Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 23C3: Xbox 360 gehackt

Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

    Autor: Michael - alt 03.01.07 - 13:12

    .... aber doch keinen vernünftigen Menschen. Den Nachweis zu erbringen, daß etwas geht, was von vorneherein klar ist, ist reine Zeitverschwendung.

    Seit es Computer gibt, werden auf denen Systeme zum Laufen gebracht, für die diese Computer eigentlich nicht gedacht waren.

    Was das mit Hacken zu tun haben soll, ist mir völlig unklar. Reine Zeitverschwendung und Effekthascherei.

    Also eher lächerlich.

  2. Re: Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

    Autor: blutpustel 03.01.07 - 13:16

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... aber doch keinen vernünftigen Menschen. Den
    > Nachweis zu erbringen, daß etwas geht, was von
    > vorneherein klar ist, ist reine
    > Zeitverschwendung.
    >
    > Seit es Computer gibt, werden auf denen Systeme
    > zum Laufen gebracht, für die diese Computer
    > eigentlich nicht gedacht waren.
    >
    > Was das mit Hacken zu tun haben soll, ist mir
    > völlig unklar. Reine Zeitverschwendung und
    > Effekthascherei.
    >
    > Also eher lächerlich.

    was der ccc anstellt, kann der verein sich immer noch selbst aussuchen. diese aktion kann man auch sportliche kompetition sehen.

  3. Re: Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

    Autor: Michael - alt 03.01.07 - 13:18

    blutpustel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .... aber doch keinen vernünftigen Menschen.
    > Den
    > Nachweis zu erbringen, daß etwas geht,
    > was von
    > vorneherein klar ist, ist reine
    >
    > Zeitverschwendung.
    >
    > Seit es Computer
    > gibt, werden auf denen Systeme
    > zum Laufen
    > gebracht, für die diese Computer
    > eigentlich
    > nicht gedacht waren.
    >
    > Was das mit Hacken
    > zu tun haben soll, ist mir
    > völlig unklar.
    > Reine Zeitverschwendung und
    >
    > Effekthascherei.
    >
    > Also eher lächerlich.
    >
    > was der ccc anstellt, kann der verein sich immer
    > noch selbst aussuchen. diese aktion kann man auch
    > sportliche kompetition sehen.

    Ja, kann man. Und der CCC kann sich selbstverständlich gerne die Beiträge heraussuchen, die ihn besonders lächerlich machen. SChön, daß sie es auch tun. Was Anderes erwartete ich auch nicht.

    Trotzdem kann es nicht unkommentiert bleiben.

  4. Re: Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

    Autor: harryklein 03.01.07 - 13:43

    > .... aber doch keinen vernünftigen Menschen. Den
    > Nachweis zu erbringen, daß etwas geht, was von
    > vorneherein klar ist, ist reine
    > Zeitverschwendung.
    >

    Super Aussage, ungefähr so wie "warum überhaupt was programmieren,
    wo doch klar ist, dass man mit einer Turingmaschine alles machen kann".
    Wer sich zum Beispiel die Papers von "Bunny" Huang zum Xbox(1)-Hack
    anschaut wird so manches Interessante finden, wovon die meisten hier
    versammelten "IT-Experten" wenig Ahnung haben.

    Zum Beispiel Hardware-Kryptographie, Key-Management, Ausführen
    verschlüsselten Codes, Reverse-Engineering von Chips durch
    Mikroskopie (auch eine Industriepraxis), High-Speed-Bus-Snooping
    und so weiter.

    http://web.mit.edu/bunnie/www/proj/anatak/AIM-2002-008.pdf

    Viel Spaß beim Lesen (und Nachmachen :)
    Harry

  5. Re: Das mag einen Trottel zum Staunen bringen.......

    Autor: Michael - alt 03.01.07 - 13:50

    harryklein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > .... aber doch keinen vernünftigen Menschen.
    > Den
    > Nachweis zu erbringen, daß etwas geht,
    > was von
    > vorneherein klar ist, ist reine
    >
    > Zeitverschwendung.
    >
    > Super Aussage, ungefähr so wie "warum überhaupt
    > was programmieren,
    > wo doch klar ist, dass man mit einer
    > Turingmaschine alles machen kann".
    > Wer sich zum Beispiel die Papers von "Bunny" Huang
    > zum Xbox(1)-Hack
    > anschaut wird so manches Interessante finden,
    > wovon die meisten hier
    > versammelten "IT-Experten" wenig Ahnung haben.
    >
    > Zum Beispiel Hardware-Kryptographie,
    > Key-Management, Ausführen
    > verschlüsselten Codes, Reverse-Engineering von
    > Chips durch
    > Mikroskopie (auch eine Industriepraxis),
    > High-Speed-Bus-Snooping
    > und so weiter.
    >
    > web.mit.edu
    >
    > Viel Spaß beim Lesen (und Nachmachen :)
    > Harry
    >


    Mann, das ist kalter Kaffee. Wie, glaubst Du, funktioniert diese IT-Industrie seit Jahrzehnten? Durch Reengineering. Früher gabs keine Standards, da standest Du bei jedem Microsystem wieder davor und überlegtest, wie das wohl gebaut war bis Du dann an die Programmierung gegangen bist.

    Es ist einfach Zeitverschwendung.

    Und zu meiner Aussage: es sei Unfug einen Beweis für etwas zu erbringen, wenn es eine logische Konsequenz ist? Es handelt sich hier um das Erstellen der Abbildung einer Plattform auf einer anderen Plattform. Bei dieser Abbildung lassen sich 1:1 Beziehungen eineindeutig herstellen.

    Das ist ungefähr so, als habe der Kasper nachgewiesen, daß im gängigen Zahlensystem 4+1 5 ergeben. Also muss wohl auch 44 und 1 45 ergeben und so weiter.

    Daß dahinter Ingenieursfähigkeiten stecken müssen, ist schon klar. Aber das bringt doch auch wirtschaftlich nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07