1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukrainekrieg: Habeck setzt…

Immer das Positive sehen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Immer das Positive sehen!

    Autor: fanreisender 31.03.22 - 10:39

    Natürlich ist jetzt einmal mehr alle Welt voll Weisheit.

    Egal, es ist, wie es ist.

    Aber ...
    Zum einen wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. In Sachen Gaslieferung ist nicht einem sofortigen Lieferstop zu rechnen.
    Zum einen kann man die Gasquellen gar nicht so einfach abstellen. Nicht geliefertes Gas könnte nur abgefackelt werden. Zum anderen gibt es Interessen, die sich durchaus gegenseitig in den Schwanz beißen. Nehmen wir Qatar. Der Emir weiß durchaus, dass sein Gas nicht ewig die luxuriösen Ausgaben finanzieren kann. Aktuelle Überschüsse verwaltet der Staatsfond. Der ist u.a. an Rosneft beteiligt, aber auch an vielen deutschen Firmen. Zu verschenken hat niemand etwas, auch kein Staatsfond von Qatar. Eine nachhaltige Schädigung der Beteiligungen ist keinesfalls gewünscht. In diesem Spannungsfeld muss Qatar operieren. und das ist nur ein Beispiel.

    Zum anderen ist Erdgas sowieso eine Auslaufoption. Über den Zeitrahmen kann man jetzt trefflich streiten. Durch die aktuelle Situation bekommt aber die ganze Wasserstoffwirtschaft einen enormen Anschub. Beispiel ist Desertec. Das ursprüngliche solarthermische Projekt ist gestorben. Aber Desertec lebt und zwar wirklich sehr vital. Die neue Orientierung ist die Photovoltaik mit anschließender Wasserelektrolyse. Das ging vor 8 Jahren noch nicht. Zum einen waren die Solarpanele zu teuer, zum anderen die Wasserelektrolyse zwar grundsätzlich möglich - es gibt schon im Assuan-Damm eine mittlerweile zwar stillgelegte 156 MW-Elektrolyseanlage - dennoch technologisch nicht wirklich ausgereift. Die letzten Schritte fehlen zwar immer noch, aber dabei handelt es sich um Fleißarbeit für die Ingenieure.
    Unter den neuen prämissen sieht die Welt ganz anders aus. Das Speicherproblemn ist a priori gelöst, der Transport über Pipelines viel einfach zu bewerkstelligen, als der Elektroenergietransport über riesige Freileitungen. Zudem sind lokale Zwischenspeicher leicht zu bewerkstelligen.

    Aktuell sieht die Welt natürlich trübe aus.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) - Schwerpunkt Visualisierung
    Dorst Technologies GmbH & Co. KG, Kochel am See
  2. Senior Data Architekt (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  3. Softwareintegrator / Systemintegrator C# & .NET Maschinenbau (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Lippstadt
  4. Digitalisierungsprojektleite- rin / Digitalisierungsprojektleiter (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  1. AKW Saporischschja Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
  2. UN-Generalsekretär Angriffe auf ukrainisches Atomkraftwerk "selbstmörderisch"
  3. Gas- und Energiekrise Klimaanlagen runter, Lichter aus, Türen zu in Spanien

Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Beschäftigte Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen