1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Update für die Fritz-Box senkt…

Wieviel vebraucht das Teil sonst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: llll 22.12.06 - 10:41

    6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.

  2. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: NPIgor 22.12.06 - 10:55

    llll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.
    >


    Also mein Linksys WRT54GL zieht im Betrieb etwa 15 - 18W...von daher schon nen großer Unterschied. Außerdem glaube ich nicht das ein Notebook im Betrieb selbst bei schwächster Displaybeleuchtung etc. auf 6 - 8W kommt.....eben weil da ja doch etwas mehr hintersteckt, alleine schon die grausige Effizienz von Notebooknetzteilen.

  3. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: King Euro 22.12.06 - 10:56

    llll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.
    >


    Ein wenig mehr wird so ein Notebook schon fressen, wenn man bedenkt, dass ein TFT schon so 20-30Watt zieht! ;)

    Dafür dass die Box ja quasi ein richtiger Rechner ist finde ich das nicht sehr viel.

  4. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: hulz 22.12.06 - 10:56

    llll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.

    Ich halte 6-8 Watt für einen extrem guten Wert. Die Box ersetzt Modem, Router, Telefonanlage und VoIP-Hardware, Printserver etc.
    Rechne mal die Verbräuche all dieser Dinge als Einzelgeräte aus.
    Daß ein NB nur 6-8 Watt verbraucht, halte ich für ein Gerücht. Da braucht alleine das Display mehr.

  5. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Tinxo 22.12.06 - 10:58

    Bisher laut Handbuch so zwischen 10 und 12 Watt. Ich finde aber 6-8 Watt ebenfalls ziemlich viel für ein Gerät, das fast nichts tut und (wegen VoIP) eigentlich 24h eingeschaltet bleiben sollte.

  6. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Dennis2006 22.12.06 - 10:58

    llll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.
    >

    glaub du hast da eine Null hinter vergessen? Ein Laptop Nutzt zwischen 30 und 67 Watt!

  7. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Tinxo 22.12.06 - 11:08

    hulz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich halte 6-8 Watt für einen extrem guten Wert.
    > Die Box ersetzt Modem, Router, Telefonanlage und
    > VoIP-Hardware, Printserver etc.

    Das ist schon richtig, aber welcher Normalbenutzer hat all diese Geräte 24 Stunden im Einsatz?

    Mir geht es darum, dass der Normalbenutzer die FritzBox vermutlich ständig eingeschaltet lässt, wenn er VoIP und/oder eine DSL-Flat hat. Und nur dafür, dass man ein funktionsbereites Telefon hat sind auch 6-8 Watt unnötig viel.

  8. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: hulz 22.12.06 - 11:16

    Tinxo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hulz schrieb:
    > --------------------------------------------------

    > Das ist schon richtig, aber welcher Normalbenutzer
    > hat all diese Geräte 24 Stunden im Einsatz?

    Ich kann nur von meinem Kundenkreis sprechen, da macht sich keiner Gedanken darüber, daß man diese Dinge auch abschalten kann. Ich kenne nur einen, der nachts das DSL-Modem abstellt. Bei den anderen laufen mindestens Modem, Router und Telefonanlage permanent.

    > Mir geht es darum, dass der Normalbenutzer die
    > FritzBox vermutlich ständig eingeschaltet lässt,
    > wenn er VoIP und/oder eine DSL-Flat hat. Und nur
    > dafür, dass man ein funktionsbereites Telefon hat
    > sind auch 6-8 Watt unnötig viel.

    Ich vermute, die meisten "normalen" Telefonanlagen verbrauchen mehr. Dazu kommen noch DECT-Telefone und Anrufbeantworter. Das einzige, was weniger verbrauchen dürfte, ist ein einfaches analoges Telefon mit Schnur.
    Aber Du hast schon recht - weniger ist in diesem Fall oft mehr...

  9. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: the real ezhik 22.12.06 - 11:40

    Tinxo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bisher laut Handbuch so zwischen 10 und 12 Watt.
    > Ich finde aber 6-8 Watt ebenfalls ziemlich viel
    > für ein Gerät, das fast nichts tut und (wegen

    :-)

    Da gibts aber einen Haufen Leute bei denen die Box recht viel zutun hat:

    * Torrents downloaden
    * Samba Server spielen
    * VPN beritstellen
    * Asterisk Telefonanlage mit allen Features betreiben
    * FTP- Server
    * WWW Server
    u.v.m.

    > VoIP) eigentlich 24h eingeschaltet bleiben
    > sollte.
    >


  10. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Martin F. 22.12.06 - 11:46

    King Euro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein wenig mehr wird so ein Notebook schon fressen,
    > wenn man bedenkt, dass ein TFT schon so 20-30Watt
    > zieht! ;)

    Jetzt überleg mal, wieviel ein normaler Laptop wohl schluckt, wenn er mit 78 Wh auf 4 h Laufzeit kommt. Tipp: Meiner braucht mit schwacher Beleuchtung so ca. 18 Watt (15,4").

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  11. 1 Watt mehr

    Autor: tada..da 22.12.06 - 11:48

    llll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr dahinter als in einer Fritz-Box.
    >


    Die Box verbraucht sonst ein 1 Watt mehr, steht zumindest auf der AVM-HP.

  12. Und wem das nicht reicht, beachte...

    Autor: tada..da 22.12.06 - 11:50

    Auszug AVM.de:

    Wie zum Beispiel den neuen Eco-Modus, mit dem die FRITZ!Box abhängig von der Nutzungsart mehr als 1 Watt Strom einspart. Bei mehreren Millionen FRITZ!Box Fon WLAN 7170 im Einsatz sind das mehr als 1 Million Watt, die gespart werden können. Gerechnet auf ein Jahr entspricht das in etwa dem Stromverbrauch, den die Städte und Gemeinden in Deutschland für die Weihnachtsbeleuchtung ausgeben.

  13. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Martin F. 22.12.06 - 11:50

    Dennis2006 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > llll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 6-8 Watt finde ich jetzt für einen
    > Stromsparmodus
    > nicht gerade wenig, denn mehr
    > verbaucht ein Sony
    > Vaio TX3 Schleppi auch
    > nicht und da steckt schon
    > bisserl mehr
    > dahinter als in einer Fritz-Box.
    >
    > glaub du hast da eine Null hinter vergessen? Ein
    > Laptop Nutzt zwischen 30 und 67 Watt!

    Meiner braucht mit beleuchtetem 15,4"-Monitor ca. 18 Watt. Der Vaio TX 3 ist noch eine Ecke kleiner und hat LED-Beleuchtung. Und wohl noch sparsamere Komponenten als mein tragbarer Hochleistungsrechner.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  14. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: andreasm 22.12.06 - 11:55

    > Ich vermute, die meisten "normalen" Telefonanlagen
    > verbrauchen mehr. Dazu kommen noch DECT-Telefone

    unsere Telefonanlage benötigt ca. 4 Watt. Ist noch akzeptabel denke ich.
    Und unser DSL-Router (Siemens Gigaset SE515) benötigt ca 6 Watt dauerhaft.

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  15. Re: Und wem das nicht reicht, beachte...

    Autor: radneuerfinder 22.12.06 - 11:58

    Ich habe mein Telefon wieder direkt in die Telefondose gesteckt. Mit Call by call ist das auch billig. Außerdem gehts dann noch bei Stromausfall.

    Die Fritzbox hängt jetzt an einer Steckdosenleiste. Mit einem Klack verbraucht Computer + Peripherie 0 Watt. Die WLAN Bestrahlung ist auch aus. Funktioniert problemlos.

  16. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Serbitar 22.12.06 - 12:02

    Tinxo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hulz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich halte 6-8 Watt für einen extrem guten
    > Wert.
    > Die Box ersetzt Modem, Router,
    > Telefonanlage und
    > VoIP-Hardware, Printserver
    > etc.
    >
    > Das ist schon richtig, aber welcher Normalbenutzer
    > hat all diese Geräte 24 Stunden im Einsatz?
    >

    Jeder!

    Denn wenn man sie ausschaltet sind sie nicht mehr funktionstüchtig ;)
    telefonier mal ohne Modem, Router über Voip. Die Fritz!Box spart ne Menge strom weil man dadurch zum Bsp den PC nicht einschalten muss um über Voip zu telefonieren. Abitionierte Nutzer sparen sich auch den File und Printserver. Die Ersparnis einer FritzBox, in egal welchem Modus, liegt nicht bei einem Watt sondern eher bei mehrere hundert Watt.

  17. Re: Und wem das nicht reicht, beachte...

    Autor: Serbitar 22.12.06 - 12:06

    radneuerfinder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mein Telefon wieder direkt in die
    > Telefondose gesteckt. Mit Call by call ist das
    > auch billig. Außerdem gehts dann noch bei
    > Stromausfall.
    >
    > Die Fritzbox hängt jetzt an einer
    > Steckdosenleiste. Mit einem Klack verbraucht
    > Computer + Peripherie 0 Watt. Die WLAN Bestrahlung
    > ist auch aus. Funktioniert problemlos.

    Wozu überhaupt ne Firtz!Box? die reicht auch ein einfaches USB-ADSL Modem...

  18. Re: Und wem das nicht reicht, beachte...

    Autor: radneuerfinder 22.12.06 - 12:12

    Serbitar schrieb:

    > Wozu überhaupt ne Firtz!Box? die reicht auch ein
    > einfaches USB-ADSL Modem...

    Die war beim DSL Anschluß für kleines Geld dabei. Ein USB Modem hätte kein WLAN und keine Anschlußmöglichkeit für eine Netzwerkfestplatte.


  19. Re: Und wem das nicht reicht, beachte...

    Autor: tada..da 22.12.06 - 12:23

    radneuerfinder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Serbitar schrieb:
    >
    > > Wozu überhaupt ne Firtz!Box? die reicht auch
    > ein
    > einfaches USB-ADSL Modem...
    >
    > Die war beim DSL Anschluß für kleines Geld dabei.
    > Ein USB Modem hätte kein WLAN und keine
    > Anschlußmöglichkeit für eine Netzwerkfestplatte.
    >
    >


    Dank 1und1 und Co. ist der Fritz!Box mittlerweile sehr gut verbreitet, wer sagt denn schon "Nein", wenn er die Box für fast geschenkt zum DSL-Vertrag dazu bekommt?

    Ob man die Funktionen nun nutzt oder nicht, ist eine andere Sache. Da ich nen Server betreibe brauch ich die Box so oder so und dann freut es einen, wenn der Stromverbrauch gesenkt werden kann.

  20. Re: Wieviel vebraucht das Teil sonst?

    Autor: Klimaanlagentechniker 22.12.06 - 12:41

    Tinxo schrieb:

    > Mir geht es darum, dass der Normalbenutzer die
    > FritzBox vermutlich ständig eingeschaltet lässt,
    > wenn er VoIP und/oder eine DSL-Flat hat. Und nur
    > dafür, dass man ein funktionsbereites Telefon hat
    > sind auch 6-8 Watt unnötig viel.

    Genau! Und erst die ganze Klimatechnik die man benötigt um die ganze Abwärme loszuwerden ... man sollte diese Boxen allesamt verbieten! Back to the roots ...


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Time Change GmbH, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 4,32€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    1. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
      Car Entertainment
      BMW unterstützt bald Android Auto

      BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.

    2. 5G-Ausbau: Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht
      5G-Ausbau
      Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht

      Ein Ausschluss von Huawei vom Aufbau des 5G-Netzes bedeutet nach Darstellung des Vodafone-Sicherheitschefs jahrelange Verzögerungen für die Provider. Zudem benötigten die Geräte der Konkurrenz deutlich mehr Strom.

    3. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
      Vodafone-Chef
      USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

      Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.


    1. 09:00

    2. 07:18

    3. 17:13

    4. 16:57

    5. 16:45

    6. 16:29

    7. 16:11

    8. 15:54