Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Desktop Looking Glass 1.0…

Welchen Sinn soll das haben? o_O

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welchen Sinn soll das haben? o_O

    Autor: dexter 22.12.06 - 13:23

    Abgesehen davon - wie schon hier zahlreich erwähnt - dass das ganze bodenlos hässlich aussieht, frage ich mich, welchen Sinn das ganze haben soll? Müssen wir uns demnächst gezwungenermaßen wie in billigen Hacker-Filmen durch 3D-Desktops quälen und macht es dann vielleicht "tüdeldüdeldü", wenn sich Text auf dem Bildschirm aufbaut und all sowas? Außer dass der Markt für die Grafikkarten noch mehr angekurbelt wird, welchen Sinn soll das haben?

    Es gibt ja nun einige solcher 3D-Desktop-Spielereien für Windows oder Linux dank Zusatzprogrammen und ich habe vieles davon rein aus Interesse ausprobiert. Das ganze lief dann entweder so ab: "Gestartet, gelacht und wieder geschlossen." oder so: "Gestartet, durchgedreht und Anwendung abgeschossen." Ich spreche hier sicherlich nicht für alle, aber in meinen Augen ist das alles nicht nur unglaublich ressourcenfressend - die man nur nebenbei erwähnt auch viel besser nutzen kann - sondern auch verdammt zeit- und nervenraubend!

    Hat schon mal jemand einen MacOS X-User beim arbeiten mit mehr als 10 Fenstern gesehen? Sicherlich trifft das nicht auf alle zu, aber die, die ich bisher dabei beobachtet habe, haben mich immer wieder zum lachen gebracht. Das sieht ja alles schön aus, aber das Fenster Hin-und-her-Verschieben und die ganzen bunten und transparenten Leisten und Desktopelemente schienen bei den meisten von ihnen einen stillen Hilfeschrei auf deren Gesichtern zu zaubern.

  2. Es ist anders und neu.

    Autor: GhoulLord 22.12.06 - 19:22

    Das mit dem 'Warum macht der das? - Das ist doch Mist!' haben sich bestimmt auch einige beim Feuer, Rad, Dampflock, grafische UIs, (endlos weiter) gedacht.

    Lasst die Leute doch neue Wege gehen. Wenn es jemand anders auch nützlich findet, umso besser. Oder wenn jemand es scheiße findet und dafür was anderes macht, auch gut.

    Gruß,
    GhoulLord

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 61,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49