1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model Y: Käufer beschweren…

Finde das nicht zu pingelig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Finde das nicht zu pingelig

    Autor: luke93 05.04.22 - 04:50

    Laut Twitter hat der Käufer für das Fahrzeug 63.000 Euro hingelegt. Für das Geld darf man einfach ein einwandfreies Produkt erwarten, ganz egal was andere sagen. Und der Hinweis "so ist das halt bei einem neuen Werk" hilft dem Käufer nichts, er konnte sich ja nicht aussuchen wo und wann sein Auto produziert wird. Dass darüber aber extra ein Artikel auf einer IT-Newsseite verfasst wird ist albern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.22 04:54 durch luke93.

  2. Re: Finde das nicht zu pingelig

    Autor: sebi2k1 05.04.22 - 05:37

    Bei Preisen jenseits der 50kEUR kann man schon ordentliche Qualität erwarten. Würde ich bei Audi und Co. ebenfalls reklamieren.

  3. Re: Finde das nicht zu pingelig

    Autor: nomorenoless 05.04.22 - 19:09

    luke93 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Twitter hat der Käufer für das Fahrzeug 63.000 Euro hingelegt. Für das
    > Geld darf man einfach ein einwandfreies Produkt erwarten, ganz egal was
    > andere sagen.

    Hast du mal ein Haus gebaut?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  3. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  4. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 359,99€ (Release: 04.11.)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier