1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AllOfMP3: US-Klage ist…

Kundenfrage

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kundenfrage

    Autor: T4uRu5 28.12.06 - 10:45

    Mich würde viel mehr Interessieren, ob man sich als Kunde Strafbar macht, wenn man seine Musik bei AllofMP3 kauft. Bin ein sehr zufriedener Kunde, weil Sie die Musik zu einem Preis verkaufen, der in meinen Augen als einzig Fair bezeichnet werden kann. War schon immer der Meinung, dass das Preis/Leistungsverhältnis stimmen muss, wenn man den illegalen Downloads den Kampf ansagen möchte. Musikload ist doch noch größerer Betrug am Kunden als CDs.

  2. Re: Kundenfrage

    Autor: Havanna 28.12.06 - 11:03

    Nein! Noch ist der Dienst legal.

  3. Re: Kundenfrage

    Autor: Youssarian 28.12.06 - 11:08

    T4uRu5 schrieb:

    > Mich würde viel mehr Interessieren, ob man sich als Kunde Strafbar
    > macht, wenn man seine Musik bei AllofMP3 kauft.

    Im allgemeinen nicht, im besonderen Falle schon. Kann Dir die Staatsanwaltschaft nachweisen, dass Dir die Illegalität des Angebotes in Deutschland bekannt war, begehst Du eine Straftat im Sinne des UrhG und das kann Dich dann auch teuer zu stehen kommen.

    > Bin ein sehr zufriedener Kunde, weil Sie die Musik zu einem Preis
    > verkaufen, der in meinen Augen als einzig Fair bezeichnet werden
    > kann.

    Er ist marktunüblich niedrig und genau *DAS* kann Dir ggf. zum Verhängnis werden, denn ein zu niedriger Preis ist ein Grund, dem Anbieter zu misstrauen.

    Um keinen falschen Eindruck zu erwecken: Mir ist bisher kein einziger Fall bekannt, in dem ein bloßer Kunde strafverfolgt worden wäre. Aber Du solltest nicht überrascht sein, wenn sich das einmal plötzlich ändert.

    > War schon immer der Meinung, dass das Preis/Leistungsverhältnis
    > stimmen muss, wenn man den illegalen Downloads den Kampf ansagen
    > möchte.

    Der Anbieter muss die Hehler unterbieten?

    > Musikload ist doch noch größerer Betrug am Kunden als CDs.

    Die meisten Tracks und Alben sind meiner privaten Meinung für die gebotenen Inhalte zu teuer. Aber nein, das ist natürlich kein "Betrug".

  4. Re: Kundenfrage

    Autor: DH 28.12.06 - 11:48

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Er ist marktunüblich niedrig und genau *DAS* kann
    > Dir ggf. zum Verhängnis werden, denn ein zu
    > niedriger Preis ist ein Grund, dem Anbieter zu
    > misstrauen.

    Soso. Marktunüblich. Gefährliche Aussage. Aber aus unserer Sicht durchaus richtig. Auch Brotpreise sind in Russland marktunüblich niedrig. Oder Arbeitskraft in China. Nur kann man diese beiden Sachen
    natürlich nicht aus dem Internet herunterladen...

    >
    > Der Anbieter muss die Hehler unterbieten?
    >

    Nein der Anbieter muss lediglich ein Angebot haben. Www.beliebigerOnlineMusikHandel.de hat keins.

    MfG

  5. Re: Kundenfrage

    Autor: Youssarian 28.12.06 - 12:14

    DH schrieb:

    >> Er ist marktunüblich niedrig und genau *DAS* kann Dir ggf. zum
    >> Verhängnis werden, denn ein zu niedriger Preis ist ein Grund,
    >> dem Anbieter zu misstrauen.

    > Soso. Marktunüblich. Gefährliche Aussage. Aber aus unserer Sicht
    > durchaus richtig. Auch Brotpreise sind in Russland marktunüblich
    > niedrig. Oder Arbeitskraft in China. Nur kann man diese beiden
    > Sachen natürlich nicht aus dem Internet herunterladen...

    Genau das ist der Punkt.

    >> Der Anbieter muss die Hehler unterbieten?

    > Nein der Anbieter muss lediglich ein Angebot haben.
    > Www.beliebigerOnlineMusikHandel.de hat keins.

    Deine Meinung wird die Betreiber dieser Läden und deren Kunden nicht sonderlich kümmern, schätze ich.

  6. Re: Kundenfrage

    Autor: DH 28.12.06 - 13:17

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Meinung wird die Betreiber dieser Läden und
    > deren Kunden nicht sonderlich kümmern, schätze
    > ich.

    Glücklicherweise. Wäre ja auch noch schöner wenn jemand versuchen würde auf biegen und brechen einen möglichst großen Kundenstamm zu bekommen.

    MfG


  7. Re: Kundenfrage

    Autor: Wundermann 28.12.06 - 14:41

    DH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Meinung wird die Betreiber dieser Läden
    > und
    > deren Kunden nicht sonderlich kümmern,
    > schätze
    > ich.
    >
    > Glücklicherweise. Wäre ja auch noch schöner wenn
    > jemand versuchen würde auf biegen und brechen
    > einen möglichst großen Kundenstamm zu bekommen.
    >
    > MfG
    >
    >

    Seltsame Auffassung von Marktwirtschaft, nur weil ein Produkt (in dem Fall: ein Musiktitel) billiger verkauft wird als vom Hersteller (hier: Plattenfirma) empfohlen, ist das Ganze plötzlich illegal und wird verboten ?? Tja, dann sollten sich mal Aldi und Co. warm anziehen..........

  8. Re: Kundenfrage

    Autor: Spacy 28.12.06 - 15:00

    > illegal und wird verboten ?? Tja, dann sollten
    > sich mal Aldi und Co. warm anziehen..........
    >


    Sau, sau, sau... ;)

  9. Re: Kundenfrage

    Autor: WWWusel 28.12.06 - 15:07

    Besonders den Handyanbietern muss man als als ehrlicher Kunde misstrauen. Ein Handy kann selbst in China nicht für ein bis 5 Euro hergestellt werden.
    Bei so niedrigen Preisen kann man nicht kaufen ohne misstrauisch zu werden.
    Bislang habe ich zwar noch nicht gegen Strafanzeigen gegen Kunden gehört, aber das kann sich ja noch ändern ;-)


    Wundermann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Youssarian schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Deine Meinung wird die
    > Betreiber dieser Läden
    > und
    > deren Kunden
    > nicht sonderlich kümmern,
    > schätze
    >
    > ich.
    >
    > Glücklicherweise. Wäre ja auch
    > noch schöner wenn
    > jemand versuchen würde auf
    > biegen und brechen
    > einen möglichst großen
    > Kundenstamm zu bekommen.
    >
    > MfG
    >
    > Seltsame Auffassung von Marktwirtschaft, nur weil
    > ein Produkt (in dem Fall: ein Musiktitel) billiger
    > verkauft wird als vom Hersteller (hier:
    > Plattenfirma) empfohlen, ist das Ganze plötzlich
    > illegal und wird verboten ?? Tja, dann sollten
    > sich mal Aldi und Co. warm anziehen..........
    >


  10. Re: Kundenfrage

    Autor: Thantalos 28.12.06 - 15:23

    > Seltsame Auffassung von Marktwirtschaft, nur weil
    > ein Produkt (in dem Fall: ein Musiktitel) billiger
    > verkauft wird als vom Hersteller (hier:
    > Plattenfirma) empfohlen, ist das Ganze plötzlich
    > illegal und wird verboten ?? Tja, dann sollten
    > sich mal Aldi und Co. warm anziehen..........
    >

    Ist eigentlich die X-Box 360 bzw. PS 3 dann auch illegal - weil wir wissen ja, dass die unter Produktionskosten verkaufen???

  11. Re: Kundenfrage

    Autor: Graf Porno 28.12.06 - 15:36

    > Seltsame Auffassung von Marktwirtschaft, nur weil
    > ein Produkt (in dem Fall: ein Musiktitel) billiger
    > verkauft wird als vom Hersteller (hier:
    > Plattenfirma) empfohlen, ist das Ganze plötzlich
    > illegal und wird verboten ?? Tja, dann sollten
    > sich mal Aldi und Co. warm anziehen..........

    Wenn man etwas unter Einkaufspreis verkauft, ist das Hehlerei. Und da AllOfMP3 keine Erlaubnis für den Verkauf der Musik hat, ist es nach internationalem Recht ein illegaler Dienst. Der Punkt ist jetzt nur, dass dieses Geschäftsmodell in Russland legal ist. Also nach nationalem Recht legal, nach internationalem illegal. Doof. Besonders doof, weil es nicht lokal auf Russland beschränkt wird (wie ein CD-Geschäft), sondern auch (und vor allem) ein internationales Publikum anspricht. Und dafür müssen internationale Gesetze gelten. iTunes kann auch nicht einfach so in jedem Land Musik verkaufen. Deshalb gibt es ja auch iTunes USA, Deutschland, Frankreich, England, Japan... aber IMO kein iTunes Türkei. Und alle Menschen aus der Türkei dürfen im französischen iTunes nicht einkaufen. Wie auch wir Deutschen nicht in den USA einkaufen dürfen.

    iTunes DE muss die Gebühren an die GEMA abführen. iTunes USA an die Labels direkt (weil es in den USA keine GEMA gibt). Und iTunes England an die englische GEMA. Und diese Abgaben unterscheiden sich von Gesellschaft zu Gesellschaft. So ist z.B. die Spanische am günstigsten.

    Das ist natürlich alles doof und total kompliziert für die Händler, aber nun mal Tatsache/Zustand. Und so lange es sich nicht ändert, muss man das Spiel mit spielen (oder sein lassen). Ich darf auch erst Leute bestehlen, wenn es gesetzlich erlaubt ist. Vorher mache ich mich strafbar. Und ich bin mir sicher, dass iTunes & Co. die letzten wären, die einheitliche Konditionen ablehnen würden. Ich bezahle einmal die Abgaben und kann dann weltweit verkaufen. Super! Aber das wollen a) die Labels nicht und b) die Urhebergesellschaften. Die wären dann nämlich im Konkurrenzkampf oder ganz überflüssig. Und das ist ja nun gar nichts für so eine fette Behörde, wie die GEMA.

  12. Re: Kundenfrage

    Autor: heintje 28.12.06 - 19:21

    WWWusel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Besonders den Handyanbietern muss man als als
    > ehrlicher Kunde misstrauen. Ein Handy kann selbst
    > in China nicht für ein bis 5 Euro hergestellt
    > werden.
    > Bei so niedrigen Preisen kann man nicht kaufen
    > ohne misstrauisch zu werden.
    > Bislang habe ich zwar noch nicht gegen
    > Strafanzeigen gegen Kunden gehört, aber das kann
    > sich ja noch ändern ;-)
    >
    wo bitte gibt's handys für 1-5euronen. da nehm ich doch gleich nen karton voll;)

    bei handys nennt sich sowas "subvention". bezahlen tust du das über die monatliche grundgebühr und die immernoch überteuerten minutenpreise.

  13. Re: Kundenfrage

    Autor: redox 28.12.06 - 22:42

    du hast ziemlich recht !!

    warum gibt es dann nicht ein allofmp3 für deutschland, USA, ...usw.

  14. Re: Kundenfrage

    Autor: Wundermann 29.12.06 - 09:58

    redox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du hast ziemlich recht !!
    >
    > warum gibt es dann nicht ein allofmp3 für
    > deutschland, USA, ...usw.
    >
    >
    weil das bei den Preisen Hehlerei wäre.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. WINGAS GmbH, Kassel
  3. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. Schäfer Technik GmbH, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de