1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halbleitertechnologie…

Und dann findet jemand

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Und dann findet jemand

    Autor: Sharra 30.03.22 - 21:11

    eine Möglichkeit mit Halbwellen zu arbeiten, dann mit Viertelwellen.... und schon sind wir wieder weiter.
    Es wurde auch schon behauptet bei 5 Gigahertz wäre zwangsläufig Schluss, weil isso. Und wo sind wir heute? 0815 Consumer-CPUs arbeiten schneller.

  2. Re: Und dann findet jemand

    Autor: Eheran 30.03.22 - 21:45

    >Es wurde auch schon behauptet bei 5 Gigahertz wäre zwangsläufig Schluss, weil isso.
    Von wem denn behauptet? Wissenschaftlern basierend auf Versuchen und Modellen? Oder irgendwem in einem Forum?

  3. Re: Und dann findet jemand

    Autor: Der mit dem Blubb 30.03.22 - 23:14

    Ich glaub', bei der Grenze ging es mehr um die Kühlung im Heimgebrauch als um das technisch Machbare.

  4. Re: Und dann findet jemand

    Autor: Sharra 31.03.22 - 08:23

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub', bei der Grenze ging es mehr um die Kühlung im Heimgebrauch als
    > um das technisch Machbare.

    Dank der vielen >5GHz Rechner die inzwischen verfügbar sind, findet man natürlich nichts mehr, was so aus dem Jahr um 2000 sein müsste.
    Damals wurde aber auch postuliert, dass 5GHz das technische Maximum darstellen muss, weil darüber hinaus bestimmte Effekte nicht beherrschbar wären. Wohlgemerkt, das waren die Zeiten des Durons und des K7, und man hatte gerade erst die Gigahertz geknackt, was zu dem Zeitpunkt auch nicht einfach war.

  5. Re: Und dann findet jemand

    Autor: Eheran 31.03.22 - 09:32

    Man kann z.B. die Google-Suche auf bestimmte Zeiträume beschränken.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System-Administrator (m/w/d)
    MVZ Clotten Labor Dr. Haas, Dr. Raif & Kollegen, Freiburg
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Projekt "Gewerbegebiets-Check"
    Hochschule Emden-Leer Personalabteilung, Emden
  3. Leiterin / Leiter in der Gruppe Netzwerkplanung und Netzwerkbetrieb (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  4. Algorithm Engineer Java (w/m/d)
    CAS Software AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking
Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt

  1. Handelskrieg China vs. USA Die Weltwirtschaft, digital entzweit
  2. Putin unterschreibt Gesetz Russland verbietet Kryptozahlungen
  3. Musk, Bezos, Zuckerberg Reiche Tech-Unternehmer verlieren Milliarden

Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung
Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  1. Google Flutter läuft stabil auf Windows

Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
Programmierung
APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
Eine Anleitung von Volker Buzek

  1. DSAG SAP-Preiserhöhung sendet "fatale Signale aus"
  2. SAP erhöht erneut Preise Wartung von SAP-Software wird teurer
  3. SAP-Berater Von Bullen und Bären