apple, YouTube, Joyn und GEZ zahlt man
    > ja auch noch. Und trotzdem waren einige Serien die ich gerne schauen wollte
    > nicht auf diesen oder gar nicht in Deutschland verfügbar. Dann kommen noch
    > Probleme mit DRM dazu, gerade auf älteren Serien habe ich das ein oder
    > andere Mal Updampling und Rauschfilter laufen lassen, alles nicht möglich
    > mit Streaminganbietern Dank DRM, was ohnehin geknackt wurde.
    >
    > Wenn es da also mehr Konsolidierung und weniger Verbraucherfeindliches
    > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch weiterhin
    > zurückgehen.

    Wer zwingt denn dich alles zeitgleich zu nutzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.22 09:38 durch John2k.

  5. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Pecker 28.01.22 - 09:46

    lal12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe (teils geteilt mit meinem Haushalt) zwischenzeitlich über 5 Abos
    > besessen: Netflix, Amazon, Disney, Apple, YouTube, Joyn und GEZ zahlt man
    > ja auch noch.

    Immer wieder interessant, warum die GEZ als Rechtfertigung für illegales handeln herhalten muss. Warum man so viel gleichzeitig abonniert haben muss, versteht auch kein normal denkender Mensch.

    > Und trotzdem waren einige Serien die ich gerne schauen wollte
    > nicht auf diesen oder gar nicht in Deutschland verfügbar.

    Zum Beispiel?

    >Dann kommen noch Probleme mit DRM dazu, gerade auf älteren Serien habe ich das ein oder
    > andere Mal Updampling und Rauschfilter laufen lassen, alles nicht möglich
    > mit Streaminganbietern Dank DRM, was ohnehin geknackt wurde.

    Ach das DRM Dilemma auch noch. Hast vermutlich auch einen Linuxrechner und kannst deswegen kein 4k auf dem Bürostuhl genießen.

    > Wenn es da also mehr Konsolidierung und weniger Verbraucherfeindliches
    > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch weiterhin
    > zurückgehen.

    Oder man akzeptiert einfach, dass es eh viel zu viel gibt, man nie alles sehen kann und es irgendwie nur darum geht, einfach alles besitzen zu können. Nur, dass das alles mehr Geld kostet als die Streaminganbieter zusammen.

  6. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Termuellinator 28.01.22 - 09:56

    lal12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und weniger Verbraucherfeindliches
    > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch weiterhin
    > zurückgehen.

    DAS ist in meinen Augen das groesste Argument fuer Piraterie. Der Komfort von Streaming ist super, aber wenn ich mich dafuer dann mit voellig unnoetigen Gaengeleien rumaergern muss, dann muss man sich wirklich stark ueberlegen ob der Komfort das aufwiegt...

  7. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Pecker 28.01.22 - 13:15

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lal12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und weniger Verbraucherfeindliches
    > > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch
    > weiterhin
    > > zurückgehen.
    >
    > DAS ist in meinen Augen das groesste Argument fuer Piraterie. Der Komfort
    > von Streaming ist super, aber wenn ich mich dafuer dann mit voellig
    > unnoetigen Gaengeleien rumaergern muss, dann muss man sich wirklich stark
    > ueberlegen ob der Komfort das aufwiegt...

    Welche Gängeleien sind das denn? Für einen, der das nicht nachvollziehen kann, bräuchte ich da mal Beispiele.

  8. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: schueppi 28.01.22 - 13:19

    Hat er doch geschrieben...?

  9. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Chief1990 28.01.22 - 13:26

    Steht doch da. GeoBlocking bspw.

    Als Beispiel:
    Bitte suche mir einen Stream für die folgende Serie: "Doctor X Michiko Daimon". (Quasi das japanische Dr. House.)

    Gab es zunächst auf Amazon Prime. Mitten in Staffel 3 (ohne Vorwarnung durch Amazon) "dieses Video ist in ihrer Region nicht verfügbar".

    Netflix DE besitzt es nicht. Netflix JP dahingegen schon. Seit VPNs (mehr oder weniger gut) geblockt werden kann es dort auch nicht mehr gekuckt werden.

    DVD import aus (einfach) zugänglichen Quellen ca. 200¤ je Staffel DVD.

