1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lost Ark im Test: Warteschlangen…

Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: Achranon 21.02.22 - 13:29

    Egal wie sehr man mir suggerieren will das es keine Paywall gibt. Die gibt es immer irgendwo.

    Die schlaueren F2P Entwickler haben inzwischen gelernt diese nicht gleich dem Spieler mit dem Holzhammer einzuprügeln so daß diese direkt merken man muß bezahlen um weiter zu bekommen.

    Gerne wird auch die ersten Wochen evtl. sogar Monate an Spielzeit nichts "relevantes" monetarisiert, man kann alles machen, es "wirkt" kostenlos.

    Typische Elemente die gerne monetarisiert werden sind Wartezeiten. Craften von was weiß ich was Level 1 ein paar Sekunden später 1 Minute. Irgendwann, wenn du nicht warten willst dann kauf doch diesen "Zeit Beschleuniger"

    Oder es gibt irgendwas in dem Spiel was man gerne hätte, auch wenn es nicht wichtig fürs Kerngameplay ist, aber es wird einem vorenthalten. Bestes Beispiel die bekannten Lootboxen und das Glücksrad.

    Der Spieler bekommt die ersten Stunden ein "tolles" wie auch immer Geschenk. Ja, es ist wirklich toll und kostenlos.

    Irgendwann später kostet es aber Geld. Also du kannst dieses noch viel tollere Geschenk öffnen aber es kostet dich 10 Rubine.

    Ich bin von sowas genervt. Ich bezahle lieber meine 79¤ pro Spiel und weiß von Anfang an ich bleibe von so einem Blödsinn verschont.

  2. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: yumiko 21.02.22 - 14:36

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin von sowas genervt. Ich bezahle lieber meine 79¤ pro Spiel und weiß
    > von Anfang an ich bleibe von so einem Blödsinn verschont.
    Hilft nur nicht bei Overwatch, Fallot 76 oder Fifa - um nur mal ein paar bekannte Namen zu nennen.
    Fast alle Multiplayerspiele greifen noch Geld irgendwie ab neben dem Verkaufspreis.
    Da könnte man fairerweise das Spiel auch nur 10¤ oder so kosten lassen.

  3. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: Hotohori 21.02.22 - 20:27

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin von sowas genervt. Ich bezahle lieber meine 79¤ pro Spiel und
    > weiß
    > > von Anfang an ich bleibe von so einem Blödsinn verschont.
    > Hilft nur nicht bei Overwatch, Fallot 76 oder Fifa - um nur mal ein paar
    > bekannte Namen zu nennen.
    > Fast alle Multiplayerspiele greifen noch Geld irgendwie ab neben dem
    > Verkaufspreis.
    > Da könnte man fairerweise das Spiel auch nur 10¤ oder so kosten lassen.

    Der Unterschied ist aber wie es Geld abgreift. F2P bedeutet fast immer, dass das Spiel dich auf die ein oder andere Art mit der Nase darauf stupst, dass du doch (bitte) Geld ausgeben sollst und allein das nervt und reißt einen aus dem Spiel und der Immersion raus.

    Spiele, für die man zahlt, haben das deutlich weniger derart aufdringlich drin. Ein Final Fantasy XIV hatte auch schon immer den Ingame Shop, trotz Abo, aber nirgends wird man dort ständig darauf aufmerksam gemacht, während man spielt. Das passiert dort primär außerhalb.

    Außerdem ist es auch ein großer Unterschied, ob man mit Ingame Items zusätzlich Geld verdient oder ob es die einzige Einnahmequelle ist. Bei letzterem tendieren die Entwickler dazu eher Inhalte für den Shop, damit Spieler ständig Neues haben wofür sie ihr Geld ausgeben können, zu produzieren als Inhalte für das Spiel selbst. Das ist mal mehr mal weniger schlimm, hängt stark davon ab wie gut das Spiel generell läuft, desto schlechter es läuft desto schlimmer wird es... oder desto gieriger die Betreiber sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.22 20:29 durch Hotohori.

  4. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: korona 21.02.22 - 22:22

    Es gibt auch Spiele mit fairen Modellen. Das sind allerdings meist Skill basierte Spiele ala CS:GO, Rainbow Six: Siege oder Dota und LoL. Alles F2P man muss für keins der Spiele Geld ausgeben.
    Hier kann man nur Skins oder Charaktere kaufen. Meist kann man zumindest die Charaktere auch ohne Geld auszugeben bekommen. Klar hat man bei LoL dann nicht alle 150 Charaktere, aber wer den Sinn des Spiels verstanden hat, dass man sich auf ein paar wenige Charaktere spezialisieren soll, dem ist das herzlich egal.
    Für LoL habe ich 2 mal 10¤ in 4 Jahren ausgegeben und das nicht weil ich mich gedrängt gefühlt habe sondern eher weil ich dachte komm den Skin gönnst dir mal, hast so viel Spaß mit dem Spiel.

