1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaftler warnt vor Windows…

Was ist daran nun falsch ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran nun falsch ?

    Autor: Martinaaa 26.02.07 - 05:30

    Ok zugegeben, es wirkt alles etwas übertrieben, wie die Dinge in der Realität dann verarbeitet werden, wird sich zeigen.
    Ich frage mich im übrigen schon seit Jahren, wieso man immer auf MS rumhacken muss, wenns einem nicht passt, sollte man einfach zur Konkurrenz gehen, dass es keine Konkurrenz odernur sehr wenig gibt, zeigt doch, dass Microsoft einfach spitze sein muss, denn wie kann es sein, dass ein Konzern, den es erst knappe 30 Jahre gibt, jetzt schon indirekt die Welt mit beherrschen kann und der Chef davon der reichste Mann der Welt ist.
    Ich glaube die Konkurrenz hat damals einfach verpeilt, was MS da aufbaut.
    Nun zu dem eigentlichen Thema.:

    DRM ist lästig, dass gebe ich zu, allerdings ist der Bereich der Treiber doch ganz gut.
    Denn man ärgert sich doch oft darüber, dass gerade einzelne Hardwarekomponenten nicht unterstützt werden und nicht richtig funktionieren.
    Der Ärger ist vorprogrammiert und wird meist immer MS angelastet.
    So wie ich das verstehe, will MS einfach ein Wörtchen mitreden und den Hardwarherstellern auf die Finger schauen, gut ist dies schon, denn so wird gewährleistet, dass die meisten Treiber zertifiziert sind und das man gut davon ausgehen kann, keinen Computerschaden zu erleiden, wenn man neue Hardware und Treiber installiert.
    Anbieter für 32 Bit Software sollten daher ihre Produkte mit einem "Gütesiegel" von MS versehen lassen, die anderen die das nicht wollen, sollten in der Versenkung verschwinden, denn nichts ist ärgerlicher als ein nicht vorhandenen Treiber.

  2. Re: Was ist daran nun falsch ?

    Autor: arno Nyyym 27.02.07 - 14:22

    Martinaaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > So wie ich das verstehe, will MS einfach ein
    > Wörtchen mitreden und den Hardwarherstellern auf
    > die Finger schauen, gut ist dies schon, denn so
    > wird gewährleistet, dass die meisten Treiber
    > zertifiziert sind und das man gut davon ausgehen
    > kann, keinen Computerschaden zu erleiden, wenn man
    > neue Hardware und Treiber installiert.
    > Anbieter für 32 Bit Software sollten daher ihre
    > Produkte mit einem "Gütesiegel" von MS versehen
    > lassen, die anderen die das nicht wollen, sollten
    > in der Versenkung verschwinden, denn nichts ist
    > ärgerlicher als ein nicht vorhandenen Treiber.
    >


    wer benötigt bitte treiber, die von MS zertifiziert werden?
    ich habe da recht viel mit zu tun, aber die meisten probleme hatte ich mit ZERTIFIZIERTEN Treibern...

  3. Re: Was ist daran nun falsch ?

    Autor: bla bla 13.03.07 - 13:35

    und was ist mit meinen Eigenen Softwareprojekten?
    sollen die auch in der Versenkung Verschwinden?
    wieder ein grund mehr sich mit MS nicht weiter auseinander zu setzen.

    Martinaaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok zugegeben, es wirkt alles etwas übertrieben,
    > wie die Dinge in der Realität dann verarbeitet
    > werden, wird sich zeigen.
    > Ich frage mich im übrigen schon seit Jahren, wieso
    > man immer auf MS rumhacken muss, wenns einem nicht
    > passt, sollte man einfach zur Konkurrenz gehen,
    > dass es keine Konkurrenz odernur sehr wenig gibt,
    > zeigt doch, dass Microsoft einfach spitze sein
    > muss, denn wie kann es sein, dass ein Konzern, den
    > es erst knappe 30 Jahre gibt, jetzt schon indirekt
    > die Welt mit beherrschen kann und der Chef davon
    > der reichste Mann der Welt ist.
    > Ich glaube die Konkurrenz hat damals einfach
    > verpeilt, was MS da aufbaut.
    > Nun zu dem eigentlichen Thema.:
    >
    > DRM ist lästig, dass gebe ich zu, allerdings ist
    > der Bereich der Treiber doch ganz gut.
    > Denn man ärgert sich doch oft darüber, dass gerade
    > einzelne Hardwarekomponenten nicht unterstützt
    > werden und nicht richtig funktionieren.
    > Der Ärger ist vorprogrammiert und wird meist immer
    > MS angelastet.
    > So wie ich das verstehe, will MS einfach ein
    > Wörtchen mitreden und den Hardwarherstellern auf
    > die Finger schauen, gut ist dies schon, denn so
    > wird gewährleistet, dass die meisten Treiber
    > zertifiziert sind und das man gut davon ausgehen
    > kann, keinen Computerschaden zu erleiden, wenn man
    > neue Hardware und Treiber installiert.
    > Anbieter für 32 Bit Software sollten daher ihre
    > Produkte mit einem "Gütesiegel" von MS versehen
    > lassen, die anderen die das nicht wollen, sollten
    > in der Versenkung verschwinden, denn nichts ist
    > ärgerlicher als ein nicht vorhandenen Treiber.
    >


  4. Re: Was ist daran nun falsch ?

    Autor: Määg 14.03.07 - 15:46

    arno Nyyym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martinaaa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > So wie ich das verstehe, will MS
    > einfach ein
    > Wörtchen mitreden und den
    > Hardwarherstellern auf
    > die Finger schauen,
    > gut ist dies schon, denn so
    > wird
    > gewährleistet, dass die meisten Treiber
    >
    > zertifiziert sind und das man gut davon
    > ausgehen
    > kann, keinen Computerschaden zu
    > erleiden, wenn man
    > neue Hardware und Treiber
    > installiert.
    > Anbieter für 32 Bit Software
    > sollten daher ihre
    > Produkte mit einem
    > "Gütesiegel" von MS versehen
    > lassen, die
    > anderen die das nicht wollen, sollten
    > in der
    > Versenkung verschwinden, denn nichts ist
    >
    > ärgerlicher als ein nicht vorhandenen
    > Treiber.
    >
    > wer benötigt bitte treiber, die von MS
    > zertifiziert werden?
    > ich habe da recht viel mit zu tun, aber die
    > meisten probleme hatte ich mit ZERTIFIZIERTEN
    > Treibern...


  5. Re: Was ist daran nun falsch ?

    Autor: lama 25.04.07 - 21:21

    Määg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > arno Nyyym schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Martinaaa schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >
    > So wie ich das
    > verstehe, will MS
    > einfach ein
    > Wörtchen
    > mitreden und den
    > Hardwarherstellern auf
    >
    > die Finger schauen,
    > gut ist dies schon, denn
    > so
    > wird
    > gewährleistet, dass die meisten
    > Treiber
    >
    > zertifiziert sind und das man
    > gut davon
    > ausgehen
    > kann, keinen
    > Computerschaden zu
    > erleiden, wenn man
    >
    > neue Hardware und Treiber
    > installiert.
    >
    > Anbieter für 32 Bit Software
    > sollten daher
    > ihre
    > Produkte mit einem
    > "Gütesiegel" von
    > MS versehen
    > lassen, die
    > anderen die das
    > nicht wollen, sollten
    > in der
    > Versenkung
    > verschwinden, denn nichts ist
    >
    > ärgerlicher als ein nicht vorhandenen
    >
    > Treiber.
    >
    > wer benötigt bitte
    > treiber, die von MS
    > zertifiziert werden?
    >
    > ich habe da recht viel mit zu tun, aber die
    >
    > meisten probleme hatte ich mit ZERTIFIZIERTEN
    >
    > Treibern...
    >
    >


    Auserdem gibt es ja auch noch Leute die sich bei kleineren Problemen auch mal selbst ein Programm zusammencoden.

    Und was ist mit den selbstständigen Programmierern? Sollen die jetzt wegen jeder kleinen Software eine Lizenz bei MS beantragen und dafür womöglich noch bezahlen?

    Alleine schon dass die Weiterentwicklung der Hardware gebremmst wird ist für mich ein Grund Vista nicht zu nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck