1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne: Fingerabdruck-Reisepass birgt…

Endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: adba 22.12.06 - 09:09

    Endlich merkt mal jemand, das die "Sicherheit" so nicht erreicht werden kann und auch mal an den Datenschutz gedacht wird!

    Ausserdem: All diese Fungerabdruckscanner auf den Notebook bringen eigentlich keine Sicherheit sondern nur eine Erschwerung der Zugänglichkeit (Mann könnte natürlich auch die Sicherheit so definieren). Natürlich reicht das in 98% der Fälle aus. Somit kann niemand einfach so schnell an mein Notebook gehen. Aber sobald Geld im Spiel ist oder wichtige Informationen, kann man sich nicht auf diese Fingerabdrucksensoren verlassen. Es ist ja nur logisch das vermutlich nur wenige Zentimeter vom Fingerabdrucksensor ein Fingerabdruck zu finden ist, welcher verwendet werden kann. Oder arbeitet ihr nur mit Handschuhen ;-)
    Ausserdem werden wir dir bei einem Überfall nicht nur das Notebook sondern auch gleich der Fingen gestohlen... Aua..

    Die Frage ist allerdings ob Passworte denn besser sind, wenn die meisten Leute ein so einfaches Passwort nehemen, dass man nicht lange raten muss. So ist es doch all zu oft der Name des Bildschrims, der Katze, oder sonst ein Name aus dem Wörterbuch und wenn es eine komplizierte Zeichenfolge ist, dann steht sie vermutlich gleich neben dem PC aufgeschrieben ;-)

    In diesem Sinne! Schöne Festtage und viel Spass mit den neuen Notebooks!

  2. Re: alles nur Schein

    Autor: subjekt 22.12.06 - 09:47

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich merkt mal jemand, das die "Sicherheit" so
    > nicht erreicht werden kann und auch mal an den
    > Datenschutz gedacht wird!
    >

    Das ist trotzdem eine unütze Meldung. Was haben die Grünen zu sagen? Nichts! Und selbst wenn es so wäre, ist es eh wieder nur ein Ableckungsmanöver, den in den Hinterzimmer ist die Sache schon in Sack und Tüten.
    Wie oft atakieren sich Politiker gegeneinander in der großen Koalition? Nur dann wenn es Sinn macht, um den Anschein zu wecken - es ist Demokratie. Dies beziehe ich aber ausschlisslich auf den Bereich Überwachung/Sicherheit/Datenschutz.
    Frau Zyprie äusert sich auch nur dann gegen etwas, wenn es nicht mehr vehindert werden kann.


    Mfg
    subjekt

  3. Re: alles nur Schein

    Autor: objekt 22.12.06 - 10:02

    subjekt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich merkt mal jemand, das die
    > "Sicherheit" so
    > nicht erreicht werden kann
    > und auch mal an den
    > Datenschutz gedacht
    > wird!
    >
    > Das ist trotzdem eine unütze Meldung. Was haben
    > die Grünen zu sagen? Nichts! Und selbst wenn es so
    > wäre, ist es eh wieder nur ein Ableckungsmanöver,
    > den in den Hinterzimmer ist die Sache schon in
    > Sack und Tüten.
    > Wie oft atakieren sich Politiker gegeneinander in
    > der großen Koalition? Nur dann wenn es Sinn macht,
    > um den Anschein zu wecken - es ist Demokratie.
    > Dies beziehe ich aber ausschlisslich auf den
    > Bereich Überwachung/Sicherheit/Datenschutz.
    > Frau Zyprie äusert sich auch nur dann gegen etwas,
    > wenn es nicht mehr vehindert werden kann.
    >
    > Mfg
    > subjekt


    Da hast du Recht!

  4. Re: Endlich!

    Autor: Gentest für alle 22.12.06 - 10:06

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausserdem: All diese Fungerabdruckscanner auf den
    > Notebook bringen eigentlich keine Sicherheit
    > sondern nur eine Erschwerung der Zugänglichkeit
    > (Mann könnte natürlich auch die Sicherheit so
    > definieren). Natürlich reicht das in 98% der Fälle
    > aus. Somit kann niemand einfach so schnell an mein
    > Notebook gehen. Aber sobald Geld im Spiel ist oder
    > wichtige Informationen, kann man sich nicht auf
    > diese Fingerabdrucksensoren verlassen.
    Tatsache ist, dass viele Handwerker berufsbedingt gar keinen gescheiten Fingerabdruck haben. Da braucht man dann schon etwas in der Preisklasse von Polizeiausrüstung, um da einen Abdruck zu bekommen...

  5. Re: Endlich!

    Autor: tomek 22.12.06 - 10:20

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich merkt mal jemand, das die "Sicherheit" so
    > nicht erreicht werden kann und auch mal an den
    > Datenschutz gedacht wird!
    >
    > Ausserdem: All diese Fungerabdruckscanner auf den
    > Notebook bringen eigentlich keine Sicherheit
    > sondern nur eine Erschwerung der Zugänglichkeit
    > (Mann könnte natürlich auch die Sicherheit so
    > definieren). Natürlich reicht das in 98% der Fälle
    > aus. Somit kann niemand einfach so schnell an mein
    > Notebook gehen. Aber sobald Geld im Spiel ist oder
    > wichtige Informationen, kann man sich nicht auf
    > diese Fingerabdrucksensoren verlassen. Es ist ja
    > nur logisch das vermutlich nur wenige Zentimeter
    > vom Fingerabdrucksensor ein Fingerabdruck zu
    > finden ist, welcher verwendet werden kann. Oder
    > arbeitet ihr nur mit Handschuhen ;-)
    > Ausserdem werden wir dir bei einem Überfall nicht
    > nur das Notebook sondern auch gleich der Fingen
    > gestohlen... Aua..
    >
    > Die Frage ist allerdings ob Passworte denn besser
    > sind, wenn die meisten Leute ein so einfaches
    > Passwort nehemen, dass man nicht lange raten muss.
    > So ist es doch all zu oft der Name des
    > Bildschrims, der Katze, oder sonst ein Name aus
    > dem Wörterbuch und wenn es eine komplizierte
    > Zeichenfolge ist, dann steht sie vermutlich gleich
    > neben dem PC aufgeschrieben ;-)
    >
    > In diesem Sinne! Schöne Festtage und viel Spass
    > mit den neuen Notebooks!
    >
    >

    naja, als unser law-and-order innenminister (und nebenbei ex-raf anwalt) otto schily das gesetz mit den biometrischen (reise-)pässen auf den weg brachte waren die grünen noch an der macht. selbst damals gab es schon sehr laute stimmen, die aus den gleichen gründen dagegen waren. wenn sich jetzt selbige politiker hinstellen und jammern zeugt das meines erachtens doch nur von deren inkompetenz.
    ich kann mich an einen tv-bericht (ich glaub bei frontal21) erinnern, bei dem es genau um diese unsicherheit ging. und auch das andere länder nach einem pilotprojekt die biometrischen pässe wieder eingestampf hatten (die niederlande z.b.).
    warum können sich unsere politiker nicht mal an erfahrungen anderer staaten orientieren?

