1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Teslas…

Es geht nicht um Tesla!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Es geht nicht um Tesla!

    Autor: FutureEnergy 08.04.22 - 23:57

    Das Einzige, was wirklich zählt steht im Satz:

    "Allen gemeinsam ist, dass sie den knappen Rohstoffen aus dem Weg gehen, die derzeit zu Preisanstiegen führen und die Produktionskapazitäten von Lithium-Ionen-Akkus über Jahre begrenzen werden."

    Wenn wir es können, dann müssen wir weg von den "knappen Rohstoffen"! Warum? Weil sie einer der wichtigsten Treiber für Kriege und Not sind und sein werden!

    Machen wir uns nichts vor: die Welt ist verteilt - politisch wie ökonomisch. Und wir stehen an einer Weggabelung: alles wie immer (Hauptsache Billig und "endloses Wachstum" ha ha... ... *genervt*) oder endlich anders! Egal in welchen Bereich: Sackgassen müssen identifiziert und schneller als in der Vergangenheit dicht gemacht werden, BEVOR die Preise offensichtlich explodieren. Offensichtlich knappe bzw. knapp zu erntende Güter müssen teuer sein, BEVOR sie zu knapp sind. Das würde endlich mal Cradle-to-Cradle befördern!

    Und machen wir uns nichts vor: die Verteilungsproblematik wird in den nächsten Jahren noch größer werden. Jeder auf der Welt will ein Smartphone etc.

    Wenn wir nicht zwischen Pest (Klimakatastrophe) und Cholera (RessourcenVerteilungsProblematik) krepieren wollten, dann müssen JETZT Ideen her! Soll die UNO globale Hackathons oder sonst was aufsetzen, um Ideen zu entwickeln UND diese auf Machbarkeit testen. Letzteres schaffen die schlauen Ökonomen an den Unis nicht! Ok, sie denken wenigstens darüber nach, aber vor der Prüfung der Machbarkeit hört es auf. Da kommt die Wirtschaft und sagt "Bäh, geht nicht, zu teuer, will ich nicht!" (Wie der Typ gestern bei Illner - ekelhaft!). Wir brauchen mehr Visionäre in Wissenschaft, Politik und Wirtschaft! Die sollen Urteile iterative Planspiele machen und in der Realität probieren!

    Ich würde der UNO, wem auch immer 20% meines Gehalts abdrücken - ohne wenn und aber!

    An alle die, denen es offensichtlich gut geht: Gerade steht UNSERE Zukunft auf dem Spiel! Nix DomRep und neuen 5er kaufen. Wir müssen uns helfen und denen, die nichts haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Management-Trainee IT (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  2. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. ab 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Exoskelette: Wettlauf der Supersoldaten
Exoskelette
Wettlauf der Supersoldaten

Das Militär in den USA, China oder auch Deutschland nutzt motorisierte Außenskelette in der Logistik. Russland soll sie schon im Krieg erprobt haben.
Von Matthias Monroy


    Tipps für die Browser-Konsole: Viel mehr als nur ein Log
    Tipps für die Browser-Konsole
    Viel mehr als nur ein Log

    Mit der Browser-Konsole lassen sich Informationen von Skripten loggen - aber noch viel mehr. Hier einige Tipps zur besseren Nutzung dieses Werkzeuges.
    Eine Anleitung von Christian Heilmann

    1. IT-Jobs Bullshit-Titel DevOps Engineer?
    2. Cloud Hoster Heroku beendet kostenfreies Hosting
    3. Informatik Githubs Copilot könnte Programmierausbildung unterminieren

    Mitarbeiterbewertung in der IT: Fair ist schwer
    Mitarbeiterbewertung in der IT
    Fair ist schwer

    Wie die Bewertung eines Mitarbeiters ausfällt, hängt allein von der Führungskraft ab. Die Gefahr einer unfairen Beurteilung ist hoch.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
    2. Arbeit in der IT Depression vorprogrammiert
    3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück