1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluebrixx USS Enterpise-D…

Es muss nicht immer Lego sein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Es muss nicht immer Lego sein

    Autor: thoschnitz 26.02.22 - 18:01

    Mittlerweile muss es überhaupt nicht mehr Lego sein. Dieser Konzern hat sich durch sein Gebaren gegenüber Händlern und Kunden, seit längerer Zeit eh disqualifiziert.
    Diese Marke wird mittlerweile links von den ganzen alternativen Klemmbausteinlieferanten überholt.
    Lego ist im Grunde nur noch Marke für Leute, welche nix anderes kennen, da sie so in den 1970ern damit groß geworden sind.

  2. Re: Es muss nicht immer Lego sein

    Autor: bernd71 26.02.22 - 18:31

    thoschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile muss es überhaupt nicht mehr Lego sein. Dieser Konzern hat
    > sich durch sein Gebaren gegenüber Händlern und Kunden, seit längerer Zeit
    > eh disqualifiziert.
    > Diese Marke wird mittlerweile links von den ganzen alternativen
    > Klemmbausteinlieferanten überholt.
    > Lego ist im Grunde nur noch Marke für Leute, welche nix anderes kennen, da
    > sie so in den 1970ern damit groß geworden sind.

    Komisch das Legos Geschäftsbericht eine andere Sprache spricht.

  3. Re: Es muss nicht immer Lego sein

    Autor: bernd71 26.02.22 - 18:40

    thoschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile muss es überhaupt nicht mehr Lego sein. Dieser Konzern hat
    > sich durch sein Gebaren gegenüber Händlern und Kunden, seit längerer Zeit
    > eh disqualifiziert.
    > Diese Marke wird mittlerweile links von den ganzen alternativen
    > Klemmbausteinlieferanten überholt.
    > Lego ist im Grunde nur noch Marke für Leute, welche nix anderes kennen, da
    > sie so in den 1970ern damit groß geworden sind.

    Welches Gebaren den Kunden gegenüber? Der Kundenservice von Lego ist eigentlich ziemlich gut, besonders im Vergleich zu Bluebrixx wo man ihn auch öffter mal benötigt wenn mal wieder Teile fehlen.
    Das sich ein Unternehmen gegen die Verletzung ihrer Rechte vorgeht ist, gehört zu ihrem Aufgaben. Machte jedes Unternehme so und wenn es nicht die Wuttuber geben würde wäre das auch kein großes Thema. Viele kämpfen mit plagiaten. Das Bluuebrixx nichts von den Rechten andere hält ist ja auch kein Geheimnis. Es lässt sich ja so gut mit den Leistungen anderer Geld verdienen. ;)

  4. Re: Es muss nicht immer Lego sein

    Autor: Spleener 27.02.22 - 14:42

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Welches Gebaren den Kunden gegenüber?

    Wie du schon richtig geschrieben hast, hauptsächlich geht es eigentlich nur dem Gebaren eines Kunden gegenüber:
    Dem "Weiner" der Steine. Immerhin lebt er inzwischen recht gut von dem Lego Bashing
    Und seine Fangemeinde hat er mit der gleichen Technik indoktriniert, die auch Trump ( und einige andere ) anwendet.

  5. Re: Es muss nicht immer Lego sein

    Autor: px 02.03.22 - 12:54

    Es geht ja nicht immer nur darum, was der HdS auszusetzen, oder der Steingemacht-Typ, oder oder oder. Letztlich zieht Lego alle Register, um seine Rest-Marke nicht zu verlieren. Und natürlich schafft man keine Sympathien, wenn man Youtuber abmahnt, weil die zwischendurch kompatible Klemmbausteine Lego genannt haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass alle diese Youtuber auch einst flammende Lego-Fans waren...

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch das Legos Geschäftsbericht eine andere Sprache spricht.

    Eigentlich widerlegt das nicht, was der TE schreibt. Es gibt zahlreiche Beispiele, wo reichlich Menschen Produkte für viel zu viel Geld kaufen. Gerade bei Marken, die eine lange Tradition und Geschichte haben. Wäre Lego vor 5 Jahren mit dem derzeitigen Angebot in den Markt eingetreten, hätte es sicherlich nicht zum Marktführer gereicht. Man zehrt eben viel von den schönen Erinnerungen der mittlerweile zahlungskräftigen Kunden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support/IT-Service Desk
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
  3. IT-Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)
    Schul-IT Region Osnabrück e.V., Bissendorf
  4. System Engineer Storage- & Data Protection (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...
  3. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  4. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de