  6. Re: Endlich!

    Autor: markster 22.12.06 - 10:34

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich merkt mal jemand, das die
    > "Sicherheit" so
    > nicht erreicht werden kann
    > und auch mal an den
    > Datenschutz gedacht
    > wird!
    > > Ausserdem: All diese
    > Fungerabdruckscanner auf den
    > Notebook bringen
    > eigentlich keine Sicherheit
    > sondern nur eine
    > Erschwerung der Zugänglichkeit
    > (Mann könnte
    > natürlich auch die Sicherheit so
    > definieren).
    > Natürlich reicht das in 98% der Fälle
    > aus.
    > Somit kann niemand einfach so schnell an mein
    >
    > Notebook gehen. Aber sobald Geld im Spiel ist
    > oder
    > wichtige Informationen, kann man sich
    > nicht auf
    > diese Fingerabdrucksensoren
    > verlassen. Es ist ja
    > nur logisch das
    > vermutlich nur wenige Zentimeter
    > vom
    > Fingerabdrucksensor ein Fingerabdruck zu
    >
    > finden ist, welcher verwendet werden kann.
    > Oder
    > arbeitet ihr nur mit Handschuhen
    > ;-)
    > Ausserdem werden wir dir bei einem
    > Überfall nicht
    > nur das Notebook sondern auch
    > gleich der Fingen
    > gestohlen... Aua..
    >
    > Die Frage ist allerdings ob Passworte denn
    > besser
    > sind, wenn die meisten Leute ein so
    > einfaches
    > Passwort nehemen, dass man nicht
    > lange raten muss.
    > So ist es doch all zu oft
    > der Name des
    > Bildschrims, der Katze, oder
    > sonst ein Name aus
    > dem Wörterbuch und wenn es
    > eine komplizierte
    > Zeichenfolge ist, dann
    > steht sie vermutlich gleich
    > neben dem PC
    > aufgeschrieben ;-)
    > > In diesem Sinne!
    > Schöne Festtage und viel Spass
    > mit den neuen
    > Notebooks!
    > >
    >
    > naja, als unser law-and-order innenminister (und
    > nebenbei ex-raf anwalt) otto schily das gesetz mit
    > den biometrischen (reise-)pässen auf den weg
    > brachte waren die grünen noch an der macht. selbst
    > damals gab es schon sehr laute stimmen, die aus
    > den gleichen gründen dagegen waren. wenn sich
    > jetzt selbige politiker hinstellen und jammern
    > zeugt das meines erachtens doch nur von deren
    > inkompetenz.
    > ich kann mich an einen tv-bericht (ich glaub bei
    > frontal21) erinnern, bei dem es genau um diese
    > unsicherheit ging. und auch das andere länder nach
    > einem pilotprojekt die biometrischen pässe wieder
    > eingestampf hatten (die niederlande z.b.).
    > warum können sich unsere politiker nicht mal an
    > erfahrungen anderer staaten orientieren?
    >



    Die Aussage ist falsch, die Niederländer haben das Vorhaben nicht eingestampft - ginge auch gar nicht, denn die Idee mit dem biometrischen Reisepass ist keine deutsche, sondern beruht auf einer entsprechenden EU-Verordnung, die für alle (bald 27) Mitgliedsstaaten verbindlich ist. Die Deutschen haben bloss den Ehrgeiz, als erste dabeizusein.

    Die Zuständigkeit für die Sicherheitsgestaltung der europäischen Reisepässe einschließlich der Biometrie ist durch Vergemeinschaftung auf die EU übergegangen. Die EG-Verordnung Nr. 2252/2004 über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedstaaten ausgestellten Pässen und Reisedokumenten hat der Allgemeine Rat der EU am 13.12.2004 beschlossen und am 29.12.2004 im EG-Amtsblatt veröffentlicht. Sie ist seit dem 18.1.2005 in den MS unmittelbar geltendes, verbindliches Recht, welches die jeweiligen nationalen Passgesetze überlagert.

  7. Re: Endlich!

    Autor: Joe1234 22.12.06 - 10:47

    Wer hat es der EU aufoktruiert? Die USA?

    Na, und wer hat keine solchen Pässe.....?

    markster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Endlich merkt mal jemand,
    > das die
    > "Sicherheit" so
    > nicht erreicht
    > werden kann
    > und auch mal an den
    >
    > Datenschutz gedacht
    > wird!
    > >
    > Ausserdem: All diese
    > Fungerabdruckscanner auf
    > den
    > Notebook bringen
    > eigentlich keine
    > Sicherheit
    > sondern nur eine
    > Erschwerung
    > der Zugänglichkeit
    > (Mann könnte
    >
    > natürlich auch die Sicherheit so
    >
    > definieren).
    > Natürlich reicht das in 98% der
    > Fälle
    > aus.
    > Somit kann niemand einfach so
    > schnell an mein
    >
    > Notebook gehen. Aber
    > sobald Geld im Spiel ist
    > oder
    > wichtige
    > Informationen, kann man sich
    > nicht auf
    >
    > diese Fingerabdrucksensoren
    > verlassen. Es ist
    > ja
    > nur logisch das
    > vermutlich nur wenige
    > Zentimeter
    > vom
    > Fingerabdrucksensor ein
    > Fingerabdruck zu
    >
    > finden ist, welcher
    > verwendet werden kann.
    > Oder
    > arbeitet ihr
    > nur mit Handschuhen
    > ;-)
    > Ausserdem werden
    > wir dir bei einem
    > Überfall nicht
    > nur das
    > Notebook sondern auch
    > gleich der Fingen
    >
    > gestohlen... Aua..
    >
    > Die Frage ist
    > allerdings ob Passworte denn
    > besser
    >
    > sind, wenn die meisten Leute ein so
    >
    > einfaches
    > Passwort nehemen, dass man
    > nicht
    > lange raten muss.
    > So ist es doch
    > all zu oft
    > der Name des
    > Bildschrims, der
    > Katze, oder
    > sonst ein Name aus
    > dem
    > Wörterbuch und wenn es
    > eine komplizierte
    >
    > Zeichenfolge ist, dann
    > steht sie vermutlich
    > gleich
    > neben dem PC
    > aufgeschrieben
    > ;-)
    > > In diesem Sinne!
    > Schöne
    > Festtage und viel Spass
    > mit den neuen
    >
    > Notebooks!
    > >
    >
    > naja, als unser
    > law-and-order innenminister (und
    > nebenbei
    > ex-raf anwalt) otto schily das gesetz mit
    > den
    > biometrischen (reise-)pässen auf den weg
    >
    > brachte waren die grünen noch an der macht.
    > selbst
    > damals gab es schon sehr laute
    > stimmen, die aus
    > den gleichen gründen dagegen
    > waren. wenn sich
    > jetzt selbige politiker
    > hinstellen und jammern
    > zeugt das meines
    > erachtens doch nur von deren
    >
    > inkompetenz.
    > ich kann mich an einen
    > tv-bericht (ich glaub bei
    > frontal21)
    > erinnern, bei dem es genau um diese
    >
    > unsicherheit ging. und auch das andere länder
    > nach
    > einem pilotprojekt die biometrischen
    > pässe wieder
    > eingestampf hatten (die
    > niederlande z.b.).
    > warum können sich unsere
    > politiker nicht mal an
    > erfahrungen anderer
    > staaten orientieren?
    >
    > Die Aussage ist falsch, die Niederländer haben das
    > Vorhaben nicht eingestampft - ginge auch gar
    > nicht, denn die Idee mit dem biometrischen
    > Reisepass ist keine deutsche, sondern beruht auf
    > einer entsprechenden EU-Verordnung, die für alle
    > (bald 27) Mitgliedsstaaten verbindlich ist. Die
    > Deutschen haben bloss den Ehrgeiz, als erste
    > dabeizusein.
    >
    > Die Zuständigkeit für die Sicherheitsgestaltung
    > der europäischen Reisepässe einschließlich der
    > Biometrie ist durch Vergemeinschaftung auf die EU
    > übergegangen. Die EG-Verordnung Nr. 2252/2004 über
    > Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische
    > Daten in von den Mitgliedstaaten ausgestellten
    > Pässen und Reisedokumenten hat der Allgemeine Rat
    > der EU am 13.12.2004 beschlossen und am 29.12.2004
    > im EG-Amtsblatt veröffentlicht. Sie ist seit dem
    > 18.1.2005 in den MS unmittelbar geltendes,
    > verbindliches Recht, welches die jeweiligen
    > nationalen Passgesetze überlagert.
    >
    >


  8. Re: Endlich!

    Autor: markster 22.12.06 - 11:48

    etwas unsachlich, oder? das dürfte dann doch wohl eher unter die rubrik "paranoia" fallen.

    in den usa gibt es übrigens dieselben planungen zu biometrischen reisepässen, wie in europa.






