1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teilemangel: Volkswagen muss…

Das ist das Problem

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das ist das Problem

    Autor: JimBean 25.03.22 - 17:58

    wenn man outsourced. Wenn die Quelle wegfällt hat man keinen Plan B, geschweige denn Mitarbeiter/ Bereiche die diese Arbeit übernehmen können.

  2. Re: Das ist das Problem

    Autor: Single Density 25.03.22 - 18:11

    Aber, aber, die müssen doch alle funktionierende Business Continuity Frameworks in place haben, wie man so schön auf managerdeutsch sagt. Wird Zeit, die ausgeklügelten und durchgetesteten Pläne zu aktivieren. Teuer genug dürften die Pläne ja gewesen sein.

  3. Re: Das ist das Problem

    Autor: nils0 25.03.22 - 21:42

    Kann dem nur zustimmen. Bin weder ein großer Teslafan noch besitze ich in irgendeiner Art und Weise Anteile oder hege Sympathien für Musks Charakterzüge. Aber genau solch Bullshit würde mich einen Tesla kaufen lassen.

    Die ewigen Ausreden kann ich einfach nicht mehr hinnehmen.

  4. Re: Das ist das Problem

    Autor: Voltcraft500 25.03.22 - 23:34

    nils0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann dem nur zustimmen. Bin weder ein großer Teslafan noch besitze ich in
    > irgendeiner Art und Weise Anteile oder hege Sympathien für Musks
    > Charakterzüge. Aber genau solch Bullshit würde mich einen Tesla kaufen
    > lassen.
    >
    > Die ewigen Ausreden kann ich einfach nicht mehr hinnehmen.

    Kann den Frust verstehen, aber der Krieg in der Ukraine ist real. Tesla oder andere Hersteller lassen Kabelbäume genauso extern herstellen wie VW. Der Unterschied ist nur, dass die Zulieferer nicht in det Ukraine sitzen.

  5. Re: Das ist das Problem

    Autor: bplhkp 26.03.22 - 06:48

    nils0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genau solch Bullshit würde mich einen Tesla kaufen
    > lassen.
    >
    > Die ewigen Ausreden kann ich einfach nicht mehr hinnehmen.

    Musk hat doch auch erst in dieser Woche erklärt, dass Tesla erstmal keine neuen Modelle rausbringen wird.

    https://insideevs.de/news/575760/elon-musk-rede-fabrikarbeiter-grunheide/

  6. Re: Das ist das Problem

    Autor: Mandrake 28.03.22 - 01:04

    Das letzte was ich weiss das huber & suhrer für tesla kabelbäume produziert oder früher war das so.

  7. Re: Das ist das Problem

    Autor: rainer_d 28.03.22 - 08:53

    Voltcraft500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nils0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann dem nur zustimmen. Bin weder ein großer Teslafan noch besitze ich
    > in
    > > irgendeiner Art und Weise Anteile oder hege Sympathien für Musks
    > > Charakterzüge. Aber genau solch Bullshit würde mich einen Tesla kaufen
    > > lassen.
    > >
    > > Die ewigen Ausreden kann ich einfach nicht mehr hinnehmen.
    >
    > Kann den Frust verstehen, aber der Krieg in der Ukraine ist real. Tesla
    > oder andere Hersteller lassen Kabelbäume genauso extern herstellen wie VW.
    > Der Unterschied ist nur, dass die Zulieferer nicht in det Ukraine sitzen.


    In den USA hätte wahrscheinlich das Deep-State Department (haha) Tesla schon lange die Ohren langgezogen wenn sie so einen Zulieferer hätten. Oder das eigene Risk-Management.

    AFAIK hat man bei Leoni c.a. 14 Tage vor dem Einmarsch mit der Verlagerung angefangen.

    Teile der Ukraine sind ja schon seit 2014 besetzt. Ist also nicht so, dass das jetzt komplett ohne Ansage kam. Im Gegenteil ist jetzt nur passiert, was Putin schon lange angekündigt hat.

    Aber wie Stefan Moeller letztens erklärt hat, ist bei Kabelbäumen viel Handarbeit involviert - und die ist eben teuer. Deswegen wird das wohl so weit wie möglich "im Osten" gemacht, wie es geht.

    Tesla dürfte wesentlich weniger Kabel haben, weil sie viel weniger Steuergeräte haben - wahrscheinlich sogar Grössenordnungen weniger (irgendwo war mal eine Zahl). Deswegen dürften die Kabelbäume von den Kosten auch nicht so extrem ins Gewicht fallen.

  8. Re: Das ist das Problem

    Autor: thinksimple 28.03.22 - 11:40

    JimBean schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man outsourced. Wenn die Quelle wegfällt hat man keinen Plan B,
    > geschweige denn Mitarbeiter/ Bereiche die diese Arbeit übernehmen können.

    Welche Firma stellt alles, aber auch alles selbst her?
    Alle kaufen irgendwo, irgendwas ein. Es ist schlicht unmöglich alles selbst herzustellen...

    Selbst du kannst das nicht.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
  2. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  4. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Master PRO für 319€ + 34,99€ Versand statt 449€ im Vergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 679€)
  3. (u. a. Apple MacBooks im Angebot)
  4. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de