1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Apple repariert…

Okay

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Okay

    Autor: fadedpolo 30.03.22 - 14:14

    Die Frage die ich mir Stelle ist, wenn das so easy über die Seriennummer gelöst werden kann wieso war es dann überhaupt die ganze Zeit möglich? Hätten die ja schon vor Jahren machen können.

  2. Re: Okay

    Autor: Esquilax 30.03.22 - 14:19

    Das frage ich mich auch :-D
    Bei unseren Fujitsu-Laptops hieß es schon vor über 10 Jahren, dass die nicht mehr repariert werden, wenn ein Gerät als gestohlen gemeldet wird (wenn Anzeige erstattet wurde).

    Ein Mal ist auch ein Gerät bei Fujitsu in Polen aufgetaucht - landete glaube ich bei der Staatsanwaltschaft und ist dann im Sande verlaufen.
    Der, ders eingeschickt hat, war wahrscheinlich auch nur Opfer eines Hehlers.

    Viele Grüß

  3. Re: Okay

    Autor: Quantium40 30.03.22 - 15:15

    fadedpolo schrieb:
    > Die Frage die ich mir Stelle ist, wenn das so easy über die Seriennummer
    > gelöst werden kann wieso war es dann überhaupt die ganze Zeit möglich?
    > Hätten die ja schon vor Jahren machen können.

    Prinzipiell sollte eigentlich jedes Mobiltelefon auch über eine bzw. bei Geräten mit mehren SIM-Slots auch mehre weltweit eindeutige Geräte-IDs verfügen (IMEI - abfragbar über *#06#).
    Über die IMEI könnten gestohlene Geräte nicht nur identifiziert werden, sondern prinzipiell auch von Netzbetreibern für die Verwendung gesperrt werden oder ihr Aufenthaltsort lokalisiert werden.
    In manchen Ländern passiert das auch. In Deutschland verdienen die Netzbetreiber lieber am Verkauf von Neugeräten an die Opfer.

  4. Re: Okay

    Autor: MarcusK 30.03.22 - 15:20

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fadedpolo schrieb:
    > > Die Frage die ich mir Stelle ist, wenn das so easy über die Seriennummer
    > > gelöst werden kann wieso war es dann überhaupt die ganze Zeit möglich?
    > > Hätten die ja schon vor Jahren machen können.
    >
    > Prinzipiell sollte eigentlich jedes Mobiltelefon auch über eine bzw. bei
    > Geräten mit mehren SIM-Slots auch mehre weltweit eindeutige Geräte-IDs
    > verfügen (IMEI - abfragbar über *#06#).
    > Über die IMEI könnten gestohlene Geräte nicht nur identifiziert werden,
    > sondern prinzipiell auch von Netzbetreibern für die Verwendung gesperrt
    > werden oder ihr Aufenthaltsort lokalisiert werden.
    > In manchen Ländern passiert das auch. In Deutschland verdienen die
    > Netzbetreiber lieber am Verkauf von Neugeräten an die Opfer.

    wenn das Gerät aber so defekt ist das man sie nicht mehr auslesen kann?

  5. Re: Okay

    Autor: Extrawurst 30.03.22 - 17:34

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fadedpolo schrieb:
    > > > Die Frage die ich mir Stelle ist, wenn das so easy über die
    > Seriennummer
    > > > gelöst werden kann wieso war es dann überhaupt die ganze Zeit möglich?
    > > > Hätten die ja schon vor Jahren machen können.
    > >
    > > Prinzipiell sollte eigentlich jedes Mobiltelefon auch über eine bzw. bei
    > > Geräten mit mehren SIM-Slots auch mehre weltweit eindeutige Geräte-IDs
    > > verfügen (IMEI - abfragbar über *#06#).
    > > Über die IMEI könnten gestohlene Geräte nicht nur identifiziert werden,
    > > sondern prinzipiell auch von Netzbetreibern für die Verwendung gesperrt
    > > werden oder ihr Aufenthaltsort lokalisiert werden.
    > > In manchen Ländern passiert das auch. In Deutschland verdienen die
    > > Netzbetreiber lieber am Verkauf von Neugeräten an die Opfer.
    >
    > wenn das Gerät aber so defekt ist das man sie nicht mehr auslesen kann?

    Dann will es sicher auch keiner kaufen.

    Zumindest nicht als Nutzgerät, sondern höchstens zum Ausschlachten der Materialien.

  6. Re: Okay

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 31.03.22 - 13:40

    fadedpolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage die ich mir Stelle ist, wenn das so easy über die Seriennummer
    > gelöst werden kann wieso war es dann überhaupt die ganze Zeit möglich?
    > Hätten die ja schon vor Jahren machen können.

    Das wurde früher auch gemacht, bis 2018 etwa.

    Ich habe selbst beim Gebrauchtkauf eines MacBook Air die Seriennummer telefonisch vom Kundenservice überprüfen lassen.

    Es war als gestohlen gemeldet.

    Man bat mich die Polizei zu verständigen, die könne die Seriennummer des vorgelegten Notebooks mit Akteneinträgen abgleichen und den ursprünglichen Besitzer informieren.

    Apple selbst, so die Aussage damals, kann mir aufgrund von Datenschutz keine Auskünfte zum Eigentümer geben. Lediglich eine Aktennummer zu der polizeilichen Anzeige wollte man mir geben.

    Das Laptop habe ich natürlich nicht gekauft.


    Als ich das 2019 mit einem anderen Gerät wiederholen wollte, hieß es, das man keinerlei Status zu den Geräten mehr registriere.

    Fand ich schade, denn ich will selbstverständlich keine Hehlerware aus Einbrüchen kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.22 13:41 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  3. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  4. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. (u. a. TESO High Isle - Collector's Edition für 35,99€ statt 79€)
  3. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de