1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parallels Desktop unterstützt…

Wenn sich VMWare nicht schnell was fertiges auf den Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn sich VMWare nicht schnell was fertiges auf den Markt

    Autor: Franz Gruber 22.12.06 - 09:52

    bringt wechsel ich zu Parallels.
    Wenn die nicht massiv Boden verlieren wollen, müssen sie demnächst mit was rauskommen.
    VMWare war immer gut in der Vergangenheit, aber was weiterentwicklung angeht schlafen sie definitiv.

  2. Re: Wenn sich VMWare nicht schnell was fertiges auf den Markt

    Autor: Pickel 22.12.06 - 10:00

    Franz Gruber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bringt wechsel ich zu Parallels.
    > Wenn die nicht massiv Boden verlieren wollen,
    > müssen sie demnächst mit was rauskommen.
    > VMWare war immer gut in der Vergangenheit, aber
    > was weiterentwicklung angeht schlafen sie
    > definitiv.

    Irgendwo las ich mal, dass jeder 3. Intel-Mac-Besitzer sich Parallels Desktop gekauft hat. Insofern denke ich, dass VMWare bereits den Zug verschlafen hat!

  3. Re: Wenn sich VMWare nicht schnell was fertiges auf den Markt

    Autor: burger 22.12.06 - 10:23

    Pickel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Franz Gruber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > bringt wechsel ich zu Parallels.
    > Wenn
    > die nicht massiv Boden verlieren wollen,
    >
    > müssen sie demnächst mit was rauskommen.
    >
    > VMWare war immer gut in der Vergangenheit,
    > aber
    > was weiterentwicklung angeht schlafen
    > sie
    > definitiv.
    >
    > Irgendwo las ich mal, dass jeder 3.
    > Intel-Mac-Besitzer sich Parallels Desktop gekauft
    > hat. Insofern denke ich, dass VMWare bereits den
    > Zug verschlafen hat!
    >

    Ja, ich überlege mir WEGEN Parallels einen Mac zu kaufen. Als Linuxer, der nicht ganz auf ein nativ laufendes Windows verzichten kann ist es höchst ärgerlich Dual-Boot-Windows und VM-Windows zu pflegen.

  4. Dann setzt dir Xen auf. nT

    Autor: Midsommer 22.12.06 - 10:38

    burger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pickel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Franz Gruber schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > bringt wechsel ich zu
    > Parallels.
    > Wenn
    > die nicht massiv Boden
    > verlieren wollen,
    >
    > müssen sie demnächst
    > mit was rauskommen.
    >
    > VMWare war immer
    > gut in der Vergangenheit,
    > aber
    > was
    > weiterentwicklung angeht schlafen
    > sie
    >
    > definitiv.
    >
    > Irgendwo las ich mal, dass
    > jeder 3.
    > Intel-Mac-Besitzer sich Parallels
    > Desktop gekauft
    > hat. Insofern denke ich, dass
    > VMWare bereits den
    > Zug verschlafen hat!
    >
    > Ja, ich überlege mir WEGEN Parallels einen Mac zu
    > kaufen. Als Linuxer, der nicht ganz auf ein nativ
    > laufendes Windows verzichten kann ist es höchst
    > ärgerlich Dual-Boot-Windows und VM-Windows zu
    > pflegen.
    >
    >


  5. Re: Dann setzt dir Xen auf. nT

    Autor: Pickel 22.12.06 - 10:41

    auf'n Kopp?


  6. linux->mac lohnt sich

    Autor: ex-linuxer 22.12.06 - 12:10

    burger schrieb:

    > Ja, ich überlege mir WEGEN Parallels einen Mac zu
    > kaufen. Als Linuxer, der nicht ganz auf ein nativ
    > laufendes Windows verzichten kann ist es höchst
    > ärgerlich Dual-Boot-Windows und VM-Windows zu
    > pflegen.

    Als Linux->Mac Umsteiger mit nem Parallels Win kann ich sagen, dass es sich gelohnt hat. Endlich ein einfaches* Desktop-Unix**.

    * Hab bisher schon alles mit Linux geschafft, aber ihr wisst ja selbst, wie viel Zeit man zT investieren darf...
    ** Unix-artig, ich weiß....

  7. Re: Wenn sich VMWare nicht schnell was fertiges auf den Markt

    Autor: Senior Sanchez 24.12.06 - 13:04

    Franz Gruber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bringt wechsel ich zu Parallels.
    > Wenn die nicht massiv Boden verlieren wollen,
    > müssen sie demnächst mit was rauskommen.
    > VMWare war immer gut in der Vergangenheit, aber
    > was weiterentwicklung angeht schlafen sie
    > definitiv.


    Naja, von VMware kommt ja bald Fusion raus, das virtualisiert afaik dann auch. Außerdem kann es dem Gastsystem sogar zwei CPU-Kerne zur Verfügung stellen und nicht nur einen, wie es Parallels kann.

    Sollte es Parallels allerdings schaffen wirklich 3D-Grafikkarten noch für Gastsysteme abzubilden (das planen Sie ja und arbeiten angeblich dran), dann sieht es für VMware wieder schlecht aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Dataport, Hamburg
  3. Autohaus Heisel GmbH, Merzig
  4. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 65,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00