  5. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: Hotohori 21.02.22 - 23:39

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Spiele mit fairen Modellen. Das sind allerdings meist Skill
    > basierte Spiele ala CS:GO, Rainbow Six: Siege oder Dota und LoL. Alles F2P
    > man muss für keins der Spiele Geld ausgeben.
    > Hier kann man nur Skins oder Charaktere kaufen. Meist kann man zumindest
    > die Charaktere auch ohne Geld auszugeben bekommen. Klar hat man bei LoL
    > dann nicht alle 150 Charaktere, aber wer den Sinn des Spiels verstanden
    > hat, dass man sich auf ein paar wenige Charaktere spezialisieren soll, dem
    > ist das herzlich egal.
    > Für LoL habe ich 2 mal 10¤ in 4 Jahren ausgegeben und das nicht weil ich
    > mich gedrängt gefühlt habe sondern eher weil ich dachte komm den Skin
    > gönnst dir mal, hast so viel Spaß mit dem Spiel.

    Das sind aber alles Spiele, die keine hohen Betriebskosten haben. MMOs sind deutlich aufwendiger auf Server Seite und erzeugen deswegen deutlich höhere Server und Support Kosten.

  6. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: gelöscht 22.02.22 - 07:19

    > Egal wie sehr man mir suggerieren will das es keine Paywall gibt. Die gibt
    > es immer irgendwo.

    Meiner Erfahrung nach wird sowas erst später nach und nach eingebaut, wenn die Spielerbasis da und angefixt ist. War bisher bei jedem F2P so. Erst bekannt machen, dann wird gemolken.
    Und viele Spieler fallen drauf rein, ich kenne in Spielen wie "Rise of Kingdoms" durchaus Spieler die mehrere tausend ¤ pro Monat da rein stecken nur um mal der King zu sein.
    Und viele stecken mehrere 100¤ pro Monat rein in der Hoffnung mal King zu sein, erreichen es aber nie weil es immer jemanden gibt der mehr Geld und Zeit opfert. Oder andere die sich mal einen aktuell gehypten "Helden" für 200¤ leisten, dann aber nicht das Geld investieren um auf die passende Ausrüstung zu kaufen damit er wirklich was taugt. (Und da wird viel Marketing mit YouTubern etc. gemacht um den "haben wollen" Effekt zu erzeugen)

    Sprich: Kleinsummen zu investieren lohnt sich nicht, damit erreicht man quasi gar nichts.

  7. Re: Ich mache um F2P grundsätzlich einen Bogen

    Autor: tomate.salat.inc 22.02.22 - 12:00

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal wie sehr man mir suggerieren will das es keine Paywall gibt. Die gibt
    > es immer irgendwo.

    Ja, bei MMOs bin ich da auch mittlerweile sehr skeptisch. Hab früher Runes of Magic gezockt. Da ist man auch ziemlich weit gekommen ohne Geld ausgeben zu müssen. Was man so gesehen hat wirkte zu Anfang alles eher als Nice-2-Have.

    Die Paywall kam dann mit Max-Level. Die Dungeons haben vom Anspruch hier MASSIV angezogen - sodass du mit normalem Gear nicht reingekommen bist. Du musstest das schon ziemlich stark aufwerten und die guten Sachen waren natürlich nur für Echtgeld zu bekommen. Selbst da wars dann Glücksspiel. Man konnte nämlich seine Waffe mit Steinen auf +10 bekommen. Aber je höher das Level wurde, desto höher die wahrscheinlichkeit, dass eine Aufwertung fehl schlägt und man sogar Level verlieren konnte. Und so wie ich den Artikel verstanden hab, hat Lost Ark das auch in ähnlicher form drin.

    Selbst mit viel Grind kommst du in MMOs bei sowas nicht hinterher. Auch wenn du irgendwann genug Gold gefarmt hast um so manches gear im AH zu kaufen oder doch selber irgendwie akzeptal aufgewertet bekommen hast - dann kommt ein neues Item und der Spaß beginnt von vorne. Bis man da wirklich mit den großen Mitlaufen kann gibts schon wieder neuen Content.

    Und das beste: bei Runes Of Magic wars (zumindest damals) Pflicht regelmäßig Screenshots von seinem Gear zu machen. Wurde man gehackt (was vielen passiert ist), dann musstest du dem Support nachweisen können, was du hattest! Aber Gold-Seller konnten Sie tracken... Dabei darf man nicht außer Acht lassen: Pro Gegenstand haben da manche mehrere 100¤ reingesteckt. Somit kann einen Char nackt machen schonmal schnell mal 1000¤ Verlust bedeuten!

    Ich spiele gerne mal hin und wieder ein MMO und bin seitdem konstant bei WoW geblieben. Mir ists lieber für Spielzeit zu bezahlen und zu wissen, ich kann alles erreichen + hab support als sowas wie RoM. Bei letzterem war der support unter aller Sau (wie gesagt: habs bei mehreren mitbekommen). Bei WoW wurde mein Account mal gehackt und ich hab mich an den Support gewandt. Innerhalb kurzer Zeit hat sich ingame ein mod bei mir gemeldet, alles wieder hergestellt und mich gebeten es zu kontrollieren - ob noch was fehlen würde. Hat alles gepasst.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
  4. Network Security Architect (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 933,35€ (Vergleichspreis 1.022,80€ + Lieferzeit oder 1.031,10€ lagernd)
  2. 44€ (Angebot gilt nur für kurze Zeit. Vergleichspreis ca. 90€)
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de