  10. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Drumma_XXL 28.01.22 - 13:37

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lal12 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > und weniger Verbraucherfeindliches
    > > > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch
    > > weiterhin
    > > > zurückgehen.
    > >
    > > DAS ist in meinen Augen das groesste Argument fuer Piraterie. Der
    > Komfort
    > > von Streaming ist super, aber wenn ich mich dafuer dann mit voellig
    > > unnoetigen Gaengeleien rumaergern muss, dann muss man sich wirklich
    > stark
    > > ueberlegen ob der Komfort das aufwiegt...
    >
    > Welche Gängeleien sind das denn? Für einen, der das nicht nachvollziehen
    > kann, bräuchte ich da mal Beispiele.

    Schau dir mal Amazon Serien unter Linux an. Geht nur mit zusätzlichen Paketen. Selbst wenn man die nachinstalliert funktionierts eher mäßig und selbst wenn dann ist die Auflösung meist bei 720p gedeckelt. Dazu muss ich mir bei einigen Anbietern dann Werbung anschauen für Content den ich schon gesehen habe oder der mich nicht interessiert in einem Angebot das ich bereits bezahlt habe.
    So blöd wies klingt, wenn ich mir ne Transmission Instanz hinter nem VPN das <10¤ im Monat kostet auf nen Raspberry pack und den auf mein NAS speichern lass, dann hab ich die neue Folge beinahe so schnell wie beim Streamer und ohne wenn und aber in full hd oder besser auf jedem Gerät das ich nutzen möchte. Da kann Amazon froh sein, dass ich als jemand mit technischem Wissen eher die Ausnahme bin sonst wäre kaum jemand da Kunde.

  11. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: sven-hh 28.01.22 - 14:18

    Chief1990 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht doch da. GeoBlocking bspw.
    >
    > Als Beispiel:
    > Bitte suche mir einen Stream für die folgende Serie: "Doctor X Michiko
    > Daimon". (Quasi das japanische Dr. House.)
    >
    > Gab es zunächst auf Amazon Prime. Mitten in Staffel 3 (ohne Vorwarnung
    > durch Amazon) "dieses Video ist in ihrer Region nicht verfügbar".
    >
    > Netflix DE besitzt es nicht. Netflix JP dahingegen schon. Seit VPNs (mehr
    > oder weniger gut) geblockt werden kann es dort auch nicht mehr gekuckt
    > werden.
    >
    > DVD import aus (einfach) zugänglichen Quellen ca. 200¤ je Staffel DVD.


    dann haben es wohl zu wenig leute geguckt oder die lizenz-vereinbarung is ausgelaufen....das kommt vor. Grad asiatische Serien werden im deutschen raum eher selten geguckt weil man da ja untertitel lesen müsste..... das ist pech. und ja, discs aus japan....alter falter was für preise

  12. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Termuellinator 28.01.22 - 14:29

    Was mich am meisten einschraenkt: keine Vernünftige Qualitaet wenn dem Anbieter das Endgeraet nicht passt. Bei Netflix kriegt man fuer die Netflix-eigenen Produktionen im Browser mit Tricks immerhin noch 1080p ausgeliefert (wenn auch im Vergleich zum Smart-TV totkomprimiert mit Banding und Artefakten jenseits von gut und boese), bei Prime wird man mit 540p abgespeist.

    Dicht dahinter kommt dann Geoblocking-Bloedsinn oder z.b. unvollstaendige Sprachauswahl.

    Im Vergleich dazu ist (bzw war, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das schlechter geworden ist) die User Experience beim Piraterieren bedeutend besser: ich suche etwas raus, starte den DL, warte 5min (der einzige Nachteil gegenueber Streaming) und habe dann saubere Qualitaet, die ich auf jedem Endgeraet meiner Wahl problemlos abspielen kann.
    Da kommt man sich als zahlender Kunde schon dezent verarscht vor und tut sich immer schwerer, Gruende zu finden, nicht wieder zum alten Kapitaensdasein zurueck zu kehren...

  13. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: jonasz 30.01.22 - 18:53

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lal12 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > und weniger Verbraucherfeindliches
    > > > Gebären wie Geoblocking und DRM gäbe, würde Filmpiraterie auch
    > > weiterhin
    > > > zurückgehen.
    > >
    > > DAS ist in meinen Augen das groesste Argument fuer Piraterie. Der
    > Komfort
    > > von Streaming ist super, aber wenn ich mich dafuer dann mit voellig
    > > unnoetigen Gaengeleien rumaergern muss, dann muss man sich wirklich
    > stark
    > > ueberlegen ob der Komfort das aufwiegt...
    >
    > Welche Gängeleien sind das denn? Für einen, der das nicht nachvollziehen
    > kann, bräuchte ich da mal Beispiele.

    Piraterie ist wohl eher bei der Kundschaft bzw. nicht Kundschaft die Norm, welche eigentlich kein Interesse an die Mehrheit der Auswahl haben. Entsprechend dem Gedankengang: "Wenn ich 2-3 Filme schauen will, schließe ich sicher kein Abo ab und lade es mir einfach von Torrent herunter". Das sind sicher nicht diejenigen die am Wochenende und unter der Woche bis am Abend vor dem Schlafen Netflix usw. schauen...

  14. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Flexor 31.01.22 - 09:49

    Gleich vorweg, ich habe nie und werde nie illegal Content konsumieren.

    Dennoch verstehe ich viele hier.
    Ich besitze 4 Abos bei Streaminganbietern und derweil ist alles was man gerne schauen mag überall verteilt.
    Bspw. Marvel gibt es nur noch bei Disney+.
    Ich möchte aber auch Serien schauen, die es nur bei Netflix gibt.
    Dann besonders ältere Filme werden viel bei Amazon Prime angeboten.

    Du bist Abonnent bei Disney+ und Prime und willst den neusten Film schauen?
    Ja Pech, außer du greifst dafür nochmal in die Tasche.
    Bis Black Widow musste man für jeden neuen Film bei Disney+ extra zahlen.
    Bei Prime ist das wohl noch so.
    Wofür brauche ich dann ein Abo?! Vor allem zu einem Preis der über dem Abopreis liegt?
    Demnächst gibt es noch Paramount+
    Dazu kommen Joyn PLUS+, Maxdome, Sky und und und

    Bevor das so aufgesplittet wurde und es eher Netflix gab, ging die Piraterie ziemlich zurück.

    Für alle die hier fragen wofür man so viele Abodienste braucht.
    Wenn man sich das angucken möchte was einen Interessiert, braucht man das.
    Es gibt Menschen die sind viel alleine und können, besonders in Pandemiezeiten, wo man nicht viel machen kann/möchte, nicht ständig das selbe gucken.

  15. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: Dakkaron 31.01.22 - 14:49

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Gängeleien sind das denn? Für einen, der das nicht nachvollziehen
    > kann, bräuchte ich da mal Beispiele.

    Hab letztens mit meiner Frau eine Serie auf Prime geschaut. Wir schauen Serien prinzipiell lieber in Originalton, dafür aber mit Untertitel, da in der englischen Fassung oft die Hintergrundmusik/Geräuschkulisse im Vergleich zur Sprache deutlich lauter abgemischt sind, und man in lauten Szenen hin und wieder die Sprache akustisch nicht versteht.

    Die ersten vier Staffeln waren gut. Ab der 5. Staffel hat es plötzlich keine englischen Untertitel gegeben. Das ist nervig und unverständlich, da Prime doch die Serie in den USA auch hat, und dort definitiv englische Untertitel hat. Ab der 6. Staffel war dann auch noch der englische Ton weg.

    Das ist reine Gängelei. Kann mir keiner erklären, dass das wirklich notwendig ist. Frag mich allerdings, was sie mit so einem Blödsinn überhaupt erreichen wollen.

  16. Re: Irgendwann wird es einfach zu teuer

    Autor: nachwuchsmisanthrop 31.01.22 - 16:20

    So teuer finde ich Streaming gar nicht, wenn man Serien und Filme als sein Hobby betrachtet. Da kann man für andere Dinge bei weitem mehr Geld ausgeben, mit denen man weniger Zeit verbringt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP HANA Administrator (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Senior IT Business Analyst (w/m/d) Treasury
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Senior IT-Projektmanager (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  4. SAP Application Engineer (m/w/d)
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,74€ (statt 44,99€, UVP 49,99€) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. 49,37€ (Tiefstpreis, UVP 79,99€)
  4. (u. a. A Plague Tale: Requiem, Far Cry 6, Age of Empires IV)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de