    Joe1234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer hat es der EU aufoktruiert? Die USA?
    >
    > Na, und wer hat keine solchen Pässe.....?
    >
    > markster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Endlich merkt mal
    > jemand,
    > das die
    > "Sicherheit" so
    >
    > nicht erreicht
    > werden kann
    > und auch mal
    > an den
    >
    > Datenschutz gedacht
    >
    > wird!
    > >
    > Ausserdem: All diese
    >
    > Fungerabdruckscanner auf
    > den
    > Notebook
    > bringen
    > eigentlich keine
    > Sicherheit
    >
    > sondern nur eine
    > Erschwerung
    > der
    > Zugänglichkeit
    > (Mann könnte
    >
    > natürlich auch die Sicherheit so
    >
    > definieren).
    > Natürlich reicht das in 98%
    > der
    > Fälle
    > aus.
    > Somit kann niemand
    > einfach so
    > schnell an mein
    >
    > Notebook
    > gehen. Aber
    > sobald Geld im Spiel ist
    >
    > oder
    > wichtige
    > Informationen, kann man
    > sich
    > nicht auf
    >
    > diese
    > Fingerabdrucksensoren
    > verlassen. Es ist
    >
    > ja
    > nur logisch das
    > vermutlich nur
    > wenige
    > Zentimeter
    > vom
    >
    > Fingerabdrucksensor ein
    > Fingerabdruck
    > zu
    >
    > finden ist, welcher
    > verwendet
    > werden kann.
    > Oder
    > arbeitet ihr
    > nur
    > mit Handschuhen
    > ;-)
    > Ausserdem
    > werden
    > wir dir bei einem
    > Überfall
    > nicht
    > nur das
    > Notebook sondern auch
    >
    > gleich der Fingen
    >
    > gestohlen...
    > Aua..
    >
    > > Die Frage ist
    >
    > allerdings ob Passworte denn
    > besser
    >
    > sind, wenn die meisten Leute ein so
    >
    > einfaches
    > Passwort nehemen, dass man
    >
    > nicht
    > lange raten muss.
    > So ist es
    > doch
    > all zu oft
    > der Name des
    >
    > Bildschrims, der
    > Katze, oder
    > sonst ein
    > Name aus
    > dem
    > Wörterbuch und wenn es
    >
    > eine komplizierte
    >
    > Zeichenfolge ist,
    > dann
    > steht sie vermutlich
    > gleich
    >
    > neben dem PC
    > aufgeschrieben
    > ;-)
    >
    > > In diesem Sinne!
    > Schöne
    > Festtage
    > und viel Spass
    > mit den neuen
    >
    > Notebooks!
    > >
    > > naja, als
    > unser
    > law-and-order innenminister (und
    >
    > nebenbei
    > ex-raf anwalt) otto schily das
    > gesetz mit
    > den
    > biometrischen
    > (reise-)pässen auf den weg
    >
    > brachte waren
    > die grünen noch an der macht.
    > selbst
    >
    > damals gab es schon sehr laute
    > stimmen, die
    > aus
    > den gleichen gründen dagegen
    > waren.
    > wenn sich
    > jetzt selbige politiker
    >
    > hinstellen und jammern
    > zeugt das meines
    >
    > erachtens doch nur von deren
    >
    > inkompetenz.
    > ich kann mich an einen
    >
    > tv-bericht (ich glaub bei
    > frontal21)
    >
    > erinnern, bei dem es genau um diese
    >
    > unsicherheit ging. und auch das andere länder
    >
    > nach
    > einem pilotprojekt die
    > biometrischen
    > pässe wieder
    > eingestampf
    > hatten (die
    > niederlande z.b.).
    > warum
    > können sich unsere
    > politiker nicht mal
    > an
    > erfahrungen anderer
    > staaten
    > orientieren?
    >
    > > > > Die
    > Aussage ist falsch, die Niederländer haben
    > das
    > Vorhaben nicht eingestampft - ginge auch
    > gar
    > nicht, denn die Idee mit dem
    > biometrischen
    > Reisepass ist keine deutsche,
    > sondern beruht auf
    > einer entsprechenden
    > EU-Verordnung, die für alle
    > (bald 27)
    > Mitgliedsstaaten verbindlich ist. Die
    >
    > Deutschen haben bloss den Ehrgeiz, als erste
    >
    > dabeizusein.
    > > Die Zuständigkeit für die
    > Sicherheitsgestaltung
    > der europäischen
    > Reisepässe einschließlich der
    > Biometrie ist
    > durch Vergemeinschaftung auf die EU
    >
    > übergegangen. Die EG-Verordnung Nr. 2252/2004
    > über
    > Normen für Sicherheitsmerkmale und
    > biometrische
    > Daten in von den Mitgliedstaaten
    > ausgestellten
    > Pässen und Reisedokumenten hat
    > der Allgemeine Rat
    > der EU am 13.12.2004
    > beschlossen und am 29.12.2004
    > im EG-Amtsblatt
    > veröffentlicht. Sie ist seit dem
    > 18.1.2005 in
    > den MS unmittelbar geltendes,
    > verbindliches
    > Recht, welches die jeweiligen
    > nationalen
    > Passgesetze überlagert.
    > >
    >
    >


