Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVD-Nachfolger: Warners Antwort…
  6. Thema

Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: -horn- 05.01.07 - 09:38

    huahuahua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant wird es, wenn Flachbildfernseher eine
    > bezahlbare Auflösung von 2048x1536 (ja, 4:3!!!)
    > bringen, dann darf gerne ein echter HD-Standard
    > folgen.
    > Abgesehen davon ist 16:9 eine der geilsten
    > Schummelpackungen der letzten zehn Jahre: weniger
    > Bildschirm für mehr Geld bei gleicher
    > Standbreite!
    >

    dir ist schon bewusst, dass es sich da um einen fernsehstandard halten? da kann man nicht mal "eben" etwas neues machen, weil die standards länger halten müssen, als das beim computer der fall ist. im pc bereich kann und darf mal was "nur" 3 jahre aktuell sein und danach direkt abgelöst werden. und nun frag mal deine eltern, wie es denen gefällt, wenn die sich alle nase lang auch "nur" einen neuen receiver fürs selber programm kaufen dürfen? die leute regen sich ja jetzt schon auf, weil die sich vor ein paar jahren digigtalreceiver gekauft haben und nun neue hd-receiver kaufen müssten. dann wird das richtig spassig, wenn das alle naselange geschieht.

    und das mit der schummelpackung ist ansichtssache. dann müsstes du ja 5:4 oder 1:1 das beste sein, oder? nur mal so ne frage. aber da ja eh genug 16:9 filme auf deiner 4:3 kiste mit dicken balken laufen ist das ja eh egal, dann wird halt nur schwarz an den stellen ausgefüllt. ;)

    grüße, Andreas

  2. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: -horn- 05.01.07 - 09:43

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Bei Matrix
    > oder Starwars Episode 1 zB. sieht man jeden
    > Spezialeffekt überdeutlich, das Bild ist nicht
    > mehr homogen und als wirkt extrem künstlich.
    > Dann doch erstmal lieber DVD-Qualität und ein in
    > sich stimmiges Gesamtbild.

    DAS ist ja jetzt GENAU das totschlagargument! dann braucht man ja auch nicht mehr ins kino gehen? oder erst zu warten, bis das zelluloid sehr verbraucht ist und alles nur noch auf dvd niveau auf die leinwand wirft ;)


  3. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: ME_Fire 05.01.07 - 10:12

    huahuahua schrieb:

    > Abgesehen davon ist 16:9 eine der geilsten
    > Schummelpackungen der letzten zehn Jahre: weniger
    > Bildschirm für mehr Geld bei gleicher
    > Standbreite!

    Ich bin genau anderer Meinung. Das 16:9 Bild passt viel besser zum natürlichen Sichtfeld des Auges und Filme werden heutzutage fast nur noch in 16:9 oder noch schmaler gedreht.

    Da ich fast nur Filme schaue bedeutet das, dass ich auf einem 4:3 Fernseher konstant dicke Fette Balken sehe und wenn ein Film noch schmaler als 16:9 ist, dann wird mehr als die hälfte des Bildschirm schwarz bleiben.
    Falls ich doch mal was in 4:3 schauen will, geht dabei weniger Platz verloren als umgekehrt.

    Früher oder später wird 4:3 aussterben und ich hoffe eher früher als später. Das 4:3 Format ist ein Relikt aus den Anfängen der Fernsehzeit ;-)


  4. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Johnny Cache 05.01.07 - 11:22

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eben, und damit der 24"er nicht dauern
    > interpolieren muss, sondern mit seinen
    > 1900mal-trallalla Pixeln werkeln kann, brauchts
    > dann auch gleich noch eine 8800GTS, am besten
    > zwei, denn die Kosten ja nur 800€...
    > So ein Troll der Herr Cache *rofl*

    Aha, die einen reden hier von Bildqualität und du kommst mit CRT und interpolieren daher. Wenn schon keinen Schimmer hast wovon die anderen Sprechen solltest du deine "Meinung" am besten für dich behalten...
    Und nur so nebenbei reicht eine X850XT locker aus um WUXGA zu liefern ohne daß es irgendwann rucklig ist, sofern man sich von inperformanten Dreck wie FEAR fern hält.

  5. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Das Hurz 05.01.07 - 12:49

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eben, und damit der 24"er nicht dauern
    >
    > interpolieren muss, sondern mit seinen
    >
    > 1900mal-trallalla Pixeln werkeln kann,
    > brauchts
    > dann auch gleich noch eine 8800GTS,
    > am besten
    > zwei, denn die Kosten ja nur
    > 800€...
    > So ein Troll der Herr Cache *rofl*
    >
    > Aha, die einen reden hier von Bildqualität und du
    > kommst mit CRT und interpolieren daher. Wenn schon
    > keinen Schimmer hast wovon die anderen Sprechen
    > solltest du deine "Meinung" am besten für dich
    > behalten...
    > Und nur so nebenbei reicht eine X850XT locker aus
    > um WUXGA zu liefern ohne daß es irgendwann rucklig
    > ist, sofern man sich von inperformanten Dreck wie
    > FEAR fern hält.

    ...*plonk*

  6. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Das Hurz 05.01.07 - 12:51

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eben, und damit der 24"er nicht dauern
    >
    > interpolieren muss, sondern mit seinen
    >
    > 1900mal-trallalla Pixeln werkeln kann,
    > brauchts
    > dann auch gleich noch eine 8800GTS,
    > am besten
    > zwei, denn die Kosten ja nur
    > 800€...
    > So ein Troll der Herr Cache *rofl*
    >
    > Aha, die einen reden hier von Bildqualität und du
    > kommst mit CRT und interpolieren daher. Wenn schon
    > keinen Schimmer hast wovon die anderen Sprechen
    > solltest du deine "Meinung" am besten für dich
    > behalten...
    > Und nur so nebenbei reicht eine X850XT locker aus
    > um WUXGA zu liefern ohne daß es irgendwann rucklig
    > ist, sofern man sich von inperformanten Dreck wie
    > FEAR fern hält.

    ...*plonk*

  7. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Das Hurz 05.01.07 - 12:56

    -horn- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Bei Matrix
    > > oder Starwars Episode 1 zB. sieht man
    > jeden
    > Spezialeffekt überdeutlich, das Bild
    > ist nicht
    > mehr homogen und als wirkt extrem
    > künstlich.
    > Dann doch erstmal lieber
    > DVD-Qualität und ein in
    > sich stimmiges
    > Gesamtbild.
    >
    > DAS ist ja jetzt GENAU das totschlagargument! dann
    > braucht man ja auch nicht mehr ins kino gehen?
    > oder erst zu warten, bis das zelluloid sehr
    > verbraucht ist und alles nur noch auf dvd niveau
    > auf die leinwand wirft ;)
    >

    In welches Kino gehst du? Bei uns im Cinestar/Cineplex ist die Bildqualität meines empfindens nach arg bescheiden und nicht mal Ansatzweise mit einer DVD vergleichbar. Für die Größe der Leinwand ist die Auflösung widerum viel zu niedrig. Bildrauschen, schlechter Kontrast, blasse Farben. Da kann ich auch nen Cam schauen, wenn ich drauf stehen würde *g*

    Ins Kino gehe ich nur, wenn der Film es wirklich wert ist.

  8. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: OC 05.01.07 - 13:05

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trummlerator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ike schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Moin!
    >
    > Mal
    > ketzerisch gefragt: Was
    > bringen die
    > HD-Filme
    > überhaupt? Wo stösst
    > eine gut
    > erstellte DVD
    > wirklich an seine
    >
    > Grenzen?
    >
    > Ich weiß auf alle Fälle,
    > dass
    > ich bei meiner
    > Ausstattung
    > (4:3
    > Röhrenfernseher mit 100 Hz und
    >
    > Dolby Surround
    > 2.0) kein HD benötige. Und
    > wenn mir
    > mal der
    > Fernseher krepiert,
    > weiß ich heute schon,
    >
    > dass ich mir
    > keinen neuen Fernseher mehr
    > kaufen
    >
    > werde, sondern stattdessen DVB-T über
    > das
    > 19
    > Zoll-TFT meines Desktoprechners
    > nutzen
    > werde.
    >
    > Michael
    >
    > Also solange meine 16:9 Röhre (welche in der
    > PAL
    > Auflösung meiner Meinung nach immer noch
    > das beste
    > Bild erzeugt) nicht den Geist
    > aufgibt und der
    > grösste Teil der Filme immer
    > noch auf DVD
    > rauskommen brauche ich kein HD
    > Display. Ich warte
    > immer noch auf die Technik
    > welche die volle HD
    > Auflösung mit einer
    > Farbrillanz und dem Kontrast
    > einer Röhre auf
    > die Scheibe zaubert. Vielleicht
    > mit der Laser
    > Technologie... Naja für mich heisst
    > es immer
    > noch abwarten und Tee trinken.
    >
    > Ausserdem dürften die meisten Sendeanstalten die
    > breite HDTV-Einführung dazu nutzen, den Leuten das
    > Bezahlfernsehen "schmackhaft" zu machen. HDTV ja,
    > aber dann auch bitte dafür zahlen.
    > Bis jetzt macht es faktisch wirklich keinen Sinn,
    > das Angebot ist extrem bregrenzt, HD-content kommt
    > nur über Satellit oder Kabel-Deutschland, die ein
    > eher mäßiges Angebot haben und die Filme die ich
    > bis jetzt als HD-Version gesehen habe, schauen
    > nach dem Hochrechnen bescheiden aus. Bei Matrix
    > oder Starwars Episode 1 zB. sieht man jeden
    > Spezialeffekt überdeutlich, das Bild ist nicht
    > mehr homogen und als wirkt extrem künstlich.
    > Dann doch erstmal lieber DVD-Qualität und ein in
    > sich stimmiges Gesamtbild. Und für Games ist es
    > Unsinn. bzw. nichts Neues (weil ja XBOX360 und PS3
    > immer mit HD-aufgelösten Games werben), denn fast
    > jeder PC-Spieler zockt seit knapp 2 Jahren auf
    > 1280x1024, oder 1280x720, wer's gern flach mag.
    > Das einzige was ich in HD wirklich super finde,
    > sind Naturaufnahmen, da macht es Sinn, aber nicht
    > bei Filmen.
    >
    >


    Was du hier ablässt ist wirklich ein Hurz! Die normale DVD würde auf einer Kinoleinwand total verschwommen aussehen! Geh mal ins Kino und/oder in den Elekrtomarkt da wirst du den Unterschied erkennen! Auch das ein 110 Bildschrim 5 Meter abstand braucht ist totaler Blödsinn!

  9. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: OC 05.01.07 - 13:14

    Deine Au´gen liegen wohl übereinander!

  10. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Frage. 05.01.07 - 13:16

    OC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Au´gen liegen wohl übereinander!
    >
    >


    Wenn man gerne "Richterin Irgendwas", "Wie verwandle ich mein Haus in Kitsch", und "Talkshow" schaut, und sonst nichts, ist das Format 4:3 perfekt.

  11. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: OC 05.01.07 - 13:27

    Frage. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OC schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Au´gen liegen wohl übereinander!
    >
    > Wenn man gerne "Richterin Irgendwas", "Wie
    > verwandle ich mein Haus in Kitsch", und "Talkshow"
    > schaut, und sonst nichts, ist das Format 4:3
    > perfekt.
    >
    Du verwechselst ist wohl HD mit 16:9. Auch werden immer mehr Sendungen (Morgenmagazin, Sportschau) im 16:9 Format gesendet. Ich bestizte einen 16:9 Röhrenfernseher und bin damit sehr zufrieden. 4:3 Sendungen werden einfach mit eine Panarmikfunktion auf 16:9 gestreckt. Das heißt die Bildmitte wird nicht zu stark verzerrt wie der Bildrand zudem wird etwas mehr. Auch ist der 4:3 Ausschnitt eines 16:9 Fernsehers meist größer als die herrkömmlichen 4:3 Fernseher ansich.

  12. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Frage. 05.01.07 - 13:38

    OC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Du verwechselst ist wohl HD mit 16:9.

    Nein.

    > Auch werden
    > immer mehr Sendungen (Morgenmagazin, Sportschau)
    > im 16:9 Format gesendet.

    Mag sein, auf was ich anspielen wollte:

    Wer Filme schaut, ist mit 16:9 weit, weit besser bedient. Wer TV schaut und Filme als nettes Beiwerk sieht, für den ist 4:3 vielleicht noch das optimalere Format.

    Mit den von mir genannten Beispielen wollte ich nur auf das Niveau der aktuellen TV-Landschaft hinweisen.

    > Ich bestizte einen 16:9
    > Röhrenfernseher und bin damit sehr zufrieden. 4:3
    > Sendungen werden einfach mit eine Panarmikfunktion
    > auf 16:9 gestreckt. Das heißt die Bildmitte wird
    > nicht zu stark verzerrt wie der Bildrand zudem
    > wird etwas mehr. Auch ist der 4:3 Ausschnitt eines
    > 16:9 Fernsehers meist größer als die
    > herrkömmlichen 4:3 Fernseher ansich.


  13. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: thomas k 05.01.07 - 22:02

    vancer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Einen Plasma TV? Bah, da sieht man das du eben kein Ästhet bist und > es dir nun wirklich nicht auf gute Bildqualität ankommen kann.
    > Aber so ist es mit den Hypes: Dabeisein ist alles!

    bildquali war mein hauptaugenmerk bei der anschaffung und da du unqulifiziert bist hast du dich nicht gefragt -> ist sein zimmer zu hell für projektion/rückpros? warum kauft er sich kein lcd der for 2 jahre so wie heute einem plasma in allen belangen nachsteht?

    lol2k schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So isses nunmal in unserer Branche... wie z.B. bei den DVD
    > Brennern:P
    > Da haben auch alle geprollt mit ihren DVD-R Brenner oder +RBrenner..
    > hab 4 Monate gewartet und mir dann n +-RW Brenner geholt für die
    > Hälfte des Geldes ^^
    > und so werden viele denken .. also mach dir keine Hoffnung ;)

    leider habe ich nciht geprollt ich habe mich bloß gefragt was leute die nicht mitredne brauchen (weil alte röhre/was auch immer) sich fragen stellen die sie garnicht betreffen! denn jeder der ein hd fähiges gerät hat wird den sinn kennen!

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 1.) 4 Mio. Menschen in Deutschland können weder lesen noch
    > schreiben...

    ja und es gibt menshcen wie mich die immer absichtlich so schrottich posten damit pseudolehrer wie du dich auch mal ganz stark fühlen können.(dritter von dir aufgeführter punkt)
    dabei ist es tarnung denn ich passe meine rechtschreibung dem mist an der hier gepostet wird von leuten die mit HD 0 zu tun haben!

    > 2.) Ein 43" Display ist für eine normale Wohnung viel zu groß.
    > Der Betrachtungsabstand müsste hier 5 Meter betragen um nicht die
    > Augen zu überanstrengen! Andernfalls kann das zu Kurzsichtigkeit > führen, weshalb man auch im Büro wenigstens einen Meter Abstand zum
    > Bildschirm haben sollte, besser etwas mehr.

    für meine normale wohnung ist es nicht zu groß. dein betrachtungsabstand von 5meter ist viel zu pauschal von irgendwelchen seiten kopiert mein lieber! es reicht shcon ab 2,5x bildschirmdiagonale je nach auflösung des pannels.
    aber leider verfiehlst zweck der diskussionsgrundlage.

    > 3.) Nach deiner Fähigkeit dich auszudrücken zu urteilen, hast du mit > Sicherheit kein Wohnzimmer dessen Seitenlänge > 5 Meter ist, oder
    > die Berichterstattung über Ausbildungsbetriebe, die keinen Nachwuchs > finden, weil der, den es gibt, schlichtweg keine Allgemeinbildung
    > und mangelnde Umgangsformen hat, ist erfunden und unwahr.
    > Allerdings weiß ich, dass die Bundeswehr momentan fleißig "Personal" > einstellt, da Deutschland einen permanenten Sitz im
    > UN-Sicherheitsrat anstrebt und daher eine Mobilmachungszeit von <=
    > 3Tagen erfüllen muss. Die bezahlen natürlich gut, Kanonenfutter will > gefüttert sein und Umgangsformen und sprachliche Kompetenzen sind da > wohl eher zweitrangig, denn die Masse der neuen Angestellten ist
    > bereits statistisches Menschenmaterial.

    unwahr ist nur dein pauschal angegebener betrachtunsabstand von 5m mehr auch nicht!
    der zweite teil weicht mir zu sehr von der diskussion ab. da denke ich an großen neid mit deiner nachkriegs röhre s/w.

    > Aber Hey, HDTV ist oberwichtig und cool und hip, denn dann kann man > auf 1920x1080 zuschauen, wie die Gletscher schmelzen, die halbe Welt > im Meer versinkt und ein norwegischer Sonnenuntergang bei 40°C im
    > Schatten ausschaut, was in ca. 20 Jahren passieren dürfte.

    > Welchen Sinn hatte HD nochmal?

    sagte der niemand welcher nicht wusste was alles an hd content in eu ausgestrahlt wird.


    sinn macht hd um weiterhin international nicht von der bildfläche zu verschwinden denn sogar in indien gibt es schon seit längerer zeit hidef.
    außerdem werden sogar fürs ausland shcon seit längerer zeit werbespots in hd aufgenommen und das pal signal ist mit seinen 43 jahren einfach nichtmehr zeitgerecht.

    EIN WEITERER SIND VON HD IST MERH SPASS ZU HABEN DRUCH BESSERE BILDQUALI UND DEN BESITZERN VON HD-FÄHIGEN/FULL-HD GERÄTEN MEHR GELD FÜR HOCHWERTIGE TECHNIK AUSGEBEN ZU KÖNNEN!

  14. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: thomas k 05.01.07 - 22:05

    sinn von hd ist weiterhin internationla marktfähig zu bleiben und den endverbrauchen die möglichkeit duch mehrinvestitionen mehr spass am fernsehen/heimkino zu geben.

  15. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: thomas k 05.01.07 - 22:26

    Ike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin!
    >
    > Mal ketzerisch gefragt: Was bringen die HD-Filme
    > überhaupt? Wo stösst eine gut erstellte DVD
    > wirklich an seine Grenzen?
    >
    > Ich weiß auf alle Fälle, dass ich bei meiner
    > Ausstattung (4:3 Röhrenfernseher mit 100 Hz und
    > Dolby Surround 2.0) kein HD benötige. Und wenn mir
    > mal der Fernseher krepiert, weiß ich heute schon,
    > dass ich mir keinen neuen Fernseher mehr kaufen
    > werde, sondern stattdessen DVB-T über das 19
    > Zoll-TFT meines Desktoprechners nutzen werde.
    >
    > Michael

    bei vielen hd-ready/full-hd gerät sehen die meißten dvds schon echt grottig aus da dvd auflösung 720x576 bei 4:3 und 1024x576 bei 19:9 nicht ganz an die auflösung dieser pannels herankommt. die kleine version nämlich hd-ready erfordert unter anderem mindestesn 720 zeilen und diese sind immer progressiv! da der normalverbraucher in der regel den dvd spieler mit scart anschließt werden immer nur interlaced signale übertragen. im klartext heißt das, werden von den 720x576 nichtmal alle 576 zeilen übertragen sondern 50 mal in der sekunde nur 2 halbbilder effektive auflösung ist dann also nur 288 zeilen. besser wird es dann shcon wenn man die möglichkeit per komponente anschließt. komponente ist in der lage alle hd signale analog zu übertragen. wenn dein dvd player nun progressive scan unterstützt kannst du (vorausgesetzt dein bildgeber läßt es zu) progressive ausgeben worasu die volle auflösung der dvd resultiert.

    nun der nächste punkt eine dvd wo die dvd "versagt". digital ist die dvd kann jedoch nur über dvi oder hdmi digital ausgegeben werden, wenn wir nun also einen dvd player analog über fbas/s-video/scart/komponente anshcliessen haben wir immer einen verlustbehafteten schritt nämlich die digital analogwandlung.

    also kurz: analoge übertragung, niedrige auflösung, analog digilalwandlung.

  16. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: thomas k 05.01.07 - 22:45

    > Bis jetzt macht es faktisch wirklich keinen Sinn,
    > das Angebot ist extrem bregrenzt, HD-content kommt
    > nur über Satellit oder Kabel-Deutschland, die ein
    > eher mäßiges Angebot haben und die Filme die ich
    > bis jetzt als HD-Version gesehen habe, schauen
    > nach dem Hochrechnen bescheiden aus.

    auch premiere bietet ECHTEN hd content an. prosieben und sat1 senden 24/7 in 1080i jedoch ist da fals alles hoch skalliert. aber ausgewhälte filme sind in HD(nicht hochskaliert)!!! außerdem werden regelmäßig serien in hd ausgestrahlt. auch arte strahlt teilweise in echtem hd aus. anixe hd sendet nur in HD jedoch ist deren programm da es ein junger sender ist nciht so berauschend aber sie zeigen das es voran geht!


    Bei Matrix
    > oder Starwars Episode 1 zB. sieht man jeden
    > Spezialeffekt überdeutlich, das Bild ist nicht
    > mehr homogen und als wirkt extrem künstlich.
    > Dann doch erstmal lieber DVD-Qualität und ein in
    > sich stimmiges Gesamtbild.

    dann war es auch kein echter hd content!


    > Und für Games ist es
    > Unsinn. bzw. nichts Neues (weil ja XBOX360 und PS3
    > immer mit HD-aufgelösten Games werben), denn fast
    > jeder PC-Spieler zockt seit knapp 2 Jahren auf
    > 1280x1024, oder 1280x720, wer's gern flach mag.

    da kennt sich jemand aus aber weiss mal wieder nciht alles. nach der dreamcast(erste console die prgressive ausgeben konnte) war sogar schon die normale xbox in der lage HD auszugeben.

    desweiteren kennt man hd wenn du es so wilslt shcon seit 1994 denn beben 1 konnte mal shcon per open gl in 1280x1024 spielen. doch was bringen einem die freinsten linien wenn die texturen einfach crap sind?

    > Das einzige was ich in HD wirklich super finde,
    > sind Naturaufnahmen, da macht es Sinn, aber nicht
    > bei Filmen.

    und das zeigt das du entweder keine ahnung hast oder noch keinen echten film in hd gesehen hast! denn fakt ist auch filme profitieren immens von der weit höhren auflösung durch hd. an alle zweifler geht zu dem laden der scwheine billig ist oder zum geizschuppen dort kann man hd life sehen. ihr werdet merken das hd immer besser ist egal welches genre ihr schaut!

  17. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: Das Hurz 08.01.07 - 16:41

    thomas k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vancer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Einen Plasma TV? Bah, da sieht man das du
    > eben kein Ästhet bist und > es dir nun wirklich
    > nicht auf gute Bildqualität ankommen kann.
    >
    > Aber so ist es mit den Hypes: Dabeisein ist
    > alles!
    >
    > bildquali war mein hauptaugenmerk bei der
    > anschaffung und da du unqulifiziert bist hast du
    > dich nicht gefragt -> ist sein zimmer zu hell
    > für projektion/rückpros? warum kauft er sich kein
    > lcd der for 2 jahre so wie heute einem plasma in
    > allen belangen nachsteht?
    >
    > lol2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So isses nunmal in unserer Branche... wie
    > z.B. bei den DVD
    > Brennern:P
    > Da haben
    > auch alle geprollt mit ihren DVD-R Brenner oder
    > +RBrenner..
    > hab 4 Monate gewartet und mir
    > dann n +-RW Brenner geholt für die
    > Hälfte
    > des Geldes ^^
    > und so werden viele denken ..
    > also mach dir keine Hoffnung ;)
    >
    > leider habe ich nciht geprollt ich habe mich bloß
    > gefragt was leute die nicht mitredne brauchen
    > (weil alte röhre/was auch immer) sich fragen
    > stellen die sie garnicht betreffen! denn jeder der
    > ein hd fähiges gerät hat wird den sinn kennen!
    >
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1.) 4 Mio. Menschen in Deutschland können
    > weder lesen noch
    > schreiben...
    >
    > ja und es gibt menshcen wie mich die immer
    > absichtlich so schrottich posten damit
    > pseudolehrer wie du dich auch mal ganz stark
    > fühlen können.(dritter von dir aufgeführter
    > punkt)
    > dabei ist es tarnung denn ich passe meine
    > rechtschreibung dem mist an der hier gepostet wird
    > von leuten die mit HD 0 zu tun haben!
    >
    > > 2.) Ein 43" Display ist für eine normale
    > Wohnung viel zu groß.
    > Der Betrachtungsabstand
    > müsste hier 5 Meter betragen um nicht die
    >
    > Augen zu überanstrengen! Andernfalls kann das zu
    > Kurzsichtigkeit > führen, weshalb man auch
    > im Büro wenigstens einen Meter Abstand zum
    >
    > Bildschirm haben sollte, besser etwas mehr.
    >
    > für meine normale wohnung ist es nicht zu groß.
    > dein betrachtungsabstand von 5meter ist viel zu
    > pauschal von irgendwelchen seiten kopiert mein
    > lieber! es reicht shcon ab 2,5x
    > bildschirmdiagonale je nach auflösung des
    > pannels.
    > aber leider verfiehlst zweck der
    > diskussionsgrundlage.
    >
    > > 3.) Nach deiner Fähigkeit dich auszudrücken
    > zu urteilen, hast du mit > Sicherheit kein
    > Wohnzimmer dessen Seitenlänge > 5 Meter ist,
    > oder
    > die Berichterstattung über
    > Ausbildungsbetriebe, die keinen Nachwuchs >
    > finden, weil der, den es gibt, schlichtweg keine
    > Allgemeinbildung
    > und mangelnde Umgangsformen
    > hat, ist erfunden und unwahr.
    > Allerdings weiß
    > ich, dass die Bundeswehr momentan fleißig
    > "Personal" > einstellt, da Deutschland einen
    > permanenten Sitz im
    > UN-Sicherheitsrat
    > anstrebt und daher eine Mobilmachungszeit von
    > <=
    > 3Tagen erfüllen muss. Die bezahlen
    > natürlich gut, Kanonenfutter will > gefüttert
    > sein und Umgangsformen und sprachliche Kompetenzen
    > sind da > wohl eher zweitrangig, denn die Masse
    > der neuen Angestellten ist
    > bereits
    > statistisches Menschenmaterial.
    >
    > unwahr ist nur dein pauschal angegebener
    > betrachtunsabstand von 5m mehr auch nicht!
    > der zweite teil weicht mir zu sehr von der
    > diskussion ab. da denke ich an großen neid mit
    > deiner nachkriegs röhre s/w.
    >
    > > Aber Hey, HDTV ist oberwichtig und cool und
    > hip, denn dann kann man > auf 1920x1080
    > zuschauen, wie die Gletscher schmelzen, die halbe
    > Welt > im Meer versinkt und ein norwegischer
    > Sonnenuntergang bei 40°C im
    > Schatten
    > ausschaut, was in ca. 20 Jahren passieren dürfte.
    >
    > > Welchen Sinn hatte HD nochmal?
    >
    > sagte der niemand welcher nicht wusste was alles
    > an hd content in eu ausgestrahlt wird.
    >
    > sinn macht hd um weiterhin international nicht von
    > der bildfläche zu verschwinden denn sogar in
    > indien gibt es schon seit längerer zeit hidef.
    > außerdem werden sogar fürs ausland shcon seit
    > längerer zeit werbespots in hd aufgenommen und das
    > pal signal ist mit seinen 43 jahren einfach
    > nichtmehr zeitgerecht.
    >
    > EIN WEITERER SIND VON HD IST MERH SPASS ZU HABEN
    > DRUCH BESSERE BILDQUALI UND DEN BESITZERN VON
    > HD-FÄHIGEN/FULL-HD GERÄTEN MEHR GELD FÜR
    > HOCHWERTIGE TECHNIK AUSGEBEN ZU KÖNNEN!
    >

    *plonk*

  18. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: nichtAngemeldet 10.03.07 - 00:28

    thomas k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ike schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Moin!
    >
    > Mal ketzerisch gefragt: Was
    > bringen die HD-Filme
    > überhaupt? Wo stösst
    > eine gut erstellte DVD
    > wirklich an seine
    > Grenzen?
    >
    > Ich weiß auf alle Fälle, dass
    > ich bei meiner
    > Ausstattung (4:3
    > Röhrenfernseher mit 100 Hz und
    > Dolby Surround
    > 2.0) kein HD benötige. Und wenn mir
    > mal der
    > Fernseher krepiert, weiß ich heute schon,
    >
    > dass ich mir keinen neuen Fernseher mehr
    > kaufen
    > werde, sondern stattdessen DVB-T über
    > das 19
    > Zoll-TFT meines Desktoprechners nutzen
    > werde.
    >
    > Michael
    >
    > bei vielen hd-ready/full-hd gerät sehen die
    > meißten dvds schon echt grottig aus da dvd
    > auflösung 720x576 bei 4:3 und 1024x576 bei 19:9
    > nicht ganz an die auflösung dieser pannels
    > herankommt. die kleine version nämlich hd-ready
    > erfordert unter anderem mindestesn 720 zeilen und
    > diese sind immer progressiv! da der
    > normalverbraucher in der regel den dvd spieler
    > mit scart anschließt werden immer nur interlaced
    > signale übertragen. im klartext heißt das, werden
    > von den 720x576 nichtmal alle 576 zeilen
    > übertragen sondern 50 mal in der sekunde nur 2
    > halbbilder effektive auflösung ist dann also nur
    > 288 zeilen. besser wird es dann shcon wenn man die
    > möglichkeit per komponente anschließt. komponente
    > ist in der lage alle hd signale analog zu
    > übertragen. wenn dein dvd player nun progressive
    > scan unterstützt kannst du (vorausgesetzt dein
    > bildgeber läßt es zu) progressive ausgeben worasu
    > die volle auflösung der dvd resultiert.
    >
    > nun der nächste punkt eine dvd wo die dvd
    > "versagt". digital ist die dvd kann jedoch nur
    > über dvi oder hdmi digital ausgegeben werden, wenn
    > wir nun also einen dvd player analog über
    > fbas/s-video/scart/komponente anshcliessen haben
    > wir immer einen verlustbehafteten schritt nämlich
    > die digital analogwandlung.
    >
    > also kurz: analoge übertragung, niedrige
    > auflösung, analog digilalwandlung.


    Also wär sein Full Hd Panel per Scart anschließt der sollte wirklich gesteinigt werden :D Mal im Ernst was hier an Unwissen verbreitet wird ist wirklich ungeheurlich. Wer wirklich Interesse an dem Thema hat sollte sich in entsprechenden HI-FI, Beamer, Großbild Foren einlesen. Jeder der nicht grundsätzlich neues ablehnt dürfte danach einsehen, das HD wirklich was bringt und ne Röhre (Pal) dagegen echt arm aussieht. Die DVD hat für große Bilder einfach eine zu geringe Auflösung. Aber selbst bei nur nem Meter Diagonale ist HD deutlich sichtbar.
    Mal so nebenbei: HD analog übertragen ist so ne Sache... mag zwar zur Zeit in Einzelfällen gehen aber bald kann man das haken (HDCP). Abgesehen davon, wer Wert auf Qualität legt wird sicher auch digital zuspielen.
    Und zum Abstand, diese Pauschalaussagen sind wirklich Quatsch, bei Leinwänden gilt übrigens ein Faktor von Leinwandbreite*1,7 = Sitzabstand (wenn man beachtet das es hier um Breite nicht Diagonale geht und der Faktor bei HD oft noch wesentlich kleiner ist... nur mal zum Vergleich)
    Und wieso ist HD immer progressiv? Natürlich gibts auch z.B. 1080i was die Zuspielung angeht.
    Festzuhalten bleibt allerdings auch und damit gebe ich vielen hier wohl Recht. Für Ottonormalverbraucher ist es im Moment kein Thema. Für die Röhre reicht die DVD, HD Content ist nicht ausreichend vorhanden. Entsprechende Hardware kostet EINIGE Tausend Euro wenn man was vernünftiges haben will.
    P.S. 4:3 Geräte, achduje, unergonomisch fürs Augo ohne Ende und wenn man mal bedenkt wie groß der Anteil der schwarzen Balken im Bild ist... Cinemascope ist der wohl kommende Standard, bzw. heute schon gängig und das ist 21:9

  19. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: huahuahua 10.03.07 - 15:55

    > dir ist schon bewusst, dass es sich da um einen
    > fernsehstandard halten? da kann man nicht mal
    > "eben" etwas neues machen, weil die standards
    > länger halten müssen, als das beim computer der
    > fall ist. im pc bereich kann und darf mal was
    > "nur" 3 jahre aktuell sein und danach direkt
    > abgelöst werden. und nun frag mal deine eltern,
    > wie es denen gefällt, wenn die sich alle nase lang
    > auch "nur" einen neuen receiver fürs selber
    > programm kaufen dürfen? die leute regen sich ja
    > jetzt schon auf, weil die sich vor ein paar jahren
    > digigtalreceiver gekauft haben und nun neue
    > hd-receiver kaufen müssten. dann wird das richtig
    > spassig, wenn das alle naselange geschieht.
    >
    > und das mit der schummelpackung ist ansichtssache.
    > dann müsstes du ja 5:4 oder 1:1 das beste sein,
    > oder? nur mal so ne frage. aber da ja eh genug
    > 16:9 filme auf deiner 4:3 kiste mit dicken balken
    > laufen ist das ja eh egal, dann wird halt nur
    > schwarz an den stellen ausgefüllt. ;)
    >
    > grüße, Andreas

    Hi Andreas,

    sicherlich kann nicht alle Nase lang ein neuer TV-Standard ausgehoben werden - oder sollte hoffentlich nicht - allerdings wird es bis zu bezahlbaren 2048er-Fernsehern eh noch eine Weile brauchen. Dann ist genug Zeit vergangen, um die aktuellen Standards zu ersetzen.

    In eigener Sache: warum sollte ich bitte meine Eltern fragen?! Genauso gut könnte ich Deine Eltern fragen. Ich führe - und das nicht erst seit gestern - längst meinen eigenen Haushalt, habe Familie mit Kindern. Die Frage an meine Eltern darf also, wie ich glaube zu Gunsten meiner eigenen Meinung entfallen ;))

    Zur 16:9-Thematik: ja ja, hat die Film-Industrie fein eingefädelt: machen wir die Filme halt noch breiter, die Leute kaufen dann schon die 16:9-Geräte. Erlaube mir, meinen Standpunkt um ein paar Praxisbeispiele zu ergänzen:
    1: die Standfläche ist bei vielen Leuten in der Breite limitiert,
    durch Schränke, Tische, etc.
    damit würde das Ersetzen eines 4:3-Fernsehers durch ein ebenso
    breites 16:9-Gerät den Verlust von 25% Bildfläche und Pixel in
    der Höhe bedeuten!
    2: Will man nicht ausschließlich Kinofilme sehen, sondern tut man
    sich zusätzlich das "normale" Fernsehen an, so wird man schnell
    bemerken, wie viele 4:3-Sendungen doch ausgestrahlt werden.
    Nun mag ich ja bei Kinofilmen mit meinem 4:3-Gerät oben und unten
    jeweils den guten alten schwarzen Balken haben, doch stört dieser
    mich - vermutlich aus Gewohnheit - nicht im Geringsten.
    3: 16:9-Geräte können auch Balken! Jedenfalls, wenn man 4:3-Beiträge
    unverzerrt sehen will. Dann hat man nämlich die berühmten Balken
    nicht mehr unten und oben sondern jeweils an den Seiten des
    Fernsehbildes, wo sie auch oder sogar mehr stören. Vor allem bei
    Geräten, welche eine schlecht eingestellte Bildgeometrie haben
    und somit sogar schräge Ränder präsentieren.
    Weiterer Nachteil: bei 4:3-Inhalten wird das Bild, so man die
    Kiste auf 4:3 umschaltet, deutlich schmaler, als es das vorher auf
    einem ebenso breiten 4:3-Gerät hatte.
    4: Gut, wir reden übers Fernsehen, doch auch im PC-Bereich findet man
    ja leider immer mehr 16:9-Monitore. Wer hier ein 16:9-Gerät
    aufstellt verschenkt erst richtig Platz, es sei denn, er hat ein
    Pivot-fähiges Gerät. Denn wenn man mal die Filmeguckerei am PC
    als Nebensache betrachtet, dann wird man bald feststellen, dass
    beim "normalen" Arbeiten in der Bildhöhe einiges fehlt.
    Sicherlich ist da einiges an Subjektivität in meinen Ausführungen,
    doch wenn ich schon einen neuen Bildschirm kaufe, so möchte ich
    doch wenigstens eine A4-Seite im Hochformat lesbar darstellen
    können. Bei 16:9-Geräten passen zwar locker zwei A4-Seiten
    nebeneinander, doch sind diese bei gleicher Bilddiagonale der
    zu vergleichenden Geräte deutlich schlechter zu lesen, da bei
    gleicher Pixelgröße aufgrund der fehlenden Bildschirmhöhe viel
    kleiner dargestellt!

    Gruß, huahuahua

  20. Re: Welchen Sinn macht HD denn wirklich?

    Autor: huahuahua 10.03.07 - 15:58

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > huahuahua schrieb:
    >
    > > Abgesehen davon ist 16:9 eine der
    > geilsten
    > Schummelpackungen der letzten zehn
    > Jahre: weniger
    > Bildschirm für mehr Geld bei
    > gleicher
    > Standbreite!
    >
    > Ich bin genau anderer Meinung. Das 16:9 Bild passt
    > viel besser zum natürlichen Sichtfeld des Auges
    > und Filme werden heutzutage fast nur noch in 16:9
    > oder noch schmaler gedreht.
    >
    > Da ich fast nur Filme schaue bedeutet das, dass
    > ich auf einem 4:3 Fernseher konstant dicke Fette
    > Balken sehe und wenn ein Film noch schmaler als
    > 16:9 ist, dann wird mehr als die hälfte des
    > Bildschirm schwarz bleiben.
    > Falls ich doch mal was in 4:3 schauen will, geht
    > dabei weniger Platz verloren als umgekehrt.
    >
    > Früher oder später wird 4:3 aussterben und ich
    > hoffe eher früher als später. Das 4:3 Format ist
    > ein Relikt aus den Anfängen der Fernsehzeit ;-)
    >
    >


    Als reiner Filme-Gucker: OK
    Ansonsten: https://forum.golem.de/read.php?15211,824092,888536#msg-888536
    @Sichtfeld: im Kino OK, am Fernseher... nö!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. ITEOS, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Ãœberblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19