1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drei Jahrzehnte Unicode: Alles…

Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

    Autor: Seewolf_32 27.03.22 - 11:31

    Wer braucht schon Klingonisch?

    Viel wicxhtiger ist die Übernahme der babylonische Keilschrift in Unicode!

  2. Re: Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

    Autor: Single Density 27.03.22 - 11:42

    Dafür brauchst Du eine andere Speichertechnik. Die Daten müssen dann in die Festplatte geritzt werden und der Schreibkopf ist dann ein Diamantmesser. Gelöscht wird mit einem eingebauten Mikroschwingschleifer, der auf die mit 17.000 RPM drehenden Platten abgesenkt wird. Seagate soll angeblich dran arbeiten, habe ich aus komplett unzuverlässigen Quellen gehört....

  3. Re: Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

    Autor: Heiko Wagner 27.03.22 - 12:26

    Dann muss man ja für die Nutzung der Schrift auch sein Speichermedium in die Steinzeit zurückbefördern.
    Oder wie viel Platz haben die Chips zum reinritzen bei modernen SSDs?
    Ist ja nicht groß die Fläche. Und das löschen stell ich mir auch problematisch vor.

    Irgendwie nicht zu Ende gedacht, das ganze...

    bis dann,

    Heiko Wagner

    'Der Abstand zwischen Kopf und Brett ist der geistige Horizont.'

  4. Re: Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

    Autor: Sharra 27.03.22 - 15:27

    Ist doch längst im Einsatz. Oder wofür stand gleich noch HAMR? Das war doch draufkloppen oder?

  5. Re: Babylonische Keilschrift fehlt immer noch!

    Autor: maxule 28.03.22 - 11:05

    Das konnten Platten von Seagate* schon seit Jahrzehnten. "Sie geht, oder sie geht nicht".

    * wahlweise beliebigen Hersteller einsetzen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator Inventory- und Discovery-Verfahren (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. System Engineer (m/w/d) Autonomous Systems
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    über Hays AG, Elmshorn
  4. System Manager (m/w/d)
    ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH, Albstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de