1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Nio baut…

Kostenvergleich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kostenvergleich?

    Autor: henry86 06.04.22 - 18:17

    Gibt es Aussagen, was das am Ende kostet?

    Auch der Akkuwechsel dauert ja länger als das Tanken. Außerdem stellt sich die Frage, wie einfach das von statten geht.

    Und am Ende braucht man 5 min statt 18 bis 30 min.

    Aber die 18 bis 30 min kann ich gut für eine Pause nutzen. Mal aufs Klo gehen, was essen oder einfach die Beine vertreten.

    Bei den fünf Minuten kann ich das nicht und muss warten.

    Hab irgendwo meine Zweifel, dass das wirklich bei vielen ankommt.

  2. Re: Kostenvergleich?

    Autor: knabba 06.04.22 - 18:34

    henry86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Aussagen, was das am Ende kostet?
    >
    > Auch der Akkuwechsel dauert ja länger als das Tanken. Außerdem stellt sich
    > die Frage, wie einfach das von statten geht.
    >
    > Und am Ende braucht man 5 min statt 18 bis 30 min.
    >
    > Aber die 18 bis 30 min kann ich gut für eine Pause nutzen. Mal aufs Klo
    > gehen, was essen oder einfach die Beine vertreten.
    >
    > Bei den fünf Minuten kann ich das nicht und muss warten.
    >
    > Hab irgendwo meine Zweifel, dass das wirklich bei vielen ankommt.
    Länger? Wenn man keine Tankstelle hat wo man an der Säule bezahlt dann sicher nicht länger.

  3. Re: Kostenvergleich?

    Autor: MCCornholio 06.04.22 - 18:37

    Alles was länger als 5 Millisekunden dauern ist also zu lange? Sag doch einfach das Du Elektro Autos hasst

  4. Re: Kostenvergleich?

    Autor: Sharra 06.04.22 - 19:32

    In Großstädten dauert es sehr oft deutlich länger als 5 Minuten.
    Du stehst erst mal, bis du an die Zapfsäule kannst, dann tankst du je nachdem wie groß dein Tank ist 2-3 Minuten, und dann gehts ans Bezahlen, was bei weitem nicht jede Tanke an der Zapfsäule anbietet. Und wenns doof läuft stehen da nochmal 5 Leute vor dir.

  5. Re: Kostenvergleich?

    Autor: chefin 07.04.22 - 07:30

    henry86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Aussagen, was das am Ende kostet?
    >
    > Auch der Akkuwechsel dauert ja länger als das Tanken. Außerdem stellt sich
    > die Frage, wie einfach das von statten geht.
    >
    > Und am Ende braucht man 5 min statt 18 bis 30 min.
    >
    > Aber die 18 bis 30 min kann ich gut für eine Pause nutzen. Mal aufs Klo
    > gehen, was essen oder einfach die Beine vertreten.
    >
    > Bei den fünf Minuten kann ich das nicht und muss warten.
    >
    > Hab irgendwo meine Zweifel, dass das wirklich bei vielen ankommt.

    Nun, es wird definitiv mehr kosten. Deutlich mehr. Den neben dem Akkuverschleiss und den Stromkosten muss man auch die Station selbst und die Kosten für Reserveakkus rechnen. Wenn in der Station 5 Akkus rumliegen, liegen da 100.000 Euro und bringen keinen Profit. Das wird dann ebenfalls mit aufgeschlagen. Den im Gegensatz zu Sparbuchzinsen sind die Kreditzinsen nicht auf Null. Die müssen ebenfalls gezahlt werden

    Die Zeit mag einigen Kunden wichtig genug dafür sein, aber die breite Masse wird das nicht nutzen.

  6. Re: Kostenvergleich?

    Autor: Oekotex 07.04.22 - 08:14

    henry86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und am Ende braucht man 5 min statt 18 bis 30 min.
    > Aber die 18 bis 30 min kann ich gut für eine Pause nutzen. Mal aufs Klo
    > gehen, was essen oder einfach die Beine vertreten.
    > Bei den fünf Minuten kann ich das nicht und muss warten.

    Warum sollte das Dingen nur an Rastplätzen mit Bewirtung und Luxus-Lokus stehen? Warum nicht an Rastplätzen, die heute keine Burgerbude haben und (wenn überhaupt) nur so ein Siffklo? Oder mal ganz verrückt: In der Stadt, damit auch Laternenparker realistische Möglichkeiten haben E-Mobilität zu nutzen?

    Und wenn dann 5 Minuten oder 10 Minuten warten ein Problem sind, dann haben wir endlich die wirklichen Probleme der E-Mobilität hinter und gelassen und dürfen uns freuen.

  7. Re: Kostenvergleich?

    Autor: Oekotex 07.04.22 - 08:19

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, es wird definitiv mehr kosten. Deutlich mehr. Den neben dem
    > Akkuverschleiss und den Stromkosten muss man auch die Station selbst und
    > die Kosten für Reserveakkus rechnen. Wenn in der Station 5 Akkus rumliegen,
    > liegen da 100.000 Euro und bringen keinen Profit. Das wird dann ebenfalls
    > mit aufgeschlagen. Den im Gegensatz zu Sparbuchzinsen sind die Kreditzinsen
    > nicht auf Null. Die müssen ebenfalls gezahlt werden
    >
    > Die Zeit mag einigen Kunden wichtig genug dafür sein, aber die breite Masse
    > wird das nicht nutzen.


    Du lässt dabei zwei wichtige Punkte vollkommen unberücksichtigt:
    1. ist so ein Wechselakku ein Verkaufsargument (zumindest solange ihn nicht alle anbieten) und
    2. haben viele Menschen gar keine echte Alternative, weil es wohnortnahe Lademöglichkeiten nicht oder in lächerlicher Anzahl gibt.

    Ich würde sogar noch ein Argument einbringen wollen:
    Wenn das gut funktioniert, dann könnten andere Hersteller daran teilhaben wollen.

  8. Re: Kostenvergleich?

    Autor: Paule 08.04.22 - 10:27

    Sharra schrieb:
    ----------------------------------------------------
    > ... Und wenns doof läuft stehen da nochmal
    > 5 Leute vor dir.

    Oder halt 2 Wagen vor Dir an der Akku Tauschstation, was dann auch 10 Minuten zusätzlich bedeutet.

    Ich würde eher davon ausgehen, dass es im Schnitt ungefähr so lange dauert wie ein Tankvorgang und somit sehr praxistauglich ist.

    Allerdings ist offen ob der Kunde für den Komfortvorteil einen entsprechenden Aufpreis zu herkömmlichen Schnelladern zahlen darf.

    > haben viele Menschen gar keine echte Alternative,
    > weil es wohnortnahe Lademöglichkeiten nicht oder
    > in lächerlicher Anzahl gibt.

    Auch bei dem System wird der Preis dafür deutlich oberhalb einer Lademöglichkeit daheim zum Haustarif sein. Somit bleibt auch hier der Kostennachteil für alle die keinen festen Stellplatz mit Lademöglichkeit zur Verfügung haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Trainee (m/w/d) Informatik
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  3. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
  4. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gartenschlauch, Gartenpumpe, Schlauchtrommel)
  2. (u. a. MacBook Pro M1 Pro 14,2" 16GB 512GB SSD für 1.929€ statt 2.249€)
  3. (u. a. Moonfall UHD für 22,97€, Iron Man Trilogie BD-R für 9,97€)
  4. (u. a. Monitore, Mainboards, Grafikkarten, SSD, RAM)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de