1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory Berlin…

Lebe in einer Studentenstadt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: Mondmann 22.03.22 - 09:14

    … und es ist der politische Hauptströmkrebs in Reinstform. Sie glauben ALLES und überall sind Nazis. Hier werden auch gerne Autos beschmiert und Reifen plattgestochen. Frage mich immer, warum diese Klimaretter Hunde besitzen, die essen Fleisch und verbrauchen relativ viel bis an das Ende ihres Daseins. Ganz absurd, dass diese Mittzwanziger vom Reichtum ihrer Akademikereltern zerrten und es in der Kindheit an nichts mangelte und ein Volunteerjahr in mindestens 2500km Entfernung absolviert wurde.

    Ideale Politiker also ;)

  2. Re: Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: Dwalinn 22.03.22 - 10:28

    Ach wer weiß könnten auch Anhänger der AFD sein. Elektro ist natürlich blöd und Flüchtlinge erst recht. AFD und Linke geben sich auch nicht vielleicht wenns um den guten Kumpel Putin geht.

  3. Re: Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: Keep The Focus 22.03.22 - 10:31

    Der Anteil von AFD&CDU ist in der Bevölkerung ziemlich groß, daher liegen sie wohl gar nicht so falsch

  4. Re: Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: melogit 22.03.22 - 10:36

    Mondmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … und es ist der politische Hauptströmkrebs in Reinstform. Sie
    > glauben ALLES und überall sind Nazis. Hier werden auch gerne Autos
    > beschmiert und Reifen plattgestochen. Frage mich immer, warum diese
    > Klimaretter Hunde besitzen, die essen Fleisch und verbrauchen relativ viel
    > bis an das Ende ihres Daseins. Ganz absurd, dass diese Mittzwanziger vom
    > Reichtum ihrer Akademikereltern zerrten und es in der Kindheit an nichts
    > mangelte und ein Volunteerjahr in mindestens 2500km Entfernung absolviert
    > wurde.
    >
    > Ideale Politiker also ;)


    Trifft es auf dem Punkt. Bei uns gab es mal eine sehr linke Kneipe. Dort haben sich regelmäßig Erstsemester mit Migrationshintergrund herein verirrt. Die wurden dann regelmäßig rausgeprügelt, wenn sie einen zu kurzen Haarschnitt hatten (weil nur Nazis kurze Haare haben), oder wenn sie Markenklamotten trugen (Kapitalistenschweine).

  5. Re: Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: mxcd 22.03.22 - 10:45

    Das kommt mir sehr ausgedacht vor.
    Enorm viele Linke (auch Linksradikale) haben kurze Haare - es gibt sie mit allen möglichen Frisuren. Gewaltbereitschaft gegenüber Menschen ist dagegen stark umstritten und in den wenigsten Linken Gruppen konsensfähig - schon gar nicht wegen der Frisur.

    Es ist absolut möglich, dass einzelne Personen mit Migrationshintergund in irgendwelchen Zeckenkneipen Hausverbot haben und das hat dann meistens mit einer Meinnungsverschiedenheiten im Kontext von Beziehungsanbahnung, Homosexualität oder Transsexualität zu tun.

  6. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 22.03.22 - 11:40

    [gelöscht]

  7. Re: Lebe in einer Studentenstadt

    Autor: hansi1 22.03.22 - 12:46

    Da gegendert wurde, kann man politische Ansichten rechts der Mitte wohl ausschließen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    POLI-TAPE Klebefolien GmbH, Remagen
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  3. IT-Administrator Service & Support (m/w/d) - Fokus Client Management
    Sana IT Services GmbH, Berlin, Woltersdorf
  4. Head of IT (m/w/d)
    Glasfaser Direkt GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de