1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Framework Laptop im…

Treiber: Support & Qualität

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Treiber: Support & Qualität

    Autor: Sandeeh 29.01.22 - 11:04

    Wie sieht's damit aus: wird es in 5 Jahren noch Treiber für die Komponenten geben? Und welche Qualität (u.a.Stabilität) weißen diese grundsätzlich auf?

    Ich bin es von Lenovo Business Notebooks gewohnt, das deren Treiber einfach und stabil funktionieren. Müssen sie ja auch, da man sich im Berufsalltag keine Ausfallzeiten leisten möchte.

    Und selbst nach 10 Jahren gab's noch aktualisierte Treiber für's aktuelle OS. Kostenlos und ohne hoffen/betteln zu müssen. Das wäre mir beim Kauf und längerfristigen Betrieb schon sehr wichtig...

    Sandeeh

  2. Re: Treiber: Support & Qualität

    Autor: pk_erchner 29.01.22 - 12:17

    Sandeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht's damit aus: wird es in 5 Jahren noch Treiber für die Komponenten
    > geben? Und welche Qualität (u.a.Stabilität) weißen diese grundsätzlich
    > auf?
    >
    > Ich bin es von Lenovo Business Notebooks gewohnt, das deren Treiber einfach
    > und stabil funktionieren. Müssen sie ja auch, da man sich im Berufsalltag
    > keine Ausfallzeiten leisten möchte.
    >
    > Und selbst nach 10 Jahren gab's noch aktualisierte Treiber für's aktuelle
    > OS. Kostenlos und ohne hoffen/betteln zu müssen. Das wäre mir beim Kauf und
    > längerfristigen Betrieb schon sehr wichtig...
    >
    > Sandeeh

    sowas bekommen wahrscheinlich nur sehr große Läden wie Lenovo und Dell hin

    Acer, Asus, Medion ... eher nicht

  3. Re: Treiber: Support & Qualität

    Autor: Dakkaron 29.01.22 - 13:17

    Treiber sind doch schon lang kein Thema mehr, oder? Außer, man kennt sich nicht aus und lädt Treiber von der Seite des Laptopherstellers runter.

    Die Treiber werden doch eh von den Komponentenherstellern über Windows Update verteilt. Einzig, beim Grafiktreiber zahlt es sich noch aus, die manuell vom Grafikkartenhersteller zu holen. Und auch da nimmt man sie nicht vom Laptophersteller.

    Ich weiß echt nicht, wann ich das letzte Mal von einem Laptophersteller Treiber holen hab müssen. Definitiv nicht mehr seit Windows 10 existiert.

    Und da sie ja keine eigenen Komponenten verbauen, sondern überall nur Stangenware mit bestenfalls eigenen Gehäusen... (Was gut ist, keiner will Exotenhardware mit handgebastelten Treibern)

  4. Re: Treiber: Support & Qualität

    Autor: ttinsb 29.01.22 - 19:52

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treiber sind doch schon lang kein Thema mehr, oder? Außer, man kennt sich
    > nicht aus und lädt Treiber von der Seite des Laptopherstellers runter.
    >

    dann schau mal in die Framework Foren, lol.
    Windows 11 Treiber gibt es nur als Alpha,..Für Wlan unter Linux muss man Dateien von Hand kopieren,..Bios Update ist kompliziert, da selbstgestricktes Bios.

    Die Geräte werden nicht ohne Grund nur mit Windows 10 ausgeliefert. Bios Update ist ausschließlich unter Windows 10 möglich,...

  5. Re: Treiber: Support & Qualität

    Autor: Sugoi 30.01.22 - 03:03

    ttinsb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > dann schau mal in die Framework Foren, lol.
    > Windows 11 Treiber gibt es nur als Alpha,..Für Wlan unter Linux muss man
    > Dateien von Hand kopieren,..Bios Update ist kompliziert, da
    > selbstgestricktes Bios.
    >
    > Die Geräte werden nicht ohne Grund nur mit Windows 10 ausgeliefert. Bios
    > Update ist ausschließlich unter Windows 10 möglich,...

    Heißt ja nicht, dass es so bleiben wird.

  6. Re: Treiber: Support & Qualität

    Autor: leonardo-nav 30.01.22 - 06:57

    > Für Wlan unter Linux muss man Dateien von Hand kopieren

    Das halte ich für eher unwahrscheinlich. Die verbauen ein Intel-Modul und Intel hat hervorragende Kompatiblität mit Linux, schließlich stecken die schon seit Jahrzehnten viel Code&Geld in den Kernel.

    Hab eben mal kurz reingeschaut, und Kompatiblität scheint sehr gut zu sein mit Linux, unter Ubuntu, Fedora, Arch, Debian... hätte mich auch gewundert, wenn es anders wäre, denn ich sehe keine Teile, die nicht schon nativ vom Linux-Kernel unterstützt würden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Process Engineer (m/w/d) für den Bereich Tool-Logistik
    MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Legacy Systeme / Sozialwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, Köln
  4. SAP IS-Retail Berater Job (m/w/x) mit Fokus SAP SD/MM Stammdaten, Konditionen & Aktionen
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,49€
  2. 18,49€
  3. 37,49€ (UVP 54,99€)
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de