Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVD-Nachfolger: Warners Antwort…

Andersrum wärs mir lieber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Andersrum wärs mir lieber

    Autor: larsi-net 04.01.07 - 12:13

    Also mir wärs andersrum lieber. Ich schätze wir warten noch ein Jahr, dann kommt der erste Multi-Format-HD-Player raus, wie schon zu DVD-Zeiten, der dann alles kann.

    Ankurbeln wird die Idee von Warner Bros. die HD Geschichte aber auch nicht, solange das Filmangebot so lächerlich gering ist, und die Player mehr kosten als ein LCD-Fernseher.

    Fazit: Ich will einen Multi-Format-HD-Blueray-DVD Player für 99,- €. In zwei bis drei Jahren reden wir weiter.

  2. Re: Andersrum wärs mir lieber

    Autor: JJ 04.01.07 - 12:43

    larsi-net schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mir wärs andersrum lieber. Ich schätze wir
    > warten noch ein Jahr, dann kommt der erste
    > Multi-Format-HD-Player raus, wie schon zu
    > DVD-Zeiten, der dann alles kann.
    >

    Iss schon da...

    https://www.golem.de/0701/49724.html

  3. Re: Andersrum wärs mir lieber

    Autor: blacky 04.01.07 - 12:50

    Eigentlich ist es besser wenn Warner das macht, als wenn es mehr Player gibt, die beides koennen.

    Denn wenn man einen Film in beiden Playern abspielen kann, ist der Konkurrenzkampf unter HD DVD und BluRay Playern groesser, die Preise fallen. Dazu kommen noch die Hybridplayer, noch mehr Druck und noch bessere Preise.

    Warner macht das richtig. Nehmen wir an du hast ne PS3 und ein toller Film kommt auf HD DVD was dann? Pech gehabt.

    larsi-net schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mir wärs andersrum lieber. Ich schätze wir
    > warten noch ein Jahr, dann kommt der erste
    > Multi-Format-HD-Player raus, wie schon zu
    > DVD-Zeiten, der dann alles kann.
    >
    > Ankurbeln wird die Idee von Warner Bros. die HD
    > Geschichte aber auch nicht, solange das
    > Filmangebot so lächerlich gering ist, und die
    > Player mehr kosten als ein LCD-Fernseher.
    >
    > Fazit: Ich will einen Multi-Format-HD-Blueray-DVD
    > Player für 99,- €. In zwei bis drei Jahren reden
    > wir weiter.


  4. Re: Andersrum wärs mir lieber

    Autor: Bibabuzzelmann 04.01.07 - 15:18

    blacky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es besser wenn Warner das macht,
    > als wenn es mehr Player gibt, die beides koennen.
    >
    > Denn wenn man einen Film in beiden Playern
    > abspielen kann, ist der Konkurrenzkampf unter HD
    > DVD und BluRay Playern groesser, die Preise
    > fallen. Dazu kommen noch die Hybridplayer, noch
    > mehr Druck und noch bessere Preise.
    >
    > Warner macht das richtig. Nehmen wir an du hast ne
    > PS3 und ein toller Film kommt auf HD DVD was dann?
    > Pech gehabt.

    Wie, gibts die PS3 nur mit nem BR-Player, das nenn ich ja mal schlecht *g

    Hier gibts übrigens ein Vergleichsbild zwischen BR und HDDVD ^^
    Die HDDVD sieht ganz klar schärfer aus :)
    http://www.xbox2-newz.de/v2/?show=aktuelles&do=detail&id=7058&wwzid=b3666c8c983834141b62aa47e19b6893

    So, jetzt wisst ihrs alle ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33