1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne: Fingerabdruck-Reisepass birgt…

Willkommen im Überwachungstaat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Willkommen im Überwachungstaat

    Autor: subjekt 22.12.06 - 09:17

    Fakt ist doch, wir haben eine funktionierende Überwachung der Gesellschaft.

    Mich wunderen irgendwelche Anordnungen und Gesetze eh nicht mehr. Hinter all dem stecken Leute die genau wissen was sie machen und wie sie es umsetzen können, meist spielen dabei unwissende Politiker - die alles schön verkaufen - eine große Rolle.

    Ein Beispiel wäre das Vorratsdatenspeicherungs- Gesetz/Richtlinie
    Die wurde Teilweise mit Erpressung der EU-Ratsmitglieder durchs Parlament gebracht. Eine demokratische Legitimierung kann ich nicht erkennen, trotzdem müssen wir als EU-Mitglied diese Richtlinie umsetzten.
    Die einzige Institution die es noch verhindern kann ist das Bundesverfassungsgericht, aber ob sie den Schneid haben dies zu tun - ich würde nichts darauf verwetten.

    Genauso wie wir unsere Fingerabdruck-Daten wieder der NSA zur Verfügung stellen. So und nicht anders läuft es. Gut, vielleicht fragen wir noch nach ihren Bandbreite und den Zugangsberechtigungen die Sie wollen!

    Schöne Welt


    Mfg
    subjekt

  2. Re: Willkommen im Überwachungstaat

    Autor: Topper Harley 22.12.06 - 09:20

    subjekt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fakt ist doch, wir haben eine funktionierende
    > Überwachung der Gesellschaft.
    Scheinbar noch nicht genug: Siehe: http://dip.bundestag.de/btp/16/16072.pdf ab Seite 31 rechte Spalte

    Und zum Thema Fingerabdrücke:

    ftp://ftp.ccc.de/pub/video/Fingerabdruck_Hack/fingerabdruck.mpg

    Beste Grüße

  3. Re: Willkommen im Überwachungstaat

    Autor: Der nötige Ernst 22.12.06 - 15:29

    Topper Harley schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > subjekt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist doch, wir haben eine
    > funktionierende
    > Überwachung der
    > Gesellschaft.
    > Scheinbar noch nicht genug: Siehe:
    > dip.bundestag.de ab Seite 31 rechte Spalte
    >
    > Und zum Thema Fingerabdrücke:
    >
    > ftp.ccc.de
    >
    > Beste Grüße

    Krank. Einfach nur krank.. Darüber wird man sicher nie in der BILD lesen. Auch wenn ich das aus nachvollziehbaren Gründen nicht persönlich überprüfen möchte. Nicht dass man sich noch das Hirn verdirbt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel