1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lockheed Martin: US-Militär…

Das ist schön

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 11:58

    Jetzt hat jeder seinen geilen Hyperschall-Gedönskram. Gut.

    Können wir uns jetzt wieder um drängendere Probleme kümmern? Wie zum Beispiel das Klima? Da sollte China schon aus blankem Eigeninteresse ganz vorne dabei sein, denn was passiert mit all den künstlichen Inseln, die man aufgeschüttet hat, um territorriale Ansprüche behaupten zu können? Richtig, die sind bald nicht mehr da, wenn der Meeresspiegel sogar nur ein wenig steigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.22 11:59 durch Muhaha.

  2. Re: Das ist schön

    Autor: Solarix 06.04.22 - 12:07

    Wobei die Amis da immer noch weit hintendran hängen.
    Erste erfolgreiche Tests mit Mach5 vs voll funktionsfähige Raketen mit Mach20.

    Um das mal (deutschlandtypisch^^) auf den berühmten Autovergleich runterzubrechen :D
    Fahrzeug mit 30km/h vs Fahrzeug mit 120km/h. Die 30km/h erreich ich auch mit dem Fahrrad

  3. Re: Das ist schön

    Autor: malguckn 06.04.22 - 12:16

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die Amis da immer noch weit hintendran hängen.
    > Erste erfolgreiche Tests mit Mach5 vs voll funktionsfähige Raketen mit
    > Mach20.
    >
    > Um das mal (deutschlandtypisch^^) auf den berühmten Autovergleich
    > runterzubrechen :D
    > Fahrzeug mit 30km/h vs Fahrzeug mit 120km/h. Die 30km/h erreich ich auch
    > mit dem Fahrrad

    Das wird sich zeigen, ich kann gerade nicht erkennen, dass die russische Armee den NATO-Streitkräften überlegen ist. Wenn "der Westen" weiterforscht, werden sie Russland definitiv überholen, die aufgrund der Sanktionen stark zurückfallen werden (und es bereits schon sind).

  4. Re: Das ist schön

    Autor: Sharra 06.04.22 - 12:16

    Und was bringt es, wenn die USA sowas haben, wir aber nicht? Richtig, nutzlos. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es uns absolut nichts bringt, sowas zu haben, wenn wir uns gegen diese Technik nicht verteidigen können, was deutlich wichtiger wäre.

    Und die russische Luftabwehr bekommt es heute schon nicht gebacken konventionelle Marschflugkörper abzufangen. Wozu also Hyperschallwaffen?

  5. Re: Das ist schön

    Autor: ayngush 06.04.22 - 12:30

    Dem Planeten an sich ist das scheiß egal, wie warm oder kalt er ist.
    Und die "intelligenten Bewohner" des Planeten wollen sich lieber alle mit Waffengewalt gegenseitig umbringen. Das Klima ist vollkommen irrelevant solange man sich mit Raketen auslöscht. So what?!

  6. Re: Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 12:37

    ayngush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Planeten an sich ist das scheiß egal, wie warm oder kalt er ist.
    > Und die "intelligenten Bewohner" des Planeten wollen sich lieber alle mit
    > Waffengewalt gegenseitig umbringen. Das Klima ist vollkommen irrelevant
    > solange man sich mit Raketen auslöscht. So what?!

    Solche Kommentare beantworte ich gerne mit dem Hinweis, dass derjenige Poster sich gerne sofort umbringen darf, wenn doch eh alles so sinnlos ist, aber ich bin heute höflich und verkneife mir das :)

  7. Re: Das ist schön

    Autor: malguckn 06.04.22 - 12:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bringt es, wenn die USA sowas haben, wir aber nicht? Richtig,
    > nutzlos. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es uns absolut nichts bringt,
    > sowas zu haben, wenn wir uns gegen diese Technik nicht verteidigen können,
    > was deutlich wichtiger wäre.

    Wer sagt, dass die Entwicklung von Hyperschallraketen nur dem Angriff dienen? Davon abgesehen kann die USA uns diese Raketen verkaufen oder aber Deutschland beteiligt sich an deren Entwicklung. Muss die dt. Politik nur mal den Hintern hochkriegen.

    > Und die russische Luftabwehr bekommt es heute schon nicht gebacken
    > konventionelle Marschflugkörper abzufangen. Wozu also Hyperschallwaffen?

    Um russische bzw. chin. Hyperschallraketen abwehren zu können? Derzeit scheint das mit den herkömmlichen Systemen nicht der Fall zu sein.

  8. Re: Das ist schön

    Autor: Eheran 06.04.22 - 12:48

    >Solche Kommentare beantworte ich gerne
    Verschwendete Lebenszeit. Wer nichtmal bis zur eigenen Nasenspitze denkt, dem hilft weder ein Vergleich noch so eine Aussage weiter.

  9. Re: Das ist schön

    Autor: Sharra 06.04.22 - 13:06

    Komisch. Ich war vor einer halben Stunde draussen. Keine Raketen, keine Maschinengewehre, und keine Ruinen. Tote waren auch keine auf den Straßen. Aber Klimawandel haben wir trotzdem.
    Klar erschießen sich irgendwo auf der Welt immer irgendwelche Leute. Aber alle anderen, die das nicht tun, leiden trotzdem unter dem Klimawandel.

    Ja, ich weiss, vergebene Liebesmüh. Du willst das nicht wahr haben, weil es deinen Komfort einschränken könnte.

  10. Re: Das ist schön

    Autor: schnedan 06.04.22 - 13:08

    das ist relativ...

    das Problem sind ja gar nicht die Mach20 hin zu bekommen - macht jeder Sprengkopf einer Interkontinentalrakete.
    erst mal:
    ~Mach6 --> tief fliegend
    Mach 20 --> hoch fliegend

    Bei Mach20:
    a.) Temperaturentwicklung vs. Steuerflächen --> schwierig
    b.) schnelle Kursänderung vs. auftretende Kräfte --> ist also eher ein nur wenig lenkbares Ding
    c.) Während die langsamen Mach6 Flugkörper Radiowellen schlucken (durch das umgebende Plasma), leuchten die Schnellen auf den Infrarotsatelliten wie Las Vegas bei Nacht, sind also leicht zu entdecken.
    Also hoch fliegend, schlecht steuerbar und leicht zu entdecken = gut abfangbar

    Ist also mehr Propaganda

  11. Re: Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 13:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Verschwendete Lebenszeit. Wer nichtmal bis zur eigenen Nasenspitze denkt,
    > dem hilft weder ein Vergleich noch so eine Aussage weiter.

    Auch wenn mir manchmal durchaus nach ähnlichen Reaktionen zu Mute ist, vor allem angesichts der Ignoranz so mancher meiner Mitmenschen, ja, es hilft nicht. Nichts wird dadurch besser.

  12. Re: Das ist schön

    Autor: Sharra 06.04.22 - 13:08

    Du wehrst keine Hyperschallraketen mit Hyperschallraketen ab. Zu unpräzise.
    Und wozu sollen die Dinger sonst dienen wenn nicht als Angriffswaffen? Zur Abschreckung, wenn man eh schon Atombomben hat, taugen sie nichts. Bei einem Atomraketenangriff brauchts keine Hyperschallwaffen. Da reichen weiter die "konventionellen".

  13. Re: Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 13:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da reichen
    > weiter die "konventionellen".

    Aktuell, ja.

    Da die Abwehrsysteme für herkömmliche ballistische Mittelstreckenraketen und sogar Artilleriegeschosse immer besser werden, dienen Hyperschallwaffen dazu diese Abwehr zu überwinden und wieder einen konventionellen Abschreckungsfaktor zu haben. Abschreckung ist nicht nur nucular.

  14. Re: Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 13:18

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also hoch fliegend, schlecht steuerbar und leicht zu entdecken = gut
    > abfangbar
    >
    > Ist also mehr Propaganda

    Verfolgt man die Mitteilungen des US-Verteidigungsministeriums zum Ukraine-Krieg, so scheint (!) man den Flug dieser beiden russischen Abschüsse verfolgt zu haben. So als Hinweis an die Russen: Wir sehen Euch!

    Gut, kann auch PsyOps sein, wo man versucht den Eindruck zu erwecken, man könne diese Waffen rechtzeitig genug entdecken. Werden wir auf absehbare Zeit wohl nicht erfahren, was hier der Fall war.

  15. Re: Das ist schön

    Autor: unbuntu 06.04.22 - 13:31

    Außer Atombomben hat Russland eigentlich gar nix zu bieten. Die sind auf dem Stand irgendwelcher ärmeren EU-Staaten. Rein zahlentechnisch hat Russland auch viele tausend Panzer. Davon aber die meisten verrostet auf diesem einen riesen Parkplatz und seit 30 Jahren nicht mehr im Einsatz.

    Alles andere ist nur Wischiwaschi wie diese zwei Armatas, die auf Paraden tollen Eindruck machen sollen. Russland war ja früher schon ein Blender, siehe "Angst vor der MiG-25", die sich dann im Nachhinein doch eher als Fehleinschätzung erwiesen hat.

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  16. Re: Das ist schön

    Autor: nixalsverdrussbit 06.04.22 - 13:35

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt hat jeder seinen geilen Hyperschall-Gedönskram. Gut.
    >
    > Können wir uns jetzt wieder um drängendere Probleme kümmern? Wie zum
    > Beispiel das Klima? Da sollte China schon aus blankem Eigeninteresse ganz
    > vorne dabei sein, denn was passiert mit all den künstlichen Inseln, die man
    > aufgeschüttet hat, um territorriale Ansprüche behaupten zu können? Richtig,
    > die sind bald nicht mehr da, wenn der Meeresspiegel sogar nur ein wenig
    > steigt.
    Angenommen Du wärst Ukrainer. Würdest Du dann auch das Klima als
    das drängensde Problem bezeichnen?

    Wenn der russische Adolf solche Waffen hat und diese ihm einen Vorteil verschaffen,
    bin ich sehr froh, wenn der Westen versucht gleichzuziehen.

  17. Re: Das ist schön

    Autor: MadCat_me 06.04.22 - 13:36

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die Amis da immer noch weit hintendran hängen.
    > Erste erfolgreiche Tests mit Mach5 vs voll funktionsfähige Raketen mit
    > Mach20.

    Das lässt sich nicht vergleichen, weil das unterschiedliche Waffensysteme sind. Avangard ist ein Hyperschallgleiter, der immer noch mit einer ICBM hochgeschossen werden muss, daher ist Mach 20 auch gar kein Problem.

    Kinzhal wird dagegen von einer MiG-31 in sehr größer Höhe bei Mach 3 abgeschossen und beschleunigt mittels Raketentriebwerken weiter. HAWC wird dagegen von einer B-52H unter Mach 1 gestartet, beschleunigt dann wahrscheinlich per Raketentriebwerk auf die nötige Geschwindigkeit, damit der SCRAM-Jet-Anbtrieb anspringen kann. Das ist technisch um einiges herausfordernder, aber auch besser, weil als Startplattform ein normales Flugzeug reicht, das nicht überschallfähig sein muss.

    Man kann das schon etwas mit dem Space Race vergleichen. Die Sowjets mögen schneller oben gewesen sein, aber technisch waren die Vostoks im Vergleich zur Mercury recht primitiv.

  18. Re: Das ist schön

    Autor: Datalog 06.04.22 - 13:49

    "Vor allem vor dem Hintergrund, dass es uns absolut nichts bringt, sowas zu haben, wenn wir uns gegen diese Technik nicht verteidigen können, was deutlich wichtiger wäre."

    Wie viele von diesen teuren Waffen kann Russland produzieren und ist dann auch noch bereit sie einzusetzen = zu verbrauchen?

    Will sagen: Gerade der Angriff auf die Ukraine zeigt doch, dass das Spielzeug zum Angeben ist und maximal noch für sehr spezielle Ziele eingesetzt wird (Kommandozentralen, aber auch nur theoretisch bisher). 99% des Angriffs läuft über Manpower und billiges Wegwerfmaterial.

  19. Re: Das ist schön

    Autor: Muhaha 06.04.22 - 13:53

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alles andere ist nur Wischiwaschi wie diese zwei Armatas, die auf Paraden
    > tollen Eindruck machen sollen. Russland war ja früher schon ein Blender,
    > siehe "Angst vor der MiG-25", die sich dann im Nachhinein doch eher als
    > Fehleinschätzung erwiesen hat.

    Die Mig-25 war kein schlechtes Flugzeug, um es mal sehr höflich auszudrücken. Die neuen 5th-Generation-MIGs weisen beeindruckende Flugleistungen auf. Doch das alles hilft natürlich nix, wenn man a) nicht genug Geld hat um genug dieser Modelle zu bauen und b) erst recht nicht genug Geld hat, um die Piloten entsprechend zu trainieren. Man weiß, dass die russischen Piloten nur einen Bruchteil der Flugstunden ihrer westlichen Kollegen haben. Dementsprechend kann man auch nicht das Potential dieser Maschinen erschliessen.

    Syrien zählt auch nicht, weil die russische Luftwaffe hier quasi widerstandlos bombardieren kann, weil die syrischen Rebellen nichts haben, was man eine Luftabwehr nennen könnte.

    Und der integrierte Einsatz verschiedener Waffengattungen, das operationelle Zusammenspiel von Heer, Artillerie und Luftwaffe beherrscht das russische Militär, wie man jetzt weiß, so gut wie gar nicht. Weil die Offiziere nicht ausreichend dafür ausgebildet sind und die Mannschaften schon gleich gar nicht.

    Da nützen beindruckende Waffensysteme gar nichts, wenn man sie nicht richtig einsetzen kann. Und um das zu ändern, benötigt Russland ein komplett anderes Militär. Was aber nicht geht, weil die Putin'sche Kleptokratie kein fähiges,kompetentes Militär gebrauchen kann. Zu gefährlich, zu groß die Gefahr, dass ein erneuter Putsch (wie damals bei Gorbatchev) diesmal Erfolg hat.

  20. Re: Das ist schön

    Autor: ayngush 06.04.22 - 14:19

    Mein Komfort wird durch US-Hyperschallwaffen nicht weniger eingeschränkt wie durch die offene Drohung mit einen Atomkrieg durch Putin.

    Klimawandel ist jedoch etwas, was den Kriegsgeschehen in der Ukraine hinten anstehen muss. Ich glaube viele hier kapieren einfach nicht, dass das kein kleines Scharmüzel wie in Jemen ist, was da in der Ukraine stattfindet.
    Das müssen die Protestler, die bei jedem zweiten Akt den Klimawandel erwähnen verstehen lernen. Sicherheit ein ein Grundbedürfnis, Wetter bei uns (auch mit Klimawandel, der eh nicht gestoppt wird, weil schau dir die Welt doch mal an) ist schlichtweg Komfort.
    Ob in Zentralafrika in 20 Jahren wegen des Klimawandels kein Mensch mehr überleben kann spielt keine Rolle, wenn wegen des Krieges in einem Jahr die davon potentiell Betroffenen alle verhungert sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.22 14:25 durch ayngush.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  3. Java and C++ Software Developer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis ca. 690€)
  2. 77,90€ (Vergleichspreis 97,56€ + Lieferzeit oder für 109,98€ sofort lieferbar)
  3. 67,90€ (Vergleichspreis 74€)
  4. (u. a. Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse, Greenland, Der Diktator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener


    Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
    Spieleentwicklung
    Editorial trifft Engine bei Ubisoft

    Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
    Von Peter Steinlechner


      Fairness am Arbeitsplatz: Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit
      Fairness am Arbeitsplatz
      "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"

      Faire Firmen finden und binden leichter IT-Fachkräfte als unfaire. Was aber ist fair?, haben wir eine Wirtschaftsexpertin gefragt.
      Ein Interview von Peter Ilg

      1. Impostor-Syndrom Hochstapler wider Willen
      2. 1 Milliarde US-Dollar Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
      3. Hybride Arbeit Das Schlechteste aus zwei Welten?