  9. Re: Endlich!

    Autor: adba 22.12.06 - 12:36

    Gentest für alle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tatsache ist, dass viele Handwerker berufsbedingt
    > gar keinen gescheiten Fingerabdruck haben. Da
    > braucht man dann schon etwas in der Preisklasse
    > von Polizeiausrüstung, um da einen Abdruck zu
    > bekommen...


    Wenn diese Handwerker aber kein gescheiten Fingerabdruck haben, frag ich mich, ob die Fingerabdrucksensoren bei denen überhaupt eingesetzt werden können.
    Vermutlich haben eben diese dann weiterhin ein Passwort...

    Folglich braucht es auch keine Polizeiausrüstung um an diese nicht vorhandenen Fingerabdrücke zu kommen, welche sowieso nicht benötigt werden.

  10. Re: Endlich!

    Autor: Der nötige Ernst 22.12.06 - 17:56

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich merkt mal jemand, das die "Sicherheit" so
    > nicht erreicht werden kann und auch mal an den
    > Datenschutz gedacht wird!
    >
    > Ausserdem: All diese Fungerabdruckscanner auf den
    > Notebook bringen eigentlich keine Sicherheit
    > sondern nur eine Erschwerung der Zugänglichkeit
    > (Mann könnte natürlich auch die Sicherheit so
    > definieren). Natürlich reicht das in 98% der Fälle
    > aus. Somit kann niemand einfach so schnell an mein
    > Notebook gehen. Aber sobald Geld im Spiel ist oder
    > wichtige Informationen, kann man sich nicht auf
    > diese Fingerabdrucksensoren verlassen. Es ist ja
    > nur logisch das vermutlich nur wenige Zentimeter
    > vom Fingerabdrucksensor ein Fingerabdruck zu
    > finden ist, welcher verwendet werden kann. Oder
    > arbeitet ihr nur mit Handschuhen ;-)
    > Ausserdem werden wir dir bei einem Überfall nicht
    > nur das Notebook sondern auch gleich der Fingen
    > gestohlen... Aua..
    >
    > Die Frage ist allerdings ob Passworte denn besser
    > sind, wenn die meisten Leute ein so einfaches
    > Passwort nehemen, dass man nicht lange raten muss.
    > So ist es doch all zu oft der Name des
    > Bildschrims, der Katze, oder sonst ein Name aus
    > dem Wörterbuch und wenn es eine komplizierte
    > Zeichenfolge ist, dann steht sie vermutlich gleich
    > neben dem PC aufgeschrieben ;-)
    >
    > In diesem Sinne! Schöne Festtage und viel Spass
    > mit den neuen Notebooks!
    >
    >

    Wozu brauche ich deinen Finger oder ein Passwort, wenn ich in den meisten Fällen nur die HDD ausbauen und in einem bestehenden System untersuchen muss?

  11. Re: Endlich!

    Autor: Recht und Ordnung 22.12.06 - 19:35

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > naja, als unser law-and-order innenminister
    Das kannst du ihm vorwerfen,
    > (und nebenbei ex-raf anwalt) otto schily
    das aber nun wirklich nicht. Auch Vergewaltiger, Kindesmörder und Terroristen haben einen fairen Prozess und Anwalt verdient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. IT Service Manager für SaaS-Produkte (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe, Köln
  4. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense + Pulse 3D Headset für 139,99€, Dualsense + Spider-Man: Miles Morales für 79...
  2. 109,99€
  3. (u. a. Samsung Portable SSD T5 für 94,99€, Sandisk Portable SSD 1TB für 99,99€, Crucial X8...
  4. (u. a. Bontec Monitor-Halterung für 2 Monitore bis 27 Zoll für 27,14€, UGREEN USB C Hub mit 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
    Realme GT im Test
    Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

    Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
    2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